"Beulen" - Grützbeutel aufm Kopf: Atherom


Wer kennt das ? Atherom heißt das. Tut nicht weh, is knubbelig und jeder doc will es wegschneiden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atherom


Hilfreichste Antwort

Ich habe zwei auf der Kopfhaut. Auch ungefähr so groß wie ein 2,-€-Stück.
Habe keinerlei Beschwerden, außer wenn ich mal Kopfweh habe, dann habe ich das Gefühl, der Druck ist an diesen Stellen etwas stärker.
Zwei verschiedene Ärzte haben mir unabhängig voneinander bestätigt, dass die Dinger harmlos sind.

Bei mir sieht man sie ja nicht einmal, fühlt sie nur, daher sind sie nicht einmal ein optisches Problem. An meinem Kopf würde ich auch nur rumschnibbeln lassen, wenn es unbedingt notwendig wäre.

Wie begründen die Ärzte bei dir denn das "Wegschnibbeln"?

Bearbeitet von chilli-lilli am 21.01.2007 21:10:04


Ich hatte das mal auf dem rechten Wangenknochen. Wurde aber Ende 2003 entfernt.

Bearbeitet von Tapirnase am 21.01.2007 20:15:12


Datt iss bestimmt wie´n Furunkel. Ich würd´s entfernen lassen, allein schon wegen der Entzündungsgefahr.

Gruß

Abraxas


hallo
ich hatte das am hals- wurde vor zwei jahren entfernt seither habe ich eine sehr wulstige narbe da ich eine sehr starke narbenbildung habe
lg geli


Ich hab von meiner Hautärztin eine Überweisung zum plastischen Chirurgen bekommen, da es ihr wohl zu gefährlich war im Gesicht rum zu schnibbeln. Der hat dann das Ding weggemacht und mit drei Stichen genäht. Die Narbe ist durch intensives Cremen meinerseits kaum zu sehen.


hab die teile aufm kopf, bestimmt 5 stück oder mehr, der größte ist ca. wie ein 20 cent stück groß.

keinerlei beschwerden.

wenn die wegkommen, dann kann ich ja TAGE keine haare waschen ?!


Habe auch eins seit vielen Jahren am Schulterblatt, ungefähr so groß wie ein 2€-Stück.
Es hat mich bislang nicht gestört, und da ich seit meiner Kindheit eine Aversion gegen Operationen erwickelt habe, wird es mir (falls sich meine Eitelkeit nicht immens steigern sollte) auch erhalten bleiben.


Ich habe zwei auf der Kopfhaut. Auch ungefähr so groß wie ein 2,-€-Stück.
Habe keinerlei Beschwerden, außer wenn ich mal Kopfweh habe, dann habe ich das Gefühl, der Druck ist an diesen Stellen etwas stärker.
Zwei verschiedene Ärzte haben mir unabhängig voneinander bestätigt, dass die Dinger harmlos sind.

Bei mir sieht man sie ja nicht einmal, fühlt sie nur, daher sind sie nicht einmal ein optisches Problem. An meinem Kopf würde ich auch nur rumschnibbeln lassen, wenn es unbedingt notwendig wäre.

Wie begründen die Ärzte bei dir denn das "Wegschnibbeln"?

Bearbeitet von chilli-lilli am 21.01.2007 21:10:04


Meine Mutter hatte eins jahrelang am Hinterkopf, war richtig fühlbar dick wie eine große Beule. Sie hat es immer wieder versucht selber wegzumachen, und irgendwann hat sie es wohl endgültig geschafft. Es kam ne Menge ekliges Zeugs raus, und seither hat sie Ruhe.
Naja, ich würde es mir wohl wegschneiden lassen - ich mag keine seltsamen Knubbel auf meinem Kopf haben :aengstlich:


Grützbeutel - eine der Plagen mit denen ich in meiner Jugend geschlagen war. Während meiner Teenagerzeit hat mein Hausarzt mir einen in der linken Achselhöhle, am oder fast schon im Hals und 3 oder 4 aus beiden Ohrläppchen entfernt. Der im rechten Ohrläppchen sorgte dafür, das, als er sich entzündete, das Ohrläppchen auf fast doppelte Größe anschwoll. Mein Hausarzt war damals ganz stolz auf sich, das bei der Entfernung nicht das ganze Ohrläppchen dran glauben mußte. Aus meinem linken Ohrläppchen wurden 2 oder 3 entfernt. 1 ist immer übrig, aber der verhält sich seit knapp 20 Jahren ruhig.

Alle wurden unter örtlicher Betäubung entfernt. Ein kleiner Schnitt, den Eiter ausgekratzt und dann mit 2 oder 3 Stichen genäht.

Beim ersten waren der Arzt und ich furchtbar aufgeregt und erschrocken über den Inhalt, aber nach dem 3 wurde es schon fast zur Routine. Ist alles zum Glück schon ein weilchen Herr.

Grüße
Platypus


Zitat (Trulli @ 21.01.2007 19:59:20)
Wer kennt das ?  Atherom heißt das. Tut nicht weh, is knubbelig und jeder doc will es wegschneiden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Atherom

Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt und habe erstmal gegoogelt wie sowas aussieht. Wenn dir mehrere Ärzte raten das Ding entfernen zu lassen solltest du das vielleicht doch lieber machen lassen. Nur weil etwas nicht weh tut heißt das noch lange nicht, dass es nicht schadet und eine örtliche Betäubung ist wirklich nicht schlimm.

die wollen es eben wegschneiden, daß sie was verdienen.

es muß erst weg, wenn es wächst oder entzündet. vorher ist keine maßnahme nötig, sagen sie auch, aber trotzdem würden sie gerne schnibbeln,..

kann auch jederzeit nachwachsen, so wie bei meiner tante. kaum wegoperiert, wars wieder da,...

laß mir nicht so gerne am kopf rumschnibbeln, nur mal so,..


Zitat (Trulli @ 21.01.2007 22:36:21)
die wollen es eben wegschneiden, daß sie was verdienen.

Na, wenn das der einzige Grund ist würde ich es auch bleiben lassen. ^_^

genau,.. denke ich auch, daß ich es lasse, dann bin ich eben verbeult - in meinem alter darf ich das.


Hab mir vor drei Jahren zwei am Kopf wegmachen lassen, Haare waschen kein Problem.
Jetzt hab ich wieder zwei, die noch recht klein sind, mich aber stören - also weg damit!


Zitat
Hab mir vor drei Jahren zwei am Kopf wegmachen lassen, Haare waschen kein Problem.
Jetzt hab ich wieder zwei, die noch recht klein sind, mich aber stören - also weg damit!


beschreib mal bitte die einzelheten der OP, bzw. die dauer, krankgeschrieben, haare rasiert, genäht ? vollnarkose ? , wann haare waschen ?....

danke dir

- Dauer: 15 Minuten
- Narkose: örtlich betäubt
- Nähen: je ein Stich
- Haare: eines geopfert beim Fädenziehen ;)
- Krankschreibung: nö
- Haare waschen: zwei Tage danach wieder, aber vorsichtig

Wichtig ist, hat mein Doc gesagt, daß auch die Hülle des Atheroms mit entfernt wird und nicht nur der Talg, sonst kommts immer wieder!

Ach ja, hab ganz vergessen: hatte die OP schon zweimal, die erste ist schon länger her, wurde aber genauso gemacht!


vielen dank für die infos.

aber irgendwie hab ich angst, wenn mir einer am kopf puhlt , und ich bin eh ein schisser, was op anbelangt, am besten in vollnarkose immer.
hmmm

sind ja 3 große und 2 kleine,..


Ist ja nicht das Gehirn, sondern "nur" die Kopfhaut :trösten:


ich weiß, aber bin da eben total komisch drin. wenn ich schon den op sehe , und das rieche und dann die geräusche höre, dann is schon vorbei. und dann nur örtliche betäubung,..

hatte mal nen walkman auf, als mein lebenfleck am zeh weggemacht wurde. die musik lief voll epulle. die ärztin hat sich beeilt, damit sie meinen krach nicht mehr hören muß !!!!


meine oma hatte auch 2 grützbeutel am kopf.
das haben die ärzte schon vor 25 jahren weggeschnitten.
meine oma sagte damals das es nicht wehgetan hätte.


Absolut harmlose unspektakuläre Sache. Wenn du trotzdem Angst hast: lass es doch einfach!


Ich komme grad vom Arzt, hatte hinter dem Ohr ein Atherom, was in den letzten Tagen immer größer wurde!! :( Das Problem war die "Position", denn mein Brillenbügel scheuerte drauf rum und das war sehr unangenehm)!!

Ich hatte in den vergangenen Monaten insgesamt 3 Stück davon, immer hinter dem gleichen Ohr, nur jedesmal ein Stückchen höher!! :o Die sind alle 3 von allein aufgegangen (Datails erspare ich euch lieber :kotz: :pfeifen: ), aber diesmal bin ich dann doch zum Doc, weils wegen der Brille echt blöd war!!

Das Teil wurde vereist und dann gabs nen kleinen Schnitt, den ich kaum gemerkt hab! Nun muss ich in den nächsten Tagen zur Nachbehandlung, Haare waschen ist jedenfalls morgen nicht :blink: , da ein Pflasterverband auf der Stelle pappt!!
Aber alles in allem war der Eingriff echt harmlos, was die nächsten Tage kommt, weiß ich natürlich nicht!! :unsure:

Hinterm Ohr ist schon alles vernarbt von den früheren Dingern! Hab zum Arzt gesagt, dass ich ja nochmal Glück gehabt hab! Wie es hinter meinen Ohren aussieht ist mir recht schnuppe, schlimmer wäre es im Gesicht!! :pfeifen: rofl


wie, die kamen immer wieder ?

meine aufm kopf sind bestimmt wie ein euro so groß,..

das wir nur vereist - keine betäubungsspritze ?

berichte mal, wies dir weitergeht, grüße trulli - und gute besserung !!


Zitat (Trulli @ 13.02.2007 19:42:17)
wie, die kamen immer wieder ?

meine aufm kopf sind bestimmt wie ein euro so groß,..

das wir nur vereist - keine betäubungsspritze ?

berichte mal, wies dir weitergeht, grüße trulli - und gute besserung !!

Ja, die kamen immer wieder, sind aber "gewandert" ! Der Arzt sagte, es wäre unwahrscheinlich, dass die Beulen an genau der selben Stelle wiederkämen!!

Die erste hatte ich direkt am Ohrläppchen, die zweite dahinter (was mir ein Segelohr bescherte :pfeifen: rofl ) und die aktuelle Beule, war am Knochen hinterm Ohr, eben genau da, wo ein Brillenbügel aufliegt!!War etwa so groß wie ein 5 cent Stück!!

Bei mir wurds "nur" vereist, was mir auch ehrlich gesagt lieber ist. Stell es dir vor wie ein Pickel, die Haut ist doch sehr dünn und gespannt, das ist echt nicht schlimm. Ne Kosmetikerin betäubt doch Akne auch nicht!! Ist vielleicht ein komischer Vergleich, aber vom Prinzip kommt es hin!!

Jetzt tut es jedenfalls nicht mehr weh, der "Druck" ist weg. Ich werd dir berichten, wie es weitergeht!!

au fein, da freu ich mich. vielleicht hab ich ja doch mal mut und laß es machen, hab aber bestimmt 6 stück, aufm ganzen kopf verteilt,..,

und ich wasche täglich haare !!


Zitat (Trulli @ 13.02.2007 19:58:22)


und ich wasche täglich haare !!

DAS tu ich übrigens auch :pfeifen:

!Aber morgen hab ich Gott sei Dank frei!! :smoke:

Möglicherweise muss ich ma donnerstag dann auch mal die neueste Kopftuchmode ausprobieren oder mich vermummen!! :ph34r: rofl rofl

Mal sehen!!

kopftuch - ja , da fällst du jetzt hier im fasching nicht auf !!

gute idee.

aber, solltst du lehrerin sein, hast du probleme mit kopftuch,..

machs gut, grüße trulli


Hallo Trulli, ich bin um die Kopftuch Geschichte herum gekommen. Mit einigen Verrenkungen und einem Tuch über der Wunde, hab ich es doch irgendwie geschafft, mir die Haare zu waschen!!

Heute war ich vorerst das letzte Mal beim Arzt, die Wunde sieht ganz gut aus. Ich war die letzten Tage täglich in der Praxis um den Verband wechseln und die Wunde spülen zu lassen! :huh:

Wenn ich jetzt sagen würde, dass hat alles nicht weh getan, würd ich lügen!!

Aber es war auszuhalten, das Spülen mit Kochsalzlösung hat etwas gebrannt, dann wurden außerdem antibiotische Kegel in die Wunde gegeben und eine Tamponade, die verhindern sollte, dass sich die Stelle vorzeitig verschließt!!
Das war natürlich unangenehm, aber nicht sehr schlimm! Alles in allem bin ich ganz mutig und auch ohne ein komisches Gefühl oder Angst zum Arzt gegangen!
Gestern tat mein Ohr etwas weh, aber das kam sicher durch die Tamponade!!

Heute guckte der Arzt, der den "Eingriff" vorgenommen hat sich das nochmal an (die letzten Tage hat eine anderer Arzt die Wundversorgung durchgeführt),erzählte mir, dass laut Labor hauptsächlich "gute" Hautbakterien in dem Sekret waren und dass die Wunde gut aussieht! (Ich wusste nicht mal, dass das untersucht wird :pfeifen: ) Nun ist nochmal Antibiotikum aufgetragen worden und nur noch ein Pflaster, welches ich am Sonntag entfernen darf!!

Dann steht normalem Duschen nix mehr im Weg!

Der Doc geht davon aus, dass alles gut verheilt!!
Also Trulli, nur Mut! Es gibt wirklich schlimmeres!! :trösten: :trösten:


also hast du an der wunde nicht haare waschen dürfen. da ich die teile mitten aufm kopf verteilt habe - mehrere, dürfte ich ja fast ne woche keine haare waschen - iiii- da fühle ich mich ja total unwohl, ich wasche zum teil 2 x am tag, da die so komisch sind.

muß mal mit der doktorin reden,..

danke auf jeden fall für den ehrlichen bericht !!!!!

herzlichen Grüße und weiterhin gute besserung für dich und deinen kopf , und daß sie teile nicht mehr wiederkommen !

Grüße Trulli


Zitat (Trulli @ 16.02.2007 20:00:53)
also hast du an der wunde nicht haare waschen dürfen. da ich die teile mitten aufm kopf verteilt habe - mehrere, dürfte ich ja fast ne woche keine haare waschen - iiii- da fühle ich mich ja total unwohl, ich wasche zum teil 2 x am tag, da die so komisch sind.

muß mal mit der doktorin reden,..

danke auf jeden fall für den ehrlichen bericht !!!!!

herzlichen Grüße und weiterhin gute besserung für dich und deinen kopf , und daß sie teile nicht mehr wiederkommen !

Grüße Trulli

Ganz so ist es nicht Trulli! Der Arzt hat zu mir gesagt, die Wunde dürfe ruhig nass werden und wenn ich jeden Tag zum Verbandswechsel käme, wäre das auch nicht so schlimm! Ich bin nur von mir aus sehr vorsichtig gewesen!

Aber sprich doch wirklich mal mir deiner Ärztin, dann weißt du genau bescheid!! :wub:

naß und mit shampoo naß sind ja zweierlei ,..

bin evt. am montag da. dann frag ich. vielen dank, schönen abend noch.


Bei mir wurden die Stellen genäht, da war am zweiten Tag schon wieder Haarewaschen drin, vorsichtig natürlich und ohne Haarkur.


hallo,

ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch so eins von den teilen auf dem kopf habe und wollte nur fragen, wer diese kleinen eingriffe am besten ausführen kann?

hat das bei euch der normale arzt gemacht, und wie ist es verheilt?

wie kann man sich den eingriff vorstellen?

habt ihr jetzt noch probleme?

würdet ihr den eingriff empfehlen oder würdet ihr es nicht nochmal machen lassen?

Danke und mfG,

Jörn


Mein Sohnemann hat die Dinger auch auf der Kopfhaut ...... bei ihm wachsen aber dann immer keine Haare mehr auf der Stelle deswegen lässt er sie wegmachen, auch ist ihm schon 2x passiert dass die aufgeplatzt sind und das ist eklig.


Zitat (joern @ 28.02.2007 10:40:57)
hallo,

ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch so eins von den teilen auf dem kopf habe und wollte nur fragen, wer diese kleinen eingriffe am besten ausführen kann?

hat das bei euch der normale arzt gemacht, und wie ist es verheilt?

wie kann man sich den eingriff vorstellen?

habt ihr jetzt noch probleme?

würdet ihr den eingriff empfehlen oder würdet ihr es nicht nochmal machen lassen?

Danke und mfG,

Jörn

Hallo joern,

Mein Hautarzt hat bei mir den kleinen Eingriff vorgenommen!!

Wie du dir den Eingriff vorstellen kannst, hab ich weiter oben schon beschrieben, lies doch da einfach mal nach!

Probleme hab ich jetzt keine mehr, das war ne unangenehme Woche, aber auszuhalten.

Es gibt wohl verschiedene Arten von "Grützbeulen". Mein Arzt meinte, dass er meine Wunde nicht zunähen (wie es bei anderen ja offensichtlich gemacht wird) kann. Er sagte, man muss sich das ungefähr vorstellen, wie bei einen Topf Kartoffeln den man kocht. Wenn man sich vorstellt, was passiert, wenn man den Deckel während des Kochvorgangs fest auf den Topf drückt :pfeifen: :o , kann man sich in etwa vorstellen, was passiert, wenn man die offene Wunde zunäht!! :pfeifen: :wacko:

Du hast gefragt, ob man den Eingriff nochmal vornehmen lassen würde!

Ich denke es kommt drauf an, wo dieses Ding "sitzt"- Bei mir war es halt hinter dem Ohr, sodass mein Brillenbügel drauf rumgescheuert hat, und das war unangenehm. Der Freund meiner Eltern hatte so ein Teil in der Leistengegend, dies musste im Krankenhaus operativ entfernt werden, das es nach innen gewachsen war.
Meine Oma hat mehrere Teile auf dem Kopf, die sie schon seit Jahren nicht stören, also lässt sie sie nicht entfernen.

Geh doch einfach mal zum Hautarzt und lass dich beraten!

Ich kann nur sagen, ICH würds wieder machen lassen. Der Eingriff und die Nachsorge waren wie gesagt ETWAS unangenehm aber eindeutig auszuhalten und richtig schmerzhaft war es nicht!!!


Ach übrigens HERZLICH WILKOMMEN hier bei uns! :blumen:

Ich hab auch gleich mehrere davon auf dem Kopf und sie stören in soweit nicht, außer wenn sie wachsen dann juckt es halt ein wenigi.
Zwei Teile habe ich bereits entfernen lassen. Die Op war nicht schlimm. Es wurde betäubt und dann genäht. An den stellen wurden vorsichtig ein paar Haare entfernt und die Haare hab ich am nächsten wieder gewaschen. Natürlich ganz vorsichtig.

Was mich aber interessieren würde ob in euren Fallen die Krankenkasse den Eingriff bezahlt hat. Meine Hautärztin sagte mir irgendwann im letzten Jahr das ich das selber zahlen müßte. Kostenfaktor pro Grützi 30,00 €. Die beiden anderen hat die Krankenkasse damals bezahlt.

LG
Sandy


Also, bei mir hat die Kasse bezahlt. Ich hab jedenfalls keine Rechnung bekommen und der Doc hat auch nix gesagt!!


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 17:46:11


@Meike
Talg ist doch normal ... weiß und recht zähflüssig??

Ich frag nur da bei meinem Junior es eindeutig Eiter war, er bekam erst eine Beule, und irgendwann eine kahle Stelle am Kopf, die werden bei ihm aber auch so groß dass wenn er irgendwo hinstösst oder dumm ne Mütze auszieht die Dinger aufplatzen, dann kommt eine Flüssigkeit aus Blut und Eiter raus.

Hat eigentlich niemand eine vorbeugende Massnahme gegen die Teile??


Hey...
Ich hab auch so einen Knubbel am Kopf. Ich hab ihn seit meiner Geburt und find ihn recht sympathisch :) Nur beim Frisör gibts ab und zu verschreckte Fragen, was das denn da sei. Na mir ists egal, obwohl er schon recht groß ist (ca. 3cm Durchmesser und ca. 0.5cm hoch), lasse ich ihn, wo er ist. Er stört mich nicht und wenn ich dafür Haare lassen müsste, bräuchte ich ungefähr 2 Jahre, bis meine Mähne wieder "komplett" ist.
Liebe Grüße!


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 17:44:29


Meike ich hab da einen pubertären Gesundheitsfreak ...... keine süssen Getränke .. Vollkornbrot Obst und Gemüse ......... vermute dass es dann eher an der Pubertät liegt.

Ich hoffe ja das es dann aufhört. Erleidet sehr darunter, da er gleich kahle Stelle bekommt und er nur Kurzhaarfrisur tragen kann. Naja hoffen wir das es bald aufhört


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 17:43:48


@Meike...... deswegen schrieb ich ..... er kann nur kurze Haare tragen er hat rote dicke Haare ....... sobald die länger werden fangen sie auch noch an unregelmässig sich zu kringeln :D sieht furchtbar aus ..... und da er sehr viel Wert auf gepflegtes Aussehn legt ......... tja .... dass mit der Vaseline geb ich ihm mal weiter .......


Achja Punkto Ernährung den Spleen hat er seid ein paar Wochen ...... freu mich riesig drüber ......... sonst hat er immer die Nase hochgezogen ......... also man kann noch Hoffnung haben .... und von wegen Süssigkeiten :D :D :D so gesund will er nicht leben ..... abends mal noch ne Tafel Schokolade......... gut bei ihm kein Problem ..... er ist an der untere Gewichtsgrenze(<---warum auch immer der isst nur)


was ? die teile sind ernährungsabhängig ? oder wo kommen die her ?

kann man die nicht aufstechen, wie eine blase ?

*schüttel* brrrr


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 17:42:23


Zitat (MEike @ 01.03.2007 18:19:15)
@Grizzabella: Dicke rote Locken? Denke doch an Sam aus dem "Herrn der Ringe", der sieht doch gut aus!


ja aber doch nicht nur teilweise :wacko: :wacko:

Ich mag lange Haare bei Jungs aber bei dem sieht es nicht gut aus.

Also ich hab nur ein klitzekleines in Grösse eines Streichholzkopfes auf der Kopfhaut zwischen den Haaren, etwas oberhalb der Stirn. Es ist schon seit ich mich zurückerinnern kann da. Es tut nicht weh, ich bleibe nur manchmal mit der Haarbürste oder Kamm hängen, tut aber auch dann gar nicht weh.

Man sieht es manchmal nur etwas, wenn sich ausgerechnet da mein Haar scheitelt :unsure:

Da es mich aber nicht sooo sehr stört, nicht weh tut, nicht gefährlich ist (von 2 Ärzten bestätigt bekommen), lass ich es eben dran.

Meins, meins, meins :)


so, ich war beim hautarzt, die macht nur einen pro sitzung weg, und dann 1 woche !!!! keine haare waschen.

das geht gar nicht.

da ich ja allergisch veranlagt bin, auch auf lebensmittel, hab ich z.b. sehr fettige haare morgens, wenn ich mal pommes eß oder was mit etwas öl.

daher wasch ich eh täglich,...

aber 1 woche ?? wie hält man das durch ? ich arbeite ja auch und schwitze,...



Kostenloser Newsletter