Verdorbener Serranoschinken: wie kann so was gehen?


Ich habe mir mal wieder einen Serranoschinken bestellt, so etwa 5 - 6 kg, hab ihn eingespannt in sein Gestell und gestern abend wollten Sohnemann und ich uns daran delektieren, und wir haben davon gegessen - mit fatalen Folgen.

Sohnemann schrie nach mehr und ich habe kräftig davon abgeschnitten - was mir nicht aufgefallen ist, er war von der einen Seite verschimmelt. An so was hab ich überhaupt nicht gedacht, ein qualititatäv hochwertiges Lebensmittel und dann so was.

Sohnemann hat sich die Seele aus dem Leib gekotzt und ich mir unendliche Vorwürfe gemacht, weil der Kleine so leiden mußte. Er hatte sich so auf den Schinken gefreut und die Zwillinge liegen mir auch schon seit Tagen auf den Ohren, wann der Schinken denn endlich komme.

Ich weiss nur eines, von diesem Teil, ißt keiner mehr. Aber wie kann es denn sein, dass so ein Schinken verschimmelt von der einen Seite her - ich hätt das nie gedacht, deswegen auch meine Sorglosigkeit, ganz abgesehen davon, wie ich mein Geld (war nicht ganz wenig) für eine solche Gammelware zurück bekomme - und habt ihr eine Idee, wie ich da vorgehen sollte.

Aber was mich am meisten ärgert, dass wir uns so gefreut hatten und das große Kotzen dabei heraus kam.

Ich bin nur froh, dass die Zwillinge nicht da waren, mir hat es wahrlich genügt, dass Kristoffer sich übergeben hat ohne Ende bis zwei Uhr nachts.

Jetzt geht es ihm wieder besser - Gott sei Dank und er lacht auch schon wieder.

Ich hätte nicht übel Lust den Anbieter zu verklagen.

LG

Markus, z.Zt. sehr ärgerlich


Dahin zurückbringen, wo du ihn gekauft hast.

Ist mir neulich auch passiert, zwar jetzt mit einem anderen Lebensmittel, aber ich bekam mein Geld mit einer Entschuldigung zurück.


Würde ich zurück bringen, möglich mit Kassenzettel

Sie werden dir bestimmt einen neuen geben oder dir das Geld zurück.


wie hast du ihn denn aufbewahrt?
wir bringen von Spanien immer Schinken mit aus dem Vaakum heraus und aufhängen trocken oder in ein trockenes Tuch einschlagen ,so hält er sich lange bei uns! :blumen:My Webpagehier mal Tipps dazu!


Tut mir leid, aber Fleisch-und Wurstwaren bestell ich grundsätzlich NICHT übers Internet! Du lebst in einer Stadt, wo man es 100gweise von einem spanischen Metzger kaufen kann.Du musst sie nur suchen! Und, wenn ich Single wäre, brauche ich keinen Schinken von 6 kg, auch wenn er aus Spanien ist! Ich hab hier vor Ort einen Spanier, wo ich den wirklich originalen Serano bekomme!


Zitat (Ally Mc Beal @ 08.05.2010 19:23:08)
Würde ich zurück bringen, möglich mit Kassenzettel

Sie werden dir bestimmt einen neuen geben oder dir das Geld zurück.

Er scheint ihn im Internet bestellt zu haben!!

Hast du bei eBay gekauft ;) ja mit dem Namen Serranoschinken wird Schindluder getrieben :unsure: selbst Parmaschinken ist nicht mehr das was er war.
Die Schinken dieser Spezialitäten haben heutzutage schon sehr lange Reisen hinter sich :lol:

War 2007/2008 so ein Fall:
In Irland werden die Schweine gezüchtet. Sie erhalten Futter aus dem irischen Werk Millstream Recycle, das mit Öl aus einer Trockenmaschine mit den Supergift Dioxin verseucht war.
In Deutschland wurden 2007 rund 13.000 Tonnen Schweinefleisch aus Irland verkauft. Die Schweine kommen als Hälften hier an und werden in Betrieben wie Tönnies in Rheda-Wiedenbrück, Baumeister in Ahaus, Westfleich in Coesfeld oder Meat Fleischhandel in Wesseling zerlegt, auch in Schinken und zu Wurstmasse verarbeitet.
Die Schinken werden nach Spanien verfrachtet und dort zu Serrano-Schinken gereift. :pfeifen:


Um euch kurz zu antworten

@wollmaus

Für einen 1 Personenhaushalt ist es sicherlich nicht notwendig, so viel Schinken auf einmal zu kaufen. Hier und da mal 100 gr tun es auch, aber es ist richtig schön, so an dem Schinken herum zu schneiden, und für die Kinder ist es immer eine schöne Sache. Viel länger als einen Monat hat so ein Schinken noch nie gehalten. Und dieses bißchen kleinen Luxus gönn ich mir ganz gerne.
Laß mir dieses kleine Vergnügen doch. Ich habe eben lange in Madrid gelebt

@Wurst

Nee, nicht bei ebay, bei einem eigentlich renommierten "Schinkenspezialisten." Ich hab auch sonst noch nie Schwierigkeiten gehabt beim Einkaufen von Lebensmitteln aus dem Internet.

@Onomate

Ich glaub, genau darin liegt das Problem. Der Schinken war vakuumisiert verpackt, aber ich denke nicht richtig, so dass sich Feuchtigkeit gebildet hat und da das Vakuum eben nicht völlständig war, hat sich der Schimmel in dieser feucht - fröhlichen Atmosphäre richtig gut ausbreiten können.

Wie gesagt, es war nicht der erste Schinken, den ich so bestellt habe, aber der erste, auf den ich gerne verzichtet hätte.

Mal gespannt, wie der Hersteller reagiert und danke für euren Kommentare.


Hallo Markaha,

nicht das Du den Edelschimmel meinst? Denn das ist eigentlich normal bei Serrano Schinken.


Zitat (Ele71 @ 09.05.2010 11:09:59)
Hallo Markaha,

nicht das Du den Edelschimmel meinst? Denn das ist eigentlich normal bei Serrano Schinken.

stimmt ,besonders wenn er lange geräuchert ist :blumen:

Nee, das ist kein Edelschimmel, glaub ich jedenfalls nicht.

Ich kann mir sonst nicht erklären, warum sowohl meinem kleinen Mann als auch mir nach dem Verzehr so schlecht war.


Das kam mir ja nur in den Sinn. Weil das sich Schimmel bildet auch nach den kauf, kann durchaus vorkommen ist aber nicht giftig das kann man dann mit einem Tuch und etwas Olivenöl abwischen.

Aber wenn euch nicht wohl bei den Gedanken ist, dann lasst es lieber mit dem essen.
Bringt ja nichts wenn man sich ekelt.

LG Ele :blumen:


ich würde auch erst mal beim versender reklamieren.

es gibt ja auch im internet seriöse firmen, die einen schaden wieder gut machen.

und erst wenn das nichts bringt, würde ich mir rechtliche schritte überlegen ( mit verbraucherschutzberatung, damit ich es richtig mache), weil es entstand ja schließlich auch gesundheitlicher schaden, und danach erst bei dieser firma nie wieder was bestellen.

aber wie gesagt, es gibt auch anständige online-anbieter, die es wieder gut machen, wenn was falsch gelaufen ist.


Jetzt bin ich doch stark ins Denken gekommen, ob der Schinken wirklich die Ursache war.

Meine Ex hat mir am Telefon erzählt, dass Kristoffer auch schon am Donnerstag abend über Bauschmerzen geklagt hat, am Freitag war dann das denkwürdige Serranoessen und gestern hat er trotz Schonkost auch am Abend über Bauchweg geklagt - heute abend hat er bei Mama nochmal stark gegessen.

Ich hab zwar schon ne email an den Hersteller geschrieben und mich beschwert - bin echt am Überlegen, was ich machen soll. Vielleicht mach ich noch einen Selbsttest :pfeifen: heute abend.


Hast Du vieleicht eine Metzgerei in deiner nähe? Sonst frag doch da mal nach...


Zitat (Ele71 @ 10.05.2010 12:49:38)
Hast Du vieleicht eine Metzgerei in deiner nähe? Sonst frag doch da mal nach...

Und dann? Die werden sich freuen, wenn jemand etwas über ein nicht von Ihnen gekauftes Produkt wissen will... Die könnenund wollen keinerlei angaben über Qualität von fremden Firmen machen - wie auch...


Ich denke aber auch nicht, dass der "schimmel" das Problem war. Zum einen wächst auf dieser Schinkenoberfläche aufgrund des Edelschimmels, auch wenn er oberflächlich abgebürstet wurde, kaum ein anderer ordinärer Schimmel, und zum anderen kann dies im Vakuum nicht passiert sein, der Schimmel war also wenn schon vorher drauf und ist "normal". Dass ich Wasser unter Vakuum bilden kann, ist auch normal, das hat was mit Temperaturunterschieden zu tun, Luft spielt da keine Rolle.

Und Schinken ist ein extrem festes Lebensmittel, anders als bei Nrot oder Käse dringt der schimmel nie tief in das trockene Fleisch ein...

Ich denke eher, dass das viele schwerer verdauliche Fleisch der Auslöser bei deinem eh schon "geschwächtem" Sohn war, sozusagen der stein, der das Fass zum Überlaufen brachte.

Wenn du den Schinken nicht mehr willst, schick ihn mir ;) :D , wir haben noch die Schinkenhalterung im Keller, ein Traum, so eine ganze Serranokeule :sabber: :sabber:

Zitat (Bierle @ 10.05.2010 14:08:29)
Und dann? Die werden sich freuen, wenn jemand etwas über ein nicht von Ihnen gekauftes Produkt wissen will... Die könnenund wollen keinerlei angaben über Qualität von fremden Firmen machen - wie auch...



Was ist dabei nachzufragen ob ein Serranoschinken ungenießbar werden kann?
Oder er geht zur Metro, die haben von fast alles eine Ahnung. Ist doch nichts dabei.

Zitat (Ele71 @ 10.05.2010 14:47:01)
Was ist dabei nachzufragen ob ein Serranoschinken ungenießbar werden kann?
Oder er geht zur Metro, die haben von fast alles eine Ahnung. Ist doch nichts dabei.

Klar kann man danach fragen, die Antwort wird entsprechend sein. ;)

Bei der Metro habe ich noch nie jemanden erlebt, der von irgendwas Ahnung hatte. :(

Zitat (tante ju @ 10.05.2010 15:19:03)
Klar kann man danach fragen, die Antwort wird entsprechend sein. ;)

Bei der Metro habe ich noch nie jemanden erlebt, der von irgendwas Ahnung hatte.  :(

Es war ja nur ein Vorschlag von mir, dass er ja irgendwo nachfragen kann.
Und ehrlich gesagt wieso sollte der Metzger mir gegenüber patzig werden, wenn ich ihm erzähle ich hätte letztens eine Schinken geschenkt bekommen und da ist so eine Art Schimmel dran ob das bedenklich ist? Nebenbei kann ich ja noch eine Fleischwurst kaufen...
Und es gibt ungefähr 61 Metros in Deutschland verteilt. Bei meinen wo ich ab und zu mal einkaufen gehe, wurde ich immer gut beraten. :)

Hm, also wenn jemand, der nicht Kunde bei uns ist, einfach mal reinkommt und für lau ne Beratung über etwas, was auch noch im Internet gekauft wurde (Einzelhändler und Fachbetriebe HASSEN Internetverkäufer) haben will, ne, für den hab ich keine Zeit.

Wer den Kostenvorteil im Internet genießt, ok. Aber dann noch die Beratungskompetenz im Einzelhandel in Anspruch nehmen, ne, das geht m.E. nicht. Ich hab mir im Internet ein Handy gekauft, Kamera kaputt, ja nun, dann schick ich es auch selber zurück und warte ab. Die Herstellerfirma wollte mich zum Vertragshändler schicken, das mache ich aus Prinzip nicht. Wenn ichs nicht da gekauft habe, mach ich denen auch keine Arbeit.

Etwas anderes: Wenn man regelmäßiger Kunde in einem Geschäft (meinetwegen Metzger) ist, und nebenher etwas im Internet gekauft hat. Dann würde ich auch nachfragen, weil ich diesem Händler regelmäßig Profit bringe.

Bearbeitet von hatschepuffel am 10.05.2010 19:34:43


Zitat (hatschepuffel @ 10.05.2010 19:33:11)
Hm, also wenn jemand, der nicht Kunde bei uns ist, einfach mal reinkommt und für lau ne Beratung über etwas, was auch noch im Internet gekauft wurde (Einzelhändler und Fachbetriebe HASSEN Internetverkäufer) haben will, ne, für den hab ich keine Zeit.


So habe ich jetzt den Vorschlag verstanden und das geht meiner Meinung eben nun mal gar nicht, auch wenn ich dann 50g Fleischwurst kaufe.
Meine Metro-Erfahrungen beziehen sich auch nur auf 4 Filialen. ;)

Wenn der Schinken ein guter Serrano war ist Schimmel bzw. Edelschimmel völlig normal.
Hier ein paar Tipps zur richtigen "Pflege" einer Serrano-Keule:

http://www.kirchenweb.at/kochrezepte/serra...inken/schimmel/


Keine Angst vor derartigem Schimmel, er trägt erheblich zum guten Geschmack des Schinkens bei!
Vor Camembert, Gorgonzola und Co. kriegt man ja schließlich auch keine Magen-Darm-Probleme ;)


Ah , ok alles klar, hatte das mit dem "beim Metzger nachfragen" wohl etwas falsch verstanden. Allgemein nachfragen kann man natürlich, wenn man da Stammkunde ist, sollte das wirklich kein Thema sein. ;)

Bearbeitet von Bierle am 10.05.2010 20:16:52


Also mein Serranoschinken und ich, aber ich will euch doch noch auf dem Laufenden halten.

Mittlerweile bin ich fast der Meinung, Sohnemann hat sich wirklich schlicht und ergreifend überfressen an dem Schinken, aber ich weiß es nicht so recht und das bei einem ohnehin schon angeschlagenen Magen.

Jedenfalls hat der Hersteller/Lieferant des Schickens echt betroffen reagiert und ist zu jeder Kolanzleistung bereit, etweder das Geld zurück oder neuen Schinken schicken. Die Dame, die meine emails gelesen hat, ihr hat es dolle leid getan, als ich heute am Telefon mit ihr gesprochen habe. Aber ich war so in Sorge und so wütend, und er hat mir so leid getan, als ich die email schrieb.

Bei dem Telefonat kam auch der Tipp mit dem Olivenöl abreiben. Jetzt hab ich wohl demnächst gleich zwei dieser Keulen in der Küche stehen :D .

Aber wie gesagt, es ist nicht der erste Serranaschinken, der in meiner Küche steht. Es gab noch nie Probleme damit. Vielleicht ist das alles wirklich ein Zusammentreffen unglücklicher Umstände gewesen.

@Bierle

Ich denk drüber nach :)


Nehmen und zur Lebensmittelüberwachung bringen - gibt es in jedem Landratsamt


Zitat (markaha @ 10.05.2010 22:09:33)
Also mein Serranoschinken und ich, aber ich will euch doch noch auf dem Laufenden halten.

Mittlerweile bin ich fast der Meinung, Sohnemann hat sich wirklich schlicht und ergreifend überfressen an dem Schinken,

:D hola markara!!! schön mal wieder von dir zu hören!

;) also das mit dem überfressen kann schon sein, so ein schinken ist ja recht gehaltvoll.

:rolleyes: ich lebe zwar jetzt schon viele jahre in spanien, aber schimmel am schinken hab ich noch nicht gesehen. könnte evtl. mit hoher luftfeuchtigkeit in der küche zusammenhängen.
essen würde ich den schimmel aber nicht, den kann man nicht mit schimmel am käse vergleichen. ich kenne auch keinen spanier, der wert auf schimmeligen schinken legen würde :P

:) denke auch, dass es kein problem ist schinken wieder dort zu bestellen, da der kundenservice ja sehr bemüht scheint.

:sabber: und ich stimme dir zu, es ist nicht das gleiche geschnittenen serranoschinken zu kaufen oder selbst hand anzulegen

der in deutschland verkaufte serranoschinken ist , meiner meinung nach von schlechterer qualität, was nicht heissen muss, dass er billig ist.
und die bezeichnung serranoschinken ist jetzt auch kein gütezeichen oder so, alle spanischen schinken sind serranoschinken.

serranoschinken ist übrigens luftgetrocknet, nicht geräuchert wie hier jemand schrieb.

:lol: die besten schinken haben überigens einen schwarzen fuss (pata negra... das ist ein gütezeichen, die besten kommen aus jabugo), ein zeichen, dass die schweine (die auch schwarz sind) sich ausschliesslich von eicheln ernährt haben.

(IMG:http://www.elgranjamon.es/noticias/wp-content/uploads/2008/05/cerdo-negro-si.jpg)
Quelle: http://www.elgranjamon.es

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 10.05.2010 22:42:56

Zitat (markaha @ 10.05.2010 22:09:33)
Bei dem Telefonat kam auch der Tipp mit dem Olivenöl abreiben. Jetzt hab ich wohl demnächst gleich zwei dieser Keulen in der Küche stehen :D .


:D guter tip, wir legen noch den fettrand, den man erhält wenn man den schinken anschneidet, auf die schnittfläche.

@ Vivaespana

Hey Viva, freut mich auch echt, von dir zu hören oder zu lesen - ist nicht nur so daher gesagt, kommt so richtig von Herzen.

Das mit dem abgeschnittenen Fett mach ich auch so. Schneid es auch nie ganz ab, sondern Lappen, die ich dann wieder hochklappe und das abgeschnittene, wie du schon sagtest, leg ich auf die Schnittstelle.

Was den Schimmel betrifft, ist der link von Koerbis recht aufschlussreich.

Weißt du, ich muss, wenn ich so einen Schinken zu Hause habe, immer an meine Zeit in Madrid denken. Da gab es das "Museo de jamon", war kein richtiges Museum, sondern eher ein Kaufhaus

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/comm..._Jam%C3%B3n.jpg

Übrigens heute morgen mußte ich die Zwillinge davon abhaltenvon dem "gut duftenden Schicken" (tut er wirklich) zu essen.

Aber was ich damit mache, weiß ich noch nicht - zum weg werfen ist er mir zu schade.

Ganz liebe Grüße aus Berlin

Markus


Zitat (markaha @ 11.05.2010 10:33:31)
Weißt du, ich muss, wenn ich so einen Schinken zu Hause habe, immer an meine Zeit in Madrid denken. Da gab es das "Museo de jamon", war kein richtiges Museum, sondern eher ein Kaufhaus


:D kenn ich, hab da auch schon das eine oder andere schinkenbrot gegessen :sabber:

:) ich würd den schimmel grob wegschneiden und den schinken für suppe verwenden oder halt als bacon.
die knochen geben auch eine schöne brühe. an meinen cocido madrileño kommen immer zwei schinkenknochen.

@viva - 0ff topic

Stell doch mal dein cocido Rezept rein. Ich hab an meinen nie Schinkenknochen gemacht, aber immer Ochsenschwanz.


Schön das freut mich das der Internethändler soviel Kolanz zeigt :)


Da Dein Schinken wohl doch nur einfach "zuviel Fleisch" war und nicht giftschimmelig war- also nur Edelschimmel war: wie hat er denn geschmeckt und was hast Du dafür bezahlt ?


Die Preise variieren da doch stark wie ich sehe. Ich bin auch schon seit 2 Jahren am überlegen ob ich sowas kaufe, aber mich schreckt einfach die Schinkenmenge ab und auch der Preis. Wenn der Schinken nur 1 Wo. hält -ö ich hab da ja keine Erfahrungswerte und ich da nur 300g futtere und aber 100 E zahle, dann bin ich wohl besser mit KLeinmenge bedient...

Für den Schinken kann man ja von 100 E -fast 2000 E ausgeben wie ich gesehen habe...

Bei nur 2 Essern überlegt man sich da mehrfach üb man sowas kauft... Wenn ich wüßte, das Ding hält 4 Wochen, dann würd ich 100-150 E ausgeben. Klar, damit bekomm ich keinen reinen Trüffel-äSchinken - also Schweine nur mit Trüffel ernährt, aber ich würd da schon auf anstpndige Qualität hoffen...

Über Erfahrungsberichte von solch einem schönen Schinkenstück würd ich mich freuen :)


So ein Stück hält zwei bis drei Monate.


Also ich hab mal in nem Betrieb gearbeitet der auch seinen eigenen Serrano herstellt (natürlich unter anderem namen, is ja rechtlich geschützt und blabla) naja und das da Schimmel dran ist das ist nichts unnormales. Einfach wegschneiden und fertig. Bei uns Waren diverse geräucherten oder lufgetrockneten Sachen angeschimmelt. Das scheint wohl normal. Die betreffenden Stellen wurden einfach weggeschnitten und das wars dann.


Ich meld mich mal nochmal, weil vor ein paar Tagen der "Ersatzschinken" angekommen ist - musste ich auch nichts dafür zahlen. Ich gebe zu und bekenne mich auch schuldig. Ich habe an dem alten auch noch mehr rumgeschnippelt - aber nie was den Kindern gegeben, trotz heftigen Protestes ihrerseits.

Das mit dem Öl einreiben war schon ein toller Tipp, und das Ko****** des Sohnemannes hatte wohl andere Ursachen..

Na jetzt hab ich zwei Schinkenkeulen - und ich weiss nicht, was ich damit anfangen soll. Klar essen, servieren, aber es schon eine Menge. Um Bacon daraus zu machen - da ist er mir zu schade.

Ein echtes Luxusproblem in einem sonst unluxirösen, aber freudlichen Haushalt - wer will einen Serranoschiken. Den Neuen hab ich noch nicht ausgepackt - ich könnte ihn schnell verschicken .

Der alte ist toll - nach der von diesem Hersteller empfohlenen Hinweisen vorgeht, dann ist es ja bestimmt richtig. Der Schimmel ist Edelschimmel, was aber auch ein Hinwies darauf ist, dass da was nicht stimmt.

Aber ich bin an den Vorgaben es Herstellers gescheitert - ich hab den Schinken einfach eingespammt und ihn geschitten. Der Schinken sollte doch trocken sein umd nicht nass, vielleicht war er einfach zu lange in der Folie,

Wer will einen Schinken - schreibt mir ne PN - wir können nicht alles schaffen.

Liebe Grüße aus Berlin

Markus

Bearbeitet von markaha am 11.06.2010 21:08:32


wie wäre es wenn du Teile davon einfrierst? Weiß nicht ob man ihn dann noch als richtigen Schinken genießen kann, aber zum Kochen als Soßengrundlage ist er sicherlich prima geeignet. Besser als fertiges Soßenpulver bestimmt ;)


@ Koerbis

Nein, das Einfrieren ist nicht Sinn der Sache. Ich weiss nicht, ob du diesen Schiken kennst. Er hat eine Halterung, in die er eingespannt wird und dann mit einem speziellen Messer abgeschitten wird. Es wird einfach nur schön, wenn du das ganze als "Gesamtkunstwerk" betrachtest. Den Schinken, den Halter, das Messer, die kleinen Stücke - das ist für mich schön, auf die Idee einzufrieren, wäre ich nie gekommen und werde es auch nicht tun.

Aber danke für deinen Tipp - ich mach es nicht so, aber vielleicht andere.

Bearbeitet von markaha am 11.06.2010 21:21:00



Kostenloser Newsletter