Schluckauf


Was hilft wirklich gegen Schluckauf?? Ich hab das soo oft!!!


Ich kenne da nur die alten Tipps mit dem Schlückchenweise ein Glas Wasser trinken

oder die Luft anhalten .


Am gegenüberliegendem Rand vom Glas trinken ... das lenkt so ab ... da hat sich der Schluckauf wenn man fertig ist, meist schon verabschiedet ... ;)


ich mach immer folgendes:

ein messer nehmen und ne messerrücken an die unterlippe halten
darüber ein glas mit wasser halten un davon langsam 9 schlucke wasser trinken
sollte ohne kohlensäure sein. denk da is auch glaubenssache dabei


Zitat (feierpflanze @ 09.04.2007 21:24:11)
ich mach immer folgendes:

ein messer nehmen und ne messerrücken an die unterlippe halten
darüber ein glas mit wasser halten un davon langsam 9 schlucke wasser trinken
sollte ohne kohlensäure sein. denk da is auch glaubenssache dabei

Wenn alle Hausmittel streiken: MCP-Tropfen ohne Glaubenssache!

Bei mir hilft es ohne Ausnahme, so tief wie nur möglich Luft zu holen und so lange wie nur möglich diese anzuhalten. Es ist zumindest einen Versuch wert, denn: es kostet nix, benötigt keine Werkzeuge, kann überall gemacht werden und wird von Außenstehenden nicht einmal bemerkt.
Viel Erfolg!


Boah!

Die Dinger einnehmen... -Bei SCHLUCKAUF!?

Da biste ja noch nicht einmal mehr verkehrstüchtig!

Zudem sind die DAFÜR ja auch eigentlich gar nicht gedacht..... -Ne!?
Sie sind bei Übelkeit, Erbrechen und so... Dafür auch ne tüchtige Latte mit Nebenwirkungen.

Ich mein.... -okay vielleicht ist man mit nem Hammer Schluckser auch nicht mehr so
100% Straßenverkehrstauglich.... aber echt, dann wart`ich lieber ab, bis der
von alleine wieder abklingt oder genemige mir mal fix ne "heiße 7" als dass ich mir dann Schwindel oder Durchfall, im Sinne der Nebenwirkungen antu. -Ei dess iss doch noch schlimmer als der Schluckser!!!

Bei Schluckser kann man sich mit der "heißen 7" helfen. (Schuessler Biochemie)
Einfach ein paar Pastillen von Magnesium phos. (~ 7-10St.) im kochendem
Wasser auflösen und langsam zu sich nehmen. Immer nur Holz- oder
Plastiklöffel verwenden zum Umrühren. -Ohne Nebenwirkungen und schnell.

Die Apfelblüte

P.S. Häufiger Schluckser ist u.a. ein Zeichen für Magnesium Mangel. Würde ich auch in grobstofflicher Form einnehmen!


Bearbeitet von Apfelblüte am 09.04.2007 22:23:26

Schluck Wasser in den Mund nehmen und 30 Sekunden bei geschlossenem Mund halten.
Danach sollte der Schluckauf weg sein.

Wenn du sowas aber häufiger hast, solltest du doch mal zum Arzt gehen. Vielleicht hast du zu viel Luft im Bauch oder sonstwas. Oder du atmest falsch. Das ist eigentlich nicht normal.


Mein Mann macht das immer und es funktioniert:

Er macht eine Hand zur Faust und klopft mit den Fingerknöcheln auf den Tisch, solange, bis der Schluckauf weg ist.

Wenn ich das auch mache, dann nur heimlich. Ich würde doch nie zugeben, dass er das besser kann als ich ;)


Zitat (micheal @ 09.04.2007 21:41:53)
[

wenn alle Hausmittel streiken: MCP-Tropfen ohne  Glaubenssache!



:huh:

Nachdem wir nun beim Glauben angelangt sind, hier mein Tipp:

"ganz fest an drei Glatzköpfe denken"

Hilft auf alle Fälle!

Auch das liebe Jesuslein hat zu dem Kranken gesagt: "Stehe auf, nimm dein Bett und wandle, dein Glaube hat dir geholfen!

So steht es geschrieben, nachzulesen im Buch der Bücher!

( Nur eine Randbemerkung zum Glauben)

Betrachte es bitte, als in den Wind gesprochen.



^_^




Pillen muß man schlucken, nicht kauen! (Alte sizilianische Bauernregel)

Zitat (Petermeister @ 10.04.2007 00:15:27)

"Auch das liebe Jesuslein hat zu dem Kranken gesagt: "Stehe auf, nimm dein Bett und wandle, dein Glaube hat dir geholfen!
So steht es geschrieben, nachzulesen im Buch der Bücher!

Hi, Petermeister,
ich meinte gezielt ohne Glaube und nur 20 Tropfen (lt. Beipackzettel: Standarteinmaldosierung bei erhaltender Fahrtüchtigkeit) und keine ganze Pulle wie Apfelblüte "glaubte", wegen der dann eintretenden Nebenwirkungen!.

Es (MCP) sorgt für eine "Properistaltik" der Speiseröhre, die dem "antiperistaltisch" gestaltenen Schluckauf gezielt entgegenwirkt.
Der Rest ist reine Spekulation und gehört in das Buch der Bücher.

ein Schnapsglas Essig und gleich drauf nen großen Schluck Wasser,
oder ein großes Glas Wasser auf ex ohne lufthohlen austrinken


:pfeifen: :pfeifen: Schluckauf ist lästig!

Ich habe oft Erfolg, wenn ich 3 Mal trocken herunterschlucke.
Oder, ich schaue auf einen Punkt ganz konzentriert und intensiv. Ist auch schon gegangen. rofl rofl


Flüssigkeit in den Mund nehmen, luft anhalten und dann das Getränk feste runterschlucken!


"für gegen" normalen Schluckauf gibt's wahrscheinlich 100.000 Tipps...

wenn du Schluckauf hast, dann denkt ein Mann an dich und küsst dabei 'ne andere... geh einfach mal in Gedanken alle Männer aus deinem Bekanntenkreis durch ;) Der Mann, bei dessen Namen das Schlucksen aufhört- der ist es...

nein, im Ernst:
Einen Teelöffel Zucker mit Zitronensaft essen
sieben Schluck Wasser trinken
aus einem Wasserglas trinken- aber nicht "normal" sondern aus der gegenüberliegenden Seite
Luft anhalten

Wenn du wirklich häufig schlucksen musst, geh zum Arzt.


Die meisten Tipps beruhen auf dem prinzip des Ablenkens. daher ist es fast egal, was genau man macht, solange man sich so sehr daraf konzentriert, dass man den Schluckauf überwindet.

Bei mir hat immer geholfen, wenn ich einfach überlegt habe, was ich die tage zuvor zu Mittag hatte.

Aber wie gesagt, Hauptsache man konzentriert sich darauf mehr als auf den Schluckauf.

Murphy


Einen Löffel Zucker essen.

Sollte es allerdings nicht besser werden, solltest Du die Ursache abklären lassen. Ich habe gerade vergessen, welcher Nerv das Zwerchfell innerviert, aber der kann auf jeden Fall aus welchem Grund auch immer gereizt sein. Der Arzt kann dir in diesem Fall zwar auch nicht wirklich helfen, aber wenigstens weißt Du dann, warum.

Ich hatte mal einen Patienten, der nach einer OP permanent Schluck auf hatte, und dass über mehrere Monate. Der war bei sooo vielen Ärzten und alle hatten ein anderes Hausmittelchen für ihn, geholfen hat nichts. Nachdem er aber noch eine OP wegen einer anderen Sache über sich ergehen lassen musste, war der Schluckauf wieder weg.

Die Taschentuchdealerin


Zitat (Taschentuchdealerin @ 10.04.2007 12:05:32)
Ich habe gerade vergessen, welcher Nerv das Zwerchfell innerviert, aber der kann auf jeden Fall aus welchem Grund auch immer gereizt sein. Der Arzt kann dir in diesem Fall zwar auch nicht wirklich helfen, aber wenigstens weißt Du dann, warum.

Hi, Taschentuchdealerin,
bei FM wird nichts vergessen, der Nerv heißt: Nervus phrenicus dexter (oder sinister), wenn's die li. Seite ist.
Den postoperativen Schluckauf kenne ich auch, er wurde abends mit Diazepam i.v. und über Tag mit MCP i.v.(liegende Kanüle) traktiert, mit Erfolg! Auch "ambulant" ist der Schluckauf z.B. mit niedrich dosierten Benzodiazepinen behandelbar.

Bearbeitet von micheal am 12.04.2007 15:35:13

Die Nebenwirkungen und die Straßenverkehrsuntüchtigkeit können, gem. Beipackzettel,
bereits bei bestimmungsgemäßem Gebrauch -also keine "ganze Pulle auf Ex"- auftreten.

Danke Michael, inzwischen hatte ich auch nachgeschlagen ;)

Manchmal lässt mich mein Gedächtnis halt doch im Stich, vor allem nach einem so langen und schönen Wochenende :D

Gruß

Die Taschentuchdealerin


:lol: Ein Glas Wasser, fast auf dem Kopf stehend, trinken:
sich soweit nach vorne beugen, bis man das Glas Wasser am gegenüberliegenden rand fast ganz austrinken kann.
Gesehen bei der Sendung mit der Maus hilft wirklich. :D :D :D B)

Bearbeitet von wurst am 10.04.2007 17:26:10


Ich habe meiner Schwester geraten, 5 min die Luft anzuhalten....dann ist der Schluckauf 100 % weg. :D :P :sabber:

Bearbeitet von Schwester von Maja1 am 10.04.2007 19:15:22


:mellow:


@ Micheal


Hallo,
bei Deiner Empfehlung der MCP Tropfen, habe ich den Seitenhieb auf die Naturheilkunde oder Homöopathie, nicht übersehen und auch richtig verstanden. Deshalb auch mein Hinweis auf das Buch der Bücher.

Ich darf Dir doch unterstellen, dass Du meine in den Wind gesprochene Anmerkung richtig interpretiert hast. So hoffe ich zumindest.

So ganz am Rande bemerkt; die MCP Tropfen bei Schluckauf, sind bei einem kleinen Problem, eine gar mächtige Keule. Da wird der Teufel mit Beelzebub ausgetrieben.

-_-


Das Schnellste und Einfachste ist ablenken. Wenn du eine aufmerksame Person in diesem Moment neben dir hast, dann braucht diese dich einfach nur ablenken wie z.B. " da unten ist grad ne Maus drunter" oder "vorsicht das Buch fällt grad aus dem Regal" und deutet dazu noch an diese Stelle. Bringt dir natürlich nix wenn du alleine bist aber vielleicht lesen das ein Paar Leute und können somit andere Mitmenschen durch ein kleines Ablenkungsmanöver helfen. Alle anderen Hilfestellungen die hier genannt wurden beruhen auf Ablenkung und wenn man sich auf diese Dinge konzentriert und den Schluckauf in diesem Moment ignoriert helfen diese ganz genauso vom ein auf den anderen Augenblick.


:werwolfmädl: Auf jeden Fall wirkt es, den schluckaufenden Menschen richtig schön zu erschrecken, da gibt es ja die nettesten Einfälle :werwolfmädl: :D

Für mich alleine bekämpfe ich den Schluckauf mit Luft anhalten und 3 mal schlucken, das hat mir bis jetzt immer geholfen :blumen:


Zitat (Petermeister @ 11.04.2007 00:53:58)

bei Deiner Empfehlung der MCP Tropfen, habe ich den Seitenhieb auf die Naturheilkunde oder Homöopathie, nicht übersehen und auch richtig verstanden. Deshalb auch mein Hinweis auf das Buch der Bücher.
So ganz am Rande bemerkt; die MCP Tropfen bei Schluckauf, sind bei  einem kleinen Problem, eine gar mächtige Keule. Da wird der Teufel mit Beelzebub ausgetrieben.

-_-

Hallo Petermeister,
Seitenhiebe auf eine besondere Therapieform wäre sehr emotionell und damit unseriös!
Jedoch zeichne ich mit der hochschulmedizinischen Therapieform eine wirkungsvolle Alternative auf, wobei diese stets durch kontrollierte Studien belegt sein muss.

Die nachweislich unwirksamen phytotherapeutischen und homöopathische Maßnahmen halte ich für unangebracht! Es sei denn, sie sollen beim Placebo-Niveau verharren!

Recht hast du, wenn ein Schluckauf ("Singultus") harmlos ist und nach kurzer Zeit spontan verschwindet. Hier bedarf es keiner Therapiestrategie!
Hier im Forum wurde aber doch schon ein hoher Leidensdruck beim Singultus beschrieben worden! Da muss man nachweislich wirksames tun. Niemand würde über eine Befindlichkeitsstörung hier eine Diskussion lostreten. :blink:

Zitat (Schwester von Maja1 @ 10.04.2007 19:14:44)
Ich habe meiner Schwester geraten, 5 min die Luft anzuhalten....dann ist der Schluckauf 100 % weg.  :D  :P  :sabber:

5 Minuten ist aber ganz schön lange, hoffentlich nimmt sie es nicht wörtlich :sternchen:

Ich halte mir immer mit den Daumen die Oren und mit den Fingern die Nase zu, also alle Löcher zu :D und schlucke dreimal trochen runter.


Kostenloser Newsletter