Rippe unter der rechten Brust/Schmerzen


Hallo,

als ich am Sonntag früh aufwachte konnte ich mich kaum bewegen. Schmerzen an der Rippe (nur wenn ich mich bewege oder im Bett rumdrehe). Auch wenn ich die Rippe betaste tut es weh. Ansonsten ist nichts zu sehen und auch keine Schwellung.
Habe schon ein paar Mal mit Mobilat eingerieben, keine Besserung.
Bevor ich doch zum Arzt gehen muss frage ich euch erst einmal, was kann das sein? :aengstlich:


Ich hatte das als ich mit meinem Sohn schwanger war. Er hat zum Schwangerschaftsende mit voller Begeisterung gegen meine Rippe getreten. Das hilft dir jetzt warscheinlich nicht weiter. B)

Ernsthaft: Schau zu, dass Du zum Arzt kommst. Ein Kollegin von mir hatte mal ne Rippe angebrochen und weiß bis heute nicht woher. Lass das besser mal abklären.


Ja gehe zum Doc!!


Hallo,
ich würde zum Arzt gehen und nach Gallensteinen schauen lassen.
Meine Gallensteine traten in der Schwangerschaft das erste mal auf und wurden auch als Schwangerschaftswehwehchen bzw. Kind liegt ungünstig abgetan.

Nach der Schwangerschaft war ein Jahr Ruhe und als es mit den Koliken anfing war ich definitv nicht schwanger und so konnte man mich nicht mehr damit abspeisen. Im Ultraschall hat man meine 6 Steine übrigens nicht entdeckt, erst Röntgen mit Kontrastmittel hat sie entlarvt.

LG von der lio

Bearbeitet von lio am 20.04.2010 15:07:59


Geh ins Ärztehaus, oder gleich in die nächste Nothilfe (evtl. vorher anrufen?). Kann sein, dass die Rippe geprellt oder (an-)gebrochen ist, es kann aber auch was völlig anderes sein.


ups, angebrochen, woher das wüsste ich auch nicht.
Vergessen mitzuteilen habe ich noch folgendes: wenn ich einatme und huste schmerzt es auch.
Letzte Woche war ich ein Mal unter dem Solarium und das Gebläse war ziemlich stark. Vielleicht ein Zug?


Nicht lang herumfragen und rätseln, ob's an der Zugluft liegen könnte- geh zum Arzt. Welche deiner 12 rechten Rippen tut überhaupt weh, und tut's eher vorne, seitlich oder hinten... es kann auch 'ne nette kleine Lungenentzündung sein oder die Niere (wenn's hinten, unten ist), oder... wirklich, geh zum Arzt, der hat das mal studiert.


Meinst Du wir sind alles Doktoren und könnten Ferndiagnosen stellen?!? :D
Du gehe mal lieber hin zum Arzt. Der hat bestimmt noch auf!

Alles Gute!


Die Rippe tut vorne weh...


Und welche rechte Rippe tut vorne weh- die erste, zweite, dritte,..., zehnte? Ich hab leider nicht den Röntgenfernblick, also wäre es besser, zum Arzt zu gehen.


Zitat (Ele71 @ 20.04.2010 15:12:40)
Meinst Du wir sind alles Doktoren und könnten Ferndiagnosen stellen?!? :D

Wir kassieren natürlich auch Praxisgebühr, aber unsere Diagnosen sind ohne Gewähr. rofl

Ne, ganz ehrlich, mach das Du zum Arzt kommst!!!

Ich tippe mal auf eine Rippenprellung im Allgemeinen eine sehr schmerzhafte Verletzung :unsure:

Bearbeitet von wurst am 20.04.2010 15:29:18


Hast Du schon längere Zeit Husten ??? Ich habe mir mal durch langen heftigen Husten 1 Rippe gebrochen und 2 angebrochen.
Also auch ich sage..... ab zum Doc


Das ist kein richtiger Husten, nur ab und zu mal ein kurzer Reiz.
Auf jeden Fall gehe ich zum Doc


Bei mir hatte mal so eine Lungenentzündung angefangen.
Dachte auch erst, hab mich gestoßen. Nix da.
Ab zum Doc.


Zitat (Fatzel @ 20.04.2010 16:07:52)
Auf jeden Fall gehe ich zum Doc

Wann? Ich drück die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist.

Bearbeitet von Valentine am 20.04.2010 16:48:44

Bist du dir denn sicher, dass es die rippe ist? Darunter sind auch Organe wie leber oder galle...
Ich habe unter der rechten rippe seit 4 jahren schmerzen, mal mehr mal weniger...unabhängig vom essen. Hab schon ne magenspiegelung und 3x ultraschall durch.mittlerweile bin ich (mit hilfe meines Medizinlexikons) der meinung, dass es bei mir die leber ist...Ich trinke nicht aber habe hohen schmerzmittelverbrauch.


Dunkel kann ich mich an etwas Ähnliches erinnern. Im rechten Rippenbereich hatte ich stechende Schmerzen, ohne dass etwas zu sehen war. Ich dachte, das geht vorbei, vielleicht ein Erkältungssymptom. Nach ein paar Tagen haben sich Quaddeln gebildet. Der Arzt sagte, es sei Gürtelrose - Gott sei Dank eine leichte Form.

Bis die Flecken wieder ganz weg waren, hat es fast ein Jahr gedauert. Aber die Schmerzen waren nach einiger Zeit schon fast weg, nur die Haut da etwas empfindlich. Das war vor ca. 15 Jahren und ist seit dem nicht wieder gekommen. Bei Wiki erfährst Du auch was darüber. Und gut, dass Du zum Arzt gehen willst.

LG, alles Gute :blumen:


Und wenn es den gleichen Bereich betrifft wie bei mir (kann es sein dass es der untere Bereich, da wo die letzten Rippen etwas hervortreten, ist?), handelt es sich wohl um eine recht sensible Stelle, wo viele Nervenbahnen verlaufen.

Piekse ich mal mit dem Fingernagel darein, fühle ich im Ellenbogen an dieser Seite ein unangenehmes Stechen (ich mache das natürlich lieber nicht ;) ) Es könnte aber auch sein, dass die ursächliche Stelle ja wo anders liegt.

Dich kriegen wir schon wieder hin. :D Viel Erfolg beim Doc.


Und, was hat der Doktor gesagt?


silke@
natürlich bin ich mir nicht 100% sicher ob es die Rippe ist, aber wenn ich drauf drücke tut es weh etc.

valentine@
habe am Freitag einen Arzttermin bekommen und werde anschl. berichten. Bin schon sehr gespannt.


Zitat (Fatzel @ 21.04.2010 08:06:07)
silke@
natürlich bin ich mir nicht 100% sicher ob es die Rippe ist, aber wenn ich drauf drücke tut es weh etc.

valentine@
habe am Freitag einen Arzttermin bekommen und werde anschl. berichten. Bin schon sehr gespannt.

Fatzel, du hast seit dem Wochenende Schmerzen, eigentlich müsstest du notfallmäßig eingeschoben werden. Was, wenn wirklich die Rippe angeknaxt ist- sollst du dann eine ganze Woche damit rumlaufen?? Du hättest vielleicht gestern schon in eine Praxis gehört, als Notfallpatientin.

Muss doch noch mal editieren: was Polarlicht schrieb, lag mir auf der Zunge. Ich reg mich grad auf und frage mich, ob du so leichtsinnig bist, es auf die lange Bank zu schieben- oder ob die Arzthelferin unverzeihlich dämlich ist, eine Schmerzpatientin eine Woche lang warten zu lassen.

Bearbeitet von Valentine am 21.04.2010 08:24:57

Himmel-Arsch-und-Zwirn
Bist du sonst auch so leichtsinnig?!? Du hast doch wirklich genug Möglichkeiten aufgezählt bekommen, was es sein könnte. Dabei sind Angelegenheiten mit denen echt nicht zu spaßen ist! Ich finde Arztbesuche auch nicht unbedingt lustig, aber was muß, das muß. Wenn du den Termin nicht auf heute vorverlegen kannst, geh zum ärztlichen Notdienst oder in eine Klinik in die Notaufnahme.


Nein, ich bin nicht leichtsinnig. Bei drei Ärzten habe ich angerufen und geschildert was ich habe. Absolut kein Termin diese Woche mehr frei bei zwei Ärzten. Bei dem einem habe ich ja am Freitag den Termin.
Aber ihr habt vollkommen Recht, heute Nachmittag fahre ich in die Klinik. Das Rausschieben bringt absolut nichts und es wird auch nicht besser.


Zitat (Fatzel @ 21.04.2010 12:37:08)

Aber ihr habt vollkommen Recht, heute Nachmittag fahre ich in die Klinik. Das Rausschieben bringt absolut nichts und es wird auch nicht besser.

Super ich halte dir die Daumen, dass es was relativ harmloses ist.
Melde dich mal, wenn Du vom Krankenhaus kommst.

Herzlichen Dank für eure lieben Wünsche.
Falls die mich direkt dabehalten melde ich mich auf jeden Fall später.


Nun geh mal nicht gleich von dem schlimmsten aus ;)
Ich Drücke Dir, auf jeden Fall meine Daumen!


Ich halte auch ganz fest die Daumen.
Von den Ärzten ist solch ein Verhalten unverantwortlich!


ich kann das auch nicht verstehen,das man so lange auf einen Termin warten muss.aber wir sind eben nur Kassenpatienten.
drücke dir auch die DAUMEN.


Zitat (Polarlicht @ 21.04.2010 14:00:14)
Ich halte auch ganz fest die Daumen.
Von den Ärzten ist solch ein Verhalten unverantwortlich!

... ob die Ärzte das wissen? Die Telefone werden normalerweise von den Arzthelferinnen bedient, und die vergeben auch die Termine. Das wird schon so 'ne Sumpfbrummsel gewesen sein...

Ich wurde mal mit einer zecke im rücken wieder weg geschickt, weil ich 5 min nach praxisschluss da war - die tür war noch auf, der arzt noch da und es war Freitag....


Moin Fatzel,

da hilft nur eins: Zum Doktor hingehen und als Schmerzpatient Behandlung verlangen. Schmerzpatienten dürfen nicht abgewiesen werden. Okay, das kann lange Wartezeiten beinhalten, da Du zwischengeschoben werden musst. Und lass Dich nicht abweisen, weil Du keinen Termin hast, sondern lege Deine Versichertenkarte und nen Zehner auf den Tresen. Manchmal hilft auch der leicht aggressiv angehauchte Hinweis, ob das das Schicksal eines Kassenpatienten sei. Doch das ist in Anbetracht von Schmerzen durchaus verständlich sowie entschuldbar und die Karbolmäuse hinterm Tresen wissen sehr wohl, dass sie Dich nicht wieder wegschicken dürfen. Stichwort: Hypokratischer Eid.

So, wie Du das schilderst, kann das eventuell auch ein "verrenktes" Rippengelenk sein. Eine Rippe ist vorne am Brustbein "eingesteckt" und hinten in der Wirbelsäule fest verankert. Ungefähr in der Mitte des vorderen Teils der Rippe gibt es ein Scharniergelenk, das Rippengelenk. Stelle Dir dafür den vorderen Brustkorb in zwei senkrechten Teilen vor: mittig das Brustbein, rechts und links begrenzend die Linie unter der Achsel und etwa in der Mitte der Strecke liegt das Rippengelenk, das durch starken oder stoßartigen Husten gereizt werden kann. Das dauert etliche Wochen bei vorsichtiger Bewegung, bis sich das wieder beruhigt hat. Wäre aber nichts Lebensbedrohliches. Zumindest wäre es superwichtig, die Geschichte besser gestern als morgen abklären zu lassen. Wenn Du weißt, womit Du es zu tun hast, kannst Du auch besser damit umgehen.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle Gute Besserung und lass mal hören, was der Doc gesagt hat. Ganz-fest-Daumen-drück.

Grüßle,

Ilwedritscheline

Bearbeitet von ilwedritscheline am 22.04.2010 02:00:40


Hat irgenjemand noch was von Fatzel gehört? Hoffentlich geht´s ihr gut.


Kann ja sein das Fratzel noch beim Arzt ist oder noch hin muss.


Hoffentlich nichts schlimmes.... Nicht das sie doch ins KH mußte

Ach wird scho gut gehn!!!!!!!!!!!!!!.


Nu mach ich mir aber doch schon Gedanken....
Hoffentlich geht es ihr gut :unsure:


Hab auch schon überlegt, hoffentlich ist sie nicht im Krankenhaus.


Ich denk', die Fatzel macht schon das Richtige.

Ich bin zwar auch gespannt wie ein Flitzebogen auf die Diagnose, zumal mich mein Rippenbogen rechts schon immer strapaziert hat (wie geschrieben). Trotzdem sind wir nicht bei "Big Brother". Ich würde es hassen, ständig gefragt zu werden: "Und - was iss nu?"

Die Rippen in die Sonne halten bringt auch Erfolge. :lol: Man vergisst den ursprünglichen Schmerz und schmiert Sonnenbrand-Creme.

VG :blumen:


Nun ja Pitz, das ist ja wohl klar das man sich sorgt macht wenn sie darüber schreibt.
Und das man schließlich auch wissen will wie es Fratzel geht. ;)


Zitat (Ele71 @ 24.04.2010 18:48:31)
Nun ja Pitz, das ist ja wohl klar das man sich sorgt macht wenn sie darüber schreibt.
Und das man schließlich auch wissen will wie es Fratzel geht. ;)

Genau so ist das .....wenn Fatzel es nicht wollte ,dann hätte sie sich hier
bestimmt nicht mittgeteilt...
Ich finde es gut wenn einem Anteilnahme entgegen gebracht wird :wub:

Pitz hats bestimmt nicht so ernst gemeint ;) ;)

Bearbeitet von knollekater am 24.04.2010 18:54:09

Zitat (knollekater @ 24.04.2010 18:53:19)


Pitz hats bestimmt nicht so ernst gemeint ;)  ;)

Habe ich mich barsch angehört? :unsure: `
Das wollte ich nicht :blumen:

neiiiiiiiiiiiiiiin ,nein wirklich nicht Ele :wub: alles gut :rolleyes: :rolleyes:


Oje, das sollte von mir nicht streng rüberkommen. :(

Ich habe selbst wiederkehrend die Missbefindlichkeit am rechten Rippenbogen (wie man lesen kann). So eine dauernde Kümmerstelle. Die wird nach einiger Zeit auch wieder gut. Kein Arzt konnte mir eine letztendliche Diagnose stellen.

Deswegen meinte ich auch, mal abwarten - wie ich das bei mir auch tue, weil es wohl noch nicht lebensgefährlich ist.

Liebe Grüße, Ele71 und knollekater (Deine Sig-Katzengrins ist Klasse!)

:blumen:

Bearbeitet von Pitz am 26.04.2010 20:22:09


Pitz das haben wir uns auch gedacht.....alles gut :rolleyes:


Nachdem Fatzel seit fünf Tagen nix mehr geschrieben hat, mach ich mir allerdings auch so langsam Gedanken... ich hoffe, es ist alles (halbwegs) in Ordnung?


Fatzel hat gestern in einem anderen Thread etwas geschrieben (bei Bedarf Profil anklicken, unter dem Punkt "Statistik" oben rechts können Beiträge eingesehen werden).

Vielleicht hatte sie keine Zeit o.ä. und taucht bald wieder auf, so dass man sich keine Sorgen machen muss :)


@
Danke für die Nachricht. Fatzel wollte sich ja mal melden (Wen´s jetzt interessiert: Es war ihre eigene Aussage).
Offensichtlich ist´s untergegangen. Aber schön, zu hören, dass sie wohl nicht im KH bleiben musste!


@Wecker Danke für die Info :blumen:
Und nehme hiermit an, das es wohl Fratzel gut geht

@Pitz ist alles Okay :blumen:


Hallo ihr Lieben,

nachdem ich doch ein paar Tage krankgeschrieben war, melde ich mich erst heute wieder.
Also, die Schmerzen vorne kommen von einem Bandscheibenvorfall. Ich konnte es kaum glauben, da ich die ganze Zeit keine Probleme mit dem Rücken bzw. mit der Wirbelsäule hatte.
Übrigens war ich bei zwei verschiedenen Ärzten und beide sagten das Gleiche. Schmerztabletten und Spritzen halfen nicht, momentan geht es aber schon besser und ich kann wieder arbeiten. Mir wurde noch gesagt, dass das ca. 4-5 Wochen dauern kann. Bin ja mal gespannt, da ich bei Bewegungen etc. ziemlich eingeschränkt bin.
Bis dahin liebe Grüße
Fatzel


Ohje,Fatzel doch so schlimm.Ich drücke dir die Daumen,dass es
dir bald wieder besser geht und die geeignete Behandlungsmethode
für dich gefunden wird. :blumen: