4 Tipps für die Kartoffel


für mutti's die das noch nicht wussten


damit auch mit aufgelegtem topfdeckel beim kartoffelkochen nicht's überschäumt ,gebe ich eine messerspitze butter mit ins salzwasser.


kartoffelpuffer bekommen eine schöne farbe wenn man unter die kartoffelmasse eine geriebene möhre mischt.



selbsgemachten kartoffelpüree kann man mit frisch geriebenen Käse verfeinern,einfach zum schluss unterrühren.


kartoffeln die beim garen in der microwelle oder im backofen nicht platzen sollen sticht man mit der gabel an zwei gegenüberliegenden seiten ein.


Super Tipps. Vielen Dank! :blumen:
Den Kartoffelbrei mit Käse teste ich heute Abend gleich mal.


Zitat (JaJa @ 09.09.2006 12:21:25)

Den Kartoffelbrei mit Käse teste ich heute Abend gleich mal.

Ich habe heute denn getestet:

Kartoffelbrei und Apfelmus :lol:

1 Kilogramm mehlig kochenden Kartoffeln, 750 Gramm Äpfel und ein paar Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und zerstampfen. Auf die Äpfel einen Eßlöffel Zucker und den Saft einer halben Zitrone geben, in wenig Wasser weich kochen und zerstampfen. Die Zwiebel glasig dünsten.

Dann auf Tellern Apfelmus, Kartoffelpüree und Zwiebelringe übereinander schichten,
darauf nach Belieben gebratene Blutwurstscheiben oder Leberkäse!
Und Pfeffer aus der Mühle :sabber: :sabber: :sabber:

Und wenn mal Blumenkohl und Kartoffel übrig bleiben ist daraus auch schnell noch eine Leckerei zu machen.

Mengen sind ca Angaben da ja nie wirklich die Menge übrig bleibt die ich Aufschreiben werde:

200 g Blumenkohl
200 g Kartoffeln
1EL Sojasauce
daraus ein Püree machen, so wie ihre euren Kartoffelbrei macht. Zusätzlich ein Ei unter heben.
In einer Pfanne ein paar Zwiebeln goldgelb anrösten(könnt auch fertige Röstziebeln nehmen) und ohne Fett in das Püree geben.
So an der Stelle schaue ich dann in meinen Kühlschrank und entscheide welche Wurstsorte ich in die Pfanne haue.
Zum Schluss mit Gewürzen, Kräutern abschmecken, in eine Auflaufform geben und mit Käse überbacken.


Zitat (wurst @ 12.07.2008 14:29:15)
Ich habe heute denn getestet:

Kartoffelbrei und Apfelmus :lol:


Das gabs früher bei meiner Urgroßmutter mindestens
einmal die Woche :sabber:
Aber nie mit Leberkäse :lol:

Es gab entweder gebratene Blutwurstscheiben oder ausgelassenes Dörrfleisch
dazu.

Nannte sich Kartoffelstammpes mit Ebbelbrei :lol:

Die Kartoffeln wurden mit Mehl zerstampft. Die Masse war wesentlich
fester, als herkömmlicher Kartoffelbrei.

Habe ich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen :(

Danke für die Tipp's, jetzt kochen meine Kartoffel's nicht mehr über. Und auch meine Puffer's haben Dank der Möhre's eine schönere Farbe bekommen.


Zitat (wurst @ 12.07.2008 14:29:15)
Ich habe heute denn getestet:

Kartoffelbrei und Apfelmus :lol:


Himmel und Erde

Zitat (Aquatouch @ 12.07.2008 18:20:32)
Himmel und Erde

Wird da der Kartoffelbrei nicht mit Apfelmus vermengt?


nochzwei Kartoffeltips:

- für das selbstgemachte KaPü keine normale sondern Erdnussbutter nehmen
(sollte allerdings mit der Beilage harmonieren...)

- in die Ofenkartoffel vor dem Garen einen (sauberen) Nagel stecken, das Metall leitet die Wärme in die Kartoffel, sie ist schneller gar
(funktioniert in der Tat, hab immer paar Nägel in der Besteckschublade)

Noch ein Tipp

Kartoffel für saure Gerichte zu erst weich kochen und dann sauer abschmecken sonst bleibt die Kartoffel hart


Zitat (lassie @ 12.07.2008 18:49:29)
Wird da der Kartoffelbrei nicht mit Apfelmus vermengt?

So kenne ich das auch =beides vermengen bei Himmel und Erd-und dazu gebratene Grütz-oder Blutwurst.

Meine Familie kann ich damit jagen,ich selbst esse es gerne. :sabber:

Hallo Ihr Lieben,
das sind ja tolle Tipps-Dankeschön-werde sie alle ausprobieren!
Hier hab ich auch noch einen:

Zum Andicken von Eintöpfen nehme ich Kartoffelpürreepulver aus der Tüte-geht prima!


LG Heidi


Wenns beim Kartoffelbrei um eine schöne Farbe geht , dan empfehle ich Safran ;)


Preiswerter als Safran ist eine Karotte... kleinschnibbeln, zusammen mit den Kartoffeln kochen und zerstampfen- fertig.


Wenn man Hokkaido-Kürbis mitkocht und dann püriert, gibt's auch 'ne tolle Farbe! Das mache ich zur Kürbiszeit immer so.

Aus übriggebliebenem Kartoffelbrei mache ich immer Kartoffelküchle.

Dazu mische ich unter den Rest-Kartoffelbrei: 1 Ei, 1 Eigelb, Salz und Mehl (soviel Mehl, dass die Masse ungefähr so "zäh" ist, wie Marmorkuchenteig. Dann mache ich in einer Pfanne etwas Öl heiß und setze mit einem Löffel Kartoffelbrei-Kleckse rein. Die brate ich dann auf beiden Seiten goldbraun an.

Dazu schmeckt sowohl Salat als auch Apfelmus.

Meine Kinder lieben Kartoffelküchle - das soll heißen: bei mir bleibt IMMER Kartoffelbrei übrig! :D

Grüßli vom Bonsai :blumen:


hey leute... das thema ist ja schon uralt aber schön das ihr damit noch was anfangen könnt :blumen:


Zitat (Aquatouch @ 12.07.2008 18:20:32)
Himmel und Erde

Himmel und Erde kann man warmmachen: Kartoffelbrei in die Micro, Apelmus frisch dazu. ;) Wenns ganz schnell gehen muß.


Kostenloser Newsletter