Campingurlaub


Wir wollen uns wieder ins Abenteuer stürzen und mit dem Zelt die (kleine) Welt erkunden. Nun sitze ich über einer Packliste und vergesse bestimmt die Hälfte.
Könnt ihr mir helfen und auflisten, was ich nicht vergessen darf?


(IMG:http://www.dlrg-heddesheim.de/grafik/veranstaltungen/Zelten.jpg)

Bearbeitet von Paradiesvogel am 10.07.2007 16:12:30

Mach Dir eine Liste mit den Unterkategorien:

Kleidung: das übliche + Gummistiefel
Körperpflege: das Übliche + Tubenwaschmittel
Elektronik: Kamera, etc.
Ausrüstung: Zelt, Luftpumpe, Matratze, Schlafsäcke, Decken, Klappstühle, Tisch, Geschirr, Lebensmittel (falls ihr das selbst kochen wollt), etc.

Bearbeitet von murphy am 10.07.2007 14:28:52


Genau so eine Liste haben wir Murphy!
Ich befürchte nur, dass sie nicht vollständig ist ;).
Das Waschmittel fehlte mir z.B. - danke dafür :wub:


Bei Kleidung kann Dir niemand helfen... Ansonsten kommt es darauf an, wie Ihr Camping macht. Selbstkocher müssen eben u.U. Töpfe, etc. mitnehmen, andere gehen immer ins Restaurant.


Gummisiefel sind wirklich wichtig, ebenso Regenjacke/-poncho.

Bearbeitet von murphy am 10.07.2007 14:40:41


Nähzeug, Verbandszeug, Medikamente


Was gegen Insekten und gegen Insektenstiche.


- Taschenlampe oder Gaslaterne
- Badelatschen
- Spiele
- Pavillon (im Zelt bei Regen ist sch***)


Hallo Paradiesvogel,

auf jeden Fall Kopfkissen und wie bei mir lieber Zudecken statt Schlafsack. Spannbettlaken, großen Einkaufskorb, Flaschenöffner, Dosenöffner, Gasanzünder und elektrische Mückenlampe.

Wäscheschnur und Klammern, Liegebetten, Klapptisch, Grillbesteck und Grill sowie genügend Handtücher, Duschtücher und Geschirrtücher.

Das normale ist ja sowieso klar...

Einen schönen Champingurlaub

glasaug


Tolle Tipps! Ich benötige auch immer meinen halben Hausstand. Kopfkisen, Bettdecke usw. müssen natürlich mit.

Bearbeitet von Paradiesvogel am 10.07.2007 16:14:52


Ich pack auch immer den ganzen Hausstand ins Womo :ph34r:

Letztens waren es sechs fünf Wäscheköbe voll Zeug (nicht nur Klamotten) für vier Tage Urlaub auf dem Campingplatz.

Immer nach dem Motto: Was man dabei hat, braucht man nicht :pfeifen:


Zitat (Gassine @ 10.07.2007 16:21:26)
Ich pack auch immer den ganzen Hausstand ins Womo :ph34r:

WOMO ist kein Camping :pfeifen:

*gg*, ich ziehe auch das Zelt vor. Unsere Freunde fahren mit voll aus gestattetem Wohnwagen und kochen Nescafé. Bei uns gibt es immer Handgefilterten.


Zitat (murphy @ 10.07.2007 16:22:22)
Zitat (Gassine @ 10.07.2007 16:21:26)
Ich pack auch immer den ganzen Hausstand ins Womo  :ph34r:

WOMO ist kein Camping :pfeifen:


Eigentlich schon, weil Göga draußen auf dem Feldbett schläft und meistens drei bis vier Zelter dabei sind!

....und Nescafé geht ja schon mal garnicht :kotz:

Bearbeitet von Gassine am 10.07.2007 16:35:03

Klopapier mitnehmen, auf manchen Campingplätzen wird das nur selten aufgefüllt.


Taschenlampen, am besten eine mit Schnur, die man in der Zeltkuppel aufhängen und eine zum nachts aufs Klo gehn.

Set trockene Klamotten ins Auto legen und im auto lassen, wenns wetter schlecht is wird gern alles im zelt feucht und man freut sich über trockne klamotten.


@gassine: nicht persönlich nehmen, bin traumatisiert, weil mal ein Kumpel meinen Campingurlaub mit seinem blöden Luxuswohnmobil kaputt gemacht hat...


wnn wir wüssten, wohin wir fahren, wäre es mir noch wohler. Ich möchte Sonnengarantie. Habt ihr dafür vielleicht auch noch Vorschläge?
*binichetwaausverschämt*


Also wir Schönwettercamper haben immer einen kleinen Wasserkocher mit.


*notiert*


wo habt ihr schönes Wetter beim Campen?


Mit Wetter kann man schlecht was sagen, kommt ja auch drauf an wie weit ihr fahren wollt :rolleyes:

tante ju


Zitat (Paradiesvogel @ 10.07.2007 22:06:55)
wo habt ihr schönes Wetter beim Campen?

Wir campen nur bei schönen Wetter.Wenn es zu ungemütlich wird,wie z.B. vor zwei Jahren in Dänemark (sind richtig heftig abges........) bauen wir auch ganz schnell unser Zelt wieder ab.

Wenn ihr Sonnengarantie haben wollt,müsst ihr sehr südlich fahren dieses Jahr fürchte ich. :huh:
Wir hoffen ja auch noch,das das Wetter besser wird.Dann bauen wir das Zelt spontan ein paar Tage hier in der Nähe an der Ostsee auf.
Wie gesagt,wir sind Schönwettercamper. B)

Ich hätte lust in Richtung Italien zu fahren und hoffe, da einen schönen Campingplatz an einem kleinen See zu finden.


Zitat (Paradiesvogel @ 11.07.2007 14:08:32)
Ich hätte lust in Richtung Italien zu fahren und hoffe, da einen schönen Campingplatz an einem kleinen See zu finden.

Paradiesvogel, seid ihr schon unterwegs? Oder gar wieder da? Hätte da nämlich einen netten Tipp.... :D

Zitat (keke @ 27.07.2007 22:40:03)
Zitat (Paradiesvogel @ 11.07.2007 14:08:32)
Ich hätte lust in Richtung Italien zu fahren und hoffe, da einen schönen Campingplatz an einem kleinen See zu finden.

Paradiesvogel, seid ihr schon unterwegs? Oder gar wieder da? Hätte da nämlich einen netten Tipp.... :D


sie ist in der toskana :lol:

guck

hab ein wohnmobil, da ist der platz schon knapp für alles.
spülbürste, spüli, abwaschschüssel, handtücher, und ne kiste lebensmittel und gewürze. thermoskanne, gläser, tassen,..
müllbeutel, fön.
medikamente.
taschenlampe, batterien, gutes buch , schirm.
heringe, abspannschnüre, guten hammer, taschenmesser, sonnenhut, ach ich könnte jetzt viel schreiben.

viel spaß euch


Also, meiner einer zeltet ja mit dem Fahrrad. Na ja, eigentlich schon mit dem Zelt, aber der ganze Hausstand wird ausschließlich per Velo befördert - eine Radreise halt. Daher fallen für mich alle Dinge, die Strom benötigen, weg (Ausnahme ist für Notfälle das Ladegerät des Mobiltelefons, für das findet sich bei Bedarf eine Steckdose für ein Stündchen, da ich das Telefon aber im Urlaub ohnehin fast immer aus habe - ist ja schließlich Urlaub! - reicht das auch). Und auch sonst bin ich natürlich räumlich arg begrenzt.

Was mir jetzt so spontan einfällt (ist meine persönliche Liste, die bitte jeder nach eigenen Bedürfnissen variieren möge):

Wohnsituation:

Zelt, in meinem Fall mit kompaktem Packmaß
Isomatte, selbstaufblasend
Schlafsack
Kopf-/Sitzkissen, aufblasbar
LED-Taschenlampe (lange Batterielebensdauer)
Grablicht (billigste Art, an ein Einweg-Windlicht zu kommen, das wenig Platz braucht :) )
Müllbeutel


Küche:

Essgeschirr (in meinem Fall aus Militärbeständen)
Gaskocher + Kartusche(n)
Besteck
Multifunktions-Isobecher (ein normaler Kaffeebecher mit Deckel, der aber auch für Suppe und Rotwein herhalten muss, denn auf das aufblasbare Outdoor-Weizenbierglas verzichte ich dankend)
Kaffee-Dauerfilter (hab noch einen alten aus DDR-Beständen, die gibt es aber im Campingladen platzsparend zu kaufen, meiner hat die passende Größe, um ihn direkt in den Kaffeebecher zu hängen)
Kaffemehl / Teebeutel
1 Holzbrettchen
1 glattes und 1 welliges Küchenmesser
Taschenmesser (beinhaltet auch Dosenöffner, Flaschenöffner und Zapfenzieher (oder für Nicht-Badener: Korkenzieher))
Brühwürfel
Multi-Gewürzstreuer (die 6-Gewürz-Camping-Dinger)
Essig und Öl (jeweils in einer 0,5-Liter-PET-Pfand-Flasche vom großen Limonadenkonzern verpackt, die sind dicht)
Spülschwamm bzw. Microfaserputztuch und Spülmittel, Küchentuch
Zucker / Kaffeeweißer (Milch neigt ohen Kühlung so schnell zur Geschmacksveränderung)
Gefrierbeutel als Aufbewahrungs für alles mögliche, Gummiringe zum wasserdichten Verschließen.

Wenn man das intelligent packt, passt das alles in eine 12-Liter-Frontgepäcktasche und man hat noch Platz übrig ;)

Haushalt / Bad:

Duschgel / Shampoo
Rasierer / Rasierschaum
Deo
Kamm / Haarbürste
Waschmaschinentabs (die meisten Campingplätze haben eine Waschmaschine, die man benutzen darf, und Tabs sind deutlich einfacher bei begrenztem Raum zu transportieren als Pulver)
Wäscheleine / Wäscheklammern.
2 Handtücher

Kleidung nach persönlicher Neigung.

Bearbeitet von niliqb am 29.07.2007 10:01:50



Kostenloser Newsletter