Maroni braten


Ich habe mir einen Maroni Bräter gekauft, weil wir gerne Maroni essen.
Leider habe ich das Problem, dass sich die innere dünne Schale beim Schälen nicht löst. Habe schnallen probiert, bin mit meinem Latein am Ende:
- Maroni am Beginn 25 Minuten im Wasser einweichen
- Maroni aussortieren (steigt im Wasser hoch oder sinkt)
- Maroni kreuzweise einschneiden, oder nur 1 mal
- Einschneiden mit dem Messer oder mit dem Stainlee-Messer
- 1 mal im Bräter für CA. 20 Minuten
- Im Bräter nach jeweils 5 Minuten wenden.
- Im Bräter mit einem Wasserbehälter gemeinsam gebraten
- Doppelt und einfach eingeschnitten im Vergleich mit Backrohr
Leider lassen sich die Maroni noch immer nicht richtig schälen.
Die äußere dicke Schale bereitet keine Probleme, aber die innere dünne Schale
lässt sich nach wie vor nicht ablösen. Nach 3 - 4 Maroni habe ich einen wunden Daumen, und da vergeht nicht nur mir, sondern auch meinen Gästen der Appetit.
Wer kann mir hier weiterhelfen.


Ich musste erst mal den Gockel befragen was Maronen sind, da mir der Name nicht geläufig ist.
Dort habe ich unter anderem auch dieses gefunden. Vielleicht ist da ja der richtige Tipp für Dich dabei.


Ich mache Maroni immer im


Ich kenne die Art, Maroni zu essen, aus Italien, und von Einweichen in Wasser habe ich noch nie gehört.
Ich halte es für denkbar, dass durch das Wässern die Liaison zwischen den inneren Schichten klebender wird, und würde das Geplansche weglassen.


Ich glaube das kommt ganz auf die Maroni an. Ich mache es im Grund genauso wie du. Einschneiden, im warmen Wasser etwas lassen, in den Bräter geben, hin und wieder umrühren und immer wieder Wasser dazu geben.
Der Großteil der Maroni wird super, trotzdem sind immer ein paar dabei, bei denen es nicht funktioniert. Also die Methode dürfte stimmen, muss also an den Maroni liegen ob es einfach geht oder man sich plagen muss.



Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 250 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!

Zum Feedback!