Leberkäs´


Jetzt mal ohne Sch.......

Ich würd auch gern mal Leberkäse oder n guten Fleischkäse machen. Gut, ich könnte auch beim Chefkoch guggen, aber die Rezepte unserer Muttis sind mir vieeeel lieber.

Hat jemand Rezepte dazu?



Gruß

Abraxas


Wenn ich nicht vergesse, werde ich morgen früh meinen Mann fragen, der weiß, wie man Leberkäs macht.


Da hat sich einer was vorgenommen!

Das größte Problem ist die Zerkleinerung Zauberstab und Moulinette sind unzureichent
da sich selbst im ausgesuchten Fleisch noch Sehnen befinden die sich um das Messer wickeln,und das wars! :huh:

Was mann eigetlich braucht ist ein Tischkutter,da mann um einen guten Leberkäse zu machen eine verbindung von Fett,Wasser und Eiweiß eine Emulsion zustande bringen muß vom feinzerkleinern gar nicht zu reden.
Deshalb wird auch mit gefrorenen Material und Eis gearbeitet;den durch reibungswärme geronnenes Eiweiß emulgiert nicht mehr.

Aber mit einer sehr guten Küchenmaschiene könnte was gehn!
Einfache Variante:
Leberkäse

Zutaten:
700 g Rindfleisch,
300 g Schweinefleisch,
250 g Speck,
25g Salz,
4 g Muskatblüte,
8 g Pfeffer,
1/4 l lauwarmes Wasser, evtl. mehr
30 g Butter,
Rind- und Schweinefleisch ganz fein durch den Wolf drehen, den Speck mit der groben Scheibe zerkleinern Danach Speck,Rind und Schweinefleisch mit den Gewürzen gut vermengen. Beim Durchkneten so viel lauwarmes Wasser zufügen, bis die Fleischmasse geschmeidig, aber nicht zu dünn ist und zu binden anfängt.
Eine Form mit Butter ausstreichen, mit dem Fleischteig ausfüllen und mit Wasser bepinseln. In dem auf 180 Grad vorgeheizten ca. 1 Stunde backen

Bayerischer Leberkäse

1200 g Rindfleisch mager
1200 g Schweinefleisch; durchwachsen
1200 g Fetter Speck
800 g Eis
100 g Pökelsalz
400 g Schweineleber
2 Tl Weißer Pfeffer
1 Tl Piment
1 TL Muskatnuss
2 Knoblauchzehen; zerdrückt
1 EL Zitronenschale; unbehandelt

Das Rindfleisch,Schweinefleisch und den Speck in Würfel schneiden und mindestens 4 Stunden in der Tiefkühltruhe frosten. Anschließend herausnehmen und durch die feine Scheibe des Fleischwolfes drehen.

Das Fleisch mit 400 g Eis und dem Pökelsalz in eine Schüssel geben, vermischen und im oder mit dem Pürierstab pürieren. Den Speck und das restliche Eis dazugeben und zu einer homogenen Masse pürieren. Die gesäuberte Schweineleber schaben, zur Fleischmasse geben und gut unterarbeiten. Das Brät mit den Würzzutaten kräftig abschmecken und mit etwas Salz abrunden. Den Leberkäseteig in ausgefettete Kastenformen geben und glatt streichen Im auf 150°C vorgeheizten Backofen 60 bis 70 Minuten garen.

Viiiiieeeelllll Spaß!!!!! :D

Bearbeitet von wurst am 13.05.2007 08:46:25

Na, das liest sich mal wieder typisch wurst: Faaaaaaantastisch.

Die bayerische Variante werd ich mal probieren. Danke, wurst.


Gruß

Abraxas


also ich hole mir das leberkäsbrät lieber gleich beim metzger, weil der dann viel perfekter ist. 1 kg kostet bei uns 4,59 euro und ist gut ausreichend für 4 personen.


Lohnt der Aufwand, Leberkäse selbst herzustellen?
Bequem wie ich bin, ziehe ich auch den Leberkäsebrät vom Metzger vor.


Zitat (lassie @ 14.05.2007 17:04:49)
Lohnt der Aufwand, Leberkäse selbst herzustellen?
Bequem wie ich bin, ziehe ich auch den Leberkäsebrät vom Metzger vor.

Und wie da weiß mann/frau wenigstens was drin ist!!! :P :P :P

Bei den feingemahlenen Zeug weiß mann/frau nicht was drin ist :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 14.05.2007 17:54:22

Zitat (wurst @ 14.05.2007 17:53:53)
Zitat (lassie @ 14.05.2007 17:04:49)
Lohnt der Aufwand, Leberkäse selbst herzustellen?
Bequem wie ich bin, ziehe ich auch den Leberkäsebrät vom Metzger vor.

Und wie da weiß mann/frau wenigstens was drin ist!!! :P :P :P

Bei den feingemahlenen Zeug weiß mann/frau nicht was drin ist :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Hauptsache es schmeckt :sabber:
Was in Wurst reingemixt wird weiß ich auch nicht.
Soll ich die dann auch selbst herstellen........bin ich Metzger, oder was rofl rofl


Kostenloser Newsletter