Hibiscus: verschneiden?


Hallo,

ich habe mir vor einiger Zeit ein Hibiscusstämmchen gekauft. Die Pflanze hat Massen Blüten. Wenn sie verrocknet sind fallen sie ab. Was mache ich dann mit den "Halterungen" der Blüte, die noch am Ast sind? Abschneiden, dran lassen??? Ich hab null Plan.

Danke :D


Hallo Xara,

hast Du das Stämmchen im Haus, dann mach den Rest ab. Hast Du ihn draußen dann kannst Du den Rest dran lassen - aber nur wenn Du Samen haben wilst - sonst abmachen.


Hallo, Ihr lieben Gartenfreunde!

Ich habe vor ca. drei Wochen einen Garten - Hibiscus eingepflanzt. Der Standort ist ziemlich sonnig und gegossen wird er auch reichlich. Nachdem er sich zwei Wochen lang wunderbar machte, fangen plötzlich die oberen Blätter an, gelb zu werden und sich einzurollen. Sie fühlen sich auch trocken an, obwohl ich die Pflanze regelmäßig gieße. Läuse oder ähnliches Ungeziefer konnte ich nicht entdecken. Weiß vielleicht von Euch jemand, was das Problem sein kann und wie ich den Hibiscus noch retten kann?

Vielen Dank schon mal! :blumen:


@butzi,

einrollen da tippe ich zu erst auf einen Schädlingsbefall, bitte packe die Lupe aus, denn der Hibiskus ist bekannt dafür von Milben befallen zu werden. Zuviel Nässe, also das die Wurzeln faulen kannst du ausschließen? oder genau das gegenteil zu wenig Wasser? Hast du ihn mitten in der Mittagshitze gesprüht?


Milben? Ach Du meine Güte! Muß ich mir gleich nochmal ganz genau anschauen.
Meine Pflanzen gieße ich immer abends und ich glaube, die Dosis müßte richtig sein. :hmm:


So, Ihr Lieben!
Ich wollte Euch mal von meinem Hibiscus berichten:
Nachdem er alle Blätter eingerollt hatte, krumpelten diese immer weiter ein, und trockneten komplett aus. Ich zupfte alle Blätter ab und pflegte das Pflänzchen weiter; ich muß hinzufügen: Auf Rat meines lieben Nachbarn, denn ich hätte das Teil rausgerupft und entsorgt! :ph34r:
Und, siehe da, zwei Wochen wurde ich mit zarten neuen Blättern belohnt. :rolleyes: Zur Blüte schafft er es wohl nicht mehr, aber ich freue mich natürlich, daß er das alles überlebt hat.
Aber eigenartig ist das Ganze schon, ich weiß nicht, woran es gelegen haben kann. Ich schreibe das hier mal auf, falls jemand von Euch mal ein ähnliches Problem hat!
Also: Bloß nicht gleich ausrupfen! ;)


Butzi, :blumen:
Dein Hibiscus mußte sich vermutlich erstmal ans Umgesetztsein gewöhnen. Man pflanzt Bäumchen und Büsche besser als im Frühjahr Ende September getreu dem Spruch:
"Ein Baum, gepflanzt Sankt Michael (29.9.)
der wächst von Stund an auf Befehl.
Ein Baum, gepflanzt an Lichtmeß erst -
sieh zu, wie du den wachsen lehrst."


Das hat was mit dem langsamen Anwachsen in der noch sehr regenreichen Zeit Herbst-Winter-Frühjahr zu tun. Er steht schon lange genug, um im Frühjahr Kraft zum austreiben zu haben - und hat sich an den Boden gewöhnt.

Zudem kommt, daß wir hier bei uns ja relativ leichten, sandigen, eher sauren Boden haben, der Nährstoffe nicht allzu lange bei sich behält: der Regen wäscht viel aus. Dazu wissenswert:

Der Hibiscus hat leicht Hunger und wehrt sich besser gegen Schädlinge und sowas, wenn ordentlich gedüngt. Wir hier mit unserem Kartoffel- und Spargelboden müssen da nun mal mehr machen, als die Leute, die Lehm und Löß im Garten haben.

Mein schlüpferrosa Bäumelein kriegt im Frühjahr und im Herbst kräftig magnesiumhaltigen Dünger und feste Wasser. Später regelmäßig Eisendünger (Blattdüngung abends, man gießt den Eisendünger nach Vorschrift im Gießwasser von oben über die Blätter).
Hibiscen sind leicht anfällig für Magnesiummangel und Eisenchlorose. (helle Blätter, Blattabwurf)

Wo ist Magnesium drin? Bittersalz - sprich Tannendünger (in jedem Baumarkt und oft auch im gutsortierten Supermarkt in der Gartenabteilung zu bekommen). :)

Schneiden tue ich den Hibiscus, wenn nötig, im Herbst, wenn die Blätter runter sind, und dann nur leicht in Form. Alle paar Jahre ein kräftiger Rückschnitt zeitigt größere Blüten und besseres Wachstum.

Sag mal, was für eine Farbe ist Dein Hibiscus denn? Kannst Du ggf. auch was "Schlüpferrosanes" gebrauchen ;) oder eher nicht? Hab noch einen blühreifen Ableger, der die ersten Knospen schiebt.



Kostenloser Newsletter