Feuchtigkeit im Kühlschrank, was nu?

 

:huh: Hi - kann mir jemand einen Hinweis/Tipp geben, warum es in meinem Kühlschrank immer so feucht ist?
Trotz trocken wischen, Tür nicht lange auf lassen, Sachen abkühlen lassen, machste die Tür auf, sind die Sachen beschlagen! :angry: Langsam nervt mich das!
Das Phänomen tritt erst seit ca.zwei Jahren auf. Liegst's an der schwülen Kölner Luft?
Vielleicht weiß ja jemand woher das kommt und was man dagegen machen kann?!

Gruß, Dobby :(

Bearbeitet von Dobby am 23.07.2004 10:43:23


durch die hohe luftfeuchtigkeit der warmen luft, welche durch den kühlschrank abgekühlt wird. gleiches wie bei regenwolken.


Tja, aber kann man irgendwas dagegen machen? Hatte ich ja früher nicht.

Hat noch jemand das Problem??? :(


Je kälter die Luft, d.h. der Kühlschrank innen, desto mehr Feuchtigkeit kondensiert aus der nachgeströmten warmen Luft.

Check erst mal folgendes:

- Ist der Kühlschrank wirklich dicht?
- Ist der nicht zu kalt eingestellt?

Als Abhilfe kannst du auch einen Teller mit viel Salz drauf in den Kühlschrank stellen. Das Salz saugt die Feuchtigkeit aus der Luft, bevor sie kondensiert. Du musst es dann natürlich regelmässig erneuern - auch nicht grad ideal.

Ich tippe aber auf kaputte Türdichtung oder verzogene Tür oder so, so dass er undicht ist und ständig warme Luft nachströmt.

Gruss, Q


Hm - an eine undichte Tür habe ich noch gar nicht gedacht! <_<
Ich werde das mal genauer nachsehen - wäre natürlich möglich, weil der Gute schon ein paar Jahre alt ist...Zu kalt kann er eigentlich nicht sein, weil er immer auf der mittleren Temperatur steht.
Aber das mit der Undichte ist ein guter Hinweis, dem ich mal nach gehen werde.
Danke für den Tipp!! :)
Dobby

Bearbeitet von Dobby am 28.07.2004 10:10:29


Überprüf doch auch mal den Abfluß im Kühlschrank. Normalerweise ist innen an der Rückwand, dort wo die Gemüseschale endet, ein Loch, durch welches das Kondenswasser abfließen kann. Reinige dieses Loch mal mit einem Q-Tip. Manchmal setzen sich dort Reste von Kondenswasser fest und verstopfen das Loch, ohne dass man es merkt. Wenn das passiert, kann das Wasser nicht mehr abfließen, und es wird zuviel Feuchtigkeit im Kühlschrank produziert, die zu Schimmel führt.

Cahuita10


Hallo zusammen,

ich habe seit einigen Monaten auch Feuchtigkeit im Kühlschrank bzw. auf den Lebensmitteln..sogar bei denen die noch verschweißt sind (innen Tropfen auf der Wurst /Käse)!

Musste deswegen schon viele Lebensmittel weg schmeißen, mein Kühlschrank ist jetzt 12 Jahre alt, kann er vielleicht kaputt sein?

Dichtungen etc. sind in Ordnung!

Hat das jemand schon mal gehabt?

Das mit dem Salz werde ich jedoch mal ausprobieren, vielleicht klappt es ja in meinem Fall auch!?

Gruß JenLouKa


Ich hatte das gleiche Problem. Der Kühlschrank entwickelte sich zur Tropfsteinhöhle. Täglich musste ich die Decke abwischen und alles tropfte auf die Sachen, echt total nervig.
Bis ich geschnallt habe das unser Türscharnier ausgeschlagen ist. Jetzt muss man nach jedem Öffnen die Tür fest mit dem Fuß an einer Ecke zudrücken, dann rastet sie wieder ein. Ist schon Gewohnheit geworden.
Seit dem tropft nix mehr !. Aber nächstes Jahr wird, denke ich ein Neuer fällig.


Wenn wir shon beim Thema sind. Meine Mutter hat ne Tiefkühltruhe in der Küche, die seit beginn an immer recht freucht von innen war. Nun hat die Messung (leider nicht separat) ergeben, das der Kühlschrank plus Kühltruhe etwa 1000kWh/Jahr benötigen oops - also ziemlich viel. Eine Kühltruhe alleine in dieser grösse heute braucht etwa 160kWh/Jahr.

Also, werden wir demnächst das Gerät (oder beide) austauschen. Alte Geräte gehören wirklich ausgetauscht. Auch wenn man sie ausgewohnheit mit dem Fuss tritt :P Das sparrt wirklich Geld und Nerven.


Jetzt wo es so heiss ist,schwitzt mein Kühlschrank jeden morgen.
Am Abend, wenns kühler wird ist er wieder trocken. Muss die
Türe mal kontrollieren. Das sollte ja nicht sein, finde ich. Es ist ja ein Kühl-
schrank und kein Mensch!! rofl

risiko

Bearbeitet von risiko am 28.08.2009 01:21:28


Thema wird von 0 Benutzer(n) gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder: