Manfred8bm's "Elektronik Basteleien": Basteln mit Elektronik


Hallo Leute,

habe da mal etwas gebastelt.

Das wollte ich Euch einfach mal zeigen.

Schaut doch einfach mal "Tischbanner für ein besonderes Treffen"

klick me !



klick me !

Bei Bedarf antworte ich auch gerne auf Fragen.

Aber erst einmal nur so zum Spaß.

Bearbeitet von henrike am 06.11.2014 18:37:38


oooch manni ich dachte es ist die hilde :(


Hallo,

Hilde wird folgen, die muss noch geschminkt werden....

Aber die Weichen sind gestellt.

Ach, komm was soll es. Ist doch alles Spaß.

Ich möchte Hilde sehen !

Ist aber noch im Experimentierstadium.

Hilde wird noch etwas verändert und verbessert.


jaaaa na geht doch, glückwunsch :wub:


Och nu gucke!!

Vertexten kann der Manni die Links jetzt auch.
Fein.
Sieht doch toll aus, was du da gemacht hast.

jetzt pimpst du Hilde nóch ein wenig auf, perfektionierst die ganze Sache noch und packst das ganze in Ritas Marschgepäck für OB.

Dann kann ich auch im Dunkeln sehen, wo ich reinfahren muss. :pfeifen:

Ich brauche immer eine kleine Navigation


So, nun möchte ich Euch erklären was ich eigentlich vorgehabt habe.

Es sollte ein animiertes Platzkärtchen für meine Frau werden.

Aber bitte, sie möchte hier nicht genannt werden.

( Diejenigen die aber wissen um wen es sich handelt,
die bitte ich um Verschwiegenheit. )

Ich gehe nun erst einmal nicht mehr von einem Platzkärtchen aus,

eher würde mir nun wieder eine Art animierter Tischbanner vorschweben.

Die technischen Details könnte ich hier fototechnisch dokumentieren.

Ich wüsste schon so ungefähr was man damit alles anstellen könnte.

Aber: Was denkt Ihr was man draus machen könnte ?

Ich bin auf Eure Anregungen und Ideen gespannt.
Auch ggf. Sachen in geheimer Mission könnten einen besonderen Reiz ausmachen.
Dazu schreibt aber bitte eine PN.

Weitere Überlegungen zu diesem Themenbereich schwirren derzeit
noch unsortiert in meinem Kopf herum, die wollen erst noch gründlich
durchdacht werden. Hier komme ich zu einem späteren Zeitpunkt zurück.

Nun bin ich ein wenig gespannt auf das was nun auf mich zukommt.

bis bald....


Zitat (Eifelgold @ 26.10.2009 20:06:32)
Dann kann ich auch im Dunkeln sehen, wo ich reinfahren muss. :pfeifen:

Ich brauche immer eine kleine Navigation

dazu müste aber die hilde noch einen finger bzw. eine hand bekommen damit sie dir den weg zeigt wo es rein geht, nicht das du gegen eine wand haust. :D

Ja, so schnell liegt man wieder um Lichtjahre daneben.

Aber die Idee hat auch was, das gebe ich zu.

Aber, wir sammeln immer noch.

Ich brauche noch mehr Input

mfg Manfred8bm


welchen inputt brauchste denn, sag doch mal in welche richtung. :o


Ich dachte an weitere Vorschläge.

Platzkärtchen und Tischbanner ist ja schon genannt.

Evtl. dem Gerätchen noch Töne entlocken ????
Oder gar eine schicke Melodie.

Explosionen möchte ich aber nicht.

So etwas an Input hatte ich gedacht,
dann kümmere ich mich um einen schönen Output
und nach der anstrengenden Arbeit bin ich bestimmt mächtig Kaput.

mfG Manfred8bm


Mannie, deine Hinweisschilder sind klasse.
So kann ich den Weg erkennen. Bitte bereits ab meiner Haustüre anbringen.


So, hier mal der letzte Entwicklungsstand: all videos by Manfred8bm

Die wilde Hilde II

Hier nochmal !

Mal schauen was noch folgt.

mfG Manfred8bm

Bearbeitet von Manfred8bm am 15.11.2009 21:07:50


Hier nun noch 2 Filmchen von Hilde:

Habe erstmal für koordiniertes blinken gesorgt:

Videos ©Manfred8bm

Die schnelle Hilde !

und hier nochmal etwas langsamer

Die langsame Hilde !


Ich habe erst 14 LEDs verbaut, alle separat ansteuerbar......

18 weitere könnte ich noch verbauen und ebenfalls noch einzeln ansteuern.

Rechts neben Hilde ist ja auch noch der Schriftzug, da muss ja auch noch was Zappeln.

Evtl. habt Ihr ja noch Ideen, dann schreibt hier. Vieles ist machbar !

Wir wollen doch Spaß haben, oder ?

mfG Manfred8bm


Wenn ich der Hilde nun ein Sprachmodul verpasse,

was schlagt Ihr vor "Was Sie sagen soll" ?

Ihr seid alle aufgefordert Euch einzubringen, bei den Leuchten als auch beim Ton.

Ich freue mich schon auf Eure Vorschläge.

mfG Manfred8bm


Hier einmal das Schild in der Gesamtansicht:

frag-mutti-schild

So sieht es in der Gesamtansicht aus. Die Maße ca 11 cm * 25 cm.

Evtl. kommt rechts noch eine Blume aus LEDs hin.

Ist aber noch nicht sicher.

Oder ich fange erst das nächste Schild an.

mfG Manfred8bm


Hallo,

ich war in letzter Zeit mehr an meiner Temperaturanzeige beschäftigt, deshalb war ich kaum hier.

Doch nun habe ich ein vorzeigbares Ergebnis.

Diese Temperaturanzeige erscheint mir derzeit sehr nützlich.

Fragen dürfen gestellt werden.

Hier ein kleiner Einblick.

Temperaturen ?

Video ©Manfred8bm

Der Preis war überschaubar ! Die investierte Zeit war nicht kalkulierbar !
Deshalb möchte ich mich auch für die Geduld meiner Frau bedanken.

Wer mehr darüber wissen möchte darf hier gerne Fragen stellen.

mit freundlichem Gruß

Manfred8bm


Temperaturanzeige die 2.

Ich habe das Intro bzw. Die Startsequenz nun neutraler gestaltet.

Im linken oberen sind folgende Sachen zu beachten.
Die lachenden Smilies deuten darauf hin das alle Fühler sich so verhalten wie sie sollen. Es ist also alles in Ordnung. Ich habe dann in der Mitte des Videos einen Temperaturfühler entfernt. (linke Seite, 2. Display, obere Zeile, der Fühler zeigt dann 85 Grad) Der Gesichtsausdruck vom Smilie wird traurig, der Text im oberem linken Display deutet auf einen Sensorfehler hin.)

Da die Temperaturfühler ja im Bus-System arbeiten und digital ausgelesen werden ist eine Fehlerprüfung integriert. Dadurch werden Fehler erkannt und auch akustisch durch einen Piepston angezeigt. Fehler treten zum Beispiel auf beim Einschalten von Leuchtstofflampen oder auch anderweitiger größerer elektrischer Verbraucher.
Einen Fehlerzähler seht ihr im oberen rechten Display, ganz links.

Da die Schriften immer wieder überschrieben werden bekommt man nicht immer mit wenn gerade wieder ein aktueller Wert übermittelt wurde. Dafür habe ich den Exercizeman (Hampelmann) gebastelt. Er verändert immer wieder sein Aussehen wenn wieder eine neue Zeile überschrieben wurde.

Ganz zu Anfang begrüßt der Prozessor mich mit "HI" in Morsezeichen und Signalisiert mir damit einen Neustart. (4 * kurzer piep, und 2 * kurzer Piep)

Das könnt Ihr hier auf dem Video hoffentlich erkennen.

Temperaturdisplay

Video ©Manfred8bm

Für Anregungen oder ähnliches bin ich offen.

Ich hoffe es gefällt Euch.

mfG Manfred8bm

Bearbeitet von Manfred8bm am 19.12.2009 20:34:31


So sieht der Versuchsaufbau aus.

Alle Bilder ©Manfred8bm

Ganz links befindet sich der Piepser.

Direkt daneben sitzt ein 16 poliges IC (PC-Schnittstellentreiber),
rund um das IC sind die Kondensatoren zu sehen (schwarz mit silbernem Deckel).

Unterhalb des ICs befindet sich eine 4 polige Stiftleiste, das ist die Schnittstelle zum PC.

Das 28 polige IC ist der ATMega8 AVR-Mikrocontroller.

Oberhalb des Kontrollers befindet sich die Stiftleiste zur Ansteuerung der 8 LCDs.

Rechts oben befindet sich eine 3 polige Buchsenleiste, hier wird der (1-wire-Bus) Fühler-Bus angeschlossen. Könnten aber noch weitere Erweiterungen angeschlossen werden.

Rechts oben befindet sich eine grüne Leuchtdiode zur Kontrolle der Betriebsspannung.

Direkt dort drunter befindet sich eine 4 polige Buchsenleiste (I2C-Bus). Diese Schnittstelle ist für eine Echtzeituhr und externe Speicherbausteine gedacht.

Ganz rechts unten befindet sich, der für Entwickler eine der wichtigsten Elemente, der Resetschalter. Möchte man einen Programmneustart erwirken (kommt in der Entstehungsphase wohl sehr häufig vor) hilft ein Druck auf den Resettaster.

Direkt daneben befindet sich eine 6 polige Buchsenleiste, das ist die SPI-Schnittstelle.
Über diese Schnittstelle lässt sich der Mikroprozessor programmieren.

Unterhalb der Schnittstelle ist noch eine 2 polige Stiftleiste für die 5 Volt Versorgungsspannung.

Das soll als Erklärung zu meinem Versuchsaufbau erst reichen. (Nichts hält so lange wie ein Provisorium.)

Nun zeige ich Euch noch einen Mitschnitt von der Seriellen Schnittstelle. Es sind aber nur Kontrollzeilen, damit ich weiß was das Programm so macht.

[IMG]http://s4.directupload.net/images/091220/temp/heupfmei.jpg[/IMG]

Das war es schon.

mit freundlichem Gruß

Manfred8bm


Habe zwar nicht alles verstanden.
Aber dein Temperaturanzeiger ist klasse.

Besonders beeindruckt bin ich vom Kinder-WC.
Wow. Wir haben nur eine Nasszelle.

Das Ding braucht nur noch ein ansprechendes Gehäuse.
Dann ist es perfekt.


Hallo Freunde,

Ich habe mal wieder ein wenig gebastelt.
Es lag ein freudiges Ereignis zu Grunde.
Meine Tochter hat mich zum Opa gemacht.
Da Sie kürzlich zu hause Ihren Temperaturfühler
fallen gelassen hat, benötigt Sie sowieso Ersatz.

Somit baute ich aus einem Telefondisplay
Einen personalisierten Temperaturfühler !
In der Demovariante wurde ein 90AT2313 verbaut,
im Original ist ein ATmega8 und ein DS18B20.

Ein Gestell muss noch gefertigt werden.

Vom Original hier nur Fotos !
Bereiche mit persönlichen Daten wurden verdeckt…..

Das Versuchs-Demo-Board ohne Temperaturfühler
Möchte ich Euch hier gerne mal zeigen.

Die hinterlegte Musik passt zum Namen !
“A Breath of fresh Air !„ ( wenn es überhaupt klappt ! )
Der Name „Keanu“ ist Hawaianischer Herkunft !
Seine Bedeutung:
Kühle Briese über den Berg
oder
Wind in den Wellen.
Frischer Wind, Wirbelwind.

Somit bekommt mein Töchterchen ein personalisierten
Temperaturfühler den es nur einmal gibt.

Hier die Bilder: alle © Manfred8bm


Und ein Video: © Manfred8bm

Display

Ich hatte viel Spaß beim erstellen des Displays.
Ich wünsche allen ein schönes Jahr 2010.

mfG Manfred8bm


habe mich ja schon für den Zweitbau angemeldet :pfeifen:

Perfekt Manni.


Beitrag von Manfred8bm Geschrieben am: 02.11.2009 - 20:08:44


Hallo,

ich wollte euch hier mal ein wenig zeigen.

Ich habe mal versucht ein "Blaulicht", aber mit roten LEDs nachzuempfinden.

Also wurde daraus ein rotes Rundumlicht.

Kommt auf dem Video nun doch nicht so gut raus.......halt nur ein Versuch.

Rundumlicht !

Und zu einem besonderem Anlass gab es den hier:

blinkt, qualmt und spricht (hier allerdings noch zu leise)

Rörich !

hier noch in der Bauphase:

noch im Bau !

Nein, das Innenleben will keiner sehen !

Da habe ich keine Bilder von gemacht und das Gerät ist nicht mehr in meinem Besitz.

Was haltet Ihr von derartigen Basteleien ?

mfG
Manfred8bm

Bearbeitet von Kati am 23.01.2012 22:11:56


Beitrag von Blackpearl Geschrieben am: 02.11.2009 - 20:17:31



Nicht schlecht, wenn man es brauchen kann.
Partyraum Deko oder zur Kinderbelustigung.

Aber eine Frage: Warum eigentlich immer Röhricht? Was ist mit Werner?
Oder Frau Röhricht? Die Lockenwickler animiert ist bestimmt witzig.

Was wäre, wenn du dir einen Kunstdruck raussuchst. Und diesen animierst?

Das hängt bei mir im Wohnzimmer

Das Bild untermalt mit LEDs kann ich mir saugeil vorstellen.


Hoffentlich funzt das jetzt mit dem Link

Bearbeitet von Kati am 23.01.2012 22:12:21


Beitrag von Manfred8bm Geschrieben am: 02.11.2009 - 20:27:28


Sieht gut aus, ohne nun genauer hinzusehen.....

James Dean, Humfrey Bogard, Marylin Monroe und Elvis Presley ?

Derartige Drucke werden bei uns vor der Mensa auch oft angeboten.

Ist ein sehr guter Gedanke !

Doch zuerst grübel ich noch etwas über Hilde und Werner wird folgen....

Mal schauen wer sich noch äussert.


Beitrag von Blackpearl Geschrieben am: 02.11.2009 - 20:55:58

Mit Werner meinte ich Weeernerr.

Mir kam da so der Gedanke, dass du auf den Comic-Streifen stehst.

Aber gegen Hilde und Werner ist auch nix einzuwenden.


Beitrag von Manfred8bm Geschrieben am: 18.11.2009 - 19:42:06

Hallo,

ich möchte hier mal einige Exponate meiner Elektronischen Basteleien vorstellen.

Hier mal ein Tischbanner für ein besonderes Treffen !

Roehrich !

Hier mal ein Rundumlichttest

Blaulicht in Rot !

Hier eine Ferienspaßaktion

Binkmaennchen

Nun das derzeit neueste Projekt:

Die wilde Hilde !

Alles basiert auf Mikroprozessoren von Atmel .

Was werde ich wohl als nächstes machen ?

Für Frage oder Vorschläge habe ich ein offenes Ohr und hoffentlich auch passende Antworten.

mit freundlichem Gruß

Manfred8bm


Beitrag von kati Geschrieben am: 18.11.2009 - 19:57:54



Zitat (Manfred8bm @ 18.11.2009 - 19:42:06)



Nun das derzeit neueste Projekt:

Die wilde Hilde !

Alles basiert auf Mikroprozessoren von Atmel .



Was werde ich wohl als nächstes machen ?

Für Frage oder Vorschläge habe ich ein offenes Ohr und hoffentlich auch passende Antworten.

mit freundlichem Gruß

Manfred8bm

Hallo Manfred :blumen:

Das ist ja super :daumenhoch:

Hilde ist das Maskottchen von Frag-Mutti...


Aber, wie wäre es denn mit "Werner" Das ist unser Maskottchen von Frag-Vati?

Da könntest Du ja den "flotten Werner" von machen oder?

:werner: Den siehst Du auch in groß oben... :lol:

LG kati

Beitrag von Manfred8bm Geschrieben am: 18.11.2009 - 21:24:48

Jawohl, das Bild liegt hier schon in bester Qualität ausgedruckt vor mir.

Das wird sicherlich folgen. Mal schauen wie er mir gelingt.

Wenn der so weit ist, werdet Uhr Ihn hier sehen.

mfG


Beitrag von kati Geschrieben am: 18.11.2009 - 21:29:57


Huhu Manfred :lol:

Könntest Du ihn dann auch als animiertes Gif-Bild extra noch irgendwie machen? Dann kann man sich den abspeichern.

Vielleicht funzt das ja.

Ich finde Deine Bastelarbeiten voll gelungen. :pfeifen:


Beitrage von Manfred8bm Geschrieben am: 19.11.2009 - 19:41:23

Na, da haste mich aber gekriegt.....

Ich soll daraus ein animiertes Gif machen ?

Da muss ich erstmal schaun, mit geringer Auflösung step by step einscannen und dann mit einem Gif-Animator aneinanderreihen.

Uahhhh, das habe ich noch nie gemacht......

Lieber wäre mir das löten, aber ich werde mir doch mal die Mühe machen.


Beitrag von kati Geschrieben am: 19.11.2009 - 19:50:45


Huhu Manfred genauuuuuuuuuuuuuuu :lol:

Das geht mit Effekten. Ich mache sowas mit PI (PhotoImpact) Das sind dann mehrere Bildchen, die Du abspeichern musst. Anschliessend öffnest Du die abgespeicherte Bilddatei oder jedes Bild einzeln mit dem Gif-Animator und stellst die Bildeigenschaften ein. Wenn alles zu Deiner Zufriedenheit funzt, dann speicherst Du nach der Demonstration das Bild als Gif-Bild ab.

Vergiß aber nicht, Dein © (Wasserzeichen) auf das Bildchen zu setzen.

Das kannst Du. Da bin ich gaaanz sicher. :D :blumen:


Beitrag von Manfred8bm Geschrieben am: 01.01.2010 - 14:47:59


Hallo Freunde,

Ich habe mal wieder ein wenig gebastelt.
Es lag ein freudiges Ereignis zu Grunde.
Meine Tochter hat mich zum Opa gemacht.
Da Sie kürzlich zu hause Ihren Temperaturfühler
fallen gelassen hat, benötigt Sie sowieso Ersatz.

Somit baute ich aus einem Telefondisplay
Einen personalisierten Temperaturfühler !
In der Demovariante wurde ein 90AT2313 verbaut,
im Original ist ein ATmega8 und ein DS18B20.

Ein Gestell muss noch gefertigt werden.

Vom Original hier nur Fotos !
Bereiche mit persönlichen Daten wurden verdeckt…..

Das Versuchs-Demo-Board ohne Temperaturfühler
Möchte ich Euch hier gerne mal zeigen.

Die hinterlegte Musik passt zum Namen !
“A Breath of fresh Air !„ ( wenn es überhaupt klappt ! )
Der Name „Keanu“ ist Hawaianischer Herkunft !
Seine Bedeutung:
Kühle Briese über den Berg
oder
Wind in den Wellen.
Frischer Wind, Wirbelwind.

Somit bekommt mein Töchterchen ein personalisierten
Temperaturfühler den es nur einmal gibt.

Hier die Bilder: alle © Manfred8bm


Und ein Video: © Manfred8bm

Display

Mir hat es besonders viel Spaß gemacht.

Ich wünsche allen Freunden ein gutes Jahr 2010.

mfG Manfred8bm


Beitrag von kati Geschrieben am: 01.01.2010 - 14:53:52


Hi Manfred :D

Das ist Dir ganz besonders gelungen. Super. :daumenhoch:

Alleine schon die Idee.


"Herzlichen Glückwunsch Opa Manfred" :blumen:


Beitrag von Blackpearl Geschrieben am: 01.01.2010 - 14:57:16

Ich verstehe zwar nix von den vielen Buchstaben und Ziffern, aber der Raumfühler ist toll geworden.
Ich bin immer wieder erstaunt, was du alles machen kannst. Vor allem, woraus du das machst

Wenn du dich in der nächsten Zeit langweilen solltest, ich brauche da noch so ein Ding für draußen.
Rita kann es mir ja dann im Februar überreichen.... :pfeifen:


Dieses Thema wurde s.Zt. auf Frag Vati von Manfred8bm eröffnet und ich habe es kopiert und hier eingestellt.

Bernhard hat mich beauftragt.

hey manfred..hat dit eigentlich schon jemand bewundert deinen roericht?
ick find den voll witzich. was bastelste noch so..na ja. ick hab da mal paar
unbedarfte fragen. weil meine jungs leider keine zeit für die mutti haben.
eine erfahrene berlinerin muß jetzt leider in die laken..weil morgen
wird gemalert. da will ick fit sein
achso. et jeht um beleuchtung mit led's. meld ma demnächst..
angenehme nachtruhe..die billie
:pfeifen:
ach eben hab ich mal bisschen runtergescrollt..und haste nich jesehn..
da sind ja janz viel buchstaben..nu..ick muß trotzdem schlafen..tata
ps: hatte mich vor ten minnits erst angemeldet.nämlich


Na, dann herzlich willkommen, Billie :blumen:
Der Thread ist schon uralt - ob Manfred überhaupt noch mitliest? Aber schön, daß Du ihn mal wieder zum Leben erweckst. Elektronik finde ich auch sehr spannend; Leuchtdioden sind sicher ein guter Einstieg.
Aber Vorsicht: LEDs können sehr hell werden - also nicht direkt reinschauen. Die modernen weißen LEDs brauchen eine Spannung von so zwei bis drei Mignon-Zellen: Zu wenig, passiert nix; zu viel: erst hell, dann putt ;) Bei den besseren Leuchten ist deshalb etwas Elektronik (oder mindestens ein Vorwiderstand) eingebaut, damit die Spannung genau passt. Zum Einstieg würde ich vielleicht einen Bausatz besorgen: gibts in Elektronik-Läden.
Laserpointer (oder die Dinger aus CD-Playern) sind extrem gefährlich und gehören nicht in Kinderhände: von der Strahlung kann man schnell erblinden und wenn ein Idiot sie wieder mal auf ein Flugzeug richtet und den Piloten blendet, gibt es zu Recht eine Großfahndung der Polizei.


:unsure:
Zumindest gibt es den Manfred8bm noch im Mitglieder Verzeichnis.
:pfeifen:
Sollten Fragen feinelektrischer Art gestellt werden müssen, möchten, nur zu.
[ nichtzutreffendesstreichen ]
Vielleicht haben hier andere die richtige oder passend sinnvolle Antwort.
:trösten:


Das ist doch hübsch.


Wie bastelt man einen UKW Sender mit einer Reichweite von etwa 200 KM?


Zitat (labens @ 14.04.2013 23:05:32)
Wie bastelt man einen UKW Sender mit einer Reichweite von etwa 200 KM?

Ist das ernst gemeint? Da brauchst Du erstmal ein Amateurfunkzeugnis - da lernst Du auch was über die Technik - und dann einen großen Berg und eine gute Antenne, weil UKW nicht viel weiter als bis zum Horizont reicht: mit Verkürzung der Wellenlänge wird der Funk immer "lichtähnlicher", dafür passt mehr Information drauf: Langwelle geht sehr weit, Handy gerade bis zum nächsten hohen Mast.

@ labens .
Es ist sehr leicht.
Ein richtiges Ingstudium. Ing. HTL.
Dann in die Entwicklungsabteilung einer Senderfirma einsteigen.
Reich erben oder Lotteriegewinn und die Sendeanlage kaufen. Das Errichten ist im Kaufpreis enthalten. :ruege:
Der andere Weg ist die Amateurfunk- Lizenz zu erwerben.
Das genügt für einen Fachmann den Sender zu betreiben.
Es gibt kaum noch Funker, die sich den Sende - Empfänger selber bauen.
Mit guten Geräten und Antennen ist es, je nach Sonnentätigkeit, Wetterlage, Tageszeit und Frequenzband, möglich auch 200 km zu überbrücken.
Damit ist verständlich, daß dies hier, für Deine Frage, das ungeeignete Forum ist. :ruege:
Natürlich können hier auch einige wissen wie es geht . rofl rofl


Vor einigen Jahren gab es einen Bausatz, aus dem man einen UKW Sender zusammen löten konnte. Dieser hat natürlich auch funktioniert. Dabei funkt man auf FM, wobei der Sender verstellt werden kann.
Leider war die Reichweite so bei 3-5 KM.
Der Bausatz kostete lediglich ein paar Mark.

Zum Einsatz würde ich den Sender im Ausland ausprobieren.

Ein Ing.-Abschluss braucht man dazu nicht.
Ein Lötkolben reichte völlig aus.

Labens

@alter-techniker
mit meiner stationären CB Funkanlage erreichen mich locker Funker aus Italien. Allerdings auf einem anderen Band.


Zitat (labens @ 15.04.2013 20:40:02)
Dabei funkt man auf FM, wobei der Sender verstellt werden kann.

FM über Funk? GeiCool! :sarkastisch:

Ist doch eigentlich logisch: der UKW-Bereich ist von vielen Sendern belegt, da darf nicht einfach jeder dazwischen funken - siehe Wikipedia. Deshalb muß ein Funkgerät für den Bereich schon mal sehr stabil die Frequenz halten, um nicht zu stören: es braucht eine Bauart-Zulassung. Wenn Dein Bausatz die nicht hatte, war er evtl. nur für Funkamateure zugelassen. Außerdem darfst Du nicht mit beliebiger Leistung funken und bist auf die ISM-Bänder beschränkt - da kriegst Du eben nur ein paar Kilometer Reichweite hin.
Wenn Du einen stärkeren Sender bauen und im Ausland betreiben willst, such Dir halt einen passenden Bausatz und mach es auf eigenen Gefahr. Gerade billige Sender sind aber vielleicht sehr instabil in der Frequenz und stören dann ggfs. lebenswichtige Funkdienste - willst Du das wirklich verantworten? Je nach "Ausland" möchte ich dort jedenfalls noch weniger Ärger riskieren wie hier :pfeifen:
Der Sinn erschließt sich mir auch nicht ganz: für den Nahbereich gibts CB-Funk, für größere Entfernungen Handy oder Internet.


@labens,

in Deutschland ist das betreiben eines Senders mit mehr als 5 nW (Reichweite 50Meter bei guten Standort bis 200 Meter) nicht erlaubt. Die Frequenzen hat die BNetzA ganz fest in der Hand und verkauft diese und lässt da nicht Hinz und labens drauf senden. Die kleinen Sender sind zb. MP3 Auto Transmitter. Mit viel Glück bekommst du eine 5 Watt Senderplatine in der Bucht die eine Reichweite von 5 km hat und meist voreingestellt eine Frequenz von so 88-104 Mhz, aber wie gesagt wenn du die betreiben würdest störst du die Sender die diese Frequenz in deiner Region nutzen dürfen und du machst dich sogar strafbar.


Beschreibung lt. mir vorliegendem Plan:
UKW Sender ca. 88-108 Mhz, Nur als Messsender. Beachtung der Postbestimmungen.
Muss nach Postvorschriften in ein geerdetes Metallgehäuse eingebaut werden. Der Antennenausgang des Senders wird dann mit einem abgeschirmtem Kabel mit dem zu überprüfenden UKW Radio verbunden.
Amateure mit einer entsprechenden Sendeerlaubnis können auch einen Antennenstab anschliessen und so mehrere Kilometer weit senden.

Ist für mich gerade nur eine Idee. Der Betrieb des Senders soll nicht in Europa stattfinden, sondern für die Eingeborenen Tharus im Dschungel von Nepal.

Hab übrigens bei Kemo doch noch den Bausatz gefunden hier

Bauplan

Vielen Dank für die Antworten.

Labens

Bearbeitet von labens am 15.04.2013 21:47:06


das sieht aber nur nach einem Empfänger aus was du gefunden hast...


Mist :hirni: - stimmt. Da muss ich weiter suchen.

Ich hab ja noch den Schaltplan von dem früheren Sender, welcher funktionierte.

Vielleicht finde ich die von mir damals zusammen gebaute Platine noch.


Das stimmt. Nur die erforderlichen CB Nachbrenner sind praktisch weltweit verboten, da sie den Flugfunk erheblich stöhren. Der Diamont hatte bei 10 W auf CB im Flugfunkbereich 5W Störleistung.
Laut Prospeckt 20W Ausgangsleistung. Nur auf welchen Ober und Nebenwellen wurde nicht erwähnt.
Der Bereich 87 - 108 MHz wurde nur von Kriminellen genutzt. Die legten sich zwischen die Rundfunksender. :ruege:
Die Amateure haben, je nach Tageszeit und Entfernung, die passenden [ UKW ] Bänder zur Verfügung, 10 - 40 m Band. Für den Nahbereich 2m bis in den GHz Bereich teilweise mit Relais. :ach:

Doch auch sie benötigen, in dem jeweiligen Land, eine Betriebserlaubnis. :trösten: