Avocadokerne


Kann mir einer sagen, wie ich Pflänzchen von einem Avocadokern ziehen kann ? Habe heute eine Avocadocremsuppe gekocht und die Kerne kann man doch bestimmt weiterverwenden, oder ?
:wub:


Hast du mal die Suchfunktion bemüht?
Da dürftest du ohne Mühe fündig werden. :winkewinke:


kleiner Tipp: ich würde es mit 'Avocadokerne einpflanzen' versuchen :)


Ich habe den Kern trocknen lassen und ihn dann eingetopft,es dauerte einige Zeit und dann wuchs er er ziemlich hoch.


Zitat (chocokeks @ 23.11.2014 18:35:07)
Kann mir einer sagen, wie ich Pflänzchen von einem Avocadokern ziehen kann ? 

Müsste genauso möglich sein, wie mit einem Dattelkern. Hab' den mal ganz vorsichtig mit ner Nagelfeile "angeritzt" und eingepflanzt. Wie @Sternenleuchten auch schon schrieb ... dauerte einige Zeit, aber in meinem Fall wuchs nur ein Stiel mit einem Blatt ... :ach: hab's dann entsorgt.
Vielleicht hast du mehr Glück ... berichte mal darüber, @chocokeks.

meine Mutter bringt es nicht übers Herz, auch nur einen Avocadokern wegzuschmeissen und zieht daher Unmengen von Avocadokernpflänzchen ... sie macht das folgendermassen:

in den Avocadokern an drei Seiten je einen Zahnstocher pieksen und dann so auf ein mit Wasser gefülltes Glas setzen, dass nur der untere Teil des Kerns in das Wasser ragt ... und dann abwarten, bis der Kern Wurzeln bildet ... dann in Erde eintopfen

ich gebe aber keine Gelinggarantie, weil ich das selbst nie ausprobiert habe ... nur beobachtet :)


Allle reden vom kern.... bitte schreib mal deine suppe hier rein;)

Hab ich noch nie gehört;)

Sille


ja ... an dem Rezept wäre ich auch interessiert :blumen:

ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass Avocado sch* also nicht so lecker schmeckt, sobald man sie in irgendeiner Form erwärmt :blink:


Mit Rezepten kann ich nicht so dienen. Aber einen Avokadokern kann man auch einfach mit dem "Popo" zuerst und bis ca zur Hälfte in Anzuchterde setzen und dann regelmäßig gießen. Ich selbst decke die Töpfe dann noch mit Folie ab, um ein Treibhaus zu simulieren. Hier aber vorsicht: jeden Tag lüften, sonst schimmelt es.

Naja, bis der Kern keimt, das kann etwas dauern, aber dann.... Die wachsen wie Unkraut!

Viel Spaß damit.

Sheila


Zitat (Shaila @ 12.12.2014 17:49:06)
Naja, bis der Kern keimt, das kann etwas dauern, aber dann.... Die wachsen wie Unkraut!


Das wollte ich immer schon mal ausprobieren. Nun habt ihr mir die Idee wieder in den Kopf gesetzt :)

Trau Dich ruhig, Drachima, es ist wirlich leicht. Du brauchst halt Geduld und wenn es einmal nicht klappt, dann nicht gleich aufgeben. 100% Keimqoute gibt es nicht mal bei Kresse.

Übrigens nimm einen etwas höheren und schmalen Topf für die Aussaat. Denn der Kern ist ja recht breit. Bei Platzproblemen kannst Du auch eine PET Flasch abschneiden und dann auch das Oberteil wie eine Art Deckel nutzen und so den Treibhauseffekt erzielen. Manche manche bei Anzuchten so. Ist eine einfache und vor allem preiswerte Alternative.

Sheila


Prima Tipp, danke dir Sheila.


Zitat (Agnetha @ 23.11.2014 21:16:28)
in den Avocadokern an drei Seiten je einen Zahnstocher pieksen und dann so auf ein mit Wasser gefülltes Glas setzen, dass nur der untere Teil des Kerns in das Wasser ragt ... und dann abwarten, bis der Kern Wurzeln bildet ... dann in Erde eintopfen

Mein Ersteversuch hat leider nicht geklappt.
Lag aber daran, dass scheinbar meine Kinder die aufgespießte Avocado umgedreht haben und somit das untere Ende, welches ganz langsam zu keimen anfing, ausgetrocknet ist. <_<

Muss man eigentlich das obere Ende austrocknen lassen oder hin-und-wieder befeuchten? v :unsure:

ich hab's immer austrocknen lassen, bisher sind alle Kerne was geworden und auch gut gewachsen (nur leider nie richtig riesig, sind immer vorher eingegangen - lag aber an mir, nicht an der Pflanze...))


Ich hab die Kerne früher auch keimen lassen. Sowohl mit der Piekser-Methode wie mit der halb-in-Erde-Verscharr-Methode hat es geklappt, aber man braucht Geduld.
Und ehrlich gesagt, die Avocadopflänzchen waren die reisten Stakel-Ottos, wuchsen nur in die Länge, reagierten empfindlich auf jeden kalten Windzug und zurückschneiden ging auch nur begrenzt. Kurz, als Zimmerpflanzen nicht die reinste Freude... ;)


Hm, meine ist recht pflegeleicht. OK, ich hätte sie bei fast 0°C nicht auf dem Balkon vergessen sollen, aber wirklich übel genommen hat sie mir das nicht. Sie ist aber auch die kleineste von allen gewesen, die dichter belaubt war.

Bei manchen Avokadobesitzern werden die auch sehr groß, aber auf Rückschnitt hatten die laut Aussage gut reagiert.

Vielleicht ist das ja auch abhängig von der Sorte der Avokados.

Sheila

[IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/776c0d-1418675242.jpg[/IMG]

[IMG]http://www.bilder-upload.eu/thumb/ea9f49-1418675274.jpg[/IMG]

Also, die braunen Blätter haben hat mit dem Vergessen auf dem Balkon zu tun. Aber das ist schon einige Tage her und sie kränkelt oder muckt nicht rum.

Bearbeitet von Shaila am 15.12.2014 21:26:25


Trägt so eine Pflanze dann auch Früchte?


In unseren Breiten eher nicht. Dafür ist der Sommer zu kurz. Es sei denn natürlich, Du hättest ein warmes Gewächshaus.

Dafür würden sich z.B. Ananasguaven eher eignen. Die blühen sehr schön (fast wie Orchideen) und fruchten wohl auch bei uns. Selbst wenn sie selbst gezogen und nicht veredelt sind.

Sheila


du kannst vier zahnstocher in den kern stecken sodass du ihn in eauf ein glas hängen kannst. dann füllst du das glaus soweit mit wasser bis der kern das wasser berührt. sobald er treibt kannst du ihn einpflanzen. leider kommt es bei avocado-kernen öfters vor, dass sie schimmeln, deswegen nicht wundern, wenn es nicht auf anhieb klappt


Zitat (DieFlora @ 16.12.2014 17:00:50)
du kannst vier zahnstocher in den kern stecken sodass du ihn in eauf ein glas hängen kannst.

Sag mal, liest du vor dem Antworten ab und zu die vorhergehenden Beiträge? :wacko:

nö, vermutlich nicht...


Zitat (Jeannie @ 16.12.2014 19:01:24)
Sag mal, liest du vor dem Antworten ab und zu die vorhergehenden Beiträge?  :wacko:

Wahrscheinlich nicht. :pfeifen:

Hauptsache, die 20 Beiträge sind schnell geschafft. :rolleyes:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 16.12.2014 19:05:01

@ Shaila: Das mit der Avocado Sorte ist ein interessanter Aspekt! Wir hatten früher immer diese großen, grünen Avocados, vielleicht probiere ich es noch mal mit der Sorte "Hass".


Mach doch mal und berichte. Welche Sorten ich habe bzw hatte, weiß ich gar nicht. Wir essen hier nämlich gar keine Avokados. Die ganzen Kerne hatte mir eine ganz ganz liebe aus einem Pflanzenforum geschickt. Und daher auch noch meine letzte verbliebene Pflanze, die anderen, die auch alle größer, mit größeren Blättern und mehr Abstand zwischen den einzelnen Blättern waren, die habe ich alle verschenkt. Leider wohne ich ja nicht in einem Gewächshaus, von daher ist der Platz am Fenster sehr begrenzt.

Sheila


Wir essen hier ziemlich oft Avocados, und darum kann ich das demnächst mal ausprobieren mit den zwei Gängigen Sorten, die es hier so zu kaufen gibt (groß und grün, klein und fast schwarz). Aber bis das keimt... meiner Erfahrung nach Monate, hoffentlich erinnere ich mich dann noch an diesen Thread... ;)



Kostenloser Newsletter