Tüten- und Tütchenrezepte -: von süß bis herzhaft


Tütchen auf, Zucker raus, knüllen und weg. Das ist das Schicksal der Vanillinzuckertütchen. Das Rezept da drauf wird meist nicht zur Kenntnis genommen.
Ich fange jetzt einfach mal an, diese zu Unrecht missachteten Rezepte aufzuschreiben. Bitte, macht alle mit! :blumen:

Zitronencreme
2 Eigelb, 70g Zucker, 4 EL Zitronensaft, 1 TL Vanillinzucker, 1/4l Milch, 4 Blatt Gelatine weiß, 200ml Schlagsahne

Eigelb und Zucker schaumig rühren, Zitronensaft, Vanillinzucker und Milch unterrühren. Aufgelöste Gelatine vorsichtig unterheben und anschließend in den Kühlschrank stellen. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, steif geschlagene Sahne unterheben. In Portionsgläser kalt stellen. Mit Cocktailkirschen, kandierten Früchten oder Fruchtmark garnieren.
Quelle: RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück

Schöne Idee! :blumen:

Kalter Hund

40 Butterkekse,
375g Kokosfet,
3Eier,
200g Puderzucker
2 P. Vanillin Zucker
175g Kakaopulver
1Tl Instandkaffee
3EL Rum

Die Eier mit Zucker, Vanillin Zucker, Kakao, Kaffeepulver und Rum schaumig schlagen. Das Kokosfett aufschmelzen lassen und unter die Kakaomasse rühren. In einer Kastenform(28cm) abwechselnd die Butterkekse und die Kakaomasse schichten. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank erkalten lassen.
auch von einer RUF Tüte

Bearbeitet von Nachi am 19.06.2009 22:48:53


darf es denn auch Backpulver sein?

Pfauenauge
200g Butter,200g Puderzucker, 1Stick Albona-Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 1 Flasche Zitronenaroma, 1 Ei, 500g Mehl, 1/2 Stick Albona-Backpulver, gut 1/8l Milch,75g rote Konfitüre.
Zubereitung:
Fett und Zucker schaumig rühren, Vanillinzucker, Zitronenaroma und Salz dazugeben und das Ei und die Milch einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver versieben, hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und Kreise auf schwach gefettete Bleche aufspritzen. Mit einem Teelöffel etwas rote Marmelade auftragen.
Im vorgehitzten Backofen bei 120°C goldgelb abbacken.

Quelle: Albona Backpulver FTE GmbH 09648 Mitweida


Ich kann gar nix beisteuern, ich kauf keinen Vanille- oder Vanillinzucker. Nur gemahlene Vanille aus dem Reformhaus, davon geb ich bei Bedarf 'ne Messerspitze zu Süßspeisen, Kuchenteigen etc. Und Backpulver kauf ich in großen Tüten und füll es in eine hübsche Dose um.


ich hatte auch nur noch 1 Tüte Vanillinzucker :heul: darum auch meine Idee mal auf Backpulver zu schauen


Kokosberge:

125g Margarine, 100g Zucker, 2 P. Vanillinzucker, 1 Fl. Backaroma Butter-Vanille, 1 Ei, 125g Mehl, 75g Speisestärke, 2 TL Backpulver, 100g Kokosraspel

Aus den Zutaten einen Rührteig bereiten. Mit 2 TL kleine Häufchen uf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Auf der mittleren Schiene des Backofens bei 175 – 200 Grad ca. 15 Minuten backen.
Quelle: RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück

Auf Backpulver auch... aha, wattet nich allet jibet... rofl

Rettet die Tütchenrezepte - geile Idee!! :blumen:

Meist wiederholen die sich ja seit Jahren immer wieder, aber das eine und andere Interessante vom Vanillezuckertütchen hab ich mir in mein Rezeptebuch aufgeschrieben - ehe das Tütchen die Reise in den Mülleimer... und so.

Mein Favorit:

Kokoskuchen


200g Zucker
2Btl. Vanillezucker
2 Eier
1/4 l Buttermilch
300g Mehl
1Btl. Backpulver
1 EL Öl

Guß: 100g Zucker, 150g Butter, 50g Kokosraspel

Alle für den Teig notwendigen Zutaten zu einem leicht flüssigen Rührteig verarbeiten,
diesen auf einem mit Backpapier gut ausgelegten tiefen Backblech (Fettpfanne vom Herd) glattstreichen und im vorgeheizten Ofen goldbraun abbacken.
175-180°C / 10 - 15 Minuten

Während der Boden bäckt, Butter und Zucker langsam in einem kleinen Kochtopf lösen (immer rühren, ich nehme den Schneebesen dazu), zum Schluß die Kokosraspel dazugeben.

Blech aus dem Ofen nehmen (Ofen anlassen!), die Gußmasse aus dem Topf gleichmäßig über den Teig verteilen (geht prima mit einem Eßlöffel) und wieder rein in den Ofen: nochmal 10 - 15 Minuten goldbraun backen.

Tip: Wer kein Kokos mag, kann stattdessen die gleiche Menge gemahlene Haselnüsse oder Mandeln verwenden. :)

Geht schnell und unkompliziert, wird megalecker, locker und mit Superkruste :sabber: Guten Appetit!

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 19.06.2009 23:44:21


Oh oh oh oh :jupi: :applaus:

Ich habe ganz viele gesammelt und gerade aus meinem "Körbchen der Rezepte die noch abgetippt werden müssen" etwa 30 Stück herausgekramt.
Sind aber auch ein paar Backpulver-Tütchen dabei. :D

Zum Bleistift dieses hier:

Schokoladenkuchen "Luise"
Teig:250 g Butter, 250 g Zucker, 1 Pk. Vanillezucker, 4 Eigelb, 150 g Schokolade, 125 g Mandelstifte, 250 g Mehl, 2 Tl. Backpulver, 4 Eiweiß
Guss: Schokoladenfettglasur.

Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillezucker und Eigelb zugeben, gut verrühren, Schokoladenraspeln, Mandeln und das mit Backpulver gemischte und gesiebte Mehl unterrühren. Eiweiß zum steifen Schnee schlagen, unterheben.
Den Teig ist eine gefettete Kranzform füllen, bei 175° (G: 2) 60 - 70 Min backen, erkaltet mit Schokoglasur überziehen.

Ich glaube ich muss mal so langsam die Rezepte archivieren :D


Bearbeitet von Gruene_Hexe am 20.06.2009 00:15:41

Im Vanillezucker-Tütchen ist keine Vanille!

Nur Zucker und Aromastoffe.

Das ganze wird in der deutschen Aromenstoffenverordnung geregelt. Die Aromenstoffe sind künstliche Aromen die künstlich hergestellt werden.

So werden beispielsweise Pfirsich- oder Vanilinaromanen aus Holzspänen und aus Schimmelpilzsporen hergestellt.

Das ist wesentlich billiger, als wenn man Pfirsiche oder echtes Vanilin nimmt. Ausserdem steht dem Weltmarkt so viel Vanilin, wie die Industrie braucht, gar nicht zur Verfügung. Deswegen muss die Industrie das Vanilin künstlich herstellen.

Die Verbraucher sind furchtbar blöd, sie merken es nicht, weil sie ja auf dem Ettikett lesen "Aromastoffe".

Also fressen sie das künstliche Zeugs. Natürlich werden diese Aromastoffe bereits frühzeitig eingesetzt. So wird schon in allen Milchprodukten von klein auf alles künstlich durch die Holzspäne, äh, ich meine Schimmelpilze, sorry, meine natürlich Aromastoffe, sehr künstlich angereichert. Dann schmeckt eine Erdbeere, 100 mal stärker nach Erdbeere. Der Verbraucher gewöhnt sich dran. und verlangt dann Produkte, die immer stärker nach Erdbeere schmecken.

Um den Verbraucher von den Aromastoffen abhängig zu machen, wird bereits Babymilch mit Vanilin versetzt. Natürlich nur vo viel, damit das auf der Zutatenliste nicht erscheint.

Jedoch wird das Baby/Kind von dem Vanilin süchtig. Deshalb wird es in fast allen Milchprodukten vermischt. Ebenso in Ketchup. Aber nicht das Originalvanilin. Das wäre für die Industrie VIEL zu teuer. Es kommt das künstliche Vanilin rein. Man möchte den Käufer doch süchtig machen. Jedes mal, wenn er den Joghurt mit den Erdbeere sieht, hat er richtig Appetit auf ihn. Na ja, dass keine Erdbeeren drin sind, das merkt er nicht, aber er schmeckt die Erdbeeren ganz deutlich. Ab und zu mischt die Industrie ein paar Frücht mit rein. Erkennen kann man den Schwindel an der Zutatenliste auf dem Becher.

Da wird dann Zucker und Fruktose oder Sirup einfach getrennt aufgeführt, obwohl das alles doch Zucker ist. Der Verbraucher wird hier einfach als DOOF dargestellt.

Quelle:
Wikipedia
Die weltweite Verwendung von biotechnologisch hergestelltem Vanillin überschreitet die von natürlicher Vanille um etwa das 300fache.

Es gibt noch viele Beispiele für die Herstellung von ERSATZSTOFFEN.

Ungeziefer wie, Kakerlaken, Käfer, Würmer usw. sind Träger von vielen Proteinen, die für den menschlichen Körper wertvoll sind. In Skandinavien sind ganze Industrien damit beschäftigt, das Ungeziefer zu verarbeiten. Täglich fressen wir den Abfall.

Und das Beste daran, es ist nicht gesundheitschädlich.

Ihr könnt euch alle weiter davon ernähren. Ihr findet es in Pizzas, Milchprodukte und Hamburgern usw.

Wenn ihr also eurem Baby oder Kind einen Joghurt mit Früchten vorsetzt, tretet die Flucht nach vorne an. Der Becher fliegt euch um die Ohren oder das Kind kotzt.
Fazit: Dieser Joghurt mti dieser fremdartigen Frucht schmeck keinem mehr.

Labens

Quelle:
Google unter
Udo Pollmer

Bearbeitet von labens am 20.06.2009 00:34:01


Es geht aber nun nicht um den Inhalt der Tütchen sondern
um deren Rezepte. Die klingen gut-

risiko :trösten: :)


ach labens :wacko:
liegts denn an der Uhrzeit?

du musst die Rezepte ja nicht lesen, und falls du doch eins machen willst, kannst du ja echte Vanille reintun

außerdem: in Vanillezucker-Tütchen ist auf jeden Fall Vanille, sonst dürfte er nicht Vanillezucker heißen
dagegen gibt es keinen Originalvanillinzucker, denn Vanillin ist immer künstlich
deshalb heißt es auch Vanillin, weil per Gesetz nichts Vanille heißen darf, dass keine Vanille ist

und noch etwas labens,
ich verwende beim Backen Vanillinzucker, aber nicht weil ich zu blöd bin um wissen was es ist, sondern weil es mir nichts ausmacht
meine Mutter hat es schon zu meinen Kinderzeiten verwendet, sie hat viel gebacken und ich lebe noch (meine Mutter überigens auch, sie ist 91 - trotz Vanillinzucker)

so - nu jeden Besserwissermodus abgestellt und hin zu den Rezepten

ich kann grad keine beisteuern, werde aber bei passender Gelegenheit bei Frau Muttern stöbern
früher wurden die nämlich gesammelt und vielleicht kann ich dann ein paar aus Kinderzeiten beisteuern
die Idee finde ich jedenfalls klasse

Bearbeitet von Die Außerirdische am 20.06.2009 02:17:52


Zitat (labens @ 20.06.2009 00:30:58)
Im Vanillezucker-Tütchen ist keine Vanille!
Nur Zucker und Aromastoffe.


Stimmt. Man mache Chemiehausaufgaben und lese dabei was über Vanillin nach. Wie Außerirdische schon ganz prima schreibt.

Vanillezucker ist für keinen schädlich, wer aber auf diesen verzichten und es natürlicher haben will, der besorgt sich Echte Vanilleschoten in jedem guten Gewürzregal und schabe so vanillig, wie er oder sie die Speise haben will, eine halbe oder ganze Vanilleschote statt Vanillinzuckertütchen aus. Ist teurer als Tütchen, aber eben Natur und erfüllt den selben Zweck. ;)
Läßt sich jedem Gericht ganz einfach beimischen, charakteristisch sind dann die schwarzen Pünktchen im Essen, und daß es halt natürlicher schmeckt.

Ich nehm auch Tütchen für'n Kuchen und zum Abschmecken - das schmeckt sogar meiner verleckerten Familie und ist billiger.
Es sei denn, ich werde irgendwann in diesem Leben mal vor der Aufgabe stehen, eine echte Creme Brulee bereiten zu sollen. Da kommt natürlich nur die Original-Orchi-Vanille in Frage... :rolleyes:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 20.06.2009 03:22:04

Breakfast Smoothie

4 Pfirsichhälften aus der Dose
150g Joghurt
200ml Orangensaft
4Eßl.gestoßenes Eis
1Eßl.Instant Haferflocken
1Tl Ruf Vanillin-Zucker
3TlZucker

Pfirsichhälften in Stücke schneiden und mit Joghurt,Orangensaft,Eis,Haferflocken,Vanillin-Zucker
und Zucker in einem Mixer fein pürieren.

Nach belieben mit Pfirsichspalten garnieren.

@Quelle : RUF Lebensmittelwerk KG
D-49610 Quakenbrück

Bearbeitet von janice am 20.06.2009 08:19:24


Wenn ich zu dem Zucker auch mal was beisteuern dürfte...

Ich mag - unabhängig von der Frage, was denn nun im Vanillin genau drin ist - geschmacklich echten Vanillegeschmack wesentlich lieber. Ich nehme immer eine Vanilleschote, schlitze sie längs und schneide sie in Stücke und gebe diese Stücke in ein großes Gurkenglas (Gurken und Essigbrühe vorher entnehmen und Glas spülen!). Das ganze wird dann mit Zucker aufgefüllt, verschlossen und ein- oder zweimal wöchentlich geschüttelt. Nach ein paar Wochen hat man einen sehr aromatischen echten Vanillezucker, der, auf die Menge gerechnet, auch kaum teurer sein dürfte als Vanillinzucker in Tütchen (und es fällt weniger Müll an). Außerdem kann man auch die Zuckerart nach Belieben variieren. Wenn man lieber Rohrohrzucker statt raffiniertem weißem Zucker mag - kein Problem, der neigt zwar etwas stärker zum Klumpen, den kriegt man aber normalerweise auch ganz gut wieder rieselfähig geschüttelt.


Zitat (Die Außerirdische @ 20.06.2009 01:56:16)
Vanillin ist immer künstlich

Falsch! :P
Vanille enthält ca. 2% Vanillin. Und dieses Vanillin ist unbestreitbar natürlichen Ursprungs.
Vanillin ist im Pflanzenreich recht verbreitet, meist glykosidisch gebunden, z.B. auch in Zuckerrüben zu finden.

Tüten-Rezepte hab ich leider keine.
Ich nehm das Vanillin pur, ohne Zucker, :o
farblose nadelförmige Kristalle, Fließpunkt 82 °C.

Im Vanillezucker ist sehr wohl echte Vanille, und das sieht man auch, lauter kleine schwarze Pünktchen, eben gemahlene Vanilleschote. Ob da auch Rezepte drauf stehen, keine Ahnung, muss mal Mutsch fragen, denn die nimmt nur solchen mit echter Vanille. Aber mir macht es nichts aus, künstliches Vanillin zu nehmen, bin halt im "Chemiedreieck" groß geworden... :pfeifen: rofl

Im Übrigen schrieb ich ganz bewusst Vanillinzuckertütchen im Threadtitel. Mir ist, genau wie vielen anderen Muttis, der Unterschied bekannt. ;)

Und mit den Tütchenrezepten ist es wie mit den vielen anderen Rezepten auch: Man kann variieren, weglassen, hinzufügen nach Belieben und Geschmack. Und genau das macht ja den Spaß in der Küche aus, oder? B)


Hier:
Dr.Oetker: Rezepte > Backen
gibts die Rezepte auch ohne Tüte und aromatisiertem Zucker. ;)


Zitat (Fruechtchen @ 20.06.2009 09:37:57)
Hier:
Dr.Oetker: Rezepte > Backen
gibts die Rezepte auch ohne Tüte und aromatisiertem Zucker. ;)

Ooooch... Lass uns doch unseren Spaß... ;):D

Übrigens: Wo kaufst du die farblosen nadelförmigen Kristalle, Fließpunkt 82 °C.?

Ich habe mal auf irgend einem Wochenmarkt Vanillinpulver gekauft, nehme es immer für die Marmelade. Nun ist es aber alle, und ich weiß nicht, wo ich Nachschub bekomme.

----------------------------------------
American Brownies

250g weiche Butter, 200g Zucker, 1P. Vanillinzucker, 4 Eier, 150g Mehl, ½ TL Backpulver, 1 Prise Salz, 100g gehackte Walnusskerne, 100g Raspelschokolade zartbitter, 100g Kuchenglasur Kakao

Butter, Zucker, Vanillinzucker, Salz und Eier schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unterrühren. Raspelschokolade schmelzen und mit den Walnüssen unter den Teig heben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 175 Grad 30 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit der Kuchenglasur bestreichen und in kleine Rechtecke schneiden.
Quelle: RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück

Zitat (labens @ 20.06.2009 00:30:58)
Im Vanillezucker-Tütchen ist keine Vanille!

Labens labert... in Vanillezucker muss Vanille sein, wogegen im Vanillinzucker künstliches Vanillin sein darf.

Ich hab grad so den Verdacht dass es dir anderweitig nicht gut geht, und dass du deswegen hier so rummeckerst. Vielleicht magst du ja mal an anderer Stelle, im persönlichen Bereich, drüber sprechen?

Zitat (SCHNAUF @ 20.06.2009 10:15:23)
...
Ich habe mal auf irgend einem Wochenmarkt Vanillinpulver gekauft, .... Nun ist es aber alle, und ich weiß nicht, wo ich Nachschub bekomme...

... vielleicht auf irgendeinem Wochenmarkt...

Aber der Vanille-Fred ist ´ne super Idee :daumenhoch:

Da ich allerdings mein Augenlicht schonen muß, und mir die Augen beim Abtippen nicht verbiegen will, hab ich die Tütchen gescannt...

Zitat (Ludwig @ 20.06.2009 12:14:46)

Aber der Vanille-Fred ist ´ne super Idee :daumenhoch:


Das finde ich auch!

Man muss nicht immer alles mit weltanschaulichem Gelaber tottreten.

Fühle mich auch mit Vanillin und Aromastoffen pudelwohl.
Wie bei allem, die Menge machts.

Schaue jetzt auch auf die Rezepte und backe jetzt Ischeler Törtchen ;)

Aber Rezepte stehen auf sehr vielen Packungen, Graupen, Reis, Haferflocken u.s.w :)

Zitat (Kate @ 20.06.2009 13:20:06)
Man muss nicht immer alles mit weltanschaulichem Gelaber tottreten.


Wir leben auch noch mit Vanillinzucker und uns gehts gut.

Die Idee ist doch mal Klasse. Habe gleich mal in mein Vorratsglas geschaut was da so an Rezepten dabei ist. Bin sogar fündig geworden! ;)

Cappuccino-Creme

8 Blatt Gelantine
125 ml Wasser
2 TL Istantkaffee
75 g Zucker
1 P. Vanillinzucker
1/4 l Sahne
50 g Raspelschokolade - Zartbitter

Gelantine einweichen. Den Instantkaffee, Zucker, Vanillinzucker und ausgedrückte Gelantine in heißem Wasser auflösen. Mit dem Schneebesen schaumig schlage und kalt stellen bis die Gealntine zu gelieren anfängt. Die Sahne steif schlagen und zusammen mit Raspelschokolade unter die erkaltete Cappuchrem heben. In Dessertgläser füllen und 2-3 Std. kalt stellen.

Zitat (SCHNAUF @ 20.06.2009 10:15:23)
Übrigens: Wo kaufst du die farblosen nadelförmigen Kristalle, Fließpunkt 82 °C.?

4-Hydroxy-3-methoxybezaldehyd
Merck KGaA Vanillin Ph Eur,BP,NF
also Ware mit Reinheitsgrad nach Arzneibuch
ursprünglich in versiegeltem Originalgebinde
gekauft vor längerer Zeit im Laborgerätehandel
(In geringem Umfang haben die auch Chemikalien auf Bestellung vertrieben.
Den Katalog von Merck konnte man sich vorlegen lassen, aussuchen und nach ca. 2 Tagen die Ware abholen.)
Über Apotheken sollte der Stoff auch zu kriegen sein, wobei die sicher apotheken(sau)mäßigen Preisaufschlag kassieren.

Zitat (SCHNAUF @ 20.06.2009 10:15:23)
Ooooch... Lass uns doch unseren Spaß...  ;)  :D

Macht nur! :D
Vielleicht gibts hier noch mehr so Schreib- und Copy&Paste-Faule wie mich, die können dann aus meiner Quelle saugen. <_<

Zitat (Die Außerirdische @ 20.06.2009 01:56:16)
ach labens  :wacko:
liegts denn an der Uhrzeit?

du musst die Rezepte ja nicht lesen, und falls du doch eins machen willst, kannst du ja echte Vanille reintun

außerdem: in Vanillezucker-Tütchen ist auf jeden Fall Vanille, sonst dürfte er nicht Vanillezucker heißen
dagegen gibt es keinen Originalvanillinzucker, denn Vanillin ist immer künstlich
deshalb heißt es auch Vanillin, weil per Gesetz nichts Vanille heißen darf, dass keine Vanille ist

Leider liegst völlig daneben.

Ich füge Dir mal ein Foto bei. Dieser Vanillzucker wird von Lidl verkauft. Und der ist definitiv nicht mit Vanille sondern mit Aroma.

Natürlich gibt es auch Vanillzucker mit richtigem Zucker drin. Nur wer dreht jede Packung im Laden um. Die meisten haben doch gar keine Zeit. Alles muss schnell gehen.

Es ist also erlaubt, Vanillzucker zu verkaufen, wo kein Vanill drin ist, sondern nur ein Aromastoff der von Schimmel und Holzspänen erzeugt wird.

Pech ist auch, wenn ihr einen Kuchen kauft, oder irgendwo isst, kann das künstliche Aroma drin sein.

Labens

Bearbeitet von labens am 20.06.2009 14:15:42

Och menno Labens

brauche ich nicht umdrehen. Da wenn da Vanillezucker vorne drauf steht dort nur echte Vanille verwendet werden durfte.

Wenn da Vanillinzucker vorne drauf steht dann sind da künstliche Aromen verwendet worden. Egal wie hoch der Anteil ist.
Also e gleich echt und in wie ist nicht echt.

Wenn Du keinen Schimmel essen magst solltest Du auch auf Käse verzichten.

Ich persönlich esse Erdbeerjoghurt nur dann wenn Saison ist, da ich ihn ausschließlich selbst gemacht esse.

Und wenn ich mich nicht davon überzeugen kann das keine Zutaten verwendet worden sind die ich nicht zu mir nehmen mag, esse ich auch nichts davon. Punktum!

Zitronencreme

2Eigelb, 70 g Zucker, 4 El. Zitronensaft, VAnillinzucker, 1/4 l Milch, 4 Bl. Gelantine weiß, 200 ml Schlagsahne

Eigelb und Zucker schaumig rühren, Zitronensaft, Vanillinzucker und Milch unterrühren. Aufgelöste Gelantine vorsichtig unterheben und anschließend in den Kühlschrank stellen. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, steif geschlagene Sahne unterheben. Kaltstellen.

Bon appetit

Backpulver Rezept:

Rezepttipp: Mürbeteigplätzchen

500g Weizenmehl, 1p. Backpulver, 250g Butter, 200g Zucker, 1 Ei, 1p. Vanillin-Zucker

Aus den Zutaten einen glatten Knetteig zubereiten und ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank legen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 200°C 12-15 Minuten goldgelb backen und nach Belieben mit Kuchenglasur garnieren

Quelle: K-Classic
Kaufland Warenhaus GmbH & Co.KG, Neckarsulm

Bearbeitet von Nachi am 20.06.2009 14:36:45


Zitat (labens @ 20.06.2009 14:13:06)
Ich füge Dir mal ein Foto bei. Dieser Vanillzucker wird von Lidl verkauft. Und der ist definitiv nicht mit Vanille sondern mit Aroma.

Es steht ja auch nicht Vanillezucker drauf sondern Vanillinzucker. Vanillzucker ohne e oder in hab ich noch nie gesehen. Und in VanillINzucker darf künstliches Aroma drin sein. Schau dein Bild mal genau an ;)

Meine eine Oma hat auch immer Vanillzucker gesagt, gekauft, geschrieben.
Hab die gelassen. Zu der Zeit hab ich das eh selbst noch nicht so geblickt. <_<

Das Backzeugs von der war aber immer lecker.
Mit Sicherheit war da immer synthetisches Vanillin im Kuchen. Gekauft hat die nämlich immer das Original von Dr.Oetker. Und zu der damaligen Zeit wurde in dessen Fabrik nur Zucker und im Labor erzeugtes Vanillin zusammengemischt und in die berühmten Tütchen abgefüllt. :D


Das was ich an Vanille verwende ist mir schon eine Schote wert,auserden kann die ausgekratzte Schote noch zur Vanillezucker gewinnung genutzt werden ;)

Tipp :rolleyes:
und Info!


... da ich mir gerade einen Tortenboden gebaut habe, um der Erdbeerschwämme entgegenzuwirken, sprang mir doch glatt noch ein Tütchen in den Scanner...


Zitat (Gruene_Hexe @ 20.06.2009 14:34:01)
brauche ich nicht umdrehen. Da wenn da Vanillezucker vorne drauf steht dort nur echte Vanille verwendet werden durfte.

Wenn da Vanillinzucker vorne drauf steht dann sind da künstliche Aromen verwendet worden. Egal wie hoch der Anteil ist.

Was Du schreibst stimmt einfach nicht.

Bei meiner Packung steht Vanillinzucker!

Und schau mal die Packung von Ludwig an:
Da steht auch Vanillinzucker drauf!

In dem einen ist Aroma in dem anderen ist Vaniliin.

Wo siehst Du da ein Unterschied?

Dass in Erdbeerjoghurt der Erdbeergeschmack durch Aromastoffe (naturidentisch, weil diese aus Kakerlaken, Schaben und Würmer hergestellt wird) weiss doch jedes Kind.

Bei allen Tests die veröffentlicht werden, wird darauf hingewiesen.

Wenn ich einen Joghurt esse, tu ich richtige Früchte rein. Und wer ihn süss haben will, nimmt Zucker oder Honig. Aber die Fertig/Industriepampe ess ich nicht.

Kein Mensch braucht diese zugesetzten Aromastoffe.

Wenn Vanillinzucker, dann so wie @wurst ihn macht.

Es gibt keinen Grund diesen überteuerten Zucker zu kaufen. Oder ist es euch zu aufwendig die Schote aufzuschneiden und das Vanillin herauszukratzen. Was ist da so schwer?
Was in der Tüte ist, kann man nicht nachprüfen. Der Verbraucher will betrogen werden, weil er einfach zu gutgläubig ist, Deswegen haben wir einen Lebensmittelskandal nach dem anderen.

Das nächste Gammelfleisch habt ihr schon längst gegessen.



Labens

Zitat (labens @ 20.06.2009 15:46:38)
Was Du schreibst stimmt einfach nicht.

Bei meiner Packung steht Vanillinzucker!

Und schau mal die Packung von Ludwig an:
Da steht auch Vanillinzucker drauf!

In dem einen ist Aroma in dem anderen ist Vaniliin.

Wo siehst Du da ein Unterschied?

Labens, was willst du eigentlich? Vanillin ist ein künstlicher, naturidentischer Aromastoff. Auf dem einen Tütchen steht Vanillin, auf dem anderen Aroma. Beides ist richtig, fertig. Musst du eigentlich immer alles zerreden? Schleifst du auch deine Erbsen rund, bevor sie auf den Teller kommen?

Schatzimann ich glaube Du hast da einen Denkfehler

Vanillin ist Aroma

Nur Vanille ist ausschließlich echte Vanille

Der Begriff Vanille darf nämlich nur dann verwendet werden!
Gesetzlich geregelt damit man nicht mogeln kann oder der Verbraucher sich durch wer weiß was für Zahlenkombinationen durchwühlen muss.



Bearbeitet von Gruene_Hexe am 20.06.2009 15:56:41

ja da hast recht.

mein Vanillin sieht so aus

Das was Du favorisierst ist nur Aroma und industriell weiter verarbeitet.

Ich steh auf Natur und frische Lebensmittel.

Edit:
echte Vanille wird in einem kleinen Glaskolben verkauft und man kann ihn lange im Kühlschrank in diesem Glas aufbewahren.

Bearbeitet von labens am 20.06.2009 16:00:05


Lieber Labens

bitte eröffne doch einen eigenen Fred. :wallbash:

Der Fehler liegt eindeutig bei Dir. Du glaubst das Vanille und Vanillin das gleiche ist. Vermutlich durch Familientradtionssprachweise über Generationen überliefert.

Genau wie der Schraubenzieher eigentlich ein Schraubendreher ist und keine Zange
oder der Zollstock ein Gliedermaßstab auf dem nur selten die Maßeinheit Zoll zu finden ist.

Und es freut mich das Du das Echte bevorzugst, darfst Du ja auch.
Aber hier geht es um die Rezepte auf den Tütchen und nicht um den Inhalt derer.

Zitat (labens @ 20.06.2009 14:13:06)
Ich füge Dir mal ein Foto bei. Dieser Vanillzucker wird von Lidl verkauft. Und der ist definitiv nicht mit Vanille sondern mit Aroma.




labens, wer lesen kann ist im Vorteil
auf dem Tütchen auf deinem Bild steht eindeutig Vanillinzucker
und damit ist völlig klar, dass er Aroma enthält
stände Vanillezucker drauf, dürfte kein Aroma drin sein

könntest du bitte aufhören, diesen Fred kaputtzulabern?
wenn du eine wissenschaftliche Abhandlung über Vanille- versus Vanillinzucker brauchst, eröffne einen eigenen Fred
lass uns den Spaß hier


und hier mein Rezept, kein Kuchen, aber lecker :sabber:

Birnen in Karamellsoße

4 Birnen,
50 g zerlassene Butter
für Karamell: 1 Msp. Butter und 4-5 gehäufte EL Zucker
100 g Schlagsahne
1 P. Vanillin-Zucker
Zubereitung:
Birnen waschen, schälen, halbieren, entkernen;
Butter in eine Auflaufform geben, Birnen nebeneinander hineinlegen , auf dem Rost im Backofen dünsten (Angaben siehe unten).
Dabei kurz vor Ende derDünstzeit für Karamell Butter und Zucker im Topf so lange erhitzen (erst rühren, wenn der Zucker gelöst ist), bis Zucker gebräunt ist, dann über die Birnen geben.
Sahne mit Vanillin-Zucker steif schlagen, dazu servieren

Ober-/Unterhitze: etwa 200 °
Heißluft: etwa 180 °
Gas: etwa Stufe 4
Dünstzeit: etwa 20 Minuten

Quelle: Dr. Oetker Vanillinzucker-Tüte

Bearbeitet von Die Außerirdische am 20.06.2009 16:50:21

Zitat (labens @ 20.06.2009 15:57:05)
Edit:
echte Vanille wird in einem kleinen Glaskolben verkauft und man kann ihn lange im Kühlschrank in diesem Glas aufbewahren.

... Ach was?!

Sag mal, Labens- wohnst du zufällig in München, treibst du Handel mit Gyrobällen und Füllhaltern?

Achtung! Achtung!

Bitte die Quelle unter eure Rezepte schreiben


Zitat (Die Außerirdische @ 20.06.2009 16:49:41)
Achtung! Achtung!

Bitte die Quelle unter eure Rezepte schreiben

Mach ich doch glatt - *Trepperunterrennenundtütchendurchforsten* ;)


aber erstmal ein danke an Schnauf für die Eröffnung dieses Freds
- hätte auch ohne weiteres bei "Kindheitserinnerungen" gepostet werden können :D

Wie schön war´s doch früher, wenn ich in Mamas Backbüchern oder der Backkiste die Tütchen
und Backprospekte, anschauen und dran riechen konnte :wub: :wub: :wub:

All-In-Rührteig für Muffins

1 Glas Sauerkirschen, Abtropfgewicht 350g, gut abtropfen lassen.

250g Weizenmehl, 3 gestr. TL Backpulver, 100g Kokosraspel, 100g Zucker, 1 P. Vanillinzucker, 2 Eier (Größe M), 100ml Milch, 75ml Speiseöl, 150g Creme Fraiche Classic in einer Rührschüssel mit den Rührbesen eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren

32 Papierbackförmchen (Durchmesser 5cm) doppelt ineinander stellen, auf Backbleche stellen und Teig mit 2 EL gleichmäßig einfüllen. Kirschen darauf geben, leicht eindrücken.

Backzeit etwa 25 Minuten
Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad (vorgeheizt)
Heißluft: etwa160 Grad (vorgeheizt)
Gas: etwaStufe 3 (vorgeheizt)

Quelle: Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG Bielefeld

Ich finds eine schöne Idee.Habe mir einige Rezepte
von den Tütchen aufgehoben und werde sie so bald als
möglich einstellen.


Ehe der Aromastoffkrieg "Vanille-Vanillin-echt-unecht-giftig-bäh-oder-nicht" weitergeht:
Ich lach mir hier teilweise 'n Ast, Leute...
Es ist doch völlig egal, im Hundekuchen ist auch kein Hund (oder vielleicht doch?! Wer weiß?).
Wer Vanillinzucker nicht mag, rege sich bitte hier nicht stundenlang auf, sondern schabe einfach seine Schote aus - NEIN, nicht falsch verstehen - und wenn, dann ist das auch Natur :pfeifen: , mische das ganze gut mit Zucker in einem dichtschließenden Glas und bingo.
Da kann man die leckeren Rezepte von hier genau so gut nachkochen und - backen.

De gustibus non disputandum! B)


Ich lese immer die Zutatenliste,ist zwar umständlich,aber ich lasse mich doch nicht für dumm verkaufen. :labern:

Bearbeitet von Hexe-23 am 21.06.2009 18:00:08


Die Zutatenliste lese ich auch immer... die vom Back- oder Kochrezept.
Ist umständlich, stimmt - aber es muß sein, sonst schmeckts nicht. :D


Süße Igelfamilie.
50g Mehl.250g Butter,125g Zucker,1Tüte Bckpulver,1Tüte Vannillezucker,1Prise Salz,Hagelzucker,Puderzucker oder Kakao.
Aus den Zutaten einen Mürbeteig herstellen und für 30 Min.kühlstellen.Teig zu einer Rolle mit 30 cm. Durchmesser formen,ca. 1 cm.dicke Scheiben abschneiden und zu Kugeln rollen. Kugeln etwas flach drücken,an einem Ende mit 2 Fingern eine Nase formen und den Rumpf mit einer Schere mehrmals so einschneiden,das sich Zacken bilden.Als Augen links und rechts über der Nase 2 Hagelzuckerkristalle eindrücken.Bei 200 Grad ca.15 Min. backen.Nach dem Backen mit Puderzucker oder Kakao bestreuen, :rolleyes:


Vanillin-Zucker-Rezept

Tiramisu(5-6 Personen)

Creme:
250g Mascarpone, 125g Magerquark, 2 p. Ruf Vanillin-Zucker, 1TL Zucker, 200g Schlagsahne, 6-7 Löffelbiskuits.
zum Tränken: 5 EL lauwarmes Wasser, 2TL löslicher Bohnenkaffee, 1TL RUF Vanillin-Zucker, 1TL Zucker
Zum Garnieren:
etwas Kakaopulver
Mascarpone, Magerquark, Vanillin-Zucker und Zucker verrühren und die steif geschlagene Sahen unterheben. Aus Wasser, löslichen Bohnenkaffee, Vanillin-Zucker und Zucker eine Tränke herstellen. Die Hälfte der Creme in eine Glasschüssel füllen und glatt streichen. Die Löffelbiskuits darauf legen, die Tränke über die Löffelbiskuits verteilen. Die restliche Creme darüber geben und glatt streichen. Das Tiramisu für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben.

Quelle. RUF Lebensmittelwerk KG, Quakenbrück


Boah, also wenn ich mir das so durchles ist dieses Tiramisu so ziemlich das schlechteste Tiramisurezept, das ich je lesen musste. Grad, daß sie keinen Kaba statt Kakao verwenden... :heul:
Und die Kalorien, die man durch den Magerquark einspart werden durch die Sahne wieder doppelt reingeholt. rofl


Zitat (Wyvern @ 22.06.2009 16:13:00)
Grad, daß sie keinen Kaba statt Kakao verwenden... :heul:

Du machst wirklich Kaba-Pulver auf das Tiramisu? Brrr das ist doch klatschsüss. :o
Könnt ich irgendwie nicht. Gerade der herb-bittere Geschmack des Kakaopulvers macht doch den Tiramisugeschmack erst rund, finde ich :D

Bearbeitet von Bierle am 22.06.2009 16:17:19

Zusammenfassung der Rezepte:

Zitronencreme-->Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Kalter Hund--> Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Pfauenauge--> Backpulver/Albona Backpulver FTE GmbH Mitweida
Kokosberge--> Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Kokoskuchen--> Unbekanntes Tütchenrezept
Schokoladenkuchen "Luise"-->Unbekanntes Tütchenrezept
Breakfast Smoothie -->Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Vannille-Quark-Creme-->Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Cappuccino-Creme-->Unbekanntes Tütchenrezept
Zitronencreme--> Unbekanntes Tütchenrezept
Mürbeteigplätzchen-->Backpulver/Kaufland Warenhaus GmbH & Co.KG, Neckarsulm
Mandarinen-Quarktorte-->Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Birnen in Karamellsoße -->Vanillinzucker-Tüte/Dr. Oetker
All-In-Rührteig für Muffins-->Tütchen /Dr.Oetker
Süße Igelfamilie-->Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück
Tiramisu-->Vanillin-Zucker/RUF Lebensmittelwerk KG Quakenbrück

... und ich hab' die neuen Tütchen von A..i, da stehen keine Rezepte mehr drauf, das ist das AUS :heul: für die Tütchen Rezepte, werde das jetzt wieder boykottieren und die richtigen Tütchen kaufen :rolleyes:



Kostenloser Newsletter