Canisius-Kolleg


Wie kann sowas über Jahre/Jahrzehnte vertuscht werden? :o
Weitere Opfer melden sich beim Canisius-Kolleg

Und wie aus dem Bericht zu entnehmen ist gibt es noch andere Fälle B)
Wahrscheinlich wieder mal die Spitze eines Eisbergs :unsure:


... na wie immer, der richtige Zeitpunkt war nie gegeben, nur dass es diesen garnicht gibt.

Und den Rest der Aussagen (Ausreden) liest man ja immer wieder also erspare ich mir diese.


Auserdem hat man schön gewartet bis das ganze eventuell verjährt ist. ;)

Aber seltsam finde ich es das Missbrauchsopfer ihre eigenen Kinder,trotz ihrer Erlebnisse an das Elite-Gymnasium geschickt haben. :o

Der Rektor bestätigte auch einen Bericht, demzufolge einer der beiden später in der Provinz in der Jugendarbeit tätig gewesen sein soll. In einem Bericht war von einem versuchten Mordanschlag eines ehemaligen Schülers auf diesen Pater die Rede. Der Attentäter habe sich später das Leben genommen. Über den Selbstmord wisse er nichts, erklärte Mertes.

Quelle


Zitat (wurst @ 29.01.2010 18:24:23)

Und wie aus dem Bericht zu entnehmen ist gibt es noch andere Fälle B)

Leider kann ich aus dem Artikel nichts entnehmen, weil ich mich fürs Lesen anmelden und bezahlen müsste

Zitat (Zappelhuhn @ 30.01.2010 09:02:42)
Leider kann ich aus dem Artikel nichts entnehmen, weil ich mich fürs Lesen anmelden und bezahlen müsste

Im ersten Link 2de Zeile ;)Klick

Das ist mal wieder typisch:Es kann nicht sein, was nicht sein darf B)


Und die Salami wird immer länger :huh: aber Scheibchen für Scheibchen kommt vieleicht alles ans Licht.


UND DAS IST DER GIPFEL DER SCHEINHEILIGKEIT!!!

1962 wurde ein Hirtenbrief von Papst Johannes dem XXIII an alle Bischöfe versandt, der geheim bleiben sollte. Darin stand, das, wenn ein Priester Kinder missbraucht, es nicht an die Öffentlichkeit kommen sollte, sondern es intern behandelt werden sollte. Also, Priester versetzen. Durch Zufall kam es an die Öffentlichkeit. Im Jahre 1982 fragte ein Bischof beim Vatikan nach, ob der Hirtenbrief immer noch Gültigkeit haben würde. Daraufhin wurde durch einen Brief des Vatikans bestätigt, das diese Anordnung immer noch Gültigkeit hat.

UND UNTERSCHRIEBEN WURDE DIESER BRIEF VON EINEM KARDINAL RATZINGER!!!!! :labern::labern::labern::labern::labern::labern::labern:

Bearbeitet von wollmaus am 08.02.2010 17:30:01

Aber sie sind ja fein raus :huh:

Der sexuelle Missbrauch von Schülern am katholischen Berliner Canisius-Gymnasium in den 70er und 80er Jahren wird keine strafrechtlichen Konsequenzen haben,da alles verjährt ist :unsure:


Die Verjährungsfrist bei derartigen Deliken gehört generel abgeschaft.

Hoffentlich können die Betroffenen wenigstens aus der Scheinheiligkeit wiedergutmachungen wie in Amerika und Irland "rauspressen"

@wollmaus, danke für die Info, der ist sowieso der, da fehlen mir glatt die Worte :angry:


Es hat für die Opfer viel zu lange gedauert und war sicher ein harter Kampf, bis diese Geschichte an die Öffentlichkeit gekommen ist - gerade deshalb muß hier SCHONUNGSLOS vorgegangen werden.

Nur so bleibt die kath. Kirche glaubhaft.
Man kann nur hoffen, daß nichts unter den Tisch gekehrt wird, aber ich denke, das Gegenteil wird hier der Fall sein.
Die großen Tiere werden wie überall verschont, langsam macht man sich darüber keine Illusionen mehr.
Tolle Gesellschaft, in der wir mittlerweile leben, guckt Euch doch um...


Hallo horizon, die katholische Kirche war mal glaubhaft ? hab ich da irgenwas verpasst


Hallo Kartoffelfritz,

für uns beide weniger, da haste recht...aber:

hier bei uns in der Straße leben viele ältere Herrschaften, die regelmäßig zur Kirche gehen - scheinbar ist sie für diese doch glaubhaft, d.h. die "Thesen", die dort verkündet werden???

Doch die Kirchenaustritte sprechen ja eigentlich Bände - ob die aber nur stattfinden, weil die kath. Kirche für sie nicht mehr "glaubhaft" ist, bezweifle ich stark. Da spielen wohl doch eher weltliche, sprich knallharte Existenzprobleme (?) die größte Rolle. Mehr oder weniger eben.
Würde mich nur mal interessieren, ob es wegen dieser Geschichte (finde keinen passenden Ausdruck) auch Austritte gab und noch geben wird, die Sache ist ja noch nicht vom Tisch. Hoffe ich...

Damit ist Deine Frage an mich ja eigentlich schon beantwortet: glaubhaft oder nicht, Skandale hin oder her,
wenn´s ans Eingemachte geht, ist sich jeder selbst der Nächste.
Und wer zur Kirche rennt und dem lieben Gott die "Füße abbetet" weiß schließlich, was er tut. Keiner wird gezwungen, wir leben nicht mehr im Mittelalter, Hexenverbrennungen gibt es auch nicht mehr.
Für mich ist Kirche überhaupt sowas wie ein "Mitgliedsverein für Gläubige", wer will, soll eintreten oder bleiben lassen. Wenn ich beten will, kann ich es auch für mich im stillen Kämmerlein tun.
Pädophile gibt es überall, die Kirche sollte jetzt die Gelegenheit ergreifen, und mit dem eisernen Besen aufräumen und in der Zukunft knallhart durchgreifen, bei der kleinsten Meldung. Aber dann wird sie wohl zu einer unbedeutenden Sekte schrumpfen...

Und: das Keuschheitsgelübde wird es weiter geben - da liegt der Hase im Pfeffer.


Hallo horizon,

ja soll jeder selig werden, wo und womit auch immer so lange kein Schaden angerichtet wird. Die Statistik der Austritte nach dieser "Offenbarung" ist bestimmt interessant. Die schrumpfen sich genauso kaputt wie derzeit die FDP rofl


Hallo Kartoffelfritz,

ich denke, daß das, was bis jetzt aufgedeckt wurde, nur die Spitze des Eisbergs ist. Ob wir den Rest noch "zu sehen" bekommen ?
Das allein schon müßte für alle Eltern, die ihre Kinder in diese Institutionen geben wollen, eine Warnung sein.
"Wird schon nichts passieren" reicht nicht. Die Leidensgeschichte der Menschen, die das jetzt gemeldet haben und welche Schwierigkeiten sie dabei hatten, wäre eine Verfilmung wert.

Und: bei der FDP dürfen se heiraten, die schrumpfen hoffentlich aus anderen Gründen??? ;)

LG -
horizon


Bravo, Frau Leutheusser-Schnarrenberger :applaus:

Zollitsch beschwert sich bei Merkel über Justizministerin :lol:


Langsam lichtet sich das Dunkel,aber irgentwie ist alles verjährt oder die Täter machen eine Therapie :wacko:

Das neuste B)


Auch an normalen Schulen,nun ja Eliteschulen da fragt man sich ist die Elite leichter zu beeinflussen :hmm: oder sind die Eltern unbesorgter?

Kaum zu glauben :unsure:


Kirche geht gegen Personen mit Unterlassungserklärungen Klick und Abmahnungen Klick vor die kritische Äußerungen machen...


Was wird das hier eigentlich? Ist das der neue Wettbewerb "Wem gelingt es am schnellsten, diesen Fred mit irgendwelchen Links totzuposten???"

*gäääähn*

Bearbeitet von Heiabutzi am 06.03.2010 22:34:46


;)

Bearbeitet von wurst am 07.03.2010 10:36:25


Ach Butzi ;) es ist doch inderesant zu sehen wie aus einen Lawinchen eine Lawine wird :P

Ich frage mich schon lange wie es überhaupt dazu kommen konnte,reden die Eltern nicht mehr mit ihren Kindern??? :huh:

Übrigens die Lawine ist in Rom angekommen:Sex-Skandal erreicht den Vatikan


Zitat (wurst @ 07.03.2010 10:35:57)
Ach Butzi ;) es ist doch inderesant zu sehen wie aus einen Lawinchen eine Lawine wird :P


achja?

Zitat (Heiabutzi @ 06.03.2010 22:34:00)
Was wird das hier eigentlich? Ist das der neue Wettbewerb "Wem gelingt es am schnellsten, diesen Fred mit irgendwelchen Links totzuposten???"

*gäääähn*

Ist nicht einfach, ohne "Links" Beiträgen zu Stande zu bringen. ;)

Zitat (shewolf @ 07.03.2010 11:00:26)
achja?

Genau ;)

Mich verwundert nur das eine evangelische Trunkenheitsfahrt mehr Aufregung verursacht,als ein katholischer Missbrauch :ph34r:

Das ist also immer noch ein Tabuthema?! :unsure:

Ist überhaupt eine Unart, sämtliche Themen mit Links vollzuknallen - die kann ich mir selber googeln.
Bin ja zu FM gekommen, um mir persönlichen Rat der anderen User einzuholen - oder anderen zu geben.

Wer keine (eigene) Meinung zu nem Thema hat, oder keinen Rat geben kann oder will, braucht auch nicht zu posten.
Ich bin hier bis jetzt noch keinem Link gefolgt - auch bei Themen, die mir wichtig waren.
Ach doch, ein einziger: das Video, wie man T-Shirts richtig faltet, dazu brauchte man ein paar Bilder...


Zitat (wurst @ 07.03.2010 11:41:53)
Mich verwundert nur das eine evangelische Trunkenheitsfahrt mehr Aufregung verursacht,als ein katholischer Missbrauch :ph34r:

Das ist also immer noch ein Tabuthema?! :unsure:

Wurst, mehr Aufregung nicht, es kommt heute zu Tage immer mehr ans Tageslicht.
Egal was es ist, vom EV, Katholischen Kirche bis Politker.

also ich bin froh über so manche Links, ich habe garnicht die Zeit überall selber zu stöbern, danke für die Links !


Mir geht es nicht um einen Link, der mal so zur Randinfo angezeigt wird, sondern um das regelrechte Gespamme.
Mal ernsthaft: Lest doch mal den ganzen Fred durch. Einige User versuchen, ansatzweise eine Diskussion zum Leben zu erwecken, die aber spätestens nach drei Beiträgen von wursts hingerotzten Links im Keim erstickt wird, deren Quellen zudem auch sehr fragwürdig sind.
Das ist übrigens nicht der einzige Fred hier, der in dieser Art und Weise zerstört wird, sondern es gibt noch andere Beispiele dafür.

Entweder habe ich eine Meinung zu einem Thema, hinter der ich auch stehe oder ich halte die Klappe!


Zitat (Heiabutzi @ 07.03.2010 18:11:43)


Entweder habe ich eine Meinung zu einem Thema, hinter der ich auch stehe oder ich halte die Klappe!

Deine Meinung passt nicht zum Thema,aber was solls ;)

Zitat (Heiabutzi)
deren Quellen zudem auch sehr fragwürdig sind.


Welche Quellen meinst du???

Ach und noch was:Das ganze Internet alles Links ohne Links kein Internet,also warum nicht nutzen??? :pfeifen:

Zitat (Heiabutzi @ 07.03.2010 18:11:43)
hingerotzten

:kotz: :kotz: :kotz:

Zitat (rossi @ 07.03.2010 20:11:32)
:kotz:  :kotz:  :kotz:

Du triffst den Nagel auf den Kopf, genauso meinte ich das! ;)

Bearbeitet von Heiabutzi am 07.03.2010 22:16:00

Es besteht hier doch kein Link-anklick-Zwang... ;) ...also einfach Zeigefinger weg von der linken Maustaste, wenn ein pöser, pöser Link gesichtet wird... :pfeifen:


Zitat (Justme @ 07.03.2010 22:23:48)
Es besteht hier doch kein Link-anklick-Zwang... ;) ...also einfach Zeigefinger weg von der linken Maustaste, wenn ein pöser, pöser Link gesichtet wird... :pfeifen:

Natürlich! Dann könnte ich als nächsten Schritt von den Usern verlangen: Ach, ignoriere doch die Beleidigungen o.ä. einfach und lies darüber hinweg.
Mir geht`s einfach darum, daß hier immer weniger Diskussionen stattfinden, sondern nur noch verlinkt wird. Die Links von wurst ignoriere ich sowieso schon zu 95 Prozent, das macht ja schon einen großen Teil des Forums aus.
Vielleicht fehlt mir aber auch nur der nötige Humor. *schulterzuck*

Zitat (Heiabutzi @ 07.03.2010 22:36:05)
Natürlich! Dann könnte ich als nächsten Schritt von den Usern verlangen: Ach, ignoriere doch die Beleidigungen o.ä. einfach und lies darüber hinweg.

Zwischen dem Einstellen von Links und Beleidigungen besteht doch wohl ein gewaltiger Unterschied... :rolleyes:

Zitat (Heiabutzi @ 07.03.2010 22:36:05)

Vielleicht fehlt mir aber auch nur der nötige Humor. *schulterzuck*

Ach du willst Humor,bei dem Thema schwierig vieleicht auch nicht angebracht ;) aber was soll,s wie Hütchenspiel,einer ist Scharf :pfeifen:

Also eins mal vorne weg : halte weder Schwule noch Lesben für normal, das man aber plötzlich aus allen Klöstern Europas die schwulen Pfaffen ans Licht zieht, wundert mich schon.

Ich frag mich dann immer , wer profitiert davon?, will man das Christentum durch den Dreck ziehen ?

Warum gerade jetzt?, an Kindern wird sich leider immer wieder vergangen, nicht nur von schwulen Pfaffen, es gibt genug Pädophile Miststücke, wird man wohl auch nicht gänzlich verhindern können,
zum großen Teil sind die Geschichten ja auch noch Uralt, dadurch zwar nicht zu verzeihen, aber fragwürdig ist das für mich schon, kopfkratzundgrübel.

LG Sebring.


Ohne Information wird es mit der Diskussion schwierig werden


Zitat (Kartoffelfritz @ 08.03.2010 21:17:33)
Ohne Information wird es mit der Diskussion schwierig werden

Ja, hier im Forum ist es wie im richtigen Leben :pfeifen: die einen wollen das Fass aufmachen,und die anderen am liebsten wieder Zunageln.

Genau wie in der Politik :ph34r:

Ist schon interessant wie die Koalition zusammen/gegeneinander oder wie auch immer arbeitet, :pfeifen: aber das C im Namen verpflichtet :pfeifen:

Wenn Frau Leutheusser-Schnarrenberger die 10 Jahre längere Verjährungsfrist ablehnt warum kein neuer Vorschlag von Ihr z. B. ganz abschaffen für diese Delikte.



Vorgestern beim Arzt im Wartezimmer-"Stern" gefunden: Wie immer sagen Bilder einfach mehr als Worte... rofl

guckt selbst auch wenn es bloß ein Link ist. :pfeifen:


Und das bringt der Eulenspiegel demnächst.


Zum Thema wie im richtigen Leben:

Wenn ihr euch mit Menschen im realen Leben (das ist das, wo der Pizzabote herkommt) unterhaltet, haltet ihr ihm dann auch sofort den Weltalmanach unter die Nase und deutet mit dem Finger auf die entsprechenden Einträge? Nein? Aaaaaaaha.
Ich nehme mal an, dass ihr in einer realen Diskussion versucht, selber Argumentationen zu entwickeln und Sachverhalte mit euren eigenen Worten dem anderen zu erklären. Oder? Richtig? ha, wusste ich es doch!


ich bin zwar nicht mehr in der Kirche muß nun doch mal anmerken das sich die Mißbrauchsfälle nicht ausschließlich auf die kath. Kirche beziehen. Die Fälle in der Diakonie beziehen sich auf die ev. Kirche und wer setzt sich mit denen auseinander? :mellow:

Kaari


Fakt ist ganz einfach, daß sich sexueller Mißbrauch nicht nur in der katholischen Kirche oder in der evangelischen Kirche abspielt, sondern am häufigsten in der Familie.

Leider gibt dieser Thread so gut wie keine Meinung wieder, aber ich vermute, es soll hier nicht um den Mißbrauch an sich, sondern um dessen Totschweigen seitens der Kirche gehen.
Sicher bin ich mir allerdings nicht. :verwirrt:


Die Eingangsfrage war ja: wie konnte das so lange totgeschwiegen werden?
Sehr einfach: die Opfer haben geschwiegen, die Täter sowieso.

Warum schwiegen die Opfer? Aus Angst, aus Scham, und vielleicht auch, weil ihnen niemand geglaubt hat bzw glauben wollte?
Diese schrecklichen Dinge passierten ja teilweise vor 50 Jahren, da hatten Priester bzw Lehrer ein ganz anderes Ansehen in der Gesellschaft. Ich weiß nicht, ob da so viele Eltern den Mut gehabt hätten, gegen die Kirche (egal welche) oder gegen ein renommiertes Internat vorzugehen.


Ja, das Schweigen ist das eigentliche Problem. Eben sagte eines der Oberhäupter, es bestehe kein Handlungsbedarf, da die "Angelegenheiten" schon so lange zurück liegen. :blink:
Die katholische Kirche schadet sich durch solche Aussagen enorm. Weil die das nie ordentlich aufarbeiten, bleibt so etwas natürlich auch immer hängen. Diese Haltung ist einfach nur arrogant und ein Schlag ins Gesicht der Opfer.


Bei dieser Äußerung könnte man ja glatt meinen, eine Krähe kratzt der anderen kein Auge aus.


Wer weiß, welche Kreise das noch so zieht...
Und die Bereitwilligkeit, alles aufzudecken, ist meiner Meinung nach bei vielen (und nicht nur bei den Katholiken) die berühmte
"Flucht nach vorn"...

Etwas bewirkt haben diese vielen Mißbrauchsmeldungen aber schon: Viele Eltern werden sicher genauer hinschauen,
wenn sie ihren Nachwuchs in die Hände von irgendwelchen Institutionen geben.
Das ist dann:
Gut - weil dann sicher vieles verhindert werden kann,
Übel - weil dann auch Beschuldigungen erhoben werden können, die unwahr sind, aber künftig wie ein Brandmal an den zu unrecht Beschuldigten kleben.
Und dann sollte man auch diejenigen hier nicht vergessen, die ihre Arbeit immer nach bestem Wissen und Gewissen verrichtet haben und weiterhin verrichten - die werden doch erst mal mit den Tätern in einen Topf geschmissen.
Wie müssen die sich wohl jetzt fühlen, wie oft mußten sie sich vielleicht auch schon rechtfertigen? Ich spreche jetzt nicht (nur) von Kirche, sondern auch von anderen kinder- und jugendbetreuenden Einrichtungen.



Kostenloser Newsletter