Kleingeld effektiv loswerden


Viele werden das kennen: Die Geldbörse läuft mal wieder über, weil sich so viel Kleingeld angesammelt hat. Es beult aus, ist unbequem in der Hosentasche und einfach lästig.
Ich hab für mich 2 Möglichkeiten der Reduzierung gefunden:
Wenn die Schlange an der Kasse nicht zu lang ist, versuche ich, möglichst centgenau zu bezahlen. Das empfiehlt sich allerdings nicht immer.
Das restliche Kleingeld wird dann beim Tanken abgegeben: Ich tanke dann beispielsweise nicht für 30 € sondern für 32,78 €.

Wie macht ihr das bitte? :rolleyes:


Briefmarken kaufen an Automaten. Da passen alle Münzen rein und sogar ne Marke für 55 ct hat ihr Limit erst bei 15 Münzen.


... und die vielen Marken drückste dann alle auf die Briefe an deine Frauen, Frauen, Frauen ... oder tauscht du die dann in Scheine? rofl


Spardose!!!

:P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P

Ähem,
ich hab mir das Spaarschwein meiner Kinheit wieder geholt.

Lass dann noch 2-3 5-Cent und 10-Cent-Stücke in der Börse und alles andere kommt in das Spaarschwein.

Ab 20-Cent bekomme ich sie dann an der Kasse in einem vernünftigen Zeitraum los.

Keine Ahnung was ich mach, wenn es wirklich voll ist...

Ok, keine tolle Lösung aber du wolltes ja wissen, was wir machen.


Wenn ich Kleingeld wieder bekomme, zum Beispiel bei MCDoof, dann schmeiße ich die paar Cents immer in diese Boxen, für Kinder in Not etc...Beim Bäcker stehen die auch manchmal...

Wenn ich nach Berlin fahre, läuft meistens am Bahnhof immer jemand rum, der die Straßenzeitung verkauft. Dem schütte ich dann immer mein ganzes Kleingeld in die Hand..


Das ist nix für Minimalisten!
Aber bitte! Und wer rollt dann den ganzen Kram? B)


Zitat (gert @ 18.06.2006 - 11:07:59)
Das ist nix für Minimalisten!
Aber bitte! Und wer rollt dann den ganzen Kram? B)

Brauch man doch heutzutage gar nicht mehr rollen..

Man geht mit dem Geld zur Bak und dort schütten die das in einen Automaten oder weiß der Geier was das für nen Zähl-Teil ist...

Ob das aber mittlerweile alle Banken haben, weiß ich jetzt gar nicht :blumen:

Kleingeld einfach ins Sparschwein rein. Wenn dieses voll ist, ab zur Sparkasse. Die haben diesen Zählautomaten, danach entweder gewechselt auszahlen lassen oder aufs Konto. Machen wir schon seit Jahren. B)


ich mach es so..am abend wird kassensturz gemacht und alles kleingeld..auch der 5 fränkler kommt in einen humpen....wenn er voll ist...wird's zur bank gebracht.
meistens sind das über's handgelenk gerechnet 200 fr.


Zitat (gert @ 18.06.2006 - 11:03:30)
... und die vielen Marken drückste dann alle auf die Briefe an deine Frauen, Frauen, Frauen ... oder tauscht du die dann in Scheine? rofl

:nene: :nene: :nene: Hab öfter mal Post nach Übersee und Glückwunschkarten, da kommt was zusammen, außerdem hab ich immer Briefmarken im Schreibtisch. Hab außerdem nen Nachbarn, der nen Job sucht und ne Tonne Bewerbungen schreibt und nicht immer genug Marken da hat.

Passiert auch nicht so oft, dass ich Briefmarken drucken lass, vielleicht zweimal im Monat. N bisschen was lass ich ja auch beim Einkaufen, Spenden und sowas, ist nicht soviel drin dass mich meine Kette mit meinem Portemonnaie nach unten ziehen würde, wenn mir das Ding mal aus der Hand fällt. :lol:

Also ich hab nen Sparschweinchen dafür.Und wenn es voll ist bringe ich es zu meiner Bank die einen Automaten hat wo man es reinkippen kann und es wird dann meinem Konto gutgeschrieben.
Zu DM Zeiten hab ich mit diesem Klingelgeld die hälfte von meinem Führerschein finanziert ^_^


Ich schmeiß das in einen Einkaufsbeutel, auch 1 oder 2€ Stücke - wenn der voll ist, bring ich den zur Sparkesse und dann hab ich manchmal 500€ mehr auf dem Kto.! Aber jetzt nehmen die ja 2,50€ Bearbeitungsgebühr, wenn das über den Eichstrich hinaus geht!


ich sammle auch... gerne auch 1€ und 2€ und habe dann meist um die 100 euro, wenn ich es zur bank bringe.
was ist denn der eichstrich, miele?


Ich hab auch so ein Sparschwein da stehen, wo der ganze Kleinkram reinkommt.
Wenns Schweinchen voll ist, sind so um die 70 Euro drin. Davon gehen wir dann schön essen.

Sicher gehen wir auch so zum Essen aus, aber irgendwie macht es mehr Spaß, das Sparschwein zu verprassen. ^_^

Else


Ich liebe auch das Sparschwein.

Wenn die Börse zu dick wird, dann wird entsorgt, ohne Rücksicht auf Verluste :D :D

Das ganze Kleingeld, auch ein oder zwei Eurostücke wandern ins Sparschwein. Ich hab jetzt welche für die Kinder angeschafft und da kommt es rein und wenn sie voll sind, kaufen wir davon Font - Anteile und ein Minimilk :D


Zitat (pepsi @ 18.06.2006 - 14:53:11)
ich sammle auch... gerne auch 1€ und 2€ und habe dann meist um die 100 euro, wenn ich es zur bank bringe.
was ist denn der eichstrich, miele?

Die Baumwollsäckchen sollen dann nur bis dahin gefüllt sein (1/4 voll) dadrüber kostet das dann 2,50€ extra Bearbeitungsgebühr und bei solch einer Bw-Tragetasche hat man dann schnell 4-5 volle Säcke, also um die 10€ Bearbeitungsgebühr!

wat für baumwollsäckchen?
also gehst du bei der sparkasse an den schalter, zu echten menschen?
weil wir haben so einen automaten, das ist echt angenehm...
da brauchen auch eigentlich die alten leute nicht mehr zu verzweifeln, wenn sie zu viel kleingeld haben...

@else:
gehst du dann mit dem ganzen kleingeld zum bezahlen, im restaurant? rofl

als wir jung waren, hatten wir einmal nur kleingeld also pfennigstücke, 10pfennigstücke usw. die hatten wir im korb und sind dann zu mc donals gegangen. wir hatten es nicht anders und die frau hatte bestimmt auch wenig spaß dabei Oo

Bearbeitet von pepsi am 18.06.2006 15:17:00


Zitat (Charly_70 @ 18.06.2006 - 11:07:05)
Lass dann noch 2-3 5-Cent und 10-Cent-Stücke in der Börse und alles andere kommt in das Spaarschwein.

schick mir doch bitte mal paar 3-cent-stücke, die werd ich hier bei sammlern reißend los :blumen:

Zitat (gewitterhexe @ 18.06.2006 - 15:27:15)
Zitat (Charly_70 @ 18.06.2006 - 11:07:05)
Lass dann noch 2-3  5-Cent und 10-Cent-Stücke in der Börse und alles andere kommt in das Spaarschwein.

schick mir doch bitte mal paar 3-cent-stücke, die werd ich hier bei sammlern reißend los :blumen:

Ob die vielleicht meint zwei (2) bis (-) drei (3) fünf (5)-Cent Stücke? -_-

Zitat
schick mir doch bitte mal paar 3-cent-stücke, die werd ich hier bei sammlern reißend los


Ok, aber nur wenn du mir im Gegenzug den 1000 EUR-Schein schickst. :P

Ne, ich hab gedacht: von den 5 Cent-Stücken lass ich noch 2 oder 3 Exemplare drin (damit ich beim nächsten mal Zahlen nicht gleich wieder die Tasche voller Kleingeld hab)

Zitat (gert @ 18.06.2006 - 11:03:30)
... und die vielen Marken drückste dann alle auf die Briefe an deine Frauen, Frauen, Frauen ... oder tauscht du die dann in Scheine? rofl

:lol: wenn kalle so gerne briefe schreibt, dann kann er mir ja auch mal einen schicken... für spanien braucht´s dann ja auch mehr marken... so wird das kleingeld noch schneller alle rofl

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 18.06.2006 15:56:05

:) ich bezahle fast alles mit scheckkarte.

nur kleinkram wird in bar bezahlt und wenn ich sehe, dass es zuviel kleingeld wird, dann seh ich zu, dass ich´s loswerde: bei zeitschriften, briefmarken :lol: und anderem kleinkram.


also bei uns gibts diese dämlich foiferlis.... die kann man noch nicht mal in nen automaten stecken.... die bleiben bei mir solange im portemonnaie bis ich nen bettler antreff.


@ Charly_70

Wie isses denn? Haste nu solche Stücke oder nich?


Nein, ich hab keine private Münzdruckerei zu Hause.

Ich kenn auch nicht den Leiter der Europäischen Zentralbank.

Nein, ich hab keine 3-Cent-Münzen zu Hause :D


Danke.
Dann wäre das ja geklärt!


Ich hab sie heute beim Tanken entsorgt - allerdings tanke ich privat äußerst selten, so daß auch der Kaffeeautomat im Geschäft etc. was vom Kleinkram abbekommen


Ich tue alles unter einem Euro-Stück in eine Spardose und gehe einmal im Jahr zur Bank. Meist habe ich dann so 60 Euro gespart*G*

Grüße


Zitat (pepsi @ 18.06.2006 - 15:15:32)


@else:
gehst du dann mit dem ganzen kleingeld zum bezahlen, im restaurant?  rofl


Ach ja... ich wußte doch, daß da was fehlt! :hirni:
Natürlich geh ich erst zur Bank und lasse zählen und wechseln.

Aber dann wird geprasst! :yes:


Else

Bearbeitet von Else am 18.06.2006 17:21:26

Ich werde Kleingeld immer effektiv los:
-im Briefmarkenautomat!
- Kaffe oder Getränkeautomat
- wenn ich beim Bäcker vorbeigehe und vorher weiß, was ich kaufe und was es kostet, nehm ich das Geld gleich abgezählt in die hosentasche

ansonsten gibt es münzeinzahler in vielen Banken und da kann man sein Kleingeld ganz effektiv dem Konto gutschreiben lassen!


Ich lass immer ca 10- 15 Cent im Kleinstgeld (1 und 2 Centstücke) im Geldbeutel, der Rest wandert in die gute alte Spardose.
Da ich selbst tagtäglich mit Kunden zu tun hab (Erst Discounterkasse, jetzt Gastro), weiß ich, wie sehr die Verkäufer ärgert, wenn man nur mit Scheinen bezahlt. (Je nach dem wie voll es ist, kann der Ruf nach 1, 2 und 5 Centmünzen beinah ne Viertelstunde dauern...)


Ich zähle das Kleingeld vor dem Laden ab. Dann hole ich es an der Kasse ganz gemütlich aus dem Geldbeutel und zahle Rückwärts.


Zitat (Eifelgold @ 05.12.2011 13:57:26)
Ich zähle das Kleingeld vor dem Laden ab...

Mach ich auch, ich weiß dann an der Kasse genau, bei welchem Betrag ich sagen kann: "XY Cent hab' ich passend".

Dann regt sich auch niemand in der Schlange auf, wenn ich beim "vor Ort zählen" bei 98 Cent feststelle, dass es für 99 nicht passt...

Ich spare das Kleingeld bis 1 Euro in einer Glasflasche. Abends wird der Geldbeutel geleert und nach Bedarf rolliere ich dann das Geld und zahle es auf ein Sparbuch ein. Hab davon innerhalb von zwei Jahren den Führerschein für meinen Sohn zusammengespart :rolleyes:


So mache ich das auch,ich hab mir so mein Instrument zusammengespart. :D :pfeifen:

:blumen: :blumen:


Keingeld von mir und meinem Mann kommt immer in die Spardose und wird dann als Urlaubsgeld verwendet. Dieses Jahr waren es knapp 400,00 die da zusammen gekommen sind.


Bei mir kommt alles bis 50 cent in die spardose. Wenn sie voll zur Bank damit und wir aufs konto gezahlt. In der letzten 31,42€ drin (ich schreib den betrag immer auf den Boden von der dose) war aber auch nur ne Kleine dose ;)


Silbergeld kommt inne Spardose. :-)
Andersfarbiges Kleingeld wandert bei Ed.ka in den Bezahlautomaten. Die nette Kassiererin ist mittlerweile schon richtig scharf auf mein Kleingeld und wenn sie sieht, wie prall gefüllt mit Münzen meine Börse mal wieder ist, bittet sie mich regelmäßig, diese alle in den Automaten zu werfen. Also Börse rumdrehen und einfach reinschütten. Aufpassen dass nix daneben geht. :) Zählen tut der Automat und evtl. Rückgeld gibts dann auch in Silbermünzen etc. Bei mir kann man bei Ed.ka nur noch per Automat zahlen.


Zitat (Salamitoast @ 07.12.2011 07:50:20)
Un Bei mir kann man bei Ed.ka nur noch per Automat zahlen.

Und wieder ist ein Arbeitsplatz, der mit einem Mensch besetzt war, verloren.

Schade.

Zitat (Eifelgold @ 07.12.2011 07:56:41)
Und wieder ist ein Arbeitsplatz, der mit einem Mensch besetzt war, verloren.

Schade.

Ups, so ist es nicht. Die Kassiererin sitzt ja trotzdem da und scannt die Waren ein, gibt auch den Kassenbon aus. Ein paar freundliche Worte etc. Nur der Zahlvorgang wird halt vom Automaten übernommen, die Kassiererin kommt mit dem Geld nicht mehr in Berührung.

Bei uns bekommen die Kinder die Münzen von 1-20 Cent für die Spardose.
Damit es gerecht zugeht lasse ich alle zusammen bei der Bank in den Zählautomat kippen und teile dann.
Wenn ich auf Einkaufstour bin und es grad passt zahle ich auch mal mit dem Kleingeld. Aber das ist eher selten der Fall, so kommt viel für die Kinder zusammen :wub:


Zitat (Salamitoast @ 07.12.2011 08:01:00)
Ups, so ist es nicht. Die Kassiererin sitzt ja trotzdem da und scannt die Waren ein, gibt auch den Kassenbon aus. Ein paar freundliche Worte etc. Nur der Zahlvorgang wird halt vom Automaten übernommen, die Kassiererin kommt mit dem Geld nicht mehr in Berührung.

oh, dann ist ja gut.

Kleingeld (alles unter 1 €) wird bei uns in einem großen Sparschwein gesammelt. Wenn das Schwein voll ist, wird das Geld zur Bank gebracht und aufs Sparbuch eingezahlt. Ist schon unglaublich, was in so ein Schweinchen alles reinpasst;) Meist ist die Urlaubskasse dann wieder ganz gut gefülllt.


Ich finde auch das klassische Sparschwein super. Bin immer wieder erstaunt, was aus so ein paar kleinen Münzen dann doch für ein Betrag werden kann. Manchmal, wenn es an den Kassen im Supermarkt oder in der Drogerie, Spendenboxen gibt, dann werf ich das Kleingeld bzw. Wechselgeld auch da rein. Ist dann zwar nichts großes, aber ich hab dann trotzdem ein gutes Gefühl irgendwie...


Ich habs immer so gemacht das ich das Geld auf meiner alten Arbeit gewechselt hat. (Gut der Tipp bringt jetzt nicht jeden was, weil ja nicht jeder ne Kasse zur Hand hat^^) Ansonsten schmeiss ich das Kleingeld in ne Vase und wenn ich mal Geld für Kippen brauche oder für ne Fahrkarte nehm ich mir das da raus.

Soweit ich weiß geht das gar nicht mehr so einfach mit dem Geld wechseln. Ich kenn das nur das man zur Zentralbank muss und kann das da wechseln.


Zitat (wurst @ 18.06.2006 11:06:00)
Spardose!!!<span style='font-size:21pt;line-height:100%'></span>

:P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P

So mache ich das auch und letztens waren meine Spardosen voll und dann geh ich einfach zur Bank und lass es mir umtauschen :) Hatte sich gelohnt waren immerhin über 300 Euro drin :)
Aber ansonsten bezahle ich auch oft centgenau wenns geht und alles was über 20 Cent ist kann ich immer noch tauschen weil ich als Hotelfachfrau im Service arbeite und Kleingeld als Wechselgeld immer gut gebrauchen kann.

Liebe Grüße

Wir werfen unser Kleingeld (1, 2, 5, 10, 20 und 50 cent) in eine Spardose und wenn diese voll ist bringen wir sie zu Bank :D


Ich leere jeden Tag meinen Geldbeutel vom Kleingeld...dieses wird gerollt und zur Bank gebracht...davon finanzieren wir unseren Urlaub in Italien...letztes Jahr war es soviel das wir quasi mein halbes Auto davon gezahlt haben *strahl* Bin doch immer wieder erstaunt was sich an Kleingeld so zusammen"läppert" ....und es tut nicht weh auf diese Weise zu sparen :-)

Wünsche euch ein finanzielles erfolgreiches Jahr...wie hat meine Oma immer gesagt....fünfzig Pfennig mehr als man zum Leben braucht, das wünsch ich mir .....


Ich sammel das auch immer in einem alten Einmachglas und wenn das voll ist,bring ich es zur Bank. Zum Glück müssen wir das nicht rollen.
Ich kauf mir meine Bücher davon!