Obatzda, Obatzen, Obatzder: ...


...weiß nicht, wie das richtig heißt ?! ^_^

Hat jemand ein schönes Rezept ???

Danke im voraus. :blumen:


Hallo
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=16395&st=0

Etwas weiter unten im Fred gibts ein herrliches Rezept von Wurst.
Ist sehr lecker :sabber:
Lg Dara


Hallo wuscheli

Mmmm ich mag auch gerne Obazda :rolleyes: und aa kaltes Weißbier dazu*schwärm*...

Das Rezept von Wurst ist supi!!..Aber ich mags ein bisschen kräftiger...ich nehm anstatt dem Camembert einen Stinkerkäse!!!...einen Limburger oder Ramadur :rolleyes:

Gruß venus

Es gibt da auch noch ein Rezept von "Wurst", das ist Obatzda mit Knoblauch.
Oberlecker :sabber: :sabber:


also meinen Obazten mach ich so:

Camenbert von der Rinde befreien, kleinschneiden, süßes Paprikapulver, Kümmel, 1-2 Eßl. Bier, ev. etwas Salz zugeben. Den Käse mit der Gabel zerdrücken und so die Zutaten untermantschen.

Genaue Angaben kann ich schlecht machen da ich das nach Geschmack mache - ist halt das Verhältnis auch abhängig wie groß der Camenbert ist. Sollte cremig aber nicht zu flüssig sein.Also lieber erst mal 1 Eßl. Bier und wenn dann noch was fehlt weil Obatzer zu dick ist, dann noch etwas dazugeben.


Mein Grundrezept:

200 g Camembert, möglichst reif
200 g Limburger oder Romadur, möglichst reif
150 g Butter
150 g Frischkäse
je nach Laune klein gewürfelte Zwiebeln

Alle Zutaten mit beiden Händen zermanschen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.


Vorher Hände waschen ist nicht nötig, die Finger sind hinterher blitzblank rofl


Tante Edit meint:
Obi, geh einkaufen. Es ist kein Käse mehr im Haus :sabber:

Bearbeitet von obelix am 11.10.2008 09:01:14


Zitat (obelix @ 11.10.2008 08:56:42)
Vorher Hände waschen ist nicht nötig, die Finger sind hinterher blitzblank rofl

Stimmt. Sogar die dreckigsten Fingernägel werden wieder sauber... :hihi:

Fleischpflanzerlmasse eignet sich auch hervorragend zur Reinigung von Finger und Nägeln. :daumenhoch:

Schaust du Wikipedia ;)

Ob der Camembert nun mit oder ohne Rinde verwendet wird, ob Limburger oder Quark mit reingehört und wie viel Paprika, Kümmel etc. nötig ist, musst du ausprobieren- es gibt wahrscheinlich mindestens so viele Rezepte wie es Hausfrauen in Bayern gibt, und jede schwört darauf, das einzig richtige zu besitzen.


Ooohhhh... LECKER !!! Danke für eure tollen Rezepte !!! :blumen:
Freu mich schon. Dienstag gehts mit vorher gewaschenen Händen los !!! :P


Achtung, Anfänger-Frage... aber dafür ist dieses Forum doch da, oder? ;-)

Ich möchte zu meiner Geburtstagsfeier auch mal Obatzda machen und lese in diversen Rezepten, dass man "möglichst reifen" oder "vollreifen" Camembert nehmen soll. Nur: was genau ist das, wo bekomme ich das und was unterscheidet einen vollreifen Camembert von einem normalen, den ich im Supermarkt kaufen kann? :unsure: Habe da nämlich - zumindest an den Standard-Marken wie Rotkäppchen usw. - keinen Hinweis gesehen, was die Reife angeht.
Brauch ich jetzt eine gut sortierte Käse-Fachtheke? Oder den im Supermarkt gekauften Camembert eine zeitlang liegenlassen und er reift von alleine weiter? Wenn ja, wie lange etwa? Oder macht das alles im Endeffekt keinen (großen) Unterschied, wenn es eh noch mit Butter und den Gewürzen vermengt wird?


@ ex-koelner

Wie Du schon geschrieben hast, gekauften Camembert 'reifen' lassen.
Meist wird er rel. hart, d.h. wenn Du ihn aufschneidest ist der Kern rel. körnig und hart.
Je länger der Reifegrad, desto cremiger wird der Kern.

Wenn er schnell reifen soll, dann bei Zimmertemperatur liegen lassen.
Du riechst es dann auch unweigerlich.
Doch wenn das Teil dann irgendwie nicht nur 'stinkig', sondern irgendwie nach -ich glaube das heißt dann - Ammoniak riecht, dann ist es zu spät. Das isst dann kein Mensch mehr freiwillig.

Ein guter Obatzda ist echt lecker, aber leider nicht jedermanns Geschmack....

Viel Erfolg und zur Not halt doch mal an der Käsetheke nachfragen, ist dann aber sicherlich teurer, als ein Käse vom Discounter.....

Es gibt auch manchmal - eben auch an Käsetheken - schon fertig angemachten Obatzdn.
Manchmal auch in der Kühle, ist halt dann eher Industrieware, die aber nicht unbedingt schlecht sein muß. Nur Kenner merken das sicherlich !

Kommt halt auch drauf an, wo Du lebst.
Da wirst Du im Norden bestimmt nicht so schnell fündig.

Gutes Gelingen !
Grüße :blumen: taline.


doch bei Lidl auf jeden fall;)
Sille


Zitat (taline @ 24.03.2014 17:09:03)
Es gibt auch manchmal - eben auch an Käsetheken - schon fertig angemachten
Kommt halt auch drauf an, wo Du lebst.
Da wirst Du im Norden bestimmt nicht so schnell fündig.


Hier in NRW an der Käsetheke auch nicht.
Zwar gibt es hier die Industieware zu kaufen, aber die macht knätschige Zähne.

Ich nehme immer den Camenbert vom Aldi. Reifen lass ich da nix mehr, der ist m.E. reif genug.
Wichtig ist, das alle Zutaten richtig kühl sind, und das du ein Käsemesser benutzt.
Und wenn du Zwiebel nimmst, was oberlecker ist, dann so klein wie möglich schneiden. Schon mehr püriert wie kleine Würfel.

kleiner Zusatztip: wenn keine kleinen Kinder davon naschen, tut dem Obatzden ein guter Schuss (Weiss)Bier sehr gut :blumen:

Bearbeitet von Agnetha am 24.03.2014 20:42:47


Hallo und danke für die Hinweise!
Ich konnte heute erst meine Marktrecherchen fortsetzen, was den Camembert angeht, habe aber auch bei dem bei Lidl keinen Hinweis darauf gefunden, ob der jetzt reifer ist als andere.
Egal, ich hab halt jetzt den ganz normalen gekauft (nichts mit light oder so), und jetzt die spannende Frage: Wie lange lasse ich den unter welchen Bedingungen liegen, damit ich am nächsten Samstag einen tollen Obatzda machen kann? Im wird sich ja nichts tun, was Reifung angeht, aber wenn ich den in der Küche liegen lasse, hab ich etwas Angst, dass der vorher "umkippt" und nicht mehr zu gebrauchen ist.

Fertigen Obatzda an Käsetheken hab ich hier in Berlin auch nicht gesehen, nur die Industrieware im Kühlregal. Die möchte ich aber eigentlich nicht kaufen. ich hab zwar wenig Talent und Kompetenz in der Küche, aber zumindest den Ehrgeiz, möglichst viel selber zu machen und zu wissen, was wirklich im Essen drin ist :-)

Den Tipp mit dem Bier hab ich auch gelesen, aber es sind auch kleine Kinder dabei, also hat es sich erledigt.


Im Supermarkt einfach ein bisschen mit den Fingern drücken, dann merkt man gleich, ob der Camembert weich oder hart ist.
Vor der Zubereitung den Käse sehr klein schnippeln und ca. 2 Stunden in der Küche stehen lassen, dann lässt er sich leichter zerdrücken.

Mein Lieblingsrezept (meine Gäste sind ganz wild darauf)
150 g Camembert
150 g Frischkäse (ich finde, damit schmeckt der Obatzde besonders gut)
etwas zermahlenen Kümmel
1 Knoblauchzehe, kleinschneiden und mit Meersalz zerdrücken (damit ist der Obatzde auch gleich gesalzen)
gaaaaaaanz viel Paprika, je nach Vorliebe süß oder scharf oder mischen. Macht auch die schöne Farbe beim Obatzden
30 g weiche Butter
1 ganz kleine Zwiebel, ganz klein geschnitten (diese erst am Schluß locker untermischen, nicht mehr zerdrücken)
ev. etwas Zitronenabrieb einer Biozitrone

Zuerst den kleingeschnippelten Camembert mit einer Gabel zerdrücken, dann den Frischkäse untermischen, Butter und Gewürze dazu und alles gut vermischen. Ganz am Schluß die Zwiebel nur noch locker untermischen.

Ciao
Elisabeth



Kostenloser Newsletter