Blindnaht


hallo,
weiß jemand wie eine Blindnaht zu nähen ist. Ich kürze meine Hosen, in dem ich sie abschneide, erst zick zack nähe und dann nochmal mit Gradstich durchnähe.
Nun hab ich gelesen, die Schneider machen das mit Blindstich-Naht. Sieht ja gut aus, aber wie geht das? Wie muss ich denn da die Hose in die Maschine legen, bzw, wie umbücken?

lg grittel

Bearbeitet von grittel am 16.08.2011 10:20:01


Das geht nur, wenn Deine Nähmaschine die Blindstich-Funktion hat.
Schau mal hier, da findest Du schon Erklärungen.
Zur Not bleibt Dir nur, den Saum per Hand mit dem Saumstich festzunähen, damit man keine Naht sieht.


Und wenn Du das von HAnd machst, immer nur einen Querfaden aufnehmen der auf der Saumseite ist - dann sieht man es wirklich nicht.


nur jeans oder arbeitshosen würde ich mit der maschine säumen. der blindstich mit der maschine ist mir nicht unsichtbar genug.

wenn du mit der hand nähen willst, bietet sich der hexenstich an. du kannst den saum jedoch auch anstaffieren, falls die hosenbeine recht weit sind. :blumen:


Da Wichtigste ist : Sauber abstecken und Vorbügeln. Dadurch kann der Blindstich schön kurz gelegt werden.
Natürlich muß alles wieder rausgebügelt werden. Bei sehr dickem Stoff, z.B. Jeans, funktioniert es nur mit den besten und stabielsten Haushaltsmaschienen. Neuerdings wird aber mit Overlok gesteppt.
:nene: :toktok:


Danke schon mal,
aber ich hab das Gefühl, ich hab mich falsch eusgedrückt.
Die Naht sieht aus, wie Zickzack und gleichzeitig umgenäht......eben, so, wie ne neue Hose umgenäht aussieht.
Ich weiß, etwas doof formuliert, aber ich weiß nicht wie man diese Naht nennt. :wub: :blink: :heul:

lg grittel


Meinst Du vielleicht einen Overlockstich? Da hast Du auf der Stoffoberseite 2 sichtbare Geradeaus-Nähte, und auf der Innenseite sowas ähnliches wie Zickzackstich.
Dafür brauchst Du aber eine zusätzliche Overlockmaschine.

Edit: oder meinst Du sowas wie eine Naht aus "Luftmaschen"? Bei der Du, wenn Du den richtigen Anfang gefunden hast, die Naht einfach aufribbeln kannst?

Bearbeitet von Gabybambi am 17.08.2011 16:21:13


Gabybambi hat es schon richtig gesagt, du meinst Overlook, nur dazu braucht man auch die Nähmaschine dazu.
Ich kürze meine Hosen immer mit "normalen " Stichen, wenn du den passenden Faden dazu hast ist es doch gar kein Problem.


halt! es gibt auch Nähmaschinen die es schaffen einen Overlock nach zu machen.
Ich habe beide Maschinen. :pfeifen::pfeifen:

aber du musst mal schauen ob es deine auch kann + du brauchst eine Zwillingsnadel.

also deine Maschine macht dir diese (falschen) Overlockstich.
dann schneidest du die Hose ab.
umzackelst die sen Rand mit der Zwillingsnadel und diesen Stich, ohne umlegen.
dann, solltest du aber auch den Blindstich haben um das ganze dann (natürlich) leichter zu um nähen.

_/\_ _ _
......\/

und hier nochmal die PDF
schau mal
da ist es ganz gut dargestellt, in Bildern.


Hallo grittel,

die richtige Blindstichnaht bekommst Du nur mit einer speziellen Blindstichmaschine zustande. Manche Änderungsschneidereien haben solche Maschine.
Mit einer normalen Nähmaschine oder auch Overlock bekommst Du diesen Stich nicht hin.
Was Hersteller da anbieten entspricht nicht dieser Naht.
Blindstichmaschinen haben eine gebogene Nadel - diese durchstechen den Stoff nicht sondern stechen ihn nur an.
Deshalb kann man auf der linken Seite die Verknotung des Fadens auch nicht sehen (deshalb Blindstich)
Wie gesagt geht nur mit gebogener Nadel.

Gruß Lothar ;)



Kostenloser Newsletter