Glühbirnenproblem


Also...

bei uns in der WG ist es so, dass wir so ziemlich alle ein bis anderthalb Monate die Glühbirnen im Haus auswechseln müssen.
Mir wurde gesagt, dass das ganz normal sei, weil das Haus so alt ist und die Stromversorgung irgendwie schwankend sei.

Irgendwie ist das für mich aber eine unbefriedigende Antwort und hoffe hier plausieblere Erklärungen oder sogar Lösungsvorschläge zu bekommen...

Ich bin für alle Tipps dankbar...


ersetzt eine der Glühbirnen mal durch eine Energiesparlampe und schaut, wie die sich benimmt...wäre bei Eurer Wechselfrequenz eh besser. Wenn sie hält würde ich alles ersetzen mit E-Lampen.


Kann es sein das ihr eine Trafostation ganz in der Nähe habt z.B. vorm Haus ??

Das wäre dann die Ursache dafür das der Strom schwankt und die Glühlampen ewig kaputt gehen . Wir haben auch einen Kunden der ständig die Leuchtstoff-Röhren wechseln muss (hat so ne Station gegenüber vom Geschäft) .

Probierts auf Jedenfall mal mit den Energiesparlampen !


Das Problem hatte ich auch schon mal. Habe jetzt fast alle Birnen duch Energiesparleuchten ersetzt, gibts ja auch im "Glühbirnenformat". Davon ist seither nur eine einzige kaputt gegangen und die war in der Nachttischlampe, und auch nur deshalb, weil mein Sohnemann das ganze Teil runtergeschmettert hat ;). Recht günstig und in allen Variationen gibts die übrigens bei Ikea.


Ich habe festgestellt, dass die Glühbirnen, Kaltleuchten usw. immer dann kaputt gehen, wenn es sie günstig zu kaufen gab. Kaum eingeschraubt, waren sie auch schon wieder defekt. Deshalb greife ich zu Markenprodukten. Die sind zwar im ersten Moment teurer, aber aufgrund der wesentlich längeren Haltbarkeit, rechnet es sich. ;)


danke euch allen schonmal...

die sache mit dem trafo werde ich überprüfen und beim nächsten glühbirnenkauf e-lampen einkaufen.

die sache mit den teuren und den billigen lampen hat bei uns gar nichts gebracht. so viel länger haben die auch nicht gelebt.

danke nochmal...


*huestel* auch wenn ich jetzt den thread verhunze... aber... es muss sein...

Birnen leuchten auch sauschlecht, ich wuerds ma mit gluehlampen oder noch besser leuchtmitteln probieren ;) Birnen machen doch nur siff...


Zitat (Sterni @ 18.01.2006 - 17:32:38)
*huestel* auch wenn ich jetzt den thread verhunze... aber... es muss sein...

Birnen leuchten auch sauschlecht, ich wuerds ma mit gluehlampen oder noch besser leuchtmitteln probieren ;) Birnen machen doch nur siff...

rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl rofl

versteh ich nicht.
was ist der unterschied zwischen einer birne und einer lampe?

und was sind leuchtmittel? ich kenne sowas nur vom schwarzlicht und da schmiert man das zeugs an die wand.


sfor, ne birne ist ein kernobst, lampe wird das gebilde an sich, die deko drumrum quasi, bezeichnet... leuchtmittel is das, was was dann in die lampe reingeschraubt wird und hell macht... *aechz* sowas lernt man, wenn man nen eletrobastel-bruder hat...


ja, gut...

danke für die aufklärung. ich bin eben sehr ans umgangssprachliche gebunden. aber ich werde mich bemhüen, wobei ich sagen muss, dass ich eine glühbirne ni als kernobst bezeichnen würde, weil ich ungern leuchtende sachen in mich reinstopfe rofl



Kostenloser Newsletter