Hausnotruf


Hallo,

meine Mutter wird bald in einem schwer kranken Zustand aus dem Krankenhaus entlassen.Da sie in unserem Haus in einer Einliegerwohnung wohnt, ist sie zumindest nicht alleine.Beordert habe ich einen Fallsensor vom DRK, das ist solch einkl. Gerät, welches sie wie eine Kette trägt-dieses Teil schlägt Alarm, sobald sie fällt.
Da ich aber bei nicht ständig bei ihr sein können, wünsche ich mir solch eine Rufanlage, womit ich sie auch unten bei ihrem Bedarf hören kann. Erst habe ich mir überlegt, ein Babyphone zu kaufen, aber ich möchte ja nicht alles hören, sondern nur, wenn sie ruft.
Ist das techn. machbar und wie?? Und wo gibt es so etwas zu kaufen??Ich werde eh am Montag mit der Krankenkasse telefonieren, aber diese sparen ja ohne Ende.
Sie hat eine Pfegestufe 1.


Ich weis es jetzt nicht so genau, aber kann man manche Babyphone nicht auch so einstellen, daß Sie erst bei einer bestimmten Lautstärke durchschalten?
Es gibt auch Seniorentelefone mit Fernbedienung, da trägst du einen Sender bei dir (ähnlich dem DRK Gerät) und bei Notruf drückt sie auf den Knopf und das Telefon wählt die eingestellte Nummer.

Schau doch mal hier

Bearbeitet von Sparfuchs am 10.02.2007 18:02:27


Ich habe das gerade vor ein paar Tagen gemacht:

1. Einen Termin mit dem DRK ausmachen
2. Der Mensch kommt vorbei, bringt ein Gerät mit, dass an die Telefonleitung angeschlossen wird (man sollte bei der Terminvereinbarung sagen, ob man was spezielles hat, z.B. Telefon über Kabel oder ISDN)
3. Als Alarmsystem gibt es die Version Kette um den Hals oder Armband. Einfach ein Knopf, der gedrückt wird.
4. Bei Knopfdrücken wählt das Gerät die DRK-Notrufzentrale an und ein Mensch meldet sich über das Gerät.
5. Da das gerät ein starkes Mikrofon enthält, muss der Betroffene nicht davorstehen, sondern es funktioniert über mehrere Meter hinweg.
6. man hinterlegt telefonnummern, die angerufen werden sollen, wenn wirklich etwas ist. Am besten jemand, der in der Nähe ist und schnell mal schauen kann.
7. Fehlalarme sind kein problem, die Zentrale meldet sich, wenn ncihts ist, wird der Alarm einfach abgeschaltet.

Achtung: Wenn Du nicht willst, dass z.B. ein Rettungswagen kommt, musst Du das auch so vereinabren. Normalerweise haben die vom DRK einen Schlüssel, damit sie reinkönnen, sie werden aber auf jeden Fall einen Rettungswagen rufen, wenn sie es für notwendig erachten. bei uns ist es so, dass mein Vater das nicht möchte, er will keine lebensverlängernden Massnahmen. Daher haben wir dem DRk gesagt, dass sie nicht kommen sollen, sondern uns nur informieren.

Grüße
Murphy

Bearbeitet von murphy am 10.02.2007 19:05:09


Die meisten Hilforganisationen bieten das an. Wo wohnst du denn?


ohh, vielenDank!!Besonders für den Link von Sparfuchs :blumen: So etwas suche ich, damit sie mir Bescheid geben kann, falls etwas nicht in Ordnung ist oder sie sonstige Wünsche hat.

DRK wir morgen kommen und die Anlage installieren.Diese hatte sie vorher schon einmal, aber das Teil gab häufiger Fehlalarm und sie hätte sprechen müssen.
Jetzt habe ich einen Fall-Sensor beauftragt , das ist auch entweder ein Clip für die Kleidung oder eine Kette zum umhängen.Das Teil schlägt Alarm, sobald sie fällt und lt.Aussage wird sofort reagiert.Natürlich darf sie es beim Schlaf nicht benutzen.Ich werde auch vereinbahren, dass sofort der RTW rausfährt, da sie zusätzl. zu der Herzgeschichte auch noch Epilepsie hat.

Liebe Grüße und nochmals vielen Dank!!



Kostenloser Newsletter