Edelstahlbesteck


hallo leute,
mein besteht aus Edelstahl und seit neuem sind darauf graue streifen entstanden.hat jemand eine Idee wie man das entfernt?Mochte gerne das es wieder glanzt :)
danke


Mit einem Edelstahlreinigungsmittel z. B. Stahlfix wirds wieder schön. :blumen:


danke knuddelbaerchen fuer die schnelle antwort.
aber hast du nicht eine andere idee diese streifen zu entfernen?
so dinge die man im haushalt hat.
lebe im ausland und weiss nicht welche produkte helfen.
danke


Was für "graue Streifen" sind das denn genau? Hattest Du das Edelstahlbesteck im Spüler und nun graue Spülschlieren drauf? Dann kontrolliere mal den Salz- und Klarspülerstand im Gerät, auch das Fangsieb für Grobes unten, sofern es sich rausnehmen läßt (sollte es). Und laß Deinen Spüler zur Sicherheit einmal den normalen Programmdurchlauf mit Spülmaschinenreiniger (gibt es preiswert) machen.
Solche Spülerschlieren kriegst Du mit normalem Abwaschen/Abtrocknen (Polieren) wieder weg. :)

Es gibt auch ganz feine, sehr dünne graue Riefen mit der Zeit, ganz einfach durch die tägliche Benutzung und das Besteckschubladenleben in der Küche. Das sind ganz normale Gebrauchsspuren, je nach Qualität des Edelstahls kommen sie früher oder später, das ist nunmal so.
Bärs Stahlfixtipp paßt prima :blumen: allerdings kriegt man damit die wirklichen Alltagsspuren auf Dauer auch nicht mehr völlig weg, da diese Riefen im Metall drin sind.

Hier mal zum Angucken/Vergleich: Mein fast 17 Jahre alter Edelstahl-Maggilöffel ( ^_^ wer kennt ihn noch?) mit diesen beschriebenen normalen Gebrauchsspuren, klick Dir die Bilder groß:

(IMG:http://www.bildercache.de/thumb/20101022-033642-507.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/thumb/20101022-033817-109.jpg)(IMG:http://www.bildercache.de/minibild/20101022-034014-48.jpg)
3x Die Bi(e)ne


Zitat (fufu @ 22.10.2010 03:02:06)
danke knuddelbaerchen fuer die schnelle antwort.
aber hast du nicht eine andere idee diese streifen zu entfernen?
so dinge die man im haushalt hat.
lebe im ausland und weiss nicht welche produkte helfen.
danke

Na ja, dann musst du dich halt mal kundig machen, was es für Putzmittel gibt. Du kennst da doch sicher jemanden der dir helfen kann. Gibts keine liebe Nachbarin die du fragen kannst? Die kann dir doch sicher sagen, was es da z. B. für Mittle zur Edelstahlreinigung gibt. :) :) :)

Man könnte auch mal mit einem nicht kratzenden Scheuermittel, mit dem nassen Finger drüber reiben, so zwischen Daumen und Zeigefinder; ist ja Edelstahl. Solltest Du in NL wohnen, wäre vielleicht jif angebracht.

Hallo Biene! Toller Löffel; dachte erst, es wäre so'n Marmeladenlöffel-mit-Knick, aber der ist ja richtig geknotet! Nicht "Uri Geller was here"? Habe so was noch nie gesehen. Warum heißt er Maggilöffel?


weil es mal ein werbe Gag war. :D
da war das essen "sooooo lecker" das sich der löffel selbst geknotet hatte- in der werbung- :wub:

Edith: schau mal hier gibt es ihn immer noch :pfeifen:

Bearbeitet von gitti2810 am 22.10.2010 21:25:47


Mir fällt spontan ein Tipp ein, der gegen angelaufenes Silberbesteck hilft:

In eine Schüssel mit Wasser Salz und ein Stück Alufolie geben und das Besteck dort hineinlegen, bis es wieder glänzt.

Ob das auch bei Edelstahl mit grauen Streifen hilft?? Könnte man auf jeden Fall mal ausprobieren..

Bearbeitet von schnuffelchen am 22.10.2010 21:37:47


@ Die Bi(e)ne: Den Knoten-Löffel (ganz schön schwer das Teil) habe ich auch noch, sogar in Original-Verpackung (im Küchenschrank). Ist der echt schon so alt, wie die Zeit vergeht ...?!


Zitat (dahlie @ 22.10.2010 21:04:52)
Hallo Biene! Toller Löffel; dachte erst, es wäre so'n Marmeladenlöffel-mit-Knick, aber der ist ja richtig geknotet! Nicht "Uri Geller was here"? Habe so was noch nie gesehen. Warum heißt er Maggilöffel?

Hallo dahlie, hab dem Löffel gerade ausgerichtet, daß er Dir so gut gefällt, jetzt freut er sich! ^_^

Damals war der Werbeslogan: "Maggi - unvergeßlich gut" und der Knoten im Löffel sollte eben wie ein Knoten im Taschentuch dienen: Immer dran denken: schön Maggi-Produkte kaufen, ne? :D
Diese Löffel wurden, glaube ich, nur in limitierter Auflage hergestellt und man bekam so einen nur beim Maggivertreter, der die Läden bereiste und seine dortigen Regalmeter und Händler betreute.

Der Laden samt seinem Besitzer verschwanden aus meinem Leben - und ob es noch derselbe Maggivertreter ist, der mit seine Tüten und Wunderdingen im sein Gebiet bereist, weiß ich auch nicht und ehrlich gesagt, es juckt mich nicht.
Aber der Löffel, der ist mir immer treu geblieben. :wub:

Rayka, es muß 1993 oder 94 gewesen sein, aufs Jahr genau kann ich das nicht mehr sagen, zuviel Wasser ist seitdem die Weser runtergeflossen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 22.10.2010 21:49:20

Zitat (Die Bi(e)ne @ 22.10.2010 21:47:32)
Diese Löffel wurden, glaube ich, nur in limitierter Auflage hergestellt und man bekam so einen nur beim Maggivertreter, der die Läden bereiste und seine dortigen Regalmeter und Händler betreute.


Den Knotenlöffel gibt es immer noch zu kaufen:

Knotenlöffel

Zitat (Jeannie @ 22.10.2010 22:45:07)
Den Knotenlöffel gibt es immer noch zu kaufen:

Knotenlöffel

hahaaa der gleiche Link doch ich habe den Kinderlöffel erwischt :pfeifen:roflrofl

Zitat (Jeannie @ 22.10.2010 22:45:07)
Den Knotenlöffel gibt es immer noch zu kaufen:

Knotenlöffel

Das ist aber teuer... guck mal.
Aber ich müßte schön blöd sein, meinen treuen, echten alten Knotenlöffel zu verkaufen.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 23.10.2010 04:19:33

Ich danke Dir, Bi(e)ne, für die Erklärung! :blumen:



Kostenloser Newsletter