Glasfaser-Untertapete


Hallo.

Es gibt ja diese Glasfaser Riss-Bänder, die man an Riss-Stellen vorm Tapezieren anwendet, damit die Tapete nicht reißt.

Gibts sowas auch als Untertapete?

Ich bräuchte das im ausgebauten Spitzboden um:
1. die Oberfläche einer Styropor-Untertapete an den Wänden fester zu machen.
2. Übetapezieren von Balken/Dachstuhl die mit GK und Spanplatten verkleidet sind.

An den Balken ist es ganz schlimm. Da der ganze Dachstuhl ständig arbeitet, kann ich mich vor Rissen kaum noch retten.

mfg


Hallo Elektronikbastler

Ich fange gleich mal mit einer Frage an, was für Tapete willst Du tapezieren?
In einem Dachgeschoss werden an den Anschlüsse, Decke zu Wand oder auch Balken und Schrägen Risse entstehen. Diese Fugen werden nicht überklebt sondern mit Acryl ausgespritzt. Auch dann gibt es keine Garantie das die Fugen wieder reißen.
Nun zu Deinen Flächen, Balken solltest Du nicht überkleben die solltest Du vorher mit Gipskarton verkleiden dann kannst Du die Verkleidungen tapezieren. Es gibt Firmen bei denen kannst Du Gipskarton als Eckverkleidungen als L oder U passgenau bestellen. Du kannst diese Verkleidungen auch selbst zusammenbasteln. Dann musst Du aber Eckschienen auf die Ecken einspachteln.
Heutiger Stand der Technik ist, dass alle Gipskartonflächen nach dem Verspachteln der Stöße mit einem Glasvlies oder Zellulosevlies überklebt werden. Dann hast Du eine Fläche die Du nicht mehr tapezieren musst, die Du gleich streichen kannst. Das Vlies gibt es schon vorbeschichtet somit brauchst Du nicht mehr so viel Farbe.

Wenn es meine Wohnung wäre würde ich ein Zellulosevlies kleben, dann mit einer weißen Farbe vorstreichen, die Anschlussfugen ausspritzen, und mit Streichputz fein die Wände streichen.
Solltest Du nun noch Fragen haben stell sie einfach. Ich bin ja da. Bitte beantworte mir mal meine Frage dann kann ich Dir vielleicht noch einen anderen Tipp geben. :daumenhoch:

Bearbeitet von farbenpeter am 18.03.2011 20:25:22


Hallo.

Danke für die Antworten.

Also wir wollten Raufaser tapezieren.
Den GK habe ich schon angebracht und verspachtelt.
Von diesem Glasfaser Gewebeband habe ich in die Fugen schon welches eingeklebt. Trotzdem entstand innerhalb weniger tage ein Riß.

Sollte ich die Eckfugen mit Acryl ausspritzen?

Im Wohnzimmer habe ich die Wände mit Putz versehen, trotzdem kam es auch da zu einem Riß.

Viele Grüße

Bearbeitet von Elektronikbastler am 19.03.2011 15:15:21


Hallo.

Irgendwie sind die Bilder hier wieder verschwunden.

Also nochmal

Der verkleidete Balken

Quelle: me

Ecke mit Rissgefahr

Quelle: me

Ausgebesserter Riss im verkleideten BAlken

Quelle: me

Nische, wo ständig Risse entstehen

Quelle: me

Holzplatten, ab den Übergängen zum Mauerwerk und untereinander ist auch Rissgefahr

Quelle: me

Eine fertige Wand mit Rissen

Quelle: me

Bearbeitet von Elektronikbastler am 19.03.2011 15:58:18


Bei der Spachtelmasse handelt es sich um GF Glätt- und Füllspachtel, organisch vergütet, hohe Klebkraft, auch für organische Untergründe (Spanplatten usw) geeignet, Weiße Farbe.

Hersteller: Südwest. Diese Spachtelmasse wurde mir im Baustoff und Malerbedarf Großhandel empfohlen.

Flyer: http://www.farben-schmid.de/userhomes/www....0PROFI%20GF.pdf

Bearbeitet von Elektronikbastler am 19.03.2011 16:06:59


Hallo Elektronikbastler
Ich habe heute keinen Bock mehr Dir etwas zum Thema zu schreiben, ist es in Ordnung wenn ich Dir morgen etwas schreibe. Danke für Dein Verständniss. :blumen:


Ja sicher.
Schönen abend dann noch


So da bin ich um weiter zu helfen.
Grunsätzlich alle GK Flächen mit Vlies vollflächig überkleben. Das ist wichtig um die Rißbildung zu vermeiden. Die Ecken, bei mir Anschlussfugen genannt, mit Acryl ausspritzen, das lässt sich dann auch überstreichen. Wenn Du Glasgewebetapete kleben willst brauchst Du nicht die Flächen vorher mit Vlies zu tapezieren. Glasgewebetapete gibt es in verschiedene Musterungen. Dieses Gewebe wir dann später, nach dem Trocknen überstrichen. Dieses Gewebe wird mit einem speziellen Kleber verarbeitet.
Deine Putzwand mit dem Riss, würde ich überspachteln und dabei gleich ein Gewebe oder Spachtelvlies mit einlegen und dann neu verputzen.

Einige Links zum genannten Material:
Gewebekleber
Glasgewebe

Alles klar, wenn nicht einfach noch mal fragen, viel Spaß :blumen:


Hallo Farbenpeter.
Danke für die Infos.

Habe heute das Zeug gekauft.

In die Ecken habe ich Acyrl reingespritzt und Bewehrungsstreifen geklebt.

Ich habe eine glasfaserverstärke Vliestapete genommen und angefangen sie anzukleben.
Die Vliestapete ist so stark, die bekommt man von Hand kaum durchgerissen.
Die Tapete hat auch schon eine Prägung, d.H. man muss nicht nochmal extra Tapete drüber machen sondern kann sie direkt anstreichen. Ist aber nicht dieses "Arztpraxen/Krankenhausmuster" sondern etwas anders.



Kostenloser Newsletter