Trockene Haarspitzen: Was mach ich dagegen?


Hallo,

ich habe sehr trockene Spitzen. Haarspülung und -kuren mache ich ab und zu, aber das bringt nicht viel.

Was hilft gegen trockenes Haar und wie bekomme ich es seidig?

Ich wäre sehr dankbar für eure Tipps! :blumen:

Alyce

Bearbeitet von alyce_tripo am 03.05.2006 18:00:14


Mir geht es ebenso. Ich würde das auch gerne mal wissen. :D


seit ich im süden wohne habe ich sehr trockene haarspitzen und haare. an freien tagen wo ich nicht ausser haus gehe packe ich eine haarkur/maske oder cremespülung, mit 2-3 löffeln olivenöl, kann auch jojoba öl aus dem ökoladen sein, drauf. damit laufe ich so lange ich es aushalte rum.
hab auch schon mal eine nacht auf einem handtuch damit geschlafen.

hat bei mir sehr geholfen

B)


habr ihr schon mal babyöl od körperöl versucht?
wie eine kur verwenden,in den spitzen verteilen und einwirken lassen.
mit babyshampo waschen.
alle vier wochen spitzen schneiden lassen :blumen:


Ich bewundere asiatische Frauen. Die haben soooo tolle, glänzende Haare! Ich hab noch nie eine mit trockenen Haaren gesehen.
:heul:


Danke für Eure Tipps, ich versuche das mal :blumen:


Die Haare nicht zu fönen bringt meiner Meinung nach am meisten. :daumenhoch:


1 Eigelb mit 1 EL Olivenöl verrühren, ins warme feuchte Haar einmassieren. Mit Alufolie Wärme halten. Nach 20 Min. warm ausspülen und kalt nachduschen.

oder: 2 TL Sesamöl, 1 TL Honig, 1 frisches Ei.
Die Zutaten 3-4 Min. mit dem Schneebesen verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Packung gleichmäßig im Haar verteilen. 30 Min. einwirken lassen. Danach das Haar waschen und mehrmals spülen.

oder:Shampoo selbstgemacht:
Orangenshampoo für seidenweiches Haar:
2 EL Orangensaft, 2 Eier, 570 ml flüssige Seife
Eigelbe und Orangensaft mit der flüssigen Seife verrühren. In einer Flasche im Kühlschrank lagern.
Wirkung: Das Shampoo pflegt das Haar geschmeidig und glänzend - ideal vor allem für stark strapaziertes Haar.

Glanzlose Haare:
Nach dem Waschen Haare ausspülen und dann mit einer Mischung aus Mineralwasser und Zitronensaft (pro Flasche etwa eine halbe Zitrone) übergießen. Nicht ausspülen. Der saure Saft schließt den Haarschaft und macht ihn glatt.

Ich hoffe, dass etwas für dich dabei ist.

Liebe Grüße
Elisabeth


Danke für eure Tipps, ich werd sie ausprobieren.

Ich versuch ja schon, meine Haare so gut es geht lufttocknenen zu lassen, aber das bringt nicht viel. Außerdem sehen sie dann nicht gut aus! <_<


Zitat (Elisabeth @ 04.05.2006 - 11:08:04)
1 Eigelb mit 1 EL Olivenöl verrühren, ins warme feuchte Haar einmassieren. Mit Alufolie Wärme halten. Nach 20 Min. warm ausspülen und kalt nachduschen.

oder: 2 TL Sesamöl, 1 TL Honig, 1 frisches Ei.
Die Zutaten 3-4 Min. mit dem Schneebesen verrühren, bis eine glatte Masse entsteht. Die Packung gleichmäßig im Haar verteilen. 30 Min. einwirken lassen. Danach das Haar waschen und mehrmals spülen.

oder:Shampoo selbstgemacht:
Orangenshampoo für seidenweiches Haar:
2 EL Orangensaft, 2 Eier, 570 ml flüssige Seife
Eigelbe und Orangensaft mit der flüssigen Seife verrühren. In einer Flasche im Kühlschrank lagern.
Wirkung: Das Shampoo pflegt das Haar geschmeidig und glänzend - ideal vor allem für stark strapaziertes Haar.

Glanzlose Haare:
Nach dem Waschen Haare ausspülen und dann mit einer Mischung aus Mineralwasser und Zitronensaft (pro Flasche etwa eine halbe Zitrone) übergießen. Nicht ausspülen. Der saure Saft schließt den Haarschaft und macht ihn glatt.

Ich hoffe, dass etwas für dich dabei ist.

Liebe Grüße
Elisabeth

nimmst du für das selbstgemachte shampoo eine bestimmte flüssige seife?

Das Problem hatte ich auch mal. Ich benutze täglich Haarshampoo und Spülung und nach dem Haarewaschen sprühe ich meine Haare mit dem "Dove Feuchtigkeitsschutzspray" ein. Ein Vorteil ist auch, daß das Haar leichter durchzukämmen ist. Seitdem ich das benutze, sieht mein Haar schön gesund aus und glänzt ohne das es fettig aussieht.

schau mal hier und dann klickst du auf "Produkte" dann "Haare verwöhnen" und dann "spezielle Pflege". Da ist dann rechts so eine blaue Sprühflasche zusehen. Da steht dann alles weitere.

Edit: Ich föne meine Haare nie

Bearbeitet von Charty am 04.05.2006 12:58:20


He, die Dove Seite ist ja nett gemacht, die Dove-Models springen da rum und sehen aus wie leibhaftige Frauen, nicht wie Modepüppchen.


@ carlotta

Es ist eigentlich egal, welche flüssige Seife du nimmst, sie sollte nur nicht unbedingt parfümiert sein. Auch Neutralseife ist flüssige Seife. Es gibt eine klare unparfümierte Seife bei Penny.

Elisabeth


@ elisabeth

Danke, Penny hab ich nicht hier, aber einen Schlecker. Ich werde Dein Rezept mal ausprobieren.

Lg aus dem Land der Orangen

B)


Olivenoel is ne tolle sache... ich habe einer freundin mal locker 1/3 einer grossen flasche nur in die spitzen einmassiert, weil die das oel ruckzuck aufgesogen haben :blink: dafuer waren die armen gestressten, da blondierten haare wieder toll *g*
Ich hab mal gehoert, dass ganz einfacher joghurt auch ne super kurpackung sein soll, wenn ich mal dran denke PUREN joghurt zu kaufen, werde ich das mal testen...

Ich hab einmal ne packung mit ei gemacht und das hat gargrausam gestunken, seitdem trau ich mich da nimma ran... hab ich was falsch gemacht oder riecht des einfach komisch!? Son bissi ei und oel hab ich ja eigentlich immer im haus, fertige haarkur eher weniger, ausserdem ist die selbst bei DM teurer als ein ei und en bissi oel...

Erzaehlt mal von den eipackungen, buedde...


Hauptsache das Schampoo, die Spülung, die Kuren und Sprays sind Silikonfrei. Dann geht es auch den Haaren gut.


oder einfach öl ins ganze haar einmassieren und so lange wie möglich in folie und handtuch halten, hilft bei mir immer ;)
regelmäßig spitzen schneiden dann sehen die haare gesünder aus, und ab und zu kuren verwenden.

hoffe das hat dir/euch geholfen C;
liebe grüße!


@ Sterni.... ein eigelb, 3-4 tropfen öl , und es spielt keine rolle welches, denn dem haar ist es absolut egal, ob es kaltgepresst vom südhang aus autralien kommt... oder vom lidl....
ein spritzer zitrone und fertig..
oder gurkensaft, oder AloeVera saft, mit quark vermischen

oder Avokado, zerdrücken und durch ein tuch pressen und etwas Jogurt unterrühren...

ich muss aber ehrlicher weise sagen, eine gute kur, von Loreal kostet 3 € , wenn ihr da eine nehmt mit repair ein massieren und durchkämmen, dann den zopf in einen brottüte und drin lassen, solange es geht, am besten bei der hausarbeit, dann habt ihr inen saunaeffect;)

Sille


Sille, nach 4 Jahren habe ich noch das mit dem Ei aufgegeben. Jedes Rezept hinterliess einen komischen Geruch. Meine Haarpflege habe ich auch ohne Ei im Griff. Auch wenn Ei wirklich schoene Haare macht. :)


Gegen trockene Haarspitzen hilft auch, diese Spitzen mit der einfachen Nivea.... Creme aus der blauen Dose
einzureiben. Am besten jeden Abend.
Nach ein paar Tagen sieht man den Erfolg.

LG Urseli :rolleyes:


Ich hab von meiner Tante vor Jahren den prima tipp bekommen:
Mildes Shampoo nehmen und anschließend eine Packung machen aus Olivenöl und Eigelb. Halbe Stunde einwirken lassen und anschließend mit Bier ausspülen.

Während der Prozedur riecht es natürlich nicht so fein wie bei gekauften Spülungen <_< , dafür wirkt es aber Wunder! Zweimal die Woche und es ist Schluss mit kaputten Haarspitzen. :)

Alles was schon kaputt ist muss natürlich vorher einmal geschnitten werden, ein Wundermittel ist das ja auch nicht.


Hallo,

ich habe auch das Problem, dass meine Haare und die Spitzen sehr trocken sind. Olivenöl und auch die anderen Öle haben mir nicht geholfen. Im Gegenteil, meine Spitzen sind davon noch trockner geworden.
Durch mitlesen in einem anderen Forum habe ich viele wertvolle Tipps bekommen.
Als erstes benutze ich kein Shampoo, Spülung und Kur mit Silikon/ Mineralöl. Ich bin nun Silikonfrei und meine Haare danken es mir.
Ich benutze nun die Shampoos von Averde genauer Aloe Vera/ Hibiskus. Gibt es bei dm und Budni.
Nach dem Waschen und durchkämmen, benutze ich zum Schluss etwas von der Averde Aloe Vera/ Hibiskus Spülung und massiere es in die Spitzen ein. Es wird nicht mehr ausgespült und bleibt im Haar drinnen. Nennt sich dann: Laeve in.
Du kannst ab und an aber auch mal die Alverde Pflegemaske Avocado nehmen. Ich gebe die Creme abends ins trockende Haar rein, Handtuch auf Kissen, und morgens werden die Haare ganz normal gewaschen.
Die Pflegemaske kannst du in die Spitzen geben so wie auch in das gesamte Haar.
Meine Spitzen sind wieder super geworden und das restliche Haar ist auch auf dem Wege der Besserung.

Winke


Täglich haare waschen ist 100% zuviel :0000
Damit trocknet man die haare nur aus kein wunder das die so strapaziert sind gewöhne deine Haare langsam um alle 2-3 tage reicht auch ohne das sie fettig sind dauert nur ein wenig einer Freundin von mir hats auch geholfen tu den gefallen dein haaren :) was auch super hilft ist Haaröl von loreal


Zitat (Schokolena @ 26.09.2010 16:26:58)
Ich hab von meiner Tante vor Jahren den prima tipp bekommen:
Mildes Shampoo nehmen und anschließend eine Packung machen aus Olivenöl und Eigelb. Halbe Stunde einwirken lassen und anschließend mit Bier ausspülen.

Während der Prozedur riecht es natürlich nicht so fein wie bei gekauften Spülungen <_< , dafür wirkt es aber Wunder! Zweimal die Woche und es ist Schluss mit kaputten Haarspitzen. *** Link wurde entfernt ***

Alles was schon kaputt ist muss natürlich vorher einmal geschnitten werden, ein Wundermittel ist das ja auch nicht.

Muss das danach ausspülen?

Zitat (IsabelleS @ 08.03.2015 20:17:31)
Täglich haare waschen ist 100% zuviel :0000
Damit trocknet man die haare nur aus kein wunder das die so strapaziert sind gewöhne deine Haare langsam um alle 2-3 tage reicht auch ohne das sie fettig sind dauert nur ein wenig einer Freundin von mir hats auch geholfen tu den gefallen dein haaren :) was auch super hilft ist Haaröl von loreal

Na ja, ob die TE das Problem nach 10 Jahren noch hat? :pfeifen:

...und Schokolena nach 4 Jahre noch mal reinguckt?

Bearbeitet von viertelvorsieben am 08.03.2015 20:25:56

Hey ihr,

mein Geheimtipp, um strapaziertes Haar wieder in Schwung zu bekommen ist es Produkte speziell für Haar Extensions zu verwenden! Bin darauf gekommen, da ich selber eine HV trage, aber ich merke wie gut die Produkte auch meinen eigenen Haaren tun! Besonders dieses öl*** Link wurde entfernt *** macht die Spitzen wieder super geschmeidig!

LG
[SIZE=7][COLOR=blue]

Zitat (anklegazer @ 21.04.2015 15:10:30)
Hey ihr,

mein Geheimtipp, um strapaziertes Haar wieder in Schwung zu bekommen ist es Produkte speziell für Haar Extensions zu verwenden! Bin darauf gekommen, da ich selber eine HV trage, aber ich merke wie gut die Produkte auch meinen eigenen Haaren tun! Besonders dieses öl*** Link wurde entfernt *** macht die Spitzen wieder super geschmeidig!

LG
[SIZE=7][COLOR=blue]

Danke für Deine Mitteilung. Den Link hätte ich aber eh nicht angeklickt. :rolleyes:

Hallo Alyce,
ich habe dasselbe Problem und massiere mir deswegen Haaröl in die Spitzen. Das geht super!!! ;) Nur leider hab ich bis ich dann das richtig Öl gefunden hab auch viel blöde Erfahrungen gemacht. Es liegt natürlich nicht immer direkt am Preis, aber ich hab schon deutlich gemerkt, dass es da unter fünf Euro nicht getan ist. Hab jetzt eins vom Frisör, aber auch eins aus der Drogerie. Benutze die abwechselnd. Ich hoffe das hilft dir weiter.


Hallo,

habe mir in einem indischen Geschäft ein Haaröl gekauft. Es enthält Kokosöl und andere Kräuter. Lasse es immer über Nacht einwirken und es hilft super. Alternativ kann ich auch spezielle Haaröle empfehlen, die man nicht auswaschen muss.


Gegen trockene Haarspitzen hilft Kokosöl sehr gut. Das massierst du in die vorher gewaschenen Haarspitzen ein und wickelst dann ein Handtuch drum. Dann lässt du dies anschließend 30-60 minuten einziehen und spülst das Kokosöl aus. Die Haare sollten nun deutlich weicher und glänzender sein als vorher.



Kostenloser Newsletter