Kopfläuse

In: Kinder
Zitat (Aquatouch, 17.07.2008)
Nach Infecto pedicul spazierten die Läuse immer noch auf dem Kopf. Und das nach 50 Minuten Einwirkzeit.

*aquavollzustimm*
Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht! Meine Läuse und die von Töchterchen haben nach dem Zeugs gelechzt! -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Besser spaet als nie, ich hab noch zwei sachen eben ergooglet :)

Der von mir lange gesuchte beitrag aus dem amerikanischen forum: natuerliche lausentfernung auf englisch nach dem KLICK

Olivenoel , in etwa bis in die mitte scrollen, da kommt ein langer englischsprachiger beitrag und danach die uebersetzung/ Weiter unten gibts noch links zu oekotest-tests von laeusemitteln :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ein kleiner tip für alle mamas die kinder mit hellen haaren haben und die nissen nicht sehen (so wie ich) billiges buntes haargel ich nehme immer blau oder grün den kopf mit einsumpfen haare fönen die nisse fangen an zu leuchten! :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hilfe, nun hat es uns auch erwischt.
und das direkt nach den Ferien. Wir haben gestern Abend beim Haareföhnen die Läuse entdeckt, ich denke wir haben alle erwischt, aber die Nissen sitzen halt noch sehr energisch an den Haaren fest.
Wir haben gleich einen Termin beim Arzt.

Git es noch ander Mittel als die üblich aus der Apo.
Denn ich möchte die Dinger so schnell es geht wieder loswerden.

Wer hat ein Hausmittelchen für uns :trösten:

Vielen Dank

Schleckermaus
Gefällt dir dieser Beitrag?
Edit : Ups, da hat schon jemand die Läuse verknüpft ... B)

Bearbeitet von Nightwish am 13.10.2008 08:37:10
Gefällt dir dieser Beitrag?
nach einem "Läusesommer" mit drei mal wiederkehrendem Befall meine persönliche Erfahrung:

Nur die Mittel aus der Apotheke helfen. Also "Goldgeist" und "Infektopedicul"
Wende sie alle 4 Tage an (nicht, wie auf der Packung angegeben alle 7 Tage). Nach der 4. Behandlung bist du die Läuse los.
Jedes Oberbekleidungsstück, daß du nicht bei 60 Grad waschen kannst, vor dem Waschen über Nacht in die Tiefkühltruhe.
Die Jacken, die ihr täglich tragt, auch über Nacht in die Truhe.

Wir haben Nachts mit dem Kopf auf Handtüchern oder Bettlaken geschlafen, die wir extra über das Kopfkissen gelegt haben, und täglich gewechselt haben. Die gesamte Bettwäsche habe ich immer am Tag der Behandlung mit dem Medikament gewechselt.

Diese Methode hat bei der Person mit dem stärksten Läusebefall auf Anhieb geholfen.

Gruß,
MEike
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo...
gestern ereilte mich die frohe Botschaft, dass mein Sohn Läuse hat.
Er hat unglaublich viele, dicke und vor allem lange Haare (er ist 13 und das ist halt IN).
Die Haare gehen bis auf die Schulter.
Nun bin ich der Meinung, dass die Haare ab müssen.
Mit ihm diskutiere ich eigentlich nicht wirklich, auch wenn es mir für ihn echt leid tut, aber sie wachsen ja wieder.
Aber die Diskussion bzgl. der Haarfrage mit seinem Vater (meinem Ex-Mann) ist unerträglich.
Als er mir das mitteilte fand er das anscheinend unglaublich lustig und als ich Eigentlicher Punkt.... was ist in Euren Augen besser? Haare ab oder spielt das keine Rolle?

Dann gleich noch eine Frage:
Ich habe hier von GITTI 2810 folgendes gelesen:

"versuch es mit färben das hilft

auch die vom gesundheitsamt wahren hell auf begeistert"

Das verstehe ich nicht ganz. Könnte mir das jemand erklären? Wär für jede Hilfe dankbar.

Lieben Dank, KaRa...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Vor Jahren hatte ich im Kiga auch ein Mädchen das hatte immer Läuse. Die Maus hatte tolle lockige Haare. Die Mutter hat dann aus lauter Verzweiflung der Kleinen die Haare gefärbt. Natürlich im Ton ihrer Naturhaarfarbe so dass es auch nicht auffiel. Ab dem Moment hatte sie Ruhe. Und alle Erzieherinnen haben dann vorbeugend :D Haare gefärbt. :lol:

Bearbeitet von Renate54 am 18.12.2008 13:06:16
Gefällt dir dieser Beitrag?
Um Gottes Willen, das würde ich niemals machen. Im letzten Öko-Testheft wurden die Farben aller möglichen Firmen getestet. Die besten Urteile waren mangelhaft. Ob ich mir das als Erwachsener antue, steht auf einem anderen Blatt, aber auf Kinderhaaren und -haut hat das Zeugs nichts verloren.

Nochmal mein Geheimtip: Paranix aus der Apotheke. Es tötet die Viecher mechanisch und sie können nicht immun gegen das Gift werden. Und kämmem, kämmen und nochmals kämmen.

Und natürlich alle Sachen gut durchwaschen!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Kopfläuse sind ein Thema, da schüttelts mich :blink: und ich bin froh, dass meine Jungs mir bisher wenigstens das erspart haben !! :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ Heiabutzi

Hab ja auch nicht gesagt dass sie es machen soll. ;) Ich hätte es bei meinen Kindern auch nicht gemacht. Aber sie wusste sich echt keinen Rat mehr.

Kara hat nach Gittis Tipp mit dem färben gefragt. Und ne Antwort bekommen! :D

Bearbeitet von Renate54 am 18.12.2008 13:40:18
Gefällt dir dieser Beitrag?
Schon verstanden. :blumen: Ich habe das nur schon des Öfteren gehört, daß einige das machen. Mir hat das auch schon mal eine Frau geraten, als meien Tochter ständig und immer wieder mit Läusen nach Hause kam. Und als ich dann kürzlich das Testheft in den Händen hielt, habe ich gedacht: Gottseidank hast Du`s nicht getan!


Im Übrigen: Ich hatte eine Kollegin, die hat sich auch regelmäßig die Haare gefärbt und war trotzdem so manches Mal verlaust. ;) Also, das sichere Heilmittel ist die Färberei, glaube ich, nicht. :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Heiabutzi, 18.12.2008)


Nochmal mein Geheimtip: Paranix aus der Apotheke. Es tötet die Viecher mechanisch und sie können nicht immun gegen das Gift werden. Und kämmem, kämmen und nochmals kämmen.

Und natürlich alle Sachen gut durchwaschen!!!

Lieben Dank....
das Mittelchen hab ich mir gleich aufgeschrieben.
Hört sich nämlich sinnvoll an.

KaRa....
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Renate54, 18.12.2008)
Vor Jahren hatte ich im Kiga auch ein Mädchen das hatte immer Läuse. Die Maus hatte tolle lockige Haare. Die Mutter hat dann aus lauter Verzweiflung der Kleinen die Haare gefärbt. Natürlich im Ton ihrer Naturhaarfarbe so dass es auch nicht auffiel. Ab dem Moment hatte sie Ruhe. Und alle Erzieherinnen haben dann vorbeugend :D Haare gefärbt. :lol:

Dir auch lieben Dank für die Erklärung.
Ich denke der erste Weg ist der Friseur, aber eben einfach kurz!
Hey.... ich bin gefärbt.... da bin ich ja auf der sicheren Seite... haha!
Ist verrückt.... jedesmal wenn ich darüber nachdenke oder wie jetzt schreibe, fängt es an zu jucken.... Brrrrrrrrrrrrr.....

KaRa...
Gefällt dir dieser Beitrag?
meine Tochter hatte von der letzten Klassenfahrt diese lieben Tierchen mitgebracht , Haare abschneiden wollte wir beide nicht (sie hat die Haare bis zum Po gehabt) , daher hab ich mir in der Apotheke das Mosquito Läuseshampoo geholt da es auf natürliche Weise wirkt (ätherische Öle) ... bei uns hat es wunderbar geholfen !! In der Packung ist auch ein Läusekamm enthalten , damit hab ich dann die Haare täglich ausgekämmt .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeanette, 18.12.2008)
meine Tochter hatte von der letzten Klassenfahrt diese lieben Tierchen mitgebracht , Haare abschneiden wollte wir beide nicht (sie hat die Haare bis zum Po gehabt) , daher hab ich mir in der Apotheke das Mosquito Läuseshampoo geholt da es auf natürliche Weise wirkt (ätherische Öle) ... bei uns hat es wunderbar geholfen !! In der Packung ist auch ein Läusekamm enthalten , damit hab ich dann die Haare täglich ausgekämmt .

Hallo...
Von diesem Mosquito-Shampoo habe ich auch eben gelesen.
Werd ich wohl nochmal zur Apotheke müssen.
Und was das alles ein Geld kostet. Gut dass die Weihnachtsgeschenke schon im Sack sind. ;)

Lieben Dank, KaRa...
Gefällt dir dieser Beitrag?
nach dem haarewaschen die haare mit Essig auspülen und ein in Essigmischung ( 3 Kaffebecherwasser+1Becher Essig) getränktes Handtuch über den kopf und 60 min einwirken lassen.
Der Essig bewirkt das sich der "klebstoff" von den Nissen( falls vorhanden) löst und die auch mit verschwinden beim kämmen.
Ich musste damals sogar ins KH weil die Hautärtzin bei meinen Läusen nimmer weiter wußte.
ich hatte damals Jacutin als Mittel gegen die Viecher
Gefällt dir dieser Beitrag?
für kinder bekommt man das lause zeug doch auf rezäpt,das ist zwar nicht angenem deswegen zum arzt zu gehen,aber das lausi zeug ist ja so teuer.liebe grüße steffy
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bei uns ist es schon 7 Jahre her, aber es war furchtbar. Es fängt auch gleich an zu jucken, wenn man von Läusen nur liest. Ich hatte einige Zeit nach unserer Goldgeist forte-Behandlung (stinkt zwar, half aber nach der zweiten Anwendung) bei der Hobbythek einen Tipp gesehen, Niemöl. Schaut mal da:
http://www.jean-puetz-produkte.de/news/news_kopflaus.php

Viel Glück
Gefällt dir dieser Beitrag?
Heute 15 tage nach dem dicken befall bei meinen Mädels musste ich bei meiner jüngsten (3jahre) wieder 4 läuse auf dem Kopf wuseln sehen grummel....sofort griff ich zum nissenkamm habe die viecher rausgeholt und kaputt gedrückt...
Dann der griff zum INFECTOPEDICUL,ich werd wahnsinnig...
Den grossen Läusebefall hatten wir am 23.2. da habe ich wer weiss nicht wieviele Läuse vom Kopf meiner kleinen runtergeholt,gott sei dank sind meine mädels hellblond und habe die läuse sofort sehen können...nachdem ich eine woche lang den kampf gegen diese mistviecher aufgenommen habe habe ich gedacht ich hätte es geschafft...Waren am 27.3. beim kinderarzt und beide waren Läuse und nissenfrei sogar das attest bekommen....am 3.4. erneut INFECTOPEDICUL drauf getan weil laut packungsbeilage ratsam und heute der schock.
Ich bin am ende meiner Kräfte und langsam keine lust mehr.Ich habe mich heute morgen hier durchgelesen und hätte da ein paar Fragen.
Was kann ich noch alles tun,ausser das Standartprozedere,wäsche waschen und Köpfe 3 mal täglich untersuchen,die stofftiere sind noch immer in säcken im
Habe vorhin gelesen das Haara färben hilft.Ich meine eine neue Haarfarbe wollte ich schon lange haben und würde meiner grossen gern eine Tönung reintun,meine frage wäre da reicht eine Tönung oder muss es eine Färbung sein.?!

Habe grad festgestellt das die viecher gar nicht so auf das INFECTO reagieren habe beim reinmachen eine entdeckt rausgezogen und zerdrückt und auf einem weissen blatt papier gelegt...Trotz Pedicul an den Fingern und zerdrücken lebte das Vieh immer noch...bin es dann unbemerkt von meiner kleinen mit einem Feuerzeug zu leibe gerückt...

Für jeden Tipp bin ich dankbar.....
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich wasch meinen Kids (wenn sie die netten Tierchen mitgebracht haben) immer die Haare mit Mosquito Läuseshampoo , von dem Infecto Zeug bin ich auch nicht begeistert B)

Zur Vorsorge nehme ich dann 1x Wöchentlich das Weidenrindenshampoo von Rausch (gibt es auch in der Apotheke) , bis jetzt haben wir Ruhe , das kann auch so bleiben !! Tägliches auskämmen und absuchen der Haare , bei Befall , ist Pflicht bei mir .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mangels eigener Erfahrungen kann ich dir nicht sagen, welches Mittel wirklich wirkt- lass dich diesbezüglich bitte in der Apotheke beraten.

Gehen deine Mäuse in den Kindergarten bzw. die Schule? Tragen sie derzeit noch Mützen und Schals? Wenn ja, halte sie bitte dazu an, Mützen und Schals nicht einfach so in der Garderobe herumfliegen zu lassen. Eine Kindergartenerzieherin gab mal den Ratschlag, dass am besten alle Kinder ihre Mützen immer in den Ärmel der eigenen Jacke zu stecken, so können die Biester, die sich "aus Versehen auf die Mütze verlaufen haben", nicht von einer Mütze zur anderen wandern...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Jeanette

danke für deine Antwort werd gleich mal in die Apotheke stiefeln und das shampoo Mosquito besorgen...Habe jeden Tag bei dem befall knapp 6 std gesessen und meine Mädels untersucht auf dem kopf 3xtäglich und auch danach noch jeden tag zweimal auch als wir die Ateste bekommen haben
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Valentine


meine gehen in Kita und Schule,wobei meine kleine seit Freitag schon nicht geht da sie sich einen dicken Infekt eingefangen hat

meine grossen trägt keine Mützen mehr (ist ja uncool) und bei der kleinen habe ich sie immer im Jacken ärmel gesteckt.
Habe sogar alle vorsorge gemacht die ich von der Kinderärztin bekommen habe,
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich denke das Problem liegt daran, das manche Eltern sich wenig um Kopfläuse kümmern, es gar nicht merken, damit können sich deine Kinder immer wieder welche im Kindergarten/Schule einfangen. Früher war das einfacher, da kam das Gesundheitsamt und untersuchte alle Kinder.
Gefällt dir dieser Beitrag?
oh, dass kann ich mir gut vorstellen.

ich erzähl dir mal, was ich alles unternommen habe, nachdem die nachbarskinder diese fiecher mit reingeschleppt haben (natürlich neben der behandlung von sohnis kopf):
> stofftiere gewaschen und anschließend in die tiefkühltruhe
> bettzeug täglich gewechselt und mindestens aun 60 grad gewaschen
> matratzen abgesaugt
> alles was sich absaugen ließ abgesaugt und danach sofort den staubsaugerbeutel entfernt

ich hab es so besiegt, allerdings hilft es nicht gegen "wiederansteckung"!

drücke dir die daumen, dass du sie bald los bist! :trösten:

grüssle
selito
Gefällt dir dieser Beitrag?
Frage mich langsam was das soll

als die viecher bei meinem Mädels auftauchten war weder im Kindergarten noch in der Schule ein Aushang mit läusen,dabei ist dasdoch meldepflichtig...ich habe am nächsten tag sofort bescheid gesagt das wir dieses Problem haben,nur waren meine Kinder in Kindergarten und in der schulklasse die einzigsten fälle wie man mir am tele mitteilte,was ich mir nicht vorstellen kann,da die viecher ja irgendwoe her sein m+ssen
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo selito

das ganze habe ich alle hinter mir und die stofftiere sind immer noch im Kleiderschrank verschwunden in säcke verteilt
Gefällt dir dieser Beitrag?
vielleicht haben die anderen es tatsächlich noch nicht gemerkt.... ;)
da kann man schon die wut bekommen.... :trösten:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Sparfuchs, 08.03.2010)
Ich denke das Problem liegt daran, das manche Eltern sich wenig um Kopfläuse kümmern ...

nicht nur die Eltern ;)

Meine Große hatte letztes Jahr diese tollen Tierchen aus dem Schullandheim mitgebracht , ich hatte das in der Schule (7. Klasse) gemeldet, damit die die Eltern informieren und was soll ich sagen - Reaktion seitens der Schule war gleich Null !!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jeanette, 08.03.2010)
nicht nur die Eltern ;)

Meine Große hatte letztes Jahr diese tollen Tierchen aus dem Schullandheim mitgebracht , ich hatte das in der Schule (7. Klasse) gemeldet, damit die die Eltern informieren und was soll ich sagen - Reaktion seitens der Schule war gleich Null !!

na, dass ist ja klasse, wie ignorant müssen die denn sein.....
das grasiert wie eine seuche und man kann ihm nur einhalt gebieten, indem sich alle behandeln lassen.....
sag mal, wie habt ihr das dann in den griff bekommen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich hab da (leider) auch meine Erfahrung mit machen müssen. Bei meinem Sohn zum Glück gar nicht, aber bei meiner Tochter und das gleich mehrfach innerhalb eines Jahres.
Beim ersten Mal damals (ist jetzt 5 Jahre her fast) hatte sie noch langes Haar. Sie war mit ihrer Kindergartengruppe im Zoo und abends hab ich sie geduscht, Haare gewaschen usw. Dann dachte ich, ich hätte was an den Augen weil es auf dem Kopf nur so wuselte. LÄUSE !!!
Oh mein Gott...nun hatte es uns auch erwischt.

Nachdem ich im KiGa bescheid gesagt hatte, bin ich am nächsten Tag sofort zum Kinderarzt. INFECTOPEDICUL gabs dann von dem. Benutzt wie es angewiesen war...und trotz allem hatte ich (ungelogen) wochenlang Probleme mit den Viechern.

Habe dann mit meiner Mutter gesprochen und sie meinte, was immer noch am besten hilft: Goldgeist !!!
Gibts in der Apotheke ohne Rezept. Und es hat wirklich was gebracht. Keine Woche später war endlich alles überstanden. Dann bekam ich von meiner Tante noch einen kleinen Tipp.

Einfach bei "Spinnrad" oder in einem "Naturladen" mal nach nem Fläschchen Teebaumöl fragen. Kostet ca. 5 €. Bei jeder normale Haarwäsche einfach 5 Tropfen von dem Öl zu dem Shampoo geben (am besten in die Hand und dort kurz vermengen). Und mit diesem "Gemisch" die Haare waschen. Läuse mögen kein Teebaumöl ! Riecht nicht grad wie Rosenwasser, aber es soll ja helfen. ;)
Seitdem ich das so mache hatte meine Tochter keine Läuse mehr (obwohl Befall in der Schule war über 2 Monate im Frühjahr 2009).

Man kann aus dem Teebaumöl auch eine Sprühlosion machen. Dazu muss man eine bestimmte Flüssigkeit kaufen und in einer Sprühflasche mit dem Öl vermengen. Leider weiß ich den Namen der Flüssigkeit nicht. Werde aber nochmal bei meiner Tante nachfragen. Mit dieser Sprühlosion kann man dann Mützen von innen, Jacken und auch Kopfkissen, usw. einsprühen und so den Läusen den Gar-Aus machen und vorbeugen !
Gefällt dir dieser Beitrag?
Weiss denn jemand ob eine Tönung reicht oder muss ich Färben,weil würde ungern meiner grossen die haare färben
Gefällt dir dieser Beitrag?
okay teebaumöl habe ich hier

werd das mal ausprobieren also Goldgeist hat bei uns gar nichts geholfen
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich hab sie 3 Wochen mit dem Läuseshampoo behandelt , da man bei ihren Hellblonden Haaren die Biester kaum gesehen hat :wacko: , die Kids haben sich wohl auch selber informiert und die Eltern haben es dann so langsam mal mitbekommen ... mir graut es schon , wenn sie jetzt wieder in so ein Schullandheim fahren :ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@ Jeanette ich hatte das damals gleich dem Gesundheitsamt gemeldet, die Schule war fast voll verlaust, angeblich wußte man da von nix, die Leutchen vom Gesundheitsamt waren total ahnungslos. :pfeifen:

Was nutzt das, wenn meine Kinder Lausfrei sind, sie sich in der Schule, Kindergarten gleich wieder neue holen. rofl

LG Sebring.
Gefällt dir dieser Beitrag?
So werd mal lostiggern und Das läuseshampoo besorgen und Färbung und Tönung und dann wollen wir mal hoffen das ich hier schnell wieder ruhe habe


ich weiss noch damals als meine grosse noch zur kita ging wurde diese sogar mal für eine woche geschlossen da sie das problem nicht auf die reihe bekommen haben.

mit meiner grossen hatte ich wirklich glück nie läuse gehabt bis vor 15 tage grml
Gefällt dir dieser Beitrag?
heutzutage habe ich das Problem nicht mehr, aber im Kindergarten kam es häufiger vor.Nach Ausrottung durch die chem.Keule hatte ich mir daraufhin einen elektr. Läusekamm gekauft. Nutzte ihn wöchentl. rigeros und die Biester kamen nie wieder.
Viel Glück und gute Besserung!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich weiß noch wie meine Oma mich als kleines Kind behandelt hat und das alles ohne Chemie.
Als erstes wurden die Haare gewaschen, dann bekam ich eine Spülung mit Essig(5%iger denke ich war das), zusätzlich wurde ein Handtuch mit Essigwasser getränkt, Dann bekam ich das Handtuch auf den Kopf, drüber eine Tüte. 2 Stunden(gefühlt waren es 10 Stunden) musste ich so herum laufen.
So nach dem das vorbei war wurde das Haar gründlich gewaschen danach mit dem Läusekamm behandelt.
Dann bekam ich eine Haarkur die die Biester wieder ärgern sollte, ein Päckchen Mayonnaise mit Öl gemischt auf den Kopf und wieder eine Tüte für 2 Stunde unter einer Tüte....

das ganze wurde 2-3 Tage gemacht und die Läuse waren auch weg...
Gefällt dir dieser Beitrag?
auf jeden fall sind die läuse von ein kind was dunklere haare hat als deine.
denn wenn die teile auf dem kopf schlüpfen haben sie sich der haarfarbe angepasst. :trösten:

ich hatte es vor sehr vielen jahren dieses problehm, die haar waschpaste die es bei uns gab,
roch so schön nach bittermandeln. :wub:

ach ja ob haarfarbe oder tönung hilft schreibe doch mal der zickenfarm, sie hatte es auch schon gemacht und seit dem ruhe. :wub:
ich glaub es war farbe

Bearbeitet von gitti2810 am 08.03.2010 19:05:08
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Nachi, 08.03.2010)
... mit Öl

Das ist das Zauberwort. Läuse haben íhre Atemorgane auf dem Rücken und diese wiederum können jegliche Arten von Öl nicht vertragen. Die Atemorgane werden dadurch verklebt und sie ersticken binnen einer halben Stunde. Dann kann man sie mit dem Läusekamm (unbedingt einen aus Metall verwenden!!!) auskämmen. Die gleiche Prozedur wird nach acht bis neun Tagen wiederholt, dann sind die Nissen geschlüpft, aber noch nicht geschlechtsfähig.

Daß Läuse von dunkelhaarigen Kindern auch dunkel sind, ist Quatsch. Läuse haben immer die gleiche Farbe.
Es verhält sich so, daß Läuse auf hellen Haaren dunkler erscheinen und auf dunklen Haaren heller.
Das ist rein physikalischer Natur.

Bearbeitet von Heiabutzi am 08.03.2010 21:49:19
Gefällt dir dieser Beitrag?
Kleiner Nachtrag:
Färben bringt gar nichts, zumal ich persönlich es auch fragwürdig finde, einem Kind die Haare zu färben. inder haben eine viel empfindlichere Kopfhaut als Erwachsene und du riskierst eventuell, daß Du allergischen Reaktionen den Weg ebnest.

Läuseshampoos enthalten Pestizide, das sollte jeder wissen, bevor er sein Kind damit behandelt. Außerdem bilden sich bei den Läusen Resistenzen gegen diese Pestiide, so daß deren Zusammensetzung in den Shampoos ständig verändert, bzw erhöht werden müssen.

Öl hingegen wirkt physisch, das heißt, es können keinerlei Resistenzen gebildet werden und die Läuse werden nachhaltig bekämpft.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Läuse :heul: das Prob hatten wir auch des öfteren - seit ich aber Teebaumöl spätestens bei den ersten Anzeichen ins Schampoo gemischt habe haben wir keine mehr gehabt.

Teebaumöl bekommst man auch in den bekannten Drogerieketten - muss also nicht gar so teuer sein!

Ich habe es direkt in die Flasche gegeben - denn wenn man es so rein ins Auge bekommt brennt es. Und gut geschüttelt verteilt es sich auch gut in der Flasche.

Und ich muss dazu sagen die Farbe der Läuse waren bei mir (dunkelaschblond) und meiner MausiMaus (hellblond) die gleiche ;) Nur bei ihr konnte ich die Viecher besser ausmachen - dafür hatten die Nissen bei mir keine Chance :P


Was mich extrem ärgerte war dass wenn man gewissenhaft ist und es meldet - dann auch noch gestraft wird. Nicht nur dass man als Berufstätige zuhause bleiben muss :angry: , für die Bescheinigungen dass die Kids Läuse haben bzw. Läusefrei sind zahlen muss, man wird auch noch blöd angemacht :labern: nicht von den Eltern - von den Lehrern!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Genau... und die Schlurri-Eltern, die sich einen feuchten Kehrricht für die Läuse ihrer Kinder interessierten und nix unternommen oder gesagt haben, die kamen ungestraft davon.
Gefällt dir dieser Beitrag?
so habe gestern nyda besorgt da mir das von einigen seiten wärmstens empfohlen wurde,stinkt zwar (find ich )und meine mädels sahen aus als hätte ich sie in mayo gebadet aber habe alles weg bekommen keine laus mehr gefunden bei meiner kleinen....

dann habe ich mir noch mosquito läuseshampoo besorgt,und das ganze normale prozedere durchgeführt betten abgezogen gewaschen,bett abgesaugt alles mit sacrotan eingesprüht und fertig.


was mich nur so ärgert ist das sie die viecher ja irgendwo hergehabt haben müssen,und wie gesagt weder schule eine info kam noch in der kita ein aushang war....ich habe das montags sofort gemeldet und hatte das gleiche probs alleinerziehend und zu hause bleiben weil keinerlei betreuung
Gefällt dir dieser Beitrag?
Besuchende Enkel, von Kopfläusen befallen, könnten diese auf uns Großeltern übertragen haben.
Müssen oder sollten wir prophylaktisch etwas unternehmen? Wir verspüren nichts - unsere Kinder sind seit einer Woche abgereist.
Nach Information unserer Apotheke, hätte blutsaugendes Beißen Juckreiz verursacht und danach das Ablegen von Nissen erst erfolgen können.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Jukkubi,
Betten abgezogen, wo die Kinder geschlafen haben und bei mindestens 60 Grad gewaschen? Matzratzen, Polster usw. gut absaugen. Nissenkamm kaufen und noch paar Tage auskämmen und schauen, ob doch Läuse übertragen wurden. Wenn nicht, Glück gehabt , wenn doch dann würde ich unbedingt eines der neuen Läusemittel auf Dimenthiconbasis empfehlen, die 1. ungiftig sind , 2. sicher auch gegen Läuse wirken, die auf althergebrachte Mittel schon resistent sind.

LG, von der lio
Gefällt dir dieser Beitrag?
Goldgeist soll der Renner sein,
ist er aber nicht.
Schon seit Wochen sind mein mann,meine Tochter und ich von Läusen bzw. Nissen überfallen.
Wir benutzen 2x wöchentlich Goldgeist.
Hilft rein garnicht.
Würde mein Geld nicht damit verschwenden. :mellow:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Warum benutzt ihr es dann wenn es nicht wirkt?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Das ist aber schon seit längerer Zeit bekannt, deshalb gibt es ja inzwischen Mittel, gegen welche die Viecher
noch keine Abwehrstoffe gebildet haben.
Goldgeist war mal, heute nicht mehr.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Vermutlich Kopfläuse bei Kollegin: Wie verhalte ich mich?