Eingerissene Mundwinkel: habe meine Mundewinkel eingerissen


Hallo,

vielleicht hat hier jemand einen Tipp für mich.

Es ist ja nicht so, dass ich das M**l zu weit aufgerissen hätte :D , naja, vielleicht doch, also vor einer Woche ungefähr morgens im Bett einmal herzhaft gegähnt - autsch!

Hab mir den Mundwinkel eingerissen. Das tut ganz schön weh, und zwar immer noch, bzw. immer wieder. Irgendwie heilt das nicht richtig, hab schon Wundsalbe, Penaten und tralala draufgeschmiert, aber nix hilft.

Hat das noch jemand? Bei mir ist's zum ersten mal passiert, mein Freund hat das öfter... :huh: ...er meint aber auch nur, abwarten und den Mund nicht so weit aufmachen ( :wacko: haha, das kommt ihm wohl ziemlich gelegen....)

:blumen: Danke schon mal!


Hilfreichste Antwort

Hört sich nach Vitaminmangel an.
Abchecken lassen beim Doc.

Bei eingerissenen Mundwinkel hilft Joghurt mit Honig, das über Nacht einziehen lassen.

:blumenstrauss: gute Besserung!


:winkewinke:

Versuch es mal mit Honig.
Honig macht zum einen die Lippen schön weich :sabber: , eben ein pflegende und heilende Wirkung.....


YO

(aber nicht gleich wieder abschlecken oder abschlecken lassen...)


Hab grad noch mal in meine Bücher geschaut und auch das WWW kommt zum gleichen Ergebnis, wird wohl ein Vitamin B6 Mangel sein kuckst du hier

aber kann evtl. auch Eisenmangel sein.


Haben diese eingerissenen Mundwinkel nicht etwas mit Eisenmangel zu tun? Mir ist so... :hmm:


Autsch! :o

Ja, ich kenne das auch! Macht ganz schön weh!

Allerdings weiß ich auch nicht genau, wie es schnell weggehen kann und vor allem wo es her kommt?
Es entsteht immer so plötzlich! :unsure:

Ich hab´auch einfach so lang ausgehalten und Salben drauf geschmiert, bis es weg war.
Riesig den Mund auf machen sollte man in dieser Zeit wirklich nicht: Aua!

Mach´s gut!

Die kleine Elfe! :blumen:


hi,2 zitronenhälften mit olivenöl in beide ecken,so 15 min.,danach etwas quark..
hat mir geholfen...


Das kann verschiedene Ursachen haben. Oft ist es ein Eisenmangel.
Eisenpräparate gibt es, auch als Brausetabletten, in der Apotheke.
Vielleicht sollte man die Ursache beim Dermatologen abklären lassen.
Gea


Das können Viren oder Pilze sein.
Betupfen mit Teebaumöl hilft, ist aber nicht für Allergiker geeignet.
Im Zweifelsfall würde ich den Hautarzt fragen.


Ist größtenteils eine Frage von Stress, und einer für sich unbefriedigten Lebenssituation.

Man vernachlässigt einige der "normalen" Lebensgewohnheiten, und schon passierts.

Vergleichbar mit Herpes oder Magengeschwür, halt nur etwas anders. ;)

@ Wecker

Zitat
Haben diese eingerissenen Mundwinkel nicht etwas mit Eisenmangel zu tun? Mir ist so... gruebel.gif


wenn es soo einfach wäre, dann wäre es ganz schön einfach, was es aber nicht ist, weils nicht so einfach ist. :P

War doch einfach ..oder ??? :)

Bearbeitet von Gordon Shumway am 13.11.2006 23:15:45

Mein GöGa-in-spe hatte deswegen Probleme weil er eine neue Zahnpaste nicht vertragen hat......

YO


Das ist zwar keine schnelle Hilfe, aber es kann vorbeugend gemacht werden. Ich schmiere mir morgens und abends immer ein wenig Penaten-Creme in die Mundwinkel. Ich mache das seit circa 2 Jahren und habe seitdem keine eingerissenen Mundwinkel mehr gehabt. Nagut, hatte ich doch, aber nur weil ich es eine Zeit lang nicht gemacht habe. Ich habs mir aber ganz schnell wieder angewöhnt. ^_^


Ich schwör hier immer auf Nivea. Auch bei rissigen Lippen und wenn die Nase zur Schnupfenzeit ganz wund ist. Ich schmier das immer so drauf, dass ein kleiner Film bleibt und wenns eingezogen ist, wieder drauf.Am nächsten Tag ist es viel besser oder sogar ganz weg. :yes:

Gute Besserung!!! :blumen:


Da gibts eine gute Creme in der Apo, leider weiß ich den Namen nicht mehr :wub:


ich habe baktolan protect. ist für rauhe hände, aber geht auch für mundwinkel. apotheke , ca. 7 euro oder so.
ab und zu am tag und einmal für die nacht eingeschmiert, ist nach 2 tagen weg.
da ist zink drin soweit ich weiß,.. vielleicht hilft das auch alleine . mal in der apo fragen.


Mein lieber Herr Gesangverein, so viele Antworten in so kurzer Zeit!

Danke! :blumen:

Tatsächlich überlege ich schon seit einigen Tagen, ob ich nicht mal zum Arzt gehen sollte, um mich mal checken zu lassen. Ich bin dauer-müde, abgschlagen, lustlos und so weiter. Außerdem hab' ich keinen Appetit, das ist schon sehr außergewöhnlich....

Ich hab mir das gerade mal mit dem Vitamin B6 durchgelesen und auch den Eisenmangel gegoogelt. Hm, könnte ja sein. Dass die Mundwinkel was damit zu tun haben, da wäre ich ja nie drauf gekommen... :huh:

Also, nochmal vielen Dank, ich werde das wohl bei Gelegenheit mal checken lassen... denn wie Gordon ja auch so passend erkannt hat: Stress, Stress, Stress, .... :wacko: :D

Bearbeitet von keke am 14.11.2006 00:13:32


Eingerissene Mundwinkel kenne ich nur als Eisenmangel. Mit hat es geholfen regelmäßig Datteln zu essen. Eine Dattel deckt angeblich den Tagesbedarf einer Frau an Eisen.

Wenn ich ´mal nachlässig war hilft mir Wollfett / Lanolin in die Mundwinkel zu schmieren. Gibt´s in der Apotheke.

Liebe Grüße
daskleineichbinich


Hört sich nach Vitaminmangel an.
Abchecken lassen beim Doc.

Bei eingerissenen Mundwinkel hilft Joghurt mit Honig, das über Nacht einziehen lassen.

:blumenstrauss: gute Besserung!


Hallo,

ich hab das auch schon oft gehabt, der Arzt hat auch nie eine Ursache gefunden.
Beim letzten Mal wollte ich nicht wieder zum Arzt und die 10€ zahlen. Ich bin in die Apotheke und da hat man mir die Bepanthen Augen- und Nasensalbe empfohlen. Ich hab sie ein paar mal am Tag aufgetragen, und am wichtigsten ist vorm Bettgehen. Nach zwei, drei Tagen wars verschwunden. Kannst ja mal ausprobieren, ich weiß aber nicht mehr was die gekostet hat.
Hoffe es hilft auch bei dir.

Tschau
Chris


Bepanthen, auch meine Empfehlung. Ich denke Zinkpaste ist gut zum abdecken, trocknet es aber aus. Und das aufreissen ist ja das schlimme. Majoranbutter ist auch gut. Ich habe im Winter immer rote, entzündete Nasenecken. Dafür benutz eich sie immer. Damit werden dann auch die Lippen eingecremt.

Bearbeitet von Joan am 14.11.2006 09:13:04


Zitat (Joan @ 14.11.2006 09:12:13)
Bepanthen, auch meine Empfehlung. Ich denke Zinkpaste ist gut zum abdecken, trocknet es aber aus. Und das aufreissen ist ja das schlimme. Majoranbutter ist auch gut. Ich habe im Winter immer rote, entzündete Nasenecken. Dafür benutz eich sie immer. Damit werden dann auch die Lippen eingecremt.

Hallo wo bekommt man denn Majoranbutter?
Oder selbstgemacht? :sabber:

Zitat (bea69 @ 14.11.2006 09:28:12)
Hallo wo bekommt man denn Majoranbutter?
Oder selbstgemacht? :sabber:

In der Apotheke, 10g kosten ca. 2,20€. Hört sich nicht viel an, aber es ist sehr ergiebig. Und riecht lecker.

LG

@ Trulli

find ich ja toll, dass du das nimmst, ich arbeite beim Hersteller, aber auf die Idee bin ich noch nicht gekommen

Bearbeitet von AnjaHH am 14.11.2006 18:04:14


hi anja,.. is ne tolle creme - baktolan. hilft gegen trockene hände auch super, am besten nachts,da es nicht so schnell einzieht. aber teuer.
habt ihr auch silonda hautlotion? die is auch super.


:huh:

habe sehr gute Erfahrungen mit Traumeel S gemacht, das ist eine Salbe von der Fa.Heel, Hersteller von biologischen Heilmitteln. Einfach auf die eingeissenen Stellen dünn auftragen. Ist nach ca. 2 Stunden eingezogen und nach etwa 12 Stunden ist das wieder verheilt. Zumindest bei mir, da ich auch oft den Mund zu weit aufreisse und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Bephanten ist auch gut, finde ich aber zu aggressiv! :o


@ Trulli
ne, die haben wir nicht, sagt mir auch nichts weiter, aber wir haben baktolan balm, das ist auch ne supern lotion für trockene Haut
aber die creme ist wirklich toll bei trockenen rissigen Händen (protect)
:D


Also ich gebe nochmal meinen Senf dazu:
Eingerissene Mundwinkel haben immer eine Ursache, es ist meist eine Mangelerscheinung. (Bei mir war es Eisenmangel). Man muss also Ursache und Symptom behandeln. Heilcreme oder -salbe sind schon notwendig, beseitigen aber das Grundübel nicht!
Gea

Bearbeitet von Gea am 15.11.2006 18:15:47


So, hab jetzt am Montag 'nen Termin beim Doc ausgemacht zum Blutabnehmen. :aengstlich:
Mal checken, was dahintersteckt, da auf mich ja anscheinend noch mehr Symptome zutreffen, wie ich feststellen musste...

(Extreme Müdigkeit, abgeschlgen, gereizt und nevlich ein bisschen labil in letzter Zeit...) :ph34r:


Zitat (Gassine @ 13.11.2006 23:46:46)
Da gibts eine gute Creme in der Apo, leider weiß ich den Namen nicht mehr :wub:

Fungizid!

Ich weiß nicht, ob es nur ein dummer Witz sein soll oder reine Unwissenheit aus diesem Tipp spricht, auf jeden Fall ist er in keinster Weise zu empfehlen!

Bearbeitet von Hamlett am 03.12.2006 20:37:04

Fungizid???

Soll das ein Scherz sein?
Gea


Zitat (Gea @ 03.12.2006 17:42:36)
Fungizid???

Soll das ein Scherz sein?
Gea

Fungizid ist einfach nur der Fachausdruck für ein Antipilzmittel....also was eine pilztötende Wirkung hat

Bei eingerissenen Mundwinkeln könnte es sich ja auch um einen Pilz handeln..

Allerdings weiß ich nicht, was micheal weiter geschrieben hat...wollte aber wenigstens das Wort erklären :blumen:

Er hat nichts weiter geschrieben, ich habe den Beitrag nicht editiert, nur ergänzt.
Vorher habe ich nach dem Begriff gegoogelt und der erste Beitrag hat unter Fungizid ein Pflanzenschutzmittel angegeben, daher der Kommentar. Falls micheal seinen Tipp erläutern will bin ich jederzeit bereit die Ergänzung wieder zurück zu nehmen.


Zitat (Hamlett @ 03.12.2006 22:44:48)
Er hat nichts weiter geschrieben, ich habe den Beitrag nicht editiert, nur ergänzt.
Vorher habe ich nach dem Begriff gegoogelt und der erste Beitrag hat unter Fungizid ein Pflanzenschutzmittel angegeben, daher der Kommentar. Falls micheal seinen Tipp erläutern will bin ich jederzeit bereit die Ergänzung wieder zurück zu nehmen.

Aso :blumen:

Mein Tipp gegen eingerissene Mundwinkel:

2-3 mal täglich mit Wasserstoffsuperoxyd 3% betupfen!
Bitte dafür Wattestäbchen benutzen. :D


:mellow:

Fungizid Salben werden auch bei Fußpilz etc. verwendet. Aber am Mund möchte ich diese nicht haben!
^_^


Teure Arznei hilft immer, wenn nicht dem Kranken, so dem Apotheker. ( Alte Sizilianische Bauernregel)


Zitat (Mellly @ 03.12.2006 21:52:11)
Zitat (Gea @ 03.12.2006 17:42:36)
Fungizid???

Soll das ein Scherz sein?
Gea

Fungizid ist einfach nur der Fachausdruck für ein Antipilzmittel....also was eine pilztötende Wirkung hat

Bei eingerissenen Mundwinkeln könnte es sich ja auch um einen Pilz handeln..

Allerdings weiß ich nicht, was micheal weiter geschrieben hat...wollte aber wenigstens das Wort erklären :blumen:

Hi, Ihr alle,
Mundwinkel-Rhagaden (Perlèche) sind Pilzerkrankungen!
Ergo: Fungizid! Noch Fragen?

PS. Mellly, ich habe lakonisch "Fungizid" (lat.:fungus, Pilz; caedere, töten) geschrieben und eine Aufmischung bewirkt :rolleyes: .

Zitat (Hamlett @ 03.12.2006 22:44:48)
Er hat nichts weiter geschrieben, ich habe den Beitrag nicht editiert, nur ergänzt.
Vorher habe ich nach dem Begriff gegoogelt und der erste Beitrag hat unter Fungizid ein Pflanzenschutzmittel angegeben, daher der Kommentar. Falls micheal seinen Tipp erläutern will bin ich jederzeit bereit die Ergänzung wieder zurück zu nehmen.

Hi, Hamlett,
ich wollte eigentlich nichts bewerben, nun tue ich's mal: "Fungizid ratiopharm Salbe 20 Gramm" ist frei erwerblich ("Rp-frei!" -_- ) und wird als "Externum" auf die menschliche Haut geschmiert. Indikation: Perlèche, Dermatomykosis, Tinea superficialis. (Oder so die Art! <_< )

Falls es sich um einen Pilz handelt, liegt es am ph Wert der Haut, bzw. eine
generelle Übersäuerung des Körpers.

Pilze benötigen ein saueres Milieu.
Um den ph Wert zu entsäuern, kann man Kaiser Natron (eine Base) aufgelöst in Wasser
auftupfen.
Als Fußbad bei Fußpilz sehr gut.

Kaiser natron gibt es im Drogerie markt oder auch im Supermarkt in der Backabteilung.
(auch von Dr. Oetker)

Nicht der Keim spielt bei der Krankheitsentstehung eine Rolle, sondern das Millieu.
(Pasteur)

Evtl. handelt es sich doch um keinen Pilzbefall sondern um Mangelerscheinungen.
Die Biochemie nach Dr. Wilhelm Schuessler empfiehlt die Salze Nr. 1
(= Calcium fluoratum) á 10 St. pro Tag und Nr. 3 (= ferrum phosphoricum)
á 10 St. pro Tag. (jeweils in D12 Potenz)

Kann auch noch als Brei auf die Stelle aufgetragen werden.

Grobstoffliche Mängel evtl. zusätzlich mit Calcium und Eisen präperaten
auffüllen.

LG
Apfelblüte

Mensch, so viele Tipps :)


Ich leide mitlerweile schon unter meinen eingerissenen Mundwinkeln. Ich habe das eigentlich immer. Mal heilt es ab und dann reißen sie wieder ein, aber von der ganz bösen Sorte :(

Die Stellen sind fast immer trocken und tun höllisch weh, manchmal jucken die auch.

Mein Arzt kann mir net helfen, er verschreibt immer wieder Cremes, die mir nur kurze Zeit helfen.

Eisen und Co. hab ich schon genommen, hat nix geholfen....bin mitlerweile echt am ende meines Lateins... Wenn sogar mir der Arzt nicht helfen kann?



Momentan hilft mir die ganz normale BEBE Creme. Abends schön dick drauf und Tagsüber Labello Med. Versuche die Lippen immer "feucht" zu halten...

LG


Hi, Kuschel!

Zitat (Kuschelmaus @ 05.12.2006 20:28:37)

Mein Arzt kann mir net helfen, er verschreibt immer wieder Cremes, die mir nur kurze Zeit helfen.

Bestimmt hat dein Arzt kein Internet-Zugang, sonst könntest du ihm dieses Forum hier kundtun! :lol:

Micheal, verrate uns doch mal woher du deine Kenntnisse, speziell über Fungizid, her hast?! :)

@Kuschelmaus,
hast du schon mal die Kaufmanns Haut- und Kindercreme probiert? Die ist sehr gut für solche Sachen :blumen:


Zitat (Apfelblüte @ 05.12.2006 19:36:52)
Falls es sich um einen Pilz handelt, liegt es am ph Wert der Haut, bzw. eine
generelle Übersäuerung des Körpers.

Hi,Apfelblüte,
mal wieder so aus dem Bauch herausargumentiert: Nun willst du uns unseres Säureschutzmantel (pH 5) berauben und auch noch mit Hilfe von Dr.Oetker's.

Backpulver gehört in den Kuchen, sonst nirgendswohin! Das mit den Schüsslersalzen ist wg. D12-Potenz o.k., damit können sie keinen Unsinn anrichten! Lieber wäre mir noch D 100! (Wegen der sicheren Seite! :rolleyes: )

Zitat
Zitat: micheal,07.12.2006 07:26:29]
Bestimmt hat dein Arzt kein Internet-Zugang, sonst könntest du ihm dieses Forum hier kundtun!

Hallo Michael,
warum so zynisch?
Wenn die Diskussion zu diesem Thema unterhalb Deiner zulässigen Grenzwerte liegt, besteht immerhin die Möglichkeit, sich auszuklinken!
Gea

Bearbeitet von Gea am 07.12.2006 10:00:21

Zitat (micheal @ 07.12.2006 07:36:24)

Hi,Apfelblüte,
mal wieder so aus dem Bauch herausargumentiert: Nun willst du uns unseres Säureschutzmantel (pH 5) berauben  und auch noch mit Hilfe von Dr.Oetker's.


Oder Kaiser Natron

Zitat (micheal @ 07.12.2006 07:36:24)

Backpulver gehört in den Kuchen, sonst nirgendswohin!  Das mit den Schüsslersalzen ist  wg. D12-Potenz o.k., damit können sie keinen Unsinn anrichten! Lieber wäre mir noch D 100! (Wegen der sicheren Seite! :rolleyes: )

Viele Leute glauben, daß sie denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen.

Apfelblüte

Zitat (Gea @ 07.12.2006 09:57:14)
Zitat
Zitat: micheal,07.12.2006 07:26:29]
Bestimmt hat dein Arzt kein Internet-Zugang, sonst könntest du ihm dieses Forum hier kundtun!

Hallo Michael,
warum so zynisch?
Wenn die Diskussion zu diesem Thema unterhalb Deiner zulässigen Grenzwerte liegt, besteht immerhin die Möglichkeit, sich auszuklinken!
Gea

Hi, Gea,
ich meine schon ernsthaft die hausärztliche Resignation gegenüber der der Therapie der Mundwinkelrhagaden. Ich "kämpfe" nicht um ein bestimmte Niveau, sondern um Richtigstellung, so wie's "geschrieben" steht, ganz ohne moralinsaure Vorurteile,... (übrigens, ....Apfelblüte!)

:mellow:
@ micheal

Ganz sicher hast Du übersehen oder nicht bedacht, daß höhere Potenzen in der Homöopathie oft oder sogar meistens eine stärkere Wirkung haben. Denke da an C oder LM Potenzen.

Es ist besser, wenn die Mehrheit der Möchtegern Homöopathen, die Finger von den Hochpotenzen lassen und im Breeich von D6 oder D12 bleiben. Nicht immer werden durch Erhöhung die Wirkung des Mittels und die Reaktionen vermindert.

Kanns Du damit leben? Würde mich freuen! ;)





Hat der Bauer kalte Schuhe, steht er in der Tiefkühltruhe! ( Sizilianische Bauernregel)


@ Petermeister:

Schüßler Salze gibt es nur in den Potenzen D3, D6 und D12....


:mellow:

@ Apfelblüte

Schüsslersalze halte ich für eine gute Sache, wenn rechtzeitig eingenommen. Bei der BFD habe ich sogar einen Testsatz davon und kann somit die richtigen Salze austesten.

Meine Äusserung über die Hochpotenzen haben sich auf keinen Fall auf die Schüsslersalze bezogen sondern auf die klassischen Homöopathischen Einzelmittel, wie z.B. auf Lacheasis, Sulfur, Luesinum, Tuberculinum, Kreosotum usw. Auch bei Scarlatinum sollte man schon sehr genau nach dem Arzneimittelbild die Dosierung wählen.

Da hast Du mich wahrscheinlich falsch verstanden, oder ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt. Wer ist schon ohne Fehler?

Bei Unsicherheiten oder in Zweifelsfällen sind Mischnosoden z.B. von Pascoe oder Heel durchaus die richtigen Mittel der Wahl. :

Keine Regel ohne Ausnahme :unsure:




In der Regel hatten die Germanen rote Bärte ( Tacitus)


Zitat (Petermeister @ 07.12.2006 23:58:46)
:mellow:
Ganz sicher hast Du übersehen oder nicht bedacht, daß höhere Potenzen in der Homöopathie oft oder sogar meistens eine stärkere Wirkung haben. Denke  da an C oder LM Potenzen.

Es ist besser, wenn die Mehrheit der Möchtegern Homöopathen, die Finger von den Hochpotenzen lassen und im Breeich von D6 oder D12 bleiben. Nicht immer werden durch  Erhöhung die Wirkung des Mittels und  die Reaktionen vermindert.

Kanns Du damit leben?  Würde mich freuen!    ;) 


Hi, Petermeister,
natürlich kann ich damit ganz prima leben mit und trotz all den D- , C-, LM- und ähnlichen Potenzen, nur, - um es mit Goethe zu sagen - allein mir fehlt der Glaube!

B)

@ Micheal


Glaube ist bei der Homöopathie keine Grundvoraussetzung! Wie weit unterscheidet sich z.B. eine Impfung mit abgetöteten Erregern von der Homöopathie? Wird bei einer Impfung auch gewisser Glaube vorausgesetzt?

Ich bin nicht ganz sicher, ob es Ludwig Thoma war der geschrieben hat:" Es folgert der Geheimrat messerscharf, es kann nicht sein, was nicht sein darf." :huh:






Wer den Nagel bis an den Kopf einschlägt, kann den Hut nicht daranhängen (Altdeutscher Spruch)


Hallo,
zu dieser altbekannten Diskussion kann ich nur sagen: der Mensch ist mehr, als ein von der Schulmedizin kontrollierbares Objekt!
Gea