Reißfeste Tüte gesucht - woher? Für Kleingeld transportieren


Hallo :)

in den vergangenen 3 Jahren haben sich viele Cent Münzen von 1-20 Cent angesammelt, die ich nun zur Bank bringen möchte. Ich war bereits vor Ort und dort wurde mir gesagt, dass ich die Münzen in eine Tüte packen soll und die Bank schickt die Tüte dann weg.
Nun habe ich das Problem, dass die Münzen zusammen sehr schwer sind und mir bisher schon 2 Tüten gerissen sind. :wacko: Gibt es stabilere Tüten, die keine 20 Euro kosten? Ich würde mal schätzen, insgesamt wiegen die Münzen 10 bis 15Kg.

Einzelne Tüten versenden macht sehr wenig Sinn, da pro Tüte 3 Euro Versand fällig werden.


Hi, @Cyda: normalerweise haben die Banken für diesen Zweck extra Tüten.- Ansonsten pack doch mehrere Gefrierbeutel übereinander, die sind in der Regel ja recht stabil.- Mußt Du halt nicht so ville Münzen auf einmal reingeben.- Oder frag, wo die Hauptstelle ist, die haben nämlich so eine Münzzählmaschine.- Paß nur auf, daß nicht aus Versehen noch alte Pfennigstücke dazwischen sind.- Dann stoppt die Maschine nämlich, und es muß per Hand sortiert werden.- Das kostet dann € 7,50 !!! Bearbeitungsgebühr, wenn die/der Bankangestellte schlechte Laune hat!
Ist mir so passiert... :labern:


Gib doch das Kleingeld nach und nach selbst aus.
Manche Kassiererin oder Kassierer freut sich über Kleingeld.


Vielen Dank Isi. :) Werde ich mal ausprobieren und gut zu wissen mit den Pfennigen. :D

@Rumbarak: Keine so gute Idee. :( Ich finde es immer sehr nervig, wenn die ganzen Cent Münzen am Hintern drücken und die Gesäßtaschen ausgeleiert werden.


Bei 10 bis 15 kg an Münzen dürfte das viel zu lange dauern, Rumburak. ;)

Zumal Cyda ja eh schon nen "positiven Münzfluß" beim Bezahlen hat, sonst hätte sich ja nicht soviel Kleingeld angesammelt :D

Wegen mir könnte man eh wie in den Niederlanden alle 1 und 2 Cent Münzen abschaffen. Braucht kein Mensch, das Zeug <_<

Edit: Wollte ja noch was zum Thema schreiben: :schäm:
Pack die Münzen doch in eine normale Plastiktüte, und packe die Tüte dann in einen Stoffbeutel, diese verstärkten, z.B. die große vom Lidl, halten sicher 15kg aus.

Bearbeitet von Bierle am 26.01.2013 19:41:55


In Finnland haben sie auch nur die 5 cent Stücke.

Was verlangt denn die Bank für die Stoffsäcke, in denen die ihre Münzen bekommen?

Gruß

Highlander


Frage doch mal bei der betreffende Bank an, ob du die Münzen nicht selber rollieren kannst. Ist bei unserer Volksbank möglich. Durch abwiegen der einzelnen Röllchen wird kontrolliert, ob richtig rolliert wurde. So lassen die sich mit der "Hauspost" normal gut in die Hauptstelle transportieren und dort zählen.


Bei meiner Volksbank kippe ich das Kleingeld (bis 200 €) in einen Zählautomaten und bekomme anschließend einen Bon, mit dem ich den gezählten Betrag auf mein Konto einzahle.
Kostet gar nix.


Die kleine VB-Filiale hier hat leider keinen Zählautomaten ....

Bearbeitet von Backoefele am 26.01.2013 22:48:02


Also ich bin bei der Sparkasse und da werden leider keine Stoffsäcke oder Tüten angeboten. Einen Automaten gibt es auch nicht.
Das mit dem Rollen wurde mir auch vorgeschlagen aber dafür ist mir meine Zeit am Abend oder Wochenende zu schade.


Falls die Bank kein Geldzählautomaten hat, würde ich das Geld auch vorher rollen.
Die Bank gibt einem dazu das Rollenpapier. Ist allerdings sehr mühselig.
Vielleicht die nächst größere Bank fragen, ob sie so eine Maschine haben.

Und zum Transport: Nimm doch zwei 10 L Eimer. Die halten das aus.
Die kann man dann immer noch in eine Tüte stecken, damit man nicht unbedingt sieht, was drin ist.


oder Du nimmst die Eimer, Tüte rein, Münzen rein und Tüte zuknoten, dann sieht man auch nichts. Statt Eimern gehen vielleicht auch Stoffbeutel? Oder Du investierst ca. 50ct bei Ikea und nimmst diese blauen Beutel, die halten auch ziemlich schwere Sachen aus. Dann die Münzen in Tüten verpackt da rein.


Rolliert habe ich mal zu DM-Zeiten mit weit weniger und bin fast bekloppt geworden.
Die Banken haben doch alle Partnerbanken, wo man gebührenfrei abheben kann. Geht das mit einzahlen nicht auch so?


Das mit der Ikea-Tasche ist gut. Dann gehst Du zu einer Filiale der Bundesbank oder Landesbank Deines Bundeslandes und gibst Dort alles ab.

Gruß

Highlander


Die Ikea-Beutel gibt es für 40 ct auch in kleiner Version...hab ich gestern erst gekauft :-)
Die sind wirklich praktisch und halten ordentlich was aus.


Oder setz dein Geld ganz einfach in eBay ein. Ich hab mal gesehen das jemand einen Eimer voll Münzgeld versteigert hat. Es war nur ein Bild von einem Eimer voll Geld mit Gewichtsangabe. Ist seeehr weit hochgegangen damals.


Schubkarre? Bollerwagen? Stapelkiste?

YO


Zitat (terminfee @ 27.01.2013 03:16:33)
Rolliert habe ich mal zu DM-Zeiten mit weit weniger und bin fast bekloppt geworden.
Die Banken haben doch alle Partnerbanken, wo man gebührenfrei abheben kann. Geht das mit einzahlen nicht auch so?

Nein, das geht nicht bei jeder Bank.

Zumindest nicht bei den VB. Wenn du dein Konto in er VB Kleinkleckersdorf hast, kannst du nicht bei VB Großkleckersdorf einzahlen.

Bei der DB ist das allerdings bundesweit möglich, da muss man sich erkundigen.

Zitat (yolanda @ 07.02.2013 21:53:21)
Schubkarre? Bollerwagen? Stapelkiste?

YO

rofl
Geldtransporter mieten? ;)

Meine Bank nimmt mein Kleingeld auch in Stofftaschen an. Wird dann vor meinen Augen dort umgefüllt in spezielle Plastiktüten, die versiegelt werden.... Bestätigung unterschreiben und wenn Zeit ist (gr. Filiale mit viel Kundschaft am Tag), wird es in die Zählmaschine gekippt und meinem Konto gutgeschrieben.

Ich habe eine Zählwerks-Sau :D , bis oben gefüllt. Lt. Zählwerk bis jetzt gute 300 Euro und natürlich, wie sollte es auch anders sein, sauschwer...
Da das Ding einen recht großen Durchmesser zum Auskippen hat, werden das Schwein und ich uns demnächst auf den Weg zur Bank machen. Mit dem Auto, denn wenn die auf´m Fahrrad verrutscht, seh ich alt aus.
Für kleinere Sparbeträge habe ich so eine schwarze Banktasche mit RV und einem schönen Logo der Konkurrenz-Bank.


iii

Bearbeitet von schning am 25.07.2013 11:32:07


Es gibt Einkaufstaschen aus Baumwollstoff die so ziemlich alles aushalten.



Kostenloser Newsletter