Dörrgerät Excalibur - Erfahrungen? Hat jemand Erfahrung mit einem Dörrgerät


Hallo Zusammen,

hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Excalibur Dörrgerät? Ich habe ein bisschen im Internet nachgeschaut, wie viel sowas kostet und ich ich musste feststellen, dass das nicht gerade günstig ist. :mellow: Die Beschreibung, die ich jeweils zu den Dörrgeräten gelesen habe, waren sehr vielversprechend.

Meine zwei Fragen:

-Lohnt sich die Anschaffung?
-Und wie viel Strom verbraucht dieses Gerät durchschnittlich eigentlich?


Lg


Erfahrung mit dem Gerät habe ich nicht. Wenn ich mal etwas dörre, mache ich das im , das geht gut. Für den normalen Hausgebrauch finde ich das Gerät zu teuer. Ich hatte mal einen (anderen) Dörrautomaten, von dem ich mich aber verabschiedet habe. Für mich ist so ein Gerät überflüssig. Du musst aber selbst wissen, ob du Massen dörst oder eher sporadisch.


Hab noch nie den Strom gemessen, hab aber auch das Gerät von Bielmeier und die (kompartiblen, oft preisgünstigeren) Aufsätze von Rommelsbacher.

Ob es sich lohnt, musst du selber wissen.
Ich nutze es vor allem zum Trocknen von Pilzen im Herbst. Wenn die Suche mal besonders erfolgreich war, bekommt man die Beute damit sehr schnell und schonend trocken. Ansonsten nutze ich es hauptsächlich zum Herstellen von Gemüsepulver für Brühe. Da bekommt man schnell alle Etagen voll, weil das Gemüse erstmal viel Platz wegnimmt, bevor es dann beim Trocknen schumpft und schrumpelt. Apfelchips habe ich auch schon mal gemacht, die waren super. Die Chiliernte wird damit auch getrocknet.
Bei mir läuft das Ding also vor allem im Herbst zur Erntezeit, ansonsten eher sporadisch, aber ich will es trotzdem nicht missen.


Mit dem Backofen kriegt man aber nie die Temperatur hin.
Der Sinn beim Dörren ist ja, dass die Lebensmittel nicht durch Hitze zerstört werden.
Passiert bei so 42-44 Grad glaub ich...



Kostenloser Newsletter