Messerschärfer


Ein Messerschärfer fehlt in meinem Haushalt,lohnt es sich einen zu kaufen ?
Wie sehen die aus und was kosten sie?Oder sollte man sich lieber gleich neue Messer kaufen wenn es die alten nicht mehr tun?
Muss dazu sagen meine Messer waren nicht sehr teuer. <_<


ich würd mir an Deiner Stelle die Messermaus von Tupperware kaufen...kinderleichte Bedienung und macht die Messer wirklich scharf....hab die selber auch :D


Zitat (lady-nutella @ 07.03.2006 - 08:36:00)
ich würd mir an Deiner Stelle die Messermaus von Tupperware kaufen...kinderleichte Bedienung und macht die Messer wirklich scharf....hab die selber auch :D

wusste gar nicht das es so was gibt,kann man sicher nur bei einem Tupperabend bestellen oder? :unsure:

ich benutze einen ganz normalen, guten alten Wetzstahl. Macht die Messer auch gut scharf und alle paar Monate gebe ich sie mal zum schleifen zu Mr. Minit.


ich würde auch einen Wetzstahl empfehlen. Messer die eine gezackte oder wellenförmige Klinge haben, können so oder so nur vom Fachmann geschliffen werden.


Bei uns muss das immer mein LG machen. Wenn ich den Wetzstahl benutze wird kein Messer scharf. :( Irgendwie kriege ich diese Bewegungen nicht koordiniert. Und bevor ich mir beide Hände abmetzger ... :rolleyes:

Die Messermaus kenne ich noch nicht. Wurde wahrscheinlich für Grobmotoriker wie mich erfunden. ;)


Übung macht den Meister, Sommerwind :D


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:21:27


ich nehm auch die schleifmaus von tupper. geht kinderleicht - bin nämlich auch ein grobmotoriker :-)


Ich hab einen "Wetzstahl" aus Keramik, der ist superklasse. Um Längen besser als mein Stahl. Ich lege großen Wert auf superscharfe Messer und hab noch nie eins zu Mr. Minit oder so geben müssen.
Allerdings muß ich beim Zwiebelschneiden trotzdem weinen :heul:.

Gutemine


Zitat (Gutemine @ 07.03.2006 - 12:11:44)
Ich hab einen "Wetzstahl" aus Keramik, der ist superklasse. Um Längen besser als mein Stahl. Ich lege großen Wert auf
Gutemine

Ich schärfe meine Messer seit 30 Jahren an einer Keramikröhre aus dem Laborbedarf. Weiß aber nicht, wo man die kaufen kann.

Wetz"stahl" aus Keramik habe ich letzte Tage bei Ikea gesehen.
Kostet knapp 10 €.

Ich bin zum bekennenden Japan-Messerfreak geworden, nachdem ich mein erstes gutes Messer bekommen habe und es wird durch einen Schleifstein geschärft.
Wie es in dem Text zu lesen ist, kann ich Zwiebeln schneiden ohne das bei mir Tränen fließen, so scharf muß ein Messer sein.

guck mal hier

beim FAQ sind auch noch einige interessante Antworten zu lesen, wie z.B. warum ein Messer nicht in die Spülmaschine soll.


auch ich kann die messermaus von tupper nur empfehlen... kostet neu 19,90 aber bei ebay bekommst du sie sicher auch günstiger! - ohne tupperparty! ;)


Und ich suche verzweifelt einen Messerschärfer, der sich auch an Rasiermesser herantraut. Habe zu meinem letzten Geburtstag ein solches Messer geschenkt bekommen. Es ist zwar scharf genug um sich die Haut von den Knochen zu schneiden, was ich schon schmerzhaft festgestellt habe. Aber zum Rasieren ist es einfach nicht richtig geschliffen. Das zippt und reißt nur an den Barthaaren, ohne sie zu entfernen.



Ich verwende nur Eversharp Plus - Messer von Zwilling.
Die schneiden wie der Teufel und benötigen keinen Schliff.


Hallo Nyx,
meine Messer sind wirklich sehr scharf; daran wird es nicht liegen. Auch das schärfste Messer wird nicht verhindern, daß beim Ziebelschneiden Saft austritt und bei mir reichen da schon kleine Mengen um loszuheulen.
Der Link mit den Schärftips ist echt gut, auch wenn es gewöhnungsbedürftig aussieht ;) .

Grüße
Gutemine


Habt vielen Dank! :blumen:


Zitat (Gutemine @ 07.03.2006 - 13:00:29)
Hallo Nyx,
meine Messer sind wirklich sehr scharf; daran wird es nicht liegen. Auch das schärfste Messer wird nicht verhindern, daß beim Ziebelschneiden Saft austritt und bei mir reichen da schon kleine Mengen um loszuheulen.
Der Link mit den Schärftips ist echt gut, auch wenn es gewöhnungsbedürftig aussieht ;) .

Grüße
Gutemine

Vielleicht habe ich bisher immer "nette" Zwiebeln gehabt, obwohl es eher unwahrscheinlich ist.
Arbeite ab und zu ehrenamtlich in der Tafelküche und nehme meine Messer eigentlich immer mit, bis auf einmal, da habe ich sie in der Eile vergessen.
Ausgerechnet an dem Tag mußten 15 Kilo Zwiebeln geschnitten werden.
Die Messer, die dort in der Küche sind, sind auch sehr scharf und ich habe geheult wie ein Schloßhund, habe es dann noch mit einer scharfen Küchenreibe erfolglos versucht.
Ich kam nicht weg und kein "Schwein"war Zuhause, der mir meine Messer hätte bringen können.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 26.11.2007 13:40:09


Hm nyx,
jetzt hast Du mich schon nachdenklich gemacht. Ich werd mal bei Ebay gucken nach sonem Kasumi teil...

Gutemine


@MEike den Streichriemen hab ich ja auch und hab es damit auch schon versucht. Die Internet Adresse kannte ich auch schon .. was ich suche (da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt im ersten Beitrag) ist ein Messerschärfer im PLZ Gebiet 474** der sich an Rasiermesser herantraut. Einschicken möchte ich mir als letzte Möglichkeit offenhalten.

Denn über Nassrasur.com hab ich schon herausgefunden, das meinem Rasiermesser wohl der richtige Schliff fehlt, wenn das mit dem Streichriemen nichts bringt.


@DerDirk,
dein Rasiermesser kannst du selbst schärfen. Der Streichriemen ist nur für den 'letzten Schliff', um den beim Schärfen entstandenen Grad abzunehmen und die Schnittfläche zu polieren. Fachmännisches Schärfen erfolgt mit einer Serie von Steinen die eine abgestufte Körnung von grob zu fein aufweisen. In der Praxis kommt man mit einem Kombi-Stein 1000/6000 [ist ein Stein, der aus 2 dünneren Quadern mit Körnung 1000 und 6000 zusammengekittet ist] ganz gut zurecht. Geschliffen wird immer naß, den Stein also vorher gut wässern; erst mit der 1000er Seite und anschließend mit der anderen Seite der Körnung 6000, den finalen Feinschliff noch mit einem Streichriemen.

Zur Orientierung kannst du dich mal hier:
Wassersteine
umsehen.



Kostenloser Newsletter