W-Lan hat Schluckauf


Moin,

hab ein laptop mit W-Lan.
2 Etagen über mir ( im reihenhaus ) ist der richtige Anschluß dafür.
1 jahr hat das w-lan super geklappt, dann ging die verbindung immer mal wieder weg am laptop. hab es eingeschickt, es ist aber alles okay.
in den letzten wochen ist es dann bis 20 x am tag getrennt. oft verbindet es alleine, aber oft muß ich nach oben und den stecker ziehen, oder neu starten, bevor es weitergeht.

im videotext im rtl war letzt dazu ne textseite, sie ist aber wieder weg und ich konnte dsa als frau nicht verstehen, was da das problem hätte sein können.

habt ihr ne idee ?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo Trulli,

ich habe auch W-Lan. Am Anfang klappte es auch gut und dann hatte ich auch das Problem, dass ich ständig aus dem Internet geschmissen wurde. Es wurde immer mehr.
Ständig musste ich den PC neu starten, manchmal 5-6 mal hintereinander.
Mein Bruder hat dann festgestellt, dass ich mir einen Trojaner eingefangen hatte.
Nachdem der beseitigt war, war alles wieder in Ordnung.
Ich hoffe, es bleibt auch so.

Liebe Grüße
chrilifra :winkewinke:

War diese Antwort hilfreich?

ich war mit dem laptop nun in spanien im w-lan online . da war nicht eine einzige störung.

wenns ein trojaner wäre, dann hätt ich es da ja auch gehabt, daß ich x - mal am tag getrennt werde.

schönen dank, grüße trulli

War diese Antwort hilfreich?

Also erstmal glaube ich, müsste man das in ein anders Forum verschieben.

Und das mit dem Wlan kann viele ursachen haben.

Über 2 Etagen ist ja schon einiges an Beton dazwischen. Ist vielleicht ein anderes w-lan dazugekommen? Das kann z.B. sehr stark beeinträchtigen.

Oder alleine schon, wenn die antenne ein kleines bisschen anders ausgerichtet ist.

Wenn das ding über dir ist, hast du die Antenne
so I
oder so _
(also steht sie, oder ist sie gekippt?)

War diese Antwort hilfreich?

Das Problem hatte ich auch, hab jetzt nen anderen Router und alles wieder ok.

Ich hatte vorher einen Netgear der knapp 2Jahre gute Dienste leistete. Irgendwann fing es an und ich bin vom Netz getrennt worden und es half nur ein Routerneustart. Ich hatte dieses Problem aber nur mit Windows, Linux verursachte so etwas nicht, Viren und Trojaner gabs auf dem System nicht, war auch durch eine Neuinstallation nicht zu beheben. Ich hatte auch verschiedene Firmware auf den Router aufgespielt, aber hat alles nix genutzt. Netgear hatte in der Gewährleistungszeit den Router ausgetauscht. Durch ein Upgrate meines Anbieters hab ich aber jetzt einen neuen Router und es gibt keine Aussetzer. Aber wie gesagt, mit Linux nie Probleme gehabt. Ich denke es war irgendein Microsoftupdate, welches die Routerabstürtze zu verantworten hatte.

War diese Antwort hilfreich?

Da dass Problem auf einmal auftrat und nur bei dir zu Hause, halte ich folgendes fuer moeglich:

Jemand anderes hat sich auch einen Wlan-AP gekauft. Und er oder sie benutzt den gleichen oder einen naheliegenden Funkkanal.

Also besorg dir ein huebsches Wlantool (das von Microsoft ist nicht so toll) und schau nach, wer in deiner Umgebung mit welcher Staerke auf welchen Kanaelen rumfunkt.

Dann suchst du dir einen freien und alles wird gut.

Alternativ hat irgendwer ein Babyfon gekauft, dass dich stoert.
Da kannst du dich nur versuche guetlich zu einigen (kauft euch gefaelligst ein neues) oder die RegTP anrufen, damit die mit dem Messwagen kommen und den Eltern/Erziehenden maechtig aufs Dach steigen und ins Portemonnaie greifen.

So long

farnpflanze

War diese Antwort hilfreich?

hm,

die antenne steht schräg. also nicht I und nicht _, sondern dazwischen. und - es hat fast 1 jahr keine probleme gegeben, haben auch netgear.

und seit einigen monaten, da geht die verbindung dauernd weg. zu jeder tages- und nachtzeit. egal. auch an wochnetagen, wo hier fast alle weg sind zum arbeiten und ich mal frei habe.

und , wenn männe dann im dach den stecker zieht , ( vom router ? ) und dann wieder reinsteckt, dann geht es wieder.

Bearbeitet von Trulli am 04.06.2007 00:53:40

War diese Antwort hilfreich?

Vielleicht mal testen, ob die verbindung auch weggeht, wenn man das notebook mit nach oben nimmt, oder obs wirklich an der entfernung liegt. Testweise mal nen anderen Kanal im Router einstellen (wie oben erwähnt) ist auch ne gute Idee.

Ansonsten. Wenn du wirklich genau unterhalb bist, wäre es am besten, die antenne so _ zu stellen.

War diese Antwort hilfreich?

@Eisbär, scheinbar ein nicht zu lösendes Problem, selbst wenn das Notebook nur ein paar Meter weg stand kamen bei mir bei Routerabstürtze wo man nur den Stecker ziehen konnte und das war mind. 1 mal in 1 - 1,5 Stunden. Was mir dazu aber noch einfällt mit dem Win 2000 Rechner gabs auch keine Probleme, scheint definitiv an Win Xp zuliegen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (mwh @ 04.06.2007 08:44:50)
@Eisbär, scheinbar ein nicht zu lösendes Problem, selbst wenn das Notebook nur ein paar Meter weg stand kamen bei mir bei Routerabstürtze wo man nur den Stecker ziehen konnte und das war mind. 1 mal in 1 - 1,5 Stunden. Was mir dazu aber noch einfällt mit dem Win 2000 Rechner gabs auch keine Probleme, scheint definitiv an Win Xp zuliegen.

dann tausch den Router, die meissten sind billiger Asia Schrott. Nicht für die Ewigkeit gebaut.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (mwh @ 04.06.2007 08:44:50)
@Eisbär, scheinbar ein nicht zu lösendes Problem, selbst wenn das Notebook nur ein paar Meter weg stand kamen bei mir bei Routerabstürtze wo man nur den Stecker ziehen konnte und das war mind. 1 mal in 1 - 1,5 Stunden. Was mir dazu aber noch einfällt mit dem Win 2000 Rechner gabs auch keine Probleme, scheint definitiv an Win Xp zuliegen.

Naja, du weißt ja nicht, ob es bei Trulli auch so ist? Oder meinst du wegen deinem Router, einfach nur so, an was es gelegen haben könnte?

Ich hab auch netgear router bis jetzt, immer. Sind bei mir immer gut gelaufen (ok, der erste war noch in den Kinderschuhen und man brauchte die richtige Firmware), der jetzige ist aber schneller als jede Fritzbox (von der Internetverbindung her, also das modem ist besser)


Aber dass es nur bei win xp ist, ist halt komisch, weil wenn es in anderen systemen geht, heißt das für mich eigentl. dass der Router ok ist.
War diese Antwort hilfreich?

@ Eisbär
Ich denk halt so wie Trulli es beschreibt war es bei mir auch, war mir auch leid jedesmal zum Router zu gehen und den neu zu starten weil man mit dem PC keinen Zugriff mehr bekommen hat. Tageszeit war ebenfalls egal und andere Geräte in der Umgebung konnte ich auch ausschließen.
Mich hat eben auch gewundert, dass es mit anderen Systemen funktioniert hat und es kam auch "über Nacht". Zweifellos, der Router funktioniert nur schießt wohl XP den Router ab. Es war ja auch mit dem neu gelieferten Router (gleiches Model) von Netgear nicht besser. Der Router war ein MR 814 v 2. Hatte auch mal einen anderen Netgear Router eines Kumpels ausgeliehen, dieser hatte wiederrum keine Probleme verursacht war allerdings ein anderes Model. Wie schon weiter oben geschrieben glaub ich dass es an Microsoftupdates liegt.

@Nobody
Der Router ist nicht kaputt, funktioniert ja mit anderen Betreibssystemen einwandfrei.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (mwh @ 04.06.2007 17:33:55)
@ Eisbär
Ich denk halt so wie Trulli es beschreibt war es bei mir auch, war mir auch leid jedesmal zum Router zu gehen und den neu zu starten weil man mit dem PC keinen Zugriff mehr bekommen hat. Tageszeit war ebenfalls egal und andere Geräte in der Umgebung konnte ich auch ausschließen.
Mich hat eben auch gewundert, dass es mit anderen Systemen funktioniert hat und es kam auch "über Nacht". Zweifellos, der Router funktioniert nur schießt wohl XP den Router ab. Es war ja auch mit dem neu gelieferten Router (gleiches Model) von Netgear nicht besser. Der Router war ein MR 814 v 2. Hatte auch mal einen anderen Netgear Router eines Kumpels ausgeliehen, dieser hatte wiederrum keine Probleme verursacht war allerdings ein anderes Model. Wie schon weiter oben geschrieben glaub ich dass es an Microsoftupdates liegt.

@Nobody
Der Router ist nicht kaputt, funktioniert ja mit anderen Betreibssystemen einwandfrei.

wenn es nicht der Router ist, dann die NIC in deinem Notebook, oder hast du multiples OS auf dem NB? Dann wäre es evt. der Treiber unter XP? Vielleicht mal updaten oder die Verschlüsselung.
War diese Antwort hilfreich?

Trulli, war bei dem schlepptop ein tool für die WLAN karte dabei?
wenn ja müsstest den dienst für drahtlosen netzwerkzugang unter XP deaktivieren, das hatte ich auch mal und danach gings wieder ohne probleme.

War diese Antwort hilfreich?

Keine Ahnung was jetzt NIC ist, aber ich habe eine PMCIA Karte und anfangs nur XP auf dem Notebook. Dann hab ich aus Frust Linux draufgepackt und siehe da damit hat alles funktioniert. Verschlüsselung war auch egal ob mit oder ohne ob mit MAC Adresse oder ohne, neu aufgesetzt hatte ich es auch.

War diese Antwort hilfreich?

NIC ist die Netzwerkkarte

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen