Kartoffel-Gratin: Am Abend vorher vorbereiten möglich?


Hallo Leute,

Nächstes Wochennde haben wir Besuch und wir machen unter anderem als Beilage Kartoffel-Gratin. Da es sonst noch sehr viel zu tun gibt, wollte ich wissen, ob man das schon einen Tag vorher vorbereiten kann und im Kühlschrank bis zum Backen aufbewahren kann. Im Rezeptbuch steht darüber leider nichts drin.

Das Rezept geht so:

Kartoffel schälen und über den Hobel in feine Scheiben hobeln. Dachziegelartig in einer gefetteten und mit Knoblauch gewürzten Auflaufform anordnen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Feine Speckwürfel darauf verteilen. 1/4 l Milch und 200 cm³ Sahne vermengen und darüber gießen. Die Kortoffel sollten bedeckt sein. Mit Butterflocken garnieren. bei 180 Grad ca. 50 Min. backen.


1. Wird die Sahne über Nacht sauer durch die Kartoffeln?
2. Werden die Kartoffel evt. braun?

Nicht dass wir uns tagsvorher die Mühe machen und am nächsten Tag alles entsorgen müssen.

Was meint Ihr???

Danke im Voraus für die Hilfe.


30 Minuten vorbacken,abkühlen lassen und in den Kühlschrank damit.
Am nächsten Tag noch mal 30 Minuten in den Ofen.

Tipp 15 Minuten vor Gar-Ende etwas geriebenen Käse darüber :rolleyes:


Ich nehme auch die Methode mit dem Vorbacken. Dabei haben wir in unserer Gratin-Sauce auch noch Ei.
Das Rezept nehme ich dann immer auf ca 750 - 1000 g Kartoffeln, die geschnitten sind.
400 gr Sahne und 200 ml Milch im Topf erwärmen, mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.
3 Eier trennen, die Eigelbe in die erkaltete Sauce geben und auf die kartoffeln geben.
Mit Käse bestreuen und im Ofen backen.


Danke Wurst, danke Traumtänzerin,

bei welchen Temperaturen macht Ihr das? Und muss man dann einige Stunden vorher das (eis-)kalte Gratin herausnehmen, damit die Kerntemperatur schneller hoch ist? Ich könnte mir vorstellen, dass das einen großen Unterschied macht. Wenn ich z.b. das Gratin bei 6 Grad im Kühlschrank habe, dann dauert es doch so ca. 10 Minuten länger bis der Kern heiß ist, als wenn es schon die Zimmertemperatur von 23 Grad hat.

wie macht Ihr das???

Danke im Voraus
Golf :blumen:

Bearbeitet von Golf am 09.11.2010 08:24:38


Zitat (Golf @ 09.11.2010 08:23:43)


bei welchen Temperaturen macht Ihr das?

Also 180-200 Grad,und wie geschrieben ca.10 Minuten länger ;)

Ja, ich würde das Gratin eine Stunde (oder 2) vor dem Fertigbacken aus dem Kühlschrank holen. In der Zeit wird nichts schlecht, und dann geht's im Ofen schneller.

EISkalt ist es ja nicht im Kühlschrank ;)

Evtl. mal checken beim Fertigbacken, ob du noch etwas Sahne drübergeben musst, damit es oben nicht austrocknet.

Mmmmm... Kartoffelgratin.... :sabber: was gibts denn dazu?


Zitat (Ribbit @ 09.11.2010 09:52:06)


Mmmmm... Kartoffelgratin....  :sabber:  was gibts denn dazu?

Eingemachtes Kalbfleisch, vorher Flädlesuppe, dazu noch grüner Salat (Kopf-, Feld- und Kresse).

Die Flädle sind natürlich selber gemacht, wie auch das Kalbfleisch vom Metzger kommt. Auch die Soße kommt nicht aus der Packung, sondern besteht aus selbstgemachter Brühe, Sahne und Weißwein, mit Eigelb wird legiert.

Es ist ein Rezept von meiner Oma (aus Baden)

Danke für Eure Hilfe :D

Golf


Kostenloser Newsletter