Nudelsauce


NUDELSAUCE 4 Portionen

250 g Hackfleisch vom Rind o. halb und halb
250 Schinkenspeckwürfel (gewürfelt)
250 g Champignon (putzen, waschen, auf einem Sieb abtropfen lassen, klein schneiden
250 g Apfelmus
2 EL Öl
2 hart gekochte Eier – in Würfel schneiden
2 Gewürzgurken – würfeln
2 Zwiebeln – würfeln
2 Knoblauchzehen - pressen
1 Dose (400 g) geschälte Tomaten (zerkleinern)
2 Paprikaschoten ausputzen, waschen und in ca.2 x 2 cm Stücke schneiden
150 ml kräftige Brühe (1 Tasse)
150 ml (1/8 l) Rotwein
2 EL Essig
Gurkenwasser zum Auffüllen
Salz, Pfeffer, edelsüß Paprikapulver, Zucker, Oregano, Zimt und Tabasco oder Sambal Oeleg

Den Schinkenspeck im Öl auslassen, darin die Zwiebeln und die Champignons hellbraun anbraten. Alles aus der nehmen und zur Seite stellen. Jetzt in dem Öl das Hackfleisch mit dem Knoblauch gut anbraten. Die Paprikastückchen darunter mischen und andünsten, mit Brühe auffüllen. Den Speck samt Zwiebeln und Pilzen sowie die Eier, die sauren Gurken, die Tomaten und den Apfelmus zum Fleisch geben. Salzen, pfeffern, zuckern, mit Oregano, Tabasco oder Sambal Oeleg und Essig würzen und 45 Minuten „leise köcheln“ lassen. Den Wein dazu geben, abschmecken, eventuell je nach Geschmack nachwürzen und noch einmal 15 Minuten durchziehen lassen. Wer mag, kann das Ganze zum Schluss mit Schmand abrunden.

Gelungen ist die Speise, wenn sie die Konsistenz einer Soße hat und der Geschmack eine süß – saure und recht straff gewürzte Komposition ergibt, bei der keine Geschmacksrichtung für sich allein im Vordergrund steht .

Dazu passen besonders gut Bandnudeln, Spaghetti oder Spätzle.

Zur Feier des Tages (= kleine Familienfeierlichkeit) lasse ich darin fertig gebratenes Fleisch durchziehen (gewürzte, panierte und gebratene Hähnchenschenkel oder Ziehharmonikaschnitzel, die ich mit Zitronensaft reichlich beträufelt, gesalzen gepfeffert und gebraten habe). Dazu reiche ich dann auch mal Baguette.

(erprobte Eigenkreation )

Bearbeitet von FrauElster am 15.04.2007 23:17:52


Die werde ich mal ausprobieren aber die:
Gewürzgurken durch Kabern :P
Paprikaschoten durch Chillis
Gurkenwasser durch mehr Rotwein
hart gekochte Eier durch Zwiebeln
ersetzen.
Nicht Böse sein FrauElster! :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


Nö, böse bin ich Dir nicht, @wurs, ganz im Gegenteil. Ich freue mich, dass Du mein Rezeptvorschlag ausprobieren willst, danke. Ich ändere ja auch oft vorgegebene Rezepturen. Da ich saure Gurken (Salz- Dill- Gurken) sehr gern mag, kommen sie bei mir oft in diverse Speisen.
Mit dem Wein ist das erstens so, dass ich diese Soße auch schon kochte, als ich noch drei Kinder bei Tisch hatte und die sollten nicht auf die Idee kommen, dass Alkohol auch für Kinder erlaubt ist. Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht, ob es damals auch schon üblich war, alles mit Wein zu kochen.

Zweitens, muss ich Dir aber auch sagen, dass ich langsam wieder die Anwendung von Wein vernachlässige. Jeder, auch der beste Braten, schmeckt mir irgendwie gleich und zwar nach der verwendeten Weinsorte.

Mir fiel das auf, als ich mir nach langer, langer Zeit wieder einen kaufte (nachdem mein alter SKT, ein Hochzeitsgeschenk, ausgedient hatte) und dann halt vor allem alles zubereitete, was mir ohne SKT zu lange dauerte. Zum Beispiel ein leckeres Rindergulasch, der Rinderbraten u. a. schmeckten mir bald ohne Wein besser als mit. Es gab Zeiten, da war das anders. Geschmackssache halt.
Gutes Gelingen, wurst :)


Weil wir beim Wein sind! :D

Boeuf Bourguignon :sabber:

1500 g Rindfleisch Schulter/Nacken(also nicht das teuerste) ;)
1 große Zwiebel
Marinade:
500 ml.Rotwein (Burgunder 1 Lorbeerblatt 3 Sträusschen Petersilie
1Tl.Thymian 2 EL Salatöl 1/2 TL Salz 1/4 TL Pfeffer
1 klein. Möhre 2 Knoblauchzehe
4 EL Butter
2 EL Mehl
1 Tasse Fleischbrühe
125 g gesalzener Schweinespeck
100 g Schalotten
250 g frische Champignons

Rindfleisch waschen, trocknen und in etwa 5 cm grosse Würfel schneiden. In eine tiefe Schüssel geben.Geschälte Zwiebel in Ringe schneiden & aufs Fleisch geben.
Für die Marinade Rotwein, zerkleinerte Petersilie, Lorbeerblatt, Thymian, Öl, Salz & Pfeffer mischen und übers Fleisch giessen.
Möhre schälen und in Scheibchen schneiden. Knoblauch mit etwas Salz zerdrücken. in die Marinade geben.Fleisch ein paarmal überschöpfen und 3 Stunden darin ziehen lassen am besten über Nacht! Fleisch rausnehmen und abtropfen lassen.
2 El. Butter erhitzen, Fleisch von allen Seiten braun anbraten.
Mehl drüberstäuben und die Brühe, sowie die durchgesiebte Marinade angiessen und alles etwa 2 Stunden schmoren lassen.
Restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, würflig geschnittenen Speck und die geschälten, gewürfelten Schalotten darin anschwitzen,dann die geputzten
Champignons reingeben 10 Min.braten,zum Fleisch geben und anrichten :sabber:

Beilage: Petersilienkartoffeln oder einfach Baguette! :D


Hei, ihr zwei.

Ich werd beide Rezepte mal nachköcheln. Beide lesen sich total gut, aber auch sehr gehaltvoll. Wie schon mal geschrieben, lass ich bei Spaghetti das Fleisch und den Speck ganz weg. Bei anderen Nudeln lass ich da schon eher Tomaten und Paprika weg, mache eine Fleischsoße dazu. Heute lass ich euch beiden mal das Recht auf die beste Nudelsoße *Grinz.......


Gruß

Abraxas, das Raaaabenaaaaaaas


Zitat (Abraxas3344 @ 16.04.2007 19:02:05)
Hei, ihr zwei.

Ich werd beide Rezepte mal nachköcheln. Beide lesen sich total gut, aber auch sehr gehaltvoll. Wie schon mal geschrieben, lass ich bei Spaghetti das Fleisch und den Speck ganz weg. Bei anderen Nudeln lass ich da schon eher Tomaten und Paprika weg, mache eine Fleischsoße dazu. Heute lass ich euch beiden mal das Recht auf die beste Nudelsoße *Grinz.......


Gruß

Abraxas, das Raaaabenaaaaaaas

Pooooohhhhh!!!!

Laß das keinen Franzmann hören Boeuf Bourguignon eine Nudelsoße!
:stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :stuhlklopfen: :lol: B)

Hallo Ihr beiden,

danke für die rege Diskussion hier zum Thema. Dein Rezept, @wurst, kenne ich so ähnlich auch. Ich gebe dann zwar auch viiiiiel Wein dazu, es ist bei dieser Art Braten aber immer ein Brombeerwein. Und mindestens zwei EL vom guten Tomatenmark hau ich da auch noch in die Pfanne. Schmoren muss das Ganze dann gaaaaanz langsam in gaaaanz wenig Wasser. Verdammt lecker, sag ich da nur! Dass es aber einen so hochtrabenden Namen trägt, weiß ich auch erst jetzt.

Abraxas, mein Räbchen (darf man das überhaupt so sagen?), ich finde es schön, dass auch Du mein Rezept nachköcheln willst. Ich hoffe, Euch schmeckt es.
Dann Gutes Gelingen, die Herren!


Hier noch eine schnelle und leckere Nudelsoße. Ich mach sie immer zu Tortellini

Schinken- und Zwiebelwürfel anbraten, mit Milch und/oder Sahne ablöschen.
Dann Schmelzkäse rein und rühren bis er sich aufgelöst hat.
Ich würze dann noch etwas mit gekörnter Brühe.
Wer will kann auch noch einen Schuß Weißwein dazugeben.

Kann leider keine Mengenangaben machen, mach ich immer nach Gefühl.
Einfach ausprobieren. :sabber:


Hier eine leckere Zitronen/Limettensoße:

2 Becher Sahne mit 1/2 Zitrone und 1/2 Limette - Saft und Schale (also möglicht Bio) 1 Eßl. Instantgemüsebrühe aufkochen lassen

etwas abkühlen lassen und mit 4 Eigelb (die verquirle ich vorher immer mit etwas Soße) binden
Salz,Pfeffer und frisches Basilikum

Schmeckt ganz lecker zu Spagetti. Klar, etwas Kalorienhaltig, aber man ißt sie ja nicht jeden Tag. Die Menge reicht für ca. 3 - 4 Personen.


Von mir etwas Kalorienreduziertes:

Zucchini fein würfeln, Champignons putzen und auch würfeln.
Beides mit etwas Zwiebel und Knobi, ebenfalls fein gewürfelt in etwas Olivenöl anbraten... dann 2 Becher körnigen Frischkäse dazu und langsam erwärmen, bis der Käse zerlaufen ist. Wer mag kann Milch oder Creme fraiche dazu geben um es etwas Flüssiger zu bekommen.

dazu passen leckere Vollkornnudeln.. oder normale ;)

gruss wormi


Nun gleicht sich das ja wieder aus! ;)


Zitat (FrauElster @ 15.04.2007 22:28:57)












Zur Feier des Tages (= kleine Familienfeierlichkeit) lasse ich darin fertig gebratenes Fleisch durchziehen (gewürzte, panierte und gebratene Hähnchenschenkel oder Ziehharmonikaschnitzel, die ich mit Zitronensaft reichlich beträufelt, gesalzen gepfeffert und gebraten habe). Dazu reiche ich dann auch mal Baguette.

(erprobte Eigenkreation )

Was sind denn bitte Ziehharmonikaschnitzel ? Hab´ich noch nie gehört.

Das sind bestimmt Schnitzel, die so wellenartig auf einem Spieß aufgespießt sind.
Ist nur ne Vermutung.


Hallo Zartbitter,
Ziehharmonikaschnitzel sind ganz "normale" Schnitzel vom Schwein, Kalb, Hähnchen oder Pute, die aber lang und schmall geschnitten werden müssen, um sie gewürzt auf Schaschlikstäbchen wellenartig aufzuziehen und zu braten.
Als meine Kinder klein waren nannten sie diese Schnitzel Ziehharmonikaschnitzel und so heißen sie bei uns heute noch :)

Superleckere Rezepte sind jetzt noch dazu gekommen. Die Schinken - Sahne Soße von Kulumuli mache ich genauso :sabber: , die anderen werde ich mal ausprobieren :)


Zitat (Renate54 @ 23.06.2007 20:32:48)
Nun gleicht sich das ja wieder aus! ;)

genau... quasi für den Tag danach!!! :D

Boah....danke für die leckeren Nudelsossenrezepte......


die probiere ich alle aus...


(IMG:http://www.cheesebuerger.de/images/smilie/nahrung/h015.gif)


Alle auf einmal, Espe???????


Gruß

Abraxas


Ja, genau Kulimuli :) ,
sah ich erst jetzt, dass Du schneller warst und die Ziehharmonikaschnitzel schon perfekt erklärt hattest. Danke :blumen:


Kein Problem. Bei mir war es ja nur ´ne Vermutung und du hast es gewust und viel genauer erklärt. :D



Kostenloser Newsletter