Walderdbeeren einpflanzen


Hallo Ihr Lieben,

ich bekomme heute 12 Walderdbeerpflanzen geschenkt. Gesehen habe ich sie manchmal im Wald oder im Park, gegessen habe ich Walderdbeeren letztmalig als Kind . Superoberlecker, mnjammm :sabber: :sabber: :sabber:

Deswegen freue ich mich jetzt schon auf die Ernte im nächsten Jahr :D , weiß aber nicht, wo ich sie am besten einpflanzen sollte, welchen Boden und wie viel Licht sie brauchen um eine reichliche Ernte einfahren zu können. Ich hoffe wieder einmal auf euren guten Rat und bedanke mich schon im Voraus :blumen:

Bearbeitet von FrauElster am 07.08.2007 13:46:44


Es handelt sich um Pflanzen ,die sich durch Ableger vermehren.

Standort:sonnig bis schattig,

Blütezeit: ab Mai

Wachstumshöhe: bis 20 cm

Dies Pflanzen sind stark wüchsig ..

Das habe ich dazu gefunden.

Wikipedia


Vielen Dank für deine schnelle Antwort mouse,

der Wikipediaartikel ist sehr interessant und beantwortet schon einige meiner Fragen.
Da die Pflanzen ein Geschenk sind, möchte ich sie unbedingt "durchbringen".

Ich würde mich deswegen auch über eure Erfahrungen mit dieser Pflanze freuen, falls sie jemand schon im eigenen Garten gemacht hat.


nabend frau elster

heut nachmittag haben drei von ihresgleichen in meinem mirabellenbaum um die fruechte gestritten, waren sie vielleicht dabei?

thema verfehlt, schuldigung.

zu den walderdbeeren : ich hab vor jahren mal ein halbes dutzend pflaenzchen unter den birnbaum gepflanzt. ich muss mittlerweile immer wieder welche ausreissen um ihrer noch maechtig zu werden. ansich sind sie anspruchslos, es sind ja wildpflanzen. sie kommen auch mit schattigen stellen klar, auch als unterpflanzung von beerenstraeuchern z.b. . du wirst dich naechstes jahr vor ablegern nicht retten koennen, sie wuchern sehr gerne, du solltest ihnen also eine stelle geben wo sie das erstmal duerfen. erwarte dir keine riesenertraege, wie gesagt wildpflanzen, aber die fruechte sind traumhaft lecker. ohja und sorge frueh genug dafuer dass die schnecken dir die leckereien nicht anmampfen bevor sie richtig rot sind. sie schmecken nur tiefrot, so halbherzig gefaerbt sind sie saaaaauuuueeeerrr.

sonst faellt mir im moment nix ein

gruss

shewolf


Eine schöner Erfahrungsbericht, vielen Dank dafür, shewolf :blumen:

Was du berichtest steht nicht bei Wikipedia - mit Deinem Bericht kommen mir langsam die Ideen zum Einpflanzen. Die Nacht müssen die Pflänzchen noch auf der Terrasse verbringen, morgen werden sie dann eingebuddelt. Langsam weiß ich auch, wo. Siehste, ich habe Furcht, dass sie mir eingehen und wenn der Schenker das dann sehen würde ???? Panik!!! Und Du sagst, dass die gern wuchern- ist ja toll :D

Ach ja, shewolf, ich schwöre, ich war heut Nachmittag nicht in deinem Mirabellenbaum, ich bin nämlich ein friedliches Elsterchen! :pfeifen:
Das waren bestimmt wieder die Streithähne rofl


mal rauskram den fred.

hallo frau elster, wie laeufts mit den walderdbeeren? angewachsen? meine ranken zur zeit wie dolle, wenn ich sie lassen wuede braucht ich in zwei jahren sonst nix mehr pflanzen. tragen tun sie allerdings nicht mehr, im gegensatz zu den zuchterdbeeren. da hab ich doch gestern tatsaechlich noch ein schuesselchen pfluecken koennen.......trotz nichtvorhandensein eines sommers dies jahr.

erdbeerige gruesse :blumen:

shewolf


Hallöchen shewolf,

meine Walderdbeeren habe ich in Dreiergruppen unter die Blutpflaume, einen Minibaum, gepflanzt. Dort bekommen sie viel Sonne ab und stehen trotzdem geschützt vor direkter Mittagssonne und Wind. Alle 12 Pflänzchen haben die Prozedur überstanden und entwickeln sich schön weiter, sie sind also gut angewachsen. Das freut natürlich mein Gärtnerinnenherz :D . Auf die üppige Ernte im kommenden Jahr bin ich ja sehr gespannt :sabber: :sabber: :sabber:

Gern lese ich, dass deine Walderdbeeren dir immer noch Früchte schenken - ist schon eine tolle Sache. Na ja, da kann nur ja hoffen :pfeifen:

Eine Frage hätte ich noch, shewolf- deckst du die Pflanzen mit Stroh, Rindenmulch oder sonstwie für den Winter ab?

Ich wünsche dir noch viele reiche Walderdbeerernten (und mir natürlich auch) :)


nein, nicht abdecken. es sind wildpflanzen, die kommen total klar mit den jahreszeiten. die blaetter werden demnaechst herbstfarben annehmen und vertrocknen. lass diese liegen, die pflanzen melden sich von selber im fruehling zurueck. wenn sie schiessen kannst du das welke laub entfernen......kannst es aber auch liegenlassen, sieht nicht so ordentlich aus aber wer fegt schon den wald?

was du tun kannst, ist, dir die stelle wo sie stehen markieren. durch staebchen oder sowas, nicht dass du im fruehling aus versehen drin rumgraebst.

gruss :blumen:

shewolf


Danke, shewolf, guter Tipp, werde ich machen.

Es grüßt dich die friedfertige ;)
Elster


Hallo FrauElster,

um die Gesundheit deiner Walderdbeeren brauchst du dir nicht so viele Gedanken zu machen.

Fang aber schon einmal an dir Gedanken zu machen, wie du deine Walderdbeeren im Zaum halten kannst. Denn wuechsig sind die. Und ich bin mir nicht sicher, ob du die Erdbeeren im ganzen Garten haben willst.

Also etwas aufpassen mit den Auslaeufern/Ablegern, damit deine Erdbeeren nur da wachsen, wo du sie haben willst.

Gruesse

Hartmut


Davon habe ich schon oft gehört, harrygermany, deshalb habe ich sie an einem Ort eingepflanzt, wo ich sie gut unter Kontrolle halten kann. Ich hoffe, die machen mir keinen Ärger :lol:

Es grüßt dich
Emie


huhuu frau elster, was machen deine walderdbeeren? meine linsen schon stellenweise aus der erde, kleines, zartes gruen zwischen all den welken blaettern.
:sabber:
gruss :blumen:


Meine wuchern rund um den Haselbusch und werden nur so eben ringsrum in Form gehalten (abgestochen, etwas ausgedünnt). Sie tragen immer wunderbar. Besser sie wuchern dort, als der Giersch. :blumen: Die ersten Blättchen schieben schon, da es dort sonnig und geschützt ist.


Hey Shewolf
auch bei meinen Pflänzchen sind die ersten neuen Blätter zu sehen. Die alten Blätter vom letzten Jahr stehen aber auch noch da, sie sind weder vertrocknet noch abgestorben- ist das normal?

Ich bin ja mal gespannt, ob und wie reichlich die Ernte sein wird und freue mich jetzt schon drauf :sabber:


Pflück alle alten Blätter ab und laß die neuen Triebe wachsen... sie werden gut tragen. :blumen:


Vielleicht baldigst noch ein klein wenig Erdbeerdünger geben. Dürfte nicht schaden. Aber nicht so viel, sind ja Wildpflanzen. Gute Erdbeerernte.


Danke Bi(e)ne und Knuddelbärchen für Eure Tipps :blumen:
Die werde ich gern befolgen.


Hallo Ihr Lieben,


jetzt muss ich doch berichten, dass an allen zwölf letztes Jahr eingepflanzten Walderdbeern viele Früchtchen gedeihen. Ich kann jeden Tag eine Handvoll davon ernten und koste jede einezelne Beere voll aus. Seeeeeehr lecker :sabber:

Eure vielen Ratschläge habe ich genau befolgt, mit den Pflanzen auch manchmal gesprochen und sie ständig im Auge behalten. Der Lohn dafür sind jetzt die süßen und sehr aromatischen Beeren :sabber: . Wunderberes Erlebnis, weil diese Früchtchen bei mir auch viele Emotionen wecken. Ihr Geschmack versetzt mich in meine Kindheit zurück. Im nahe gelegenen Wald pflückten wir Kinder damals die Walderdbeeren fast täglich ab - und sie wuchsen auf großen Flächen, so dass wir genügend davon sammeln konnten. Ihren Geschmack habe ich nie vergessen.

Im Frühjahr habe ich die kleine Rabatte unter der Mini- Blutpflaume, in der die Walderdbeeren stehen, abgestochen und die welken Vorjahrsblätter entfernt.

Ich habe selten so viel Freude am Gedeihen einer Pflanze gehabt, wie bei dieser Walderdbeere und Ihr habt dazu beigetragen, dass ich Grund zur Freude habe.

Vielen lieben Dank Euch allen :blumen: :blumen: :blumen:


Hallo Frau Elster, ich bin auch so eine Walderdbeerenliebhaberin. Ich habe voriges Jahr das Experiment mit einer Pflanze gewagt und nun habe ich 3 Pflanzen im Blumentopf auf dem Balkon. Eine Hand voll konnte ich schon ernten. Lekker ....


Hallo minchenmaus,

das ist ja eine tolle Idee, diese Pflanze im auf dem Balkon zu ziehen. Darauf muss man erst kommen :daumenhoch: . Bin gespannt, wie sich Deine Pflanze weiter entwickeln wird. Sie fühlt sich anscheinend wohl, wenn sie sich schon vermehrt hat. Vielleicht kannst Du später wieder berichten, würde mich interessieren.
Mich freut es, dass auch Du diese Leckerei toll findest :)


Liebes Elsterchen,
ich habe es wirklich versucht: und zwar: die Walderdbeeren in einer Schale im Halbschatten des Oleanders (vollsonnig finden die nicht so toll) mit normaler Pflanzerde.
Und das war wohl der Fehler. Die handelsübliche Pflanzerde.
Sämtliche Erdebeerpflänzchen sind mir dahingegangen, in der Schale. :( Ich hätte normale Gartenerde nehmen sollen.
Wenigstens tragen die Walderdbeeren am Haselbusch prima und große Früchte! :sabber:


Das ist schade, aber wenigstens sind Dir, liebes Bi(e)nchen, noch die unter dem Haselbusch geblieben. Vielleicht lohnt sich ein neuer Versuch sie in einer Schale zu pflanzen, weil ich mir gut vorstellen kann, wie anmutig gerade die Walderbeere, wenn sie Früchte trägt, in einer schönen Schale aussehen muss.

Als ich vorhin den Beitrag von @minchenmaus las, schwirrten durch meinen Kopf die wildesten Arrangements mit Walderdbeeren in Schale, Kasten, Kübel oder Topf***auchhabenwill*** :yes:


Da bringt ihr mich aber auf eine gute Idee :blumen:
Sonntag hab ich die hier noch "im Wald vernascht"


ich werde sie in den nächsten Tagen ausgraben und mit etwas Waldboden bei uns in den Garten setzen - bin mal gespannt, was draus wird ;)


Mit REICHLICH Waldboden. Stecht sie großzügig ab. :blumen: Merkt Euch die Stellen, wo sie wachsen: welche Bäume stehen drumherum? Von dort her solltet Ihr die Erde holen.


Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei der Aktion, missmocca! Toll dieses Walderdbeerfeld! Erinnert mich an was :wub:


das wird missmocca, feucht halten, halbschattig und ab und zu streicheln und gut zureden :)
und dann gehts dir irgendwann wie mir, die pflaenzchen sind ueberall! auf unerfindlichen gruenden wuchern sie im ganzen garten rum, sogar an vollsonnigen stellen. na wenns ihnen gefaellt, mir solls recht sein, desto mehr gibts zu naschen.
ich muss allerdings zugeben dass ich ab und zu auch mal ein paar ausreisse..........bohnen und salat sind doch auch ganz praktisch im garten. :rolleyes:



Kostenloser Newsletter