Wasserkefir


Hallo zusammen,
ich habe mir vor einigen Tagen eine Wasserkefirkultur gekauft, da ich eine kalorienarme Alternative zu Limos uns Säften haben wollte und mir auch die Schlepperei mit den Flaschen ersparen wollte.
Beim Lesen der Gebrauchsanweisung war ich allerdings enttäuscht.
Ist es wirklich nötig, da so viel Zucker reinzuschmeissen? Man soll doch Trockenobst reingeben und das hat doch schon reichlich Fruchtzucker!!!
Uns muss man wirklich Scheiben von teuren Zitronen nehmen oder reicht auch ein Schluck aus der Plastikzitrone von Aldi?
Ich habe jetzt schon so viel Limo, kann ich da ein paar Tage pausieren ohne dass die Kultur kaputtgeht
Für Tipps von euch wäre ich echt dankbar
Sarah


Ich habe noch nie etwas von einer "Wasserkefir-Kultur" gehört und kann also nicht sagen, wie viel Zucker in das Wasser hineingegeben werden muß oder wie sich das mit Trockenobst verhält.
Aber eines weiß ich ganz sicher, das, was in der Plastikzitrone vom Supermarkt drin ist, hat nicht im Geringsten etwas mit frischen, richtigen Zitronen zu tun! Es handelt sich um reine Chemie und ob ich das in meinem Wasser haben möchte.....??
Außerdem sind frische Zitronen wahrhaftig nicht teuer. Eine einzelne Frucht kostet ab 39 ct. aufwärts, je nachdem wo man sie kauft!



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!