Mädchennamen


Hallo ihr Lieben (: ,

Ich und mein Freund erwarten im Dezember unser zweites Kind. Unser Sohn Lias Benneth ist jetzt 4;8 Jahre (:

Und wir würden seine Schwester gern Kris nennen.. Ja Kris mit K und als Mädchennamen :b

Meine Frage ist habt ihr Vorschläge für einen Zweitnamen?

Ganz liebe Grüße (:

Bearbeitet von Kim.Ngbr am 12.10.2015 17:55:25


Ja hab ich :

1. Hulda
2. Klara
3. Anna


Also, ich finde, wer als Kind den Vornamen Kris uebergebraten bekommt, braucht keinen zweiten verrückten Namen mehr!

Aber nichts desto trotz hatte ich noch einen:

Amanda!!!

Auch der Junge mit seinen seltsamen Namen tut mir heute schon von Herzen leid, wenn die Veraeppelungen in der Schule irgendwann garantiert mal anfangen!

Bearbeitet von Murmeltier am 12.10.2015 18:31:43


Emma. :sarkastisch:


wenn dir so seltene Namen wie Lias und Benneth ( beide kenne ich bei Kindern) einfallen, kann es doch nicht so schwer sein, auch einen Mädchennamen zu finden
google: außergewöhnliche Mädchennamen- und schon bekommst du etliche angezeigt

und deine Tochter wird ein Leben lang ihren Vornamen buchstabieren müssen

übrigens: mein Sohn heißt Chris :D


Jo hab ich : (t)baum


Zitat (Kim.Ngbr @ 12.10.2015 17:54:02)
Hallo ihr Lieben (: ,

Ich und mein Freund erwarten im Dezember unser zweites Kind. Unser Sohn Lias Benneth ist jetzt 4;8 Jahre (:

Und wir würden seine Schwester gern Kris nennen.. Ja Kris mit K und als Mädchennamen :b

Meine Frage ist habt ihr Vorschläge für einen Zweitnamen?

Ganz liebe Grüße (:

Wie alt ist 4;8 Jahre? :D Und ruft ihr ihn tatsächlich Lias Benneth? Und wollt Ihr Kris nur Kris rufen oder beim Doppelnamen? Etwas mit einem Vokal am Anfang wäre dann gut, wie Anna. Oder die bereits genannte Amanda.

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 12.10.2015 18:43:56

Da der Zweitname des Jungen ein englischer ist, würde ich für das Mädchen auch einen englischen Zweitnamen wählen, z.B.

Amy
Abigail
Katie
Lucy


Drachima, das finde ich eine gute Idee!

Wir haben in der Schule auch Namen, die negativ besetzt sind.
Deine Namen gehören nicht dazu, Kim Ngbr! ;)


Kris Charlotte könnte ich mir gut vorstellen :blumen:


4;8 Jahre heißt auf gut deutsch 4 Jahre und 8 Monate....würde ich mal einfach so annehmen!


Falls deutsch hier ueberhaupt angesagt ist!


Kris Tina

Kris Tine

Kris Tiane

Kris Eldis

Harri Kris Na

Bearbeitet von Eifelgold am 12.10.2015 19:28:24


"Kris Kira".

Dann kann sie es sich aussuchen, ob sie männlich oder weiblich angesprochen werden möchte.

"Samantha" wäre auch noch eine Option. Die jedoch ebenfalls männlich als "Sam" angesprochen werden kann.

"Basil" wäre auch noch eine Möglichkeit. Das ist eine Nebenfigur im Film "Das Bildnis des Dorian Grey".

Bearbeitet von Egeria am 12.10.2015 19:37:20


.......und dann würde ich vor der Geburt des Kindes mal beim Standesamt anfragen, welche der - ich sag mal - recht eigenwilligen Namen der Standesbeamte überhaupt bereit ist zuzulassen!


Wie wär's mit "Diana"?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 12.10.2015 20:20:58


ich habe beruflich mit vielen Kindernamen zu tun, und hatte jetzt tatsächlich einen
Doppelnamen mit Komma getrennt :blink:


es gibt wunderbare seiten, auf denen sehr schöne namen aufgeführt sind. google hilft weiter. das hat meinem mann und mir viele ideen gebracht, als wir unsere kinder bekamen, und im augenblick sehen wir uns sie wieder an. unser kind kommt im januar. einige favoriten haben wir schon, aber wir müssen erst sehen, ob die zu unserem baby passen. :hihi:

http://www.beliebte-vornamen.de/


Beim Zweitnamen - wenn man den denn überhaupt will - ist es nicht so wichtig, was man nimmt.
Jedenfalls im Vergleich zum ersten, sprich: Rufnamen.
Da habe ich mal den interessanten Tipp gelesen:
Wähle den so (egal ob für Sohn oder Tochter), dass er weder auf dem Spielplatz , noch später im Aufsichtsrat, Erröten, Schmunzeln oder sogar Grinsen hervorruft. :rolleyes:

Und das mit dem Buchstabieren stimmt.
Ich habe zwei Vornamen, einen (niederländischen) abgeleiteten und der zweite ist zum Glück ziemlich geläufig. Den gebe ich halt immer an, wenn ich offiziell was angeben muss, weil ich es Leid war: "Wie bitte!? Können Sie das mal buchstabieren??" hören zu müssen.
Was geht es dem Amt an, wie ich privat gerufen werde? :pfeifen:

Bzw.: Ein Kris ist ist ein malaisch/Indonesich/philippinischer doppelt geschliffener ... Dolch. :schlaumeier:

Bearbeitet von dahlie am 12.10.2015 21:11:55


Zitat (dahlie @ 12.10.2015 21:10:40)
...Beim Zweitnamen - wenn man den denn überhaupt will - ist es nicht so wichtig, was man nimmt....

wenn allerdings der "Erstname" keinem eindeutigen Geschlecht zugeordnet werden kann, wie Kris, dann ist der Zweitname sehr wichtig, zumindestens für die Behörden

Mit Kris als erstem Namen wird eine saubere Aussprache des 2. Namens schwer... Mit Anna wird es Krisiana, Amanda vermurkselt zu Krisamanda.... würde Kris eher als 2. Namen nehmen, da es sich dann einfacher und melodischer sprechen lässt. Kris könnt ihr trotzdem als Rufnamen wählen.


Kris Robin


Das ist nicht eindeutig einem Geschlecht zuzuordnen, deshalb wird das wahrscheinlich problematisch werden.


Zitat (barcjerdu @ 13.10.2015 12:32:12)
Kris Robin

wäre für mich eindeutig ein Junge

Zitat (Arjenjoris @ 13.10.2015 13:18:14)
wäre für mich eindeutig ein Junge

Ja, für mich auch.

glaube, die TE ist nicht begeistert von unseren Meinungen :pfeifen:


Kris-Victoria, Kris-Ludmilla, Kris-Beatrice, Kris-Pippilotta :pfeifen:


Zitat (moirita @ 13.10.2015 13:46:07)
... Kris-Ludmilla, ... Kris-Pippilotta :pfeifen:

Mensch moirita, dann bekommt das Mädchen wirklich noch die Namen

Elenor. Lana, Lea, Lucinda, Norben


Kris Anje :)


Zitat (GEMINI-22 @ 12.10.2015 18:12:05)
Ja hab ich :

1. Hulda
2. Klara
3. Anna



Auf keinen Fall Kris Anna ! Es klingt ähnlich wie ein Shampoo gegen Schuppen und Haarausfall (Crisan) rofl :sarkastisch:

Besser wärre, man nummeriert die Kinder und wenn sie eingeschult werden, wird gemeinsam nach einem passenden Namen gesucht. Alle Familienmitglieder sind gleich stimmberechtigt :pfeifen: :mussweg:


Das ist doch mal eine praktikable Lösung, Kampfente!!

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:


Zitat (dahlie @ 12.10.2015 21:10:40)
Beim Zweitnamen - wenn man den denn überhaupt will - ist es nicht so wichtig, was man nimmt.

Nun ja, das würde ich nicht so sagen.

Ich habe das unverschämte Glück, dass für ein Zweitnamen "kein Geld mehr über " war.
Ich bin echt dankbar, dass ich nicht nach meinen Paten im Zweitnamen bedacht wurde.

Eifel Mathilde, oder noch schlimmer: Eifel Waltraut.
Da gruselt es mich.

Ich hab echt lange gebraucht, um meinen Vornamen zu akzeptieren. Ihn als Einzigartig anzusehen.

Wie oft war ich auf Hochzeiten, wo immer der zweite Vorname mit genannt wurde. Von Andrea Ilse bis hin zur Paula Mechthilde hab ich einiges erlebt.

Im Frühling dieses Jahres heiratete meine Schwester jüngst. Die Großfamilie Eifelgold saß also komplett zusammen, und die Standesbeamtin verlas die Namen der Brautleute.
Meine Schwester hat für ihr Alter ein außergewöhnlich jugendlichen und auch seltenen Namen abbekommen.

So sprach die Standesbeamtin: Willst du - Eifelschwester mit außergewöhnlichen und selten jugendlichen Vornamen Zweitname "GERTRUD", den hier anwesenden ........ ehelichen... so antworte...

ich werde nie vergessen, wie mich mein Neffe anstupste und sagte: sach ma, heißt die wirklich Gertrud mit zweitem Vornamen?

Obwohl diese Frage geflüstert war, kicherte der ganze Saal.

Manchesmal ist EIN Vorname einfach nur besser

Kris-Kim
Kris-Karina
Kris-Ramona
Kris-Sandra


Kris Karina gefällt mir gut.


eure gut gemeinten Vorschläge sind nicht ausgefallen genug ;) und außerdem lohnt sich die Mühe
nicht, die TE scheint es nicht mehr zu interressieren


Zitat (Arjenjoris @ 14.10.2015 18:15:36)
eure gut gemeinten Vorschläge sind nicht ausgefallen genug ;) und außerdem lohnt sich die Mühe
nicht, die TE scheint es nicht mehr zu interressieren

..genau das habe ich schon gestern Abend gedacht.....

solange es uns Spaß macht!!! :D


Wie immer halt. Leider.


Zitat (Paradiesvogel @ 14.10.2015 18:49:37)
solange es uns Spaß macht!!! :D

ok, wenn du es so siehst.....

Kris Kross
( war ein US-amerikanisches Rap-Duo) rofl

Lassen wir der Fragestellerin noch ein wenig Zeit. Der Thread ist doch erst 2 Tage alt. :)


Soll ich mal ganz ehrlich sein? Hätten meine Eltern mir den Namen Kris gegeben, hätte ich sie später verklagt :sarkastisch:


Kris ist doch nur eine Abkürzung von Kristine(a).


kleine Anmerkung am Rande: ich bitte alle zukünftigen Eltern doch bitte zu bedenken, dass die lieben Kleinen mit ihren Vornamen auch als Erwachsene noch ernst genommen werden möchten :blink:


dem Namen Kris täte ich persönlich keinen weiteren hinzufügen :)


Hoffentlich wird daraus keine Krise!


Zitat (Agnetha @ 14.10.2015 20:59:30)

...dem Namen Kris täte ich persönlich keinen weiteren hinzufügen :)

das würdest du aber müssen, wegen der eindeutigen Geschlechtszuordnung

Zitat (Kim.Ngbr @ 12.10.2015 17:54:02)
Hallo ihr Lieben (: ,

Ich und mein Freund erwarten im Dezember unser zweites Kind. Unser Sohn Lias Benneth ist jetzt 4;8 Jahre (:

Und wir würden seine Schwester gern Kris nennen.. Ja Kris mit K und als Mädchennamen :b

Meine Frage ist habt ihr Vorschläge für einen Zweitnamen?

Ganz liebe Grüße (:

Ich finde eure Namenwahl bei Lias Benneth sehr schön! Der Name ist einzigartig. Die Vorlieben jedes Einzelnen sind verschieden und das ist auch gut so!
Der Sohn meiner Freundin heißt Maximillian und so heißen 7 andere in seiner Klasse auch!!!!!!

Zum Zweitnamen von Kris waren hier schon sehr schöne Vorschläge dabei.
Für mich wäre es wichtig, wie der Nachname dazu klingt.

Wenn es um's Buchstabieren geht, würde ich mir keine Gedanken machen. Auch gewöhnliche Namen kann man auf verschiedene Arten buchstabieren und muss oft nachfragen ob "Annette" oder "Anika" mit einem oder zwei "n", "Torsten" mit oder ohne "h", "Kristine" vielleicht doch mit "C" vorne oder "CH" usw. usw. geschrieben wird.

egal, wie ihr euer kind nennt: bitte beachtet, daß ein kind ein lebenlang mit diesem namen leben muß. und daß es ihn auch eines tages selber schreiben möchte


Lara vllt?


Eben ist mir das wieder eingefallen, was ich mal hörte und was mir sofort durch den Kopf ging:


Kris Kringle



Und mir fällt noch



Kris Rea (was eventuell als weiblich erkannt werden könnte, aber eben leider merkwürdig besetzt ist)



ein. Ich finde es nicht so prickelnd. Ich würde nie einen Namen wählen, der zur Verballhornung verführt.



Kostenloser Newsletter