Kopfläuse

In: Kinder
Mit Petroleum kann man auch gegen diese Viecher angehen, jedoch die Nissen (Läuseeier) gehen da nicht kaputt. Mein Sohn kam auch schon mit Läusen aus dem Ferienlager, es gab damals ein Mittel das hieß Goldgeist (Apotheke). Auch mein Mann hatte damals was abbekommen, ich seltsamer Weise nicht. Des Rätsels Lösung war der
Gefällt dir dieser Beitrag?
...Hallo,Aida... :trösten: ...erst mal getröstet... :freunde:


...ja,das glaub ich dir,das du jetzt viel waschen mußt...aber das ist nötig...

...nach etwa 7-10 Tagen können aus den Nissen noch Läuse schlüpfen...und alles geht von vorn los...
...von den Haaren müßen per Handarbeit alle Nissen entfernt werden und im Waschbecken geknackt werden...weil sie leider oft noch überleben...
...ich als(ehemaliger) Friseur hatte bei Kunden öfter mal mit Läusen zu tun....auch die Kinder haben mal aus der Schule oder Ferienlager Läuse mitgebracht...

...ich habe immer Goldgeist Forte für den Kopf genommen...und war sehr zufrieden damit...aber das ablesen der Nissen muß man trotzdem vorhehmen!!!!,zur Sicherheit!!!...auskämmen,abwaschen geht meißt nicht,weil die so stark anhaften mit ihrem Sekret...und Staubsaugen überall...Beutel dann wegwerfen...
...du kannst auch Plüschtiere ec in Plastiksäcken Luftdicht verpacken und mindestens 6 Wochen"aushungern"lassen...und dann waschen!...dann ist alles Tod!...es gibt auch etwas zum Sprühen,aber ich weiß nicht wie das heißt...

...ich drücke dir die Daumen,das ihr bald Ruhe habt...!!! :trösten: ...und regelmäßig konntrolieren...
...übrigens sind manche Mittel nicht so Gesund...man sollte das nicht zu oft und nach Anweisung benutzen...wär mir da mit Zeug aus dem Ausland nichts,weil man nicht weiß,ob das auch geprüft ist!

Bearbeitet von seni am 14.08.2007 15:29:10
Gefällt dir dieser Beitrag?
:D Oups... Goldgeist scheint der Renner zu sein... :lol:

Bearbeitet von seni am 14.08.2007 15:28:16
Gefällt dir dieser Beitrag?
Schwarze Pünktchen?
Die haben sicher nix mit Läusen zu tun. Die Eier sind weiß und die Läuse an sich kann man deutlich als Tiere erkennen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gab es dieses Thema nicht schon mal hier??

Wir hatten vor ca. 4 Wochen auch Läuse, erstmal Behandlung mit Jacutin - die Viecher haben sich totgelacht, waren aber nicht tot :angry: - dann doch wieder das gute alte Goldgeist und dann die Nissen suchen und die befallenen Haare mit Nagelschere rausgeschnitten. Ich saß gute 2,5 Stunden vor meiner Tochter :angry: :angry: aber letztendlich alle weg. Am besten war dass ich meine Süße mit Läusen (in Jacutingel getränkt) zu ihrem Vater geschickt habe rofl rofl rofl ob da was abfärbte? :pfeifen:

Übliche Prozedur, alles waschen, frosten etc.. und alles weg :)

Ich denke es gibt so viele neue Präparate, da werden die Biester langsam resistent, also wieder aufs alte (vergessene zurück greifen) :D :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hmm.. schwarze Pünktchen kenn ich von Läusen auch nicht und da meine Tochter anfällig ist, hatten wir die auffallend oft in den letzten vier Jahren.. ganz kleine Läuse sind fast durchsichtig und wirklich nur im Waschbecken oder auf einem Blatt Papier zu sehen, außerdem bewegen sie sich.. na und die Nissen können schon mal gräulich aussehen, aber nicht schwarz :blink: :blink:


Ach ja.. hier viele tolle tips :lol: https://forum.frag-mutti.de/index.php?showt...=11287&hl=Läuse

Bearbeitet von Blackcat am 14.08.2007 15:55:50
Gefällt dir dieser Beitrag?
also schwarze Nissen/Eier erinnern mich eher an den Hund - sprich an Flöhe :blink: ... sicher das es Läuse waren ??

wir haben bis jetzt - Gott sei Dank ! - nur 1x Läuse gehabt und da hat das Mosquito Läuseshampoo sehr gut geholfen

Bearbeitet von Jeanette am 14.08.2007 16:09:12
Gefällt dir dieser Beitrag?
Die schwaren pünktchen sind der Läuse kot ... das kann sich dann entzünden wenn man krazt und den kot mit in die wunde scheuert...

Aber sonst haben wir früher auch immer Goldgeist genommen und zum Nissen rausspülen hat meine Mutter uns die Haare immer mit Essigwasser gespült das soll die Nissen lösen...weiß die Mischung zwar nicht aber es war glaub ich ziehmlich stark , auf 1L Wasser glaub ich 3-4 gute schuss essigessenz .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ne superseite ist http://www.kopflaus.ch hat damals sehr geholfen :)

Viel erfolg noch beim bekaempfen!
Gefällt dir dieser Beitrag?
mhh, Läusekot??Klingt ja noch ekliger :kotz:

Nissen sind keine mehr zu erkennen, ist ja vielleicht auch kein Wunder..die Haare werden ja tägl. 2 Stunden Strähne um Strähne gekämmt.Ich lasse dazu immer heißes Essigwasser ins Waschbecken, die Kämme aus der Kühltuhe dann 10 Min. darin baden und danach wird gekämmt.2 mal wöchentlich mit Spülung, angeblich sei das besser. Diese gräulich schwarzen Punkte sind dann nach dem Kämmen im Waschbecken mit der Lupe zu sehen.Sehen so aus, wie die Abfallprodukte nach dem Rasieren von Männergesichtern. Manchmal sind die Punkte vielleicht auch Babyläuse, weil sie (vielleicht auch Einbildung) kl.Schwänzchen haben.Dann hatte ich vom Arzt Nyda L, das ist eine ölige Tinktur- sie verbelibt 18 Stunden im Haar- also hatten wir jeweils bei 2 maliger Anwendung Hausarrest.
Ich habe mir sogar die doppelte Dosis davon genehmigt....

Extra für diese Prozeduren habe ich mir eine mega starke Lesebrille und Lupe geleistet.

Wirkungsvoll war dann das Niemolind, davon habe ich jetzt über das Internet 4 Flaschen bestellt.Es soll nicht nur bekämpfen, sondern auch bei Läusealarm in Schule usw. vorbeugend sein.Angenehm ist es, weil es auch im Haar verbleibt.Übrigens interessant, welche enormen Preisunterschiede es hierbei doch gibt.

Morgen werde ich noch einmal den Kinderarzt um einen Termin bitten, er muss es ja schließlich wissen.Er hat übrigens auch 4 Kinder und alle 4 waren auch schon betroffen...
Fazit: keine weitere Teilnahme an Ferienfreizeiten..
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wir hatten auch vor kurzem Läuse. Das heißt meine zwei Kurzen und ich hatten sie, mein Männe blieb davon verschont. Warum auch immer !? Wir haben es auch erst mit Goldgeist forte versucht, aber Pustekuchen. Die Viehcher haben sich darüber kaputt gelacht. Hab dann ein paar Tage später wieder mit Goldgeist versucht, weil die Apothekerin meinte, das Goldgeist das beste Mittel gegen Läuse wäre ... Was ich aber nicht behaupten kann. Dann habe ich ein wenig im Internet nachgeschaut, und habe mir daraufhin ein anderes Produkt aus der Apotheke geholt. Es heißt InfectoPedicul und ist nicht gerade billig ( 75 ml kosteten ca. 18 Euro). Und dieses hat endlich geholfen. Hat auch fast 3 Wochen gedauert, bis endlich alles überstanden war. Vor allem ist es bei 3 Köpfen auch verdammt teuer geworden !!! :heul: Mistviecher :wallbash:
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich bin ja wirklich überrascht, wie häufig diese Plage vorkommt.Seitdem wir mit denen "beglückt" worden sind, nimmt auch mein Vorurtei ab.
In meiner Kindheit waren immer die sozial schwachen betroffen und meine Mutter hatte sie mal als Kind im Krieg.Nach meinem kurzen Dauerstudium <_< durch das Internet, lieben Läuse sogar saubere fettfreie Köpfe lieber, da sie dort besser haften können.

aber insgesamt leide ich doch sehr unter der Situation..ausserdem ist es verdammt teuer und die Zeit fast ubezahlbar.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo @Aida...

...sollten es wirklich Läuse sein, dann einfach wirklich die beiden (soweit MIR bekannt) zugelassenen Mittel benutzen:

Goldgeist und/ oder Yakutin...

Hintergrund:
Die lebenden Läuse werden auch durch kämmen nicht unbedingt gekillt... Läuse haben einen "Chitinpanzer", der nur durch Chemikalien durchdrungen werden kann... deren Brut, die Nissen, haben das ebenfalls schon...

Nissen schlüpfen nach ungefähr 9 Tagen, deshalb ist es UNBEDINGT erforderlich, die "Waschkur" durch zu halten...

Beide "Stoffe" dürfen NIE bei auch nur kleinen augenscheinlichen Kopfverletzungen benutzt werden... ... ...DESHALB NIE mit Gewalt kämmen... ... ...

Ich schätze auch mal, das @Micheal da noch etwas hinzufügen könnte!!!

Mit nur mal so Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hm... ich bin immer wieder erstaunt wie unterschiedlich die Läuse auf verschiedene Mittel reagieren :blink: oder nicht reagieren :ph34r: Sind die Viecher vielleicht in jedem Bundesland anders??? :wacko: :wacko:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Soweit ich gehört habe, gibt es unterschiedliche Stämme, die sich - logischer Weise - in unterschiedlichen Regionen verbreiten.
Leute geben dort auch viel auf hörensagen und insofern werden alle Läuse mit dem selben Mittel behandelt.

Einige Leute halten sich dann nicht an die Regel, daß man mindestens 1-2 Wochen lang immer wieder nachbehandeln muß.
Dadurch überleben einige der Viecher, die etwas besser geschützt waren als die anderen.
So züchtet man sich auf Dauer "immune" Läuse, die dann natürlich besser weitergegeben werden.


Viele denken auch nicht an alle Sachen/Sofas/Plüschis beim auskochen, heissdampfen bzw. in die Kühltruhe packen.

So kommen die Läuse immer wieder.

Die gängigen Vorurteile, die Aida beschrieben hat, sind leider auch Teil des Problems.
Viele Eltern schämen sich so sehr, daß sie lieber das Kind mit Läusen in die Schule gehen lassen, als einzugestehen, warum es zu Hause bleiben muß.

Außerdem weiß ich von mindestens einem Kindergarten, bei dem "Nissenbefall allein" nicht ausreicht, um das Kind nach Hause zu schicken, weil laut einer Studie "Nissen nicht ansteckend" wären.
Als ob die einen Schlüpftermin angeben würden... .
Gefällt dir dieser Beitrag?
hallo
auch ich bin Friseuese und rate nur zu Goldgeist und einem Staubkamm...
Das ist ein super feiner kamm und damit echt von unten nach oben von ansatz bis spitze langsam durchkämmen..und zwar mit der kleinen seite!!
Ich weiß das ist mühsam und kann weh tun doch da müsst ihr durch...
Die sachen einfrieren und auch luftdicht verschliessen ist super!!
Und waschen und desinfizieren!! Alle bürsten, Kämme Föne, die Ablagen, im Badezimmer deine Fussmatten Handtücher...Alles!!!!
Schlafzimmer, saugen das der Arzt kommt, Kinderzimmer...Die Betten auf 60 grad waschen...

Im übrigen...Läuse haben nix mit lebesnstandart zu tun..Ich habe meine damals in der Schule bekommen...
Also, das hat nichts mit Landheimen oder so zu tun...
Kindergärten haben mindestens einmal im Jahr befall..woher?? Wer weiß das schon...
Lieben Gruss
Sille
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Grisu1900, 14.08.2007)

Ich schätze auch mal, das  @Micheal  da noch etwas hinzufügen könnte!!!

Mit nur mal so Gruß von hier an DICH... ... ...

Grisu...

Hallo Grisu, hallo Aida,
danke!
Meines Wissens nach ist die verschreibungspflichtige Lösung "Infectopedicul" am wirksamsten. Es gibt sie in Flaschen zu 250 ml und 500 ml.
Gefällt dir dieser Beitrag?
ohhh, heute war mal ein juckfreier Tag :D
Hatte gestern wieder das Niemolind auf die Kopfhaut massiert.Bis jetzt war es, trotz fehlender Chemie,am wirkungsvollsten.Das Mittel bleibt bis zur nächsten Haarwäsche im Haar.Ausserdem wird empfohlen es am 3.7.10.und 14.Tag zu wiederholen.
Am Montag habe ich einen Termin beim Hautarzt- er soll dann noch einmal genauer schauen.
Vielleicht kaufe ich noch das Infectopedicul...ist mir jetzt auch egal, die Viecher müssen soort verschwinden!!
Habe heute schon wieder eine Riesenpackung Persil gekauft.

Noch eine Frage: wie mache ich es am besten mit den Jacken??Kann diese nicht so heiß waschen und soo viele haben wir auch nicht, dass sie so lange in der
Gefällt dir dieser Beitrag?
Jo, infectopedicul rockt... das macht die armen tierchen besoffen und dann kann man die wunderbar wechspuelen *g* Das ist zumindest meine theorie, nachdem unser bad stank wie ne kneipe ;)

Wenn die behandlung endgueltig abgeschlossen ist, sprich mit 1 oder 2 mal nachbehandeln (weiss grad nimmer, wie oft das war), empfiehlt sich eine oelkur, die man auch auf die kopfhaut gibt. Das zeug ist m.Mn. ziemlich harsch zur kopfhaut, die ja dank der laeuse schon gelitten hat. Haare und kopfhaut anfeuchten, dann ordentlich oel drauf, am besten in plaste einpacken und schoen lange wirken lassen. Ich mag kokosoel gern, ansonsten gilt feines haar = leichtes oel, dickeres haar kann auch schwereres ab.

Zu den nissen: der nissenkamm erwischt die kleinen dinger nicht, die muss man muehsam mit den fingern rausziehen, jede einzeln... elendigste arbeit das, aber da muss man durch :/
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gibt es heute etwa kein "Goldgeist" mehr??? Das ist igentlich das ultimative Mittel dagegen. Man bekommt es in der Apo und verwendet es wie ein Shampoo mit längerer Einwirkzeit. Hilft auch bei langem Haar und pflegt dieses sogar.
Haarescheren ist damit nicht mehr nötig.
Die
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich war heute beim Kinderarzt und er sagt, dass alles o.k. ist.Für mich ist es aber nicht o.k.-eben wegen dieser schwarzen Punkte.Ich erzählte ihm, dass ich micht furchtbar kratzen müsste, aber er meinte, dass es psychich wäre.....Ausserdem hätte ich ziemlich viele Mittelchen verwendet.Morgen kommt die nächste Ladung per Post- Niemolind, damit hatte ich die meisten Punkte entfernen konnte.Montag habe ich den nächsten Termin beim Hautarzt.....
Ich danke euch bei der Gelegenheit auch für eure Antworten!!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo zusammen ,

beim lesen juckts mich doch schon wieder die ganze Zeit :o

Also stelle grad fest das wir seit fast sechs Jahren *KLOPFAUFHOLZ*
Läusefrei sind ...
Tochter hat sie damals vom kath.Ferienlager mitgebracht und alle "angesteckt".
Bei uns half Goldgeist und seither im Sommer bzw spoadisch (morgen auch sofort wieder) werden bei uns die Haare ein bis zweimal im Monat mit Weidenrindenshampoo (hiess früher glaub ich Weidenteershampoo) von Ra*sch gewaschen (zur Vorbeugung gegen parasitären Befall) aus der Apotheke € 8,69 reicht für ca 30 Haarwäschen je nach Haarlänge .
Also wir haben gott sei dank seither ruhe vor den Viehchern.
Aber das waschen saugen einfrieren ... echt nervig aber absolut von nöten.

:trösten: :trösten: :trösten: Allen Betroffenen dieses Sommers , Ihr schafft das !!!

LG chic@mum
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Aida, 17.08.2007)
.Morgen kommt die nächste Ladung per Post- Niemolind, damit hatte ich die meisten Punkte entfernen konnte.Montag habe ich den nächsten Termin beim Hautarzt.....
Ich danke euch bei der Gelegenheit auch für eure Antworten!!!!

Hallo @Aida...

Du denkst aber auch an die Leute, die DU mal kennengelernt hast und damit an DEIN Wohlbefinden???

Du weißt doch bestimmt, das manchmal "weniger mehr ist", oder???

...mit ;) Gruß von hier an D I C H...

Grisu...
Gefällt dir dieser Beitrag?
also ich habe da auch so meine erfahrungen :heul: wir hatten die viecher inerhalb eines jahres zwei mal ! goldgeist hat bei uns gar nichts gebracht ,die krabellten weiter auf dem kopf als wäre nix gewesen :heul: ich kann dir nur aus meiner erfahrung erzählen was bei uns geholfen hat . infectu pedicul ,und tägliches nissen ziehen per hand und dabei die lebenden viecher mit aus kämmen (noch lebenden vicher) also ,kämmen ,kämmen . es dauer eh einige wochen bist du die wieder los bist .meine tochter hatte hüftlange gewellte haare als sie mit läusen nachause kam ,wir haben wochenlang jeden nachmittag 3 bis 4 std nur nissen gezogen ,es war die hölle :heul: und glaube mir kein läusemittel tötet auch komplett die nissen ,das problem ist ja auch das umfeld .wenn die freundinn zum beispiel auch welche hat ,oder schulkollege? dan kanst du dich noch so bemühen dich läuse loszuwerden , beachte auchdein umfeld! gruss jule
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe durch die häufigen Läuse auch langsam eine Phobie dagegen und hatte dieses Dauerjucken auch schon (es war definitiv trockene Kopfhaut)...

Für mich sieht es langsam so aus als wenn Aida da eher Probleme mit der Psyche hat, als mit tatsächlichen Läusen..

Vor allem leidet die Kopfhaut unter den Hammerbehandlungen von dir ganz schön, wie soll sie nicht jucken??? Du gibst lieber 100e von Euronen aus, anstatt mal auf den Arzt zu hören und endlich mal deinen Kopf zu schonen und den deiner Tochter.

Man kann sich auch was einbilden und irgendwann ne Glatze und offen gekratzte Kopfhaut haben.... :ph34r:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Aida: Du kannst die Jacken etc. auch mit

und hör auf jeden Fall auf den Kinderarzt! Logisch juckts bei all den verschieden Mitteln die Du anwendest, wär eher komisch, wenns anders wär.

Wenn Du mit dem Lauskamm jemandem die Haare kämmst, der garantiert keine Läuse hat, findest Du vieles, das so aussieht wie wenns wären. also z.B. Schuppen (können wie Niesen aussehen), Staub (schwarze Punkte) usw. usf. Läuse selber sind braun, nicht schwarz und unschwer von Auge aus erkennbar.

Ich habe jetzt ziemlich Erfahrung, weil die Tochter meines Freundes seit sie zur Schule geht (jetzt 5. Klasse) immer wieder Läuse hat(te). Der jetztige Befall dauert bereits 1.5 (anderthalb) Jahre. Leider findets der Hort, die Schule und auch die Mutter nicht besonders wichtig diese loszuwerden. Wir können leider nur alle 2 Wochen (wenn überhaupt) mit dem Lauskamm durch.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Tochter hatte auch mal Läuse...
Alles von A-Z ausprobiert bis wir dann endlich auf Aesculo-Gel gestoßen
sind, das ist ein Mittel auf Kokosfett-Basis. Damit vernichtest du die eigentlichen
Läuse.
Zum Nissen-Problem...das eigentliche Problem...
da hilft kein auskämmen, auswaschen mit Essig usw...!!!
Da hilft nur eins -rausschneiden, und zwar Haar für Haar !.
Aufwendig, nervig aber du bist auf der sicheren Seite !

LG und gutes gelingen ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Was auch ganz wichtig ist, wenn du ein Läusemittel aufgetragen hast, ist, dass man die Haare 3-4 Tage nach dem Auftragen nicht waschen darf !!! So hatte es mir die Apothekerin gesagt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 12:25:42
Gefällt dir dieser Beitrag?
Vielleicht kann mir hier jemand helfen.Wir sind 4 maedels und leider sind bei uns die laeuse "ausgebrochen' .woher wir sie haben ist uns voellig raetselhafe :heul: hat jemand einen tip wie man sie bekaempfen kann?an chemischen keulen hab ich schon alles probiert ,aber langsam fangen unsere haare an darunter zu leiden
danke im vorraus fuer eure tips

boody


:wallbash: :wallbash: :wallbash:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Besorgt Euch "Goldgeist Forte" aus der Apotheke und wendet es nach Vorschrift / Instruktion des Hautarztes auf Euren Köpfen an. Gegenseitiges Kontrollieren mit Läusekamm und Stricknadel zum Aufteilen der zu kontrollierenden Haarpartieen.
Keine Angst: das Mittel ist zu Haaren und Kopfhaut weniger aggressiv als ein normales Haarshampoo, hat sogar einen guten Pflegewert und riecht nicht aufdringlich.

Kopfkissen gehören in die Kühlbox oder in den

Goldgeist Forte

Mit Läusen gehört Ihr alle zusammen zum Hautarzt (keine Angst: man kann sich das Viehzeug überall holen: Ihr seid nicht "schuld" daran. :) ).
Der muß sich das angucken (vorher anrufen und Termin machen) und Maßnahmen treffen. Gegen Läuse gibt es keine Prophylaxe (Impfung oder so). ;) Die kann man nur mit Auftreten bekämpfen.

Wenn Eure Haare schon drunter leiden, warum seid Ihr nicht schon längst beim Hautarzt vorstellig geworden? Bei solchem Befall müßte ja komplett geschoren werden! ;) (Wie einst in den "Entlausungsanstalten").

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 28.01.2008 03:11:08
Gefällt dir dieser Beitrag?
Guten Morgen Boody,

dieses Problem hatten wir auch schon einmal, siehe:https://forum.frag-mutti.de/index.php?act=ST&f=12&t=18571

Die Mittelchen habe ich online in der Apotheke bestellt,nachdem ich die erste Packung natürlich sofort kaufte..
Nach der Erfahrung, die ich gerne missen möchte, kaufte ich einen elektr. Läusekamm.Ob er im Endeffekt hilft, weiß ich nicht.Meiner Tochter habe ich auf jeden Fall beigebracht, die Jacke und Mütze nicht nahe an andere zu hängen.

Vie Glück!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Bitte Jacken und Mützen nicht vergessen auch zu reinigen und mit Goldgeist sollte euer Problem innerhalb ner Woche erledigt sein. Wenn nicht hat irgendeiner von euch noch eine einzige Nisse in den Haaren übersehen - denn die müßt ihr herauskämmen und zwischen den Daumenfingernägeln zerdrücken - wenn sie knacken - leben sie noch ! Bitte bis zum Abschluß der Entlausung kein Kindergarten - keine Schule - größere Menschenansammlungen meiden - sonst verbreitet ihr die Tiere weiter. :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Weissnix bringt es auf den Punkt! :daumenhoch:
Ganz wichtig ist es, die Anziehsachen alle mitzubehandeln (der Hautarzt hat Tipps und im Beipackzettel vonGoldgeist stehen diese auch drin). und die Quarantänezeit einzuhalten (Läuse kommen gern wieder ;) ).
Gefällt dir dieser Beitrag?
So, hier schreibt jetzt eine Läuse-Expertin:

Im Kindergarten meiner Tochter gab es und gibt es immer noch riesige Läuse-Epedemien, deswegen hier mein Tip:
Vergeßt Goldgeist, Infecto Pedicol etc, weil das alles Substanzen sind, gegen die die Kopfläuse teilweise schon resistent sind. (Das ist ein Phänomen, das auch bei Ratten auftritt: Sie entwickeln gegen Gifte Resistenzen, die sie an die nächste Generation weitergeben).
Ich schreibe dies aus eigener Erfahrung, da meine Tochter vor einiger Zeit mehrmals das Läuse-Problem hatte. Ich behandelte sie unter anderem auch mit Goldgeist, und die Läuse schrien: "Mhh, lecker, mehr davon" sprich, es war nicht so optimal, obwohl ich die Gebrauchsanleitung strikt befolgte.

Und nun die Geheimwaffe: Es heißt "Paranix" und ist in der Apotheke erhältlich. Es ist etwas teurer als Goldgeist, dafür aber effektiver, da es mechanisch und nicht chemisch wirkt, außerdem ist ein Kamm aus Metall mit dabei. Es hat eine ölige Konsistenz und wird in das Haar einmassiert. Durch das Öl ersticken die Läuse, und das Haar wird glitschig, dadurch kann man die Läuse wunderbar auskämmen; auch die Nissen gehen mit raus. Das ist nämlich das Problem bei Plastikkämmen: Sie helfen nicht bei feinem Haar, da die Nissen nicht im Kamm hängenbleiben. Der Metalkamm hat ganz enganliegende Zinken, da bleibt so gut wie gar nichts hängen.

Wie bei anderen Läusemitteln auch, muß die Anwendung nach acht bis neun Tagen wiederholt werden. Ach ja, das Zeug ist nicht giftig und hat so gut wie keine allergieauslösenden Nebenwirkungen im Gegensatz zu anderen Mittelchen.

Bettwäsche und Kleidung waschen und am besten einen gesamten Hausputz machen wurde ja schon geschrieben.

Viel Erfolg wünscht Heiabutzi,
die vorher schon mit vier verschiedenen Mittelchen experimentierte und nun seit über einem Jahr Ruhe vor den Viechern hat!

Bearbeitet von Heiabutzi am 28.01.2008 11:32:51
Gefällt dir dieser Beitrag?
Heiabutzi tolle idee

und bevor du das ein 2tes mahl machst

kaufe haarfärbe in der farbe des opfers und benutze sie nur einmal und für immer ist ruhe

den tipp habe ich von einen alein erziehenden vater

niewieder läuse auch wenn es rausgewachsen ist
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Heiabutzi, 28.01.2008)


Wie bei anderen Läusemitteln auch, muß die Anwendung nach acht bis neun Tagen wiederholt werden.


Hallo...

Richtig und absolut Wichtig, denn, die Biester haben eine Schlupfzeit von 8 bis 9 Tagen...

Die Nissen sind die eigentlichen "Eier", ergo die Brut. Sie sind in einem Chitinpanzer geschützt und deshalb hilft da auch keine Seife oder ähnliches...

Goldgeist oder Yacutin sind, soweit mir bekannt, die noch zugelassenen Mittel für "Privatanwender"... ... ...

Gruß ...

Grisu... ... ...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo,
wir hatten auch schon zweimal das Problem.
Meine drei Töchter hatten sie und ich auch.
Wir haben uns dann mit InfektoPedicul behandelt. Zweimal im Abstand von, ich glaube, einer Woche. Dann war aber auch Ruhe.
Ich hab dann auch wie verrückt gewaschen, die ganze Waschküche war voll.
War im Winter, also auch Wolldecken, Mützen, Schals und alles andere natürlich auch gewaschen.
Trotzdem hab ich auch drauf vertraut, dass das Gift, die noch Schlüpfenden, dann auch noch killt. Ganz wichtig ist aber zweimal zu behandeln!!!!!
Hat bei uns auch gut geklappt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wir hatten die Biester auch schon öfter.Vom Kinderarzt bekamen wir ein
Mittel verschrieben,das heißt Quellada und wird verwendet wie ein Shampoo
Und natürlich alles waschen was waschbar ist so heiß wie möglich .
Was nicht zu waschen geht oder nicht so heiß für ca. 4 -6 Wochen in
Plastiktüten fest verschließen. Das hat bis jetzt immer geholfen.
Und Kopf hoch irgendwann besuchen sie dich nicht mehr,die Kinder sind
groß.-aber dann kommen die Enkel !?




:(
Gefällt dir dieser Beitrag?
Quellada enthält Lindan. Lindanhaltige Mittel können Nerven schädigen und zu Krampfanfällen führen. Mit Ende 2007 sind lindanhaltige Arzneimittel vom Markt genommen worden, Quellada dürfte somit nicht mehr erhältlich sein.

Es gibt auch noch Mittel auf Pyrethrumbasis (Goldgeist forte, Jacutin), aber diese Mittel sind auch nicht ohne. Ich persönlich reagiere auf Pyrethrum in Insektensprays mit heftigen, lang anhaltenden Migräneanfällen, und es sind schon kleinere Tiere (Meerschweinchen, Hunde...) daran eingegangen. (Und viele Kopfläuse sind inzwischen gegen Pyrethrum resistent, will heißen das Zeug macht ihnen gar nix).
Gefällt dir dieser Beitrag?
Lindan ist ein rein synthetisches Nervengift, ähnlich wie das synthetische Pyrethrum. ;) Nur ist letzteres etwas weniger aggressiv wie besser wirksam und pflegender. :)
Während Lindan völlig aus der Chemie stammt, ist Pyrethrum synthetisch als "artverwandter Wirkstoff" ähnlich Chrysanthemenblüten (erst adaptiert, später synthetisiert) und dann bekannt geworden (und zeigt sich oftmals verträglicher. :) )

An mir und meiner Tochter habe ich Goldgeist (Pyrethrum) ausprobiert mit einer sehr guten Erfolgsquote. No lange Haare scheren, keine Trocknung, kein Bruch. :) Auch baut es sich ab, mit der Zeit.

Lindan ist eins der aggressivsten Insektizide und Inhaltsstoff sehr starker Spritzmittel, die sogar heute tlw. nur noch mit strengen Auflagen ausgebracht werden dürfen (Giftklasse I ).
Man wird über Lindan nur weniges googeln können: Kontaktinsektizid. Früher in Holzschutzmitteln (Xylamon BV):( Heute auf unseren Köpfen?) :unsure: (hat das was mit Holz zu tun?)
Von allen Lindan-Präparaten rate ich ab. Es ist hochaggressiv und hat auf Kinderköpfen nichts zu suchen!!! ;)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 30.01.2008 05:24:12
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich erinnere mich (wie ihr ja auch erkannt hattet), dass ich damit wahrhaftig Probleme hatte.Ich besuchte noch einmal den Hautarzt und er konnte mich damals total beruhigen.Ich verwendete das Mittelchen Nyda oder Lyda L und von diesem war er auch absolut begeistert.Er sagte, dass schon nach der ersten Anwendung die Biester tot wären.Im Gegensatz zu den üblichen Mitteln, enthält es keine Chemie- es war solch eine ölige Angelegenheit, die Läuse ersticken und können keine Resistenzen aufbauen.Aber auch hierbei, musste man die Prozedur nach 8-10 Tagen wiederholen.
Aber wie bereits erwähnt, habe ich mir diesen elektrischen Läusekamm zugelegt, zum Einsatz kam und vielleicht kommt es auch nicht mehr dazu. Dieses Problem trifft ja eher in den Kindergärten, sowie Grundschulen auf und bald findet der Wechsel statt..
Gefällt dir dieser Beitrag?
versuch es mit färben das hilft

auch die vom gesundheitsamt wahren hell auf begeistert
Gefällt dir dieser Beitrag?
[FONT=Arial][SIZE=7][COLOR=red]
also bei uns hat goldgeist nix geholfen weil die biester dagegan imun sind und bei dem mosqito läuseshampoo haben ich und meine kleine cousiene totalen haarausfall bekommen aber geholfen hats nix
in der apoteke gibts so ein neues mittel das heist go-laus und des wirkt sehr gut

ansionsten geduld und alles was geht waschen

gruß julimaus :blumengesicht:
Gefällt dir dieser Beitrag?
hallo!
seit vorige woche hat meine kleine kopfjucken.
waren schon beim hautarzt, der konnte nichts feststellen trotz untersuchung mit lupe- gestern am vormittag habe ich plötzlich 2 läuse auf ihren kopf krabbeln gesehen- habe gleich infecto pedicul angewandt, heute auch noch mal- außerdem habe ich alles gewaschen und die stofftiere eingefrohren- reicht das?
muß ich noch was beachten?
lg geli
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo Geli,

schau mal, hier gibt es das Thema Kopfläuse schon mal.

Vielleicht findest du dort was?

Kopf hoch, ist kein Grund zum Haareraufen.... :D ! Viel Erfolg!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Huhu!
Nimm´ kein Infecto Pedicol, denn es wirkt chemisch, es bleiben Rückstände in den Haaren, die Läuse-Nachkommen gewöhnen sich daran und werden resistent! Das gleiche gilt für Goldgeist und wie das alles heißt! Nimm ein Mittel, das mechanisch wirkt! Ich empfehle Para Nix, das gibt es in der Apotheke und ist ein Öl auf Kräuterbasis, das die Atemorgane der Viecher schließt, so daß sie ersticken! In der Packung befindet sich ein Metallkamm, "der Porsche unter den Läusekämmen" der alles aus den Haaren entfernt, selbst das kleinste Ei.
Ich wurde schon zig-Mal mit diesem Problem konfrontiert, habe bereits verschiedene Sachen probiert, aber nur das hilft sicher!!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin auch für "ersticken" auf physikalischer Basis mit der Power von Kokosöl. Es gibt sehr gute Präperate in der Apo.
Es ist nicht nur wirksam, sondern auch für Kinder-Kopfhaut verträglich.
Es löst die Kittsubstanz auf, mit der die Läuseeier an die Haarwurzeln geklebt sind. Die Nissen können dann leichter ausgekämmt werden.


:blumen: Viel Erfolg!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Die Stofftiere hättest du nicht gleich einfrieren müssen. In einen Plastiksack stecken, zubinden und 14 Tage stehen lassen, reicht. Kenne mich da aus. In Paulchens Klasse haben stets einige nicht mitgezogen, so dass die Viecher immer wieder da waren und größer und größer wurden. Ich habe mal eine mit einer Fliege verwechselt. Die spazierte mir nichts dir nichts auf Mausis Kopf herum. Ups, ich muss mich kratzen. Also nur mechanisch wirkende Mittel verwenden, alles andere hat keinen Sinn. Nach Infecto pedicul spazierten die Läuse immer noch auf dem Kopf. Und das nach 50 Minuten Einwirkzeit.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Eine gute seite mit guten tips ist Kopflaus.ch. Ich hab auch grad versucht den laus-beitrag in einem amerikanischen forum zu finden, leider erfolglos bisher. Die mutter, die den fred eroeffnet hat, hat die krabbeltierchen bei ihrer tochter erfolgreich mit oel, aetherischen oelen und spuelung gekillt. Ich werd nachher nochmal danach suchen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Vermutlich Kopfläuse bei Kollegin: Wie verhalte ich mich?