Hirschsauerbraten :)


eigentlich wollte ich den Hirsch nur kurz in Rotwein, Balsamiko einlagen, doch dann wurde es etwas länger da keien Zeit war ihn zu essen.

Nach 1 Woche wars dann soweit und das Ergebnis überraschte.

Inzwischen hab ich diesen komischen Sauerbraten schon 2 mal absichtlich gemacht und bissl modifiziert.

Uns schmeckts hervorragend - vielleicht hat ja jmd Lust das mal auszuprobieren.


400g Hirschfleisch ohne Knochen (für 2 Personen)

Hirschfleisch pfeffern, in Behälter geben, mit trockenem Rotwein vollständig bedecken, 6 Eßl. süßen Balsamiko dazugeben, Wildgewürz dazugeben (gibt so Briefchen mit Wildgewürz - entweder gemahlen oder gehäclselt).

Das Fleisch 5 Tage lang in der Mischung an kaltem Platz ruhen lassen.


Zubereitung:

Fleisch aus Marinade heben, in in Öl rundrum anbraten. 1 große Zwiebel kleinhacken und zusammen mit Fleisch anschwitzen lassen.

Fleisch + Zweibeln in Bräter geben, Fleisch salzen, mit Marinade angießen.
4 Eßl. Kapern dazugeben , mit Brühe (Fleisch oder Gemüsebrühe angießen.
1,5h unter wenden schmurgeln lassen - mit Brühe UND Marinade immer wieder beim wenden angießen.
Kurz vor bratende noch Sahne angießen.


Blaukraut und Semmelknödel schmecken dazu hervorragend und Preißelbeeren geben dem Wildsauerbraten noch den letzten Schliff.


Irgendwie das selbe:Klick!!! :P :P :P


Danke, Draku.
Das werd ich mal mit Rindfleisch ausprobieren.


Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter