Rindersteak


Hallo..................

Ich hätte da mal eine frage an die Köche des Forums:
Wie macht man ein gutes Rindersteak,ich hab das schon mal probiert,aber das ergebnis war nicht zufriedenstellend.
ich liebe das steak medium durch und schön kross gebraten.
ich danke schon mal im vorraus für antworten,

gruss alpi


Hallo :blumen:

Rumsteak ist eines der besten Fleischsorten vom Rind und das muß man auch sehr gut zubereiten. :D Außerdem müssen die Steaks sehr gut abgehangen sein..

Um es Medium zu bekommen, mache ich folgendes:

Fett in der Pfanne ganz heiß werden lassen, dann die Steaks scharf anbraten und ständig wenden. Es kommt nun auf die Dicke(Höhe) des Fleischstückes an, wie lange es nun braten muß. Um das herauszufinden, nimmst Du zwischendurch ein Steak raus, schneidest es ein wenig ein und Du siehst dann, ob es noch braucht, oder nicht. :pfeifen:

Das Blut darf nicht mehr herauslaufen. Innen muß die Mitte rosè sein, dann sind sie richtig (Medium) rofl

Dazu gibt es bei mir (vorher gedünstet und warmgehalten) Zwiebelringe, Champignons (frisch) und auch noch Kräuterbutter. :sabber: :sabber:

Ich wünsche Dir gutes Gelingen.

Bearbeitet von Kati am 08.09.2007 12:17:37


1. Das Steak 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen!
2. Backofen auf 80 Grad vorheizen!(Teller hineinstellen.)
3. Steak würzen!
4.Pfanne (am besten Eisenpfanne) richtig heiß werden lassen!
5. Steak mit etwas Öl/Butterschmalz auf jeder Seite 1,5 Minuten anbraten!
6.Steak 20 Minuten bei 80 Grad mit der Pfanne(oder auf vorgewärmten Teller in den Backofen stellen!

Das Steak sollte eine Dicke von 2,5 - 3 cm haben! ;)

PS: In Alufolie in den Ofen geht auch! :D

Bearbeitet von wurst am 08.09.2007 12:31:31


Also ich mach es immer auf dem elektrogrill unter der dunstabzugshaube. auch mit der einschneide methode.
bei mir gibts immer pommes oder kroketten dazu. und mein lieblings gemüse.

ist zwar nicht gesund wegen der vitamine aber lecker.
knoblauch in scheiben schneiden. in öl dünsten. 1 dose karotten und erbsen abtropfen lassen. kurz mit braten mit einer packung sahne ablöschen. mit pfeffer würzen und kochen lassen bis es sämig ist. :sabber: find ich soooo lecker


Hallo Wurst,
danke für die genaue Rezeptur. Hatte bislang auch immer wieder Probleme mit den Steaks. Nun dürfte das kein Problem mehr sein. :winkewinke: :winkewinke: :blumen: :applaus:


Zitat (Kati @ 08.09.2007 12:14:16)

Fett in der Pfanne ganz heiß werden lassen, dann die Steaks scharf anbraten und ständig wenden. Es kommt nun auf die Dicke(Höhe) des Fleischstückes an, wie lange es nun braten muß. Um das herauszufinden, nimmst Du zwischendurch ein Steak raus, schneidest es ein wenig ein und Du siehst dann, ob es noch braucht, oder nicht. :pfeifen:


MAYDAY MAYDAY, ist das ne Vergewaltigung?


Nimm lieber die Methode von WURST!!!!!!

Fast alles richtig.

Ich brat es in sehr heißem Butterschmalz. WENDEN tu ich es erst, wenn es nicht mehr in der Pfanne klebt (etwa nach zwei Minuten). Salz und Pfeffer kommen NACH dem Anbraten drauf. Danach geht es, wie schon beschrieben, in den 80 Grad warmen Ofen. Ich habs immer medium. Und....... je dicker das Fleisch, desto zarter wird es.....



Gruß

Abraxas


hi,

bin totaler steak fan und hab mittlerweile sehr gut raus, wie das steak schön zart wird:
von jeder seite 3-5 minuten anbraten und danach für 5 minuten in alufolie bei 100 grad in den ofen zum nachziehen.

an der stelle aber nochmal ne frage:

man soll das steak ja vor dem braten nicht würzen, weil pfeffer verbrennt und salz die flüssigkeit rauszieht.

aber wie sieht das nun praktisch aus?

fleisch direkt vom fleischer in die pfanne?

dann schmeckt es ja nur nach fleisch und total ungewürzt, oder reicht das?

oder nachdem es fertig ist würzen? dann ist das gewürz ja nur lose oben drauf?

hmmm :wacko:


Ich würze Kurzgebratenes wie Steaks und Leber immer vorher, und hatte noch nie Probleme.


Ich brate die Steaks immer erst in einer trockenen Grillpfanne ohne Öl, von beiden Seiten je ca. 2-3 Minuten, und streue anschließend erst das Gewürz drauf. (am besten schmeckt uns der Steakpfeffer von BlockHouse).


Ich gebe die Steaks ungewürzt ins heiße Fett, brate sie von beiden Seiten gut an und würze sie kurz vor dem Rausnehmen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer. Dreh sie dann nochmal auf beide Seiten, damit sich das Gewürz gut verteilt.
Oder ich lege sie vorher in Würzöl ein und brate sie in der Grillpfanne oder im Sommer auf dem Grill.

Gruß
biama


Klick mich! :P :P :P

Zitat (biama @ 19.10.2007 18:51:22)
Ich gebe die Steaks ungewürzt ins heiße Fett, brate sie von beiden Seiten gut an und würze sie kurz vor dem Rausnehmen von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer. Dreh sie dann nochmal auf beide Seiten, damit sich das Gewürz gut verteilt.

Genau so mache ich es auch. Wichtig scheint mir auch das Fett zu sein. Ich nehme für Steaks nur hocherhitzbares Fett, am liebsten Butterschmalz.

Ich kann weder das mit dem Pfeffer noch das mit dem Salz bestätigen. Mit dem Salz würds mir einleuchten wenn man Fleisch Stunden vorher würzt, aber wenn man die bloß n paar Minuten danach aufs Feuer schmeißt kann da kein Salz gezogen werden, jedenfalls nicht soviel dass mans merkt.
Ich würz vorher, mir schmeckts derbe gut und über das was andere sagen mach ich mir da keinen Kopp, soll jeder so machen wie der will.


Zitat (Valentine @ 19.10.2007 18:46:06)
Ich brate die Steaks immer erst in einer trockenen Grillpfanne ohne Öl, von beiden Seiten je ca. 2-3 Minuten, und streue anschließend erst das Gewürz drauf. (am besten schmeckt uns der Steakpfeffer von BlockHouse).

Kann man das Block Haus Gewuerz im Supermarkt kaufen, oder wo bekommt man es? Ich mag das naemlich auch sehr gern.

Zitat (Mikro @ 19.10.2007 19:26:08)

Kann man das Block Haus Gewuerz im Supermarkt kaufen, oder wo bekommt man es? Ich mag das naemlich auch sehr gern.

Wende dich mal direkt an Block House (www.Block-House.de). Über das Kontaktformular kannst du nach einem Händlernachweis fragen.

In München gibt's das Zeug z. B. hier:

Karstadt, Neuhauser Straße 18, 80331 München
Karstadt, Schleißheimer Straße 93, 80797 München
Karstadt, Leopoldstraße 82, 80802 München
Karstadt, Bahnhofstraße 7, 80335 München
Karstadt, Riesstraße 61, 80993 München

Hier kannst du auch mal nachschauen und an Hand der Druckprobe schauen wie das Steak vom Garpunkt her ist. ;)

hi
Fleisch eine stunde vorher aus der kühlung nehemen
Pfanne oder Grillpfanne heiss werden lassen
mit pinsel etwas öl verstreichen
Steak würzen
und in die pfanne legen
warten...warten..warten..
ca 2min..
wenden..
und bei hoher temperatur auch zwei min braten
Alufolie..und rein damit
ruhen lassen bei 100 grad
fertig
Sille


also meine erfahrungen mit rinder steaks wurden hier alle schon aufgezählt.
wobei man ein paar punkte als schwerpunkt herausheben sollte.

1. Fleisch nicht gekühlt in die pfanne geben, also lieber einige zeit vorher auf zimmertemp. liegen lassen.

2. gutes kochgeschirr (aluguss oder stahlpfanne, grillpfanne)

3. Pfanne auf hohe temperatur bringen, lieber noch 2-3 min länger aufheitzen..

4. hocherhitzbares fett/öl verwenden und das bratgut nicht alle 10 sek. wenden.

5. nicht während dem bratvorgang in das fleisch stechen oder schneiden (saft läuft aus und das steak wird zäh)

6. fleisch entspannen lassen, also nach dem braten noch ein paar min. in den vorgeheizten backofen 80-100 °C


Zitat (Valentine @ 19.10.2007 20:19:19)
Zitat (Mikro @ 19.10.2007 19:26:08)

Kann man das Block Haus Gewuerz im Supermarkt kaufen, oder wo bekommt man es? Ich mag das naemlich auch sehr gern.

Wende dich mal direkt an Block House (www.Block-House.de). Über das Kontaktformular kannst du nach einem Händlernachweis fragen.

In München gibt's das Zeug z. B. hier:

Karstadt, Neuhauser Straße 18, 80331 München
Karstadt, Schleißheimer Straße 93, 80797 München
Karstadt, Leopoldstraße 82, 80802 München
Karstadt, Bahnhofstraße 7, 80335 München
Karstadt, Riesstraße 61, 80993 München

Karstadt Bahnhosftr. 7 ?? das kann doch nur Hertie sein. :hmm:

Hertie ist Karstadt...


Danke Valentine, werde ich machen. :blumen:


also den blockhaus pfeffer werd icha uch mal kaufen. mal probieren.

meine bisherigen erfahrungen sind:

obwohl man nicht soll benutze ich eine teflon pfanne (aber eine gute) - hab keine andere :)
geht trotzdem.
sogar mit olivenöl (hab meist kein anderes) gehts trotzdem.

die steaks werden wunderbar. die hauptsache ist wohl wirklich das ruhen lassen im backofen. dabei zieht das steak nochmal schön durch (sonst wäre es innen zu roh).

aus dem kühlschrank hab ich es auch schon direkt gebraten - wenn ich halt vergessen hab, es vorher rauszulegen. geht aber auch. wie gesagt, der ofen holt es wieder raus.

am wochenende waren wir zu besuch, da wurde es ohne ofen gemacht uns PENG war das steak innen roh. aber danach in den ofen und es ging wieder.

aber ich finde wenn das fleisch ungewürzt in die pfanne kommt und man nur nachher ein bisschen salz und pfeffer draufmacht, dann schmeckt es ein wenig nach nichts (wenn man gewürztes fleisch gewohnt ist).


Wenn Du das Fleisch kurz vor dem Braten mit Salz und Pfeffer würzt, ist das kein Problem. Du solltest es nur nicht längerer Zeit vorher marinieren.


Off Topic:

Raikönen hätte es letzte Saison verdient. Aber nicht auf nem Fiat, sondern auf nem Mercedes!!!!!!!!

(grummelgrummelgrummel....... Fiat: Fehler in allen Teilen, Für Italiener ausreichende Technik.)


Gruß

Abraxas


Abraxas, was willst du uns damit sagen? Willst du Fiat, Mercedes oder sonstwas in die Pfanne hauen, pfeffern und salzen?


Na, Fiat schmeckt nach Rost, Mercedes nach Diesel und überhaupt........ erstens wars "off topic", zweitens bezog sich das auf Herrn Promille.


Gruß

Abraxas


Zitat (Valentine @ 20.10.2007 14:50:15)
Hertie ist Karstadt...

Habe ich heute festgestellt. Die kleineren Karstadtfilialen wurden dagegen in Hertie umbenannt. :hirni:

Bearbeitet von rossi am 24.10.2007 22:58:14

Hi,

Steaks salzen und gemahlen pfeffern. Mit Walnussöl, ersatzweise Distelöl einstreichen.
Kurz von beiden Seiten anbraten, am Schluss für 1 Minute Glasdeckel auf die Pfanne. Dann sind sie fertig. Backofen für ein Steak anwerfen um das Steak nochmals aufzuwärmen, warum macht man das???
Meine Steaks werden immer medium (innen rosa). Beim Metzger frage ich immer, wie lange das Fleisch abgehangen wurde (3 Wochen sind ok). Die Steaks sind dann meist dunkelrot.
Wichtig: Fleisch nicht vor dem anbraten einschneiden, sonst läuft der Saft in die Pfanne!

Frischen Pfeffer kaufe ich immer am Gewürzstand beim Weihnachtsmarkt, oder sonstigen Messen oder Volksfesten.
1. Frischer
2, wesentlich billiger
3. Qualität am Besten

Labens


Zitat (labens @ 24.10.2007 23:24:13)
Frischen Pfeffer kaufe ich immer am Gewürzstand beim Weihnachtsmarkt, oder sonstigen Messen oder Volksfesten.
1. Frischer
2, wesentlich billiger
3. Qualität am Besten

Getrocknete Kräuter und Gewürze (Pfeffer, Paprika, Curry, Sternanis, Zimt...) kauf ich wenn möglich in der Apotheke.

1. frischer geht's nicht
2. teilweise deutlich billiger als im Supermarkt, keinesfalls aber teurer
3. Qualität optimal.

Kräuter und Gewürze aus der Apotheke müssen frei von Rückständen wie Pestiziden und Herbiziden sein, außerdem ist in den Apothekengewürzen keinerlei Füllstoff drin (wie z. B. irgendwelche Trenn- und Trockenhaltemittel).

Moin,

ich will mir gleich mal so ein dickes Hüftsteak in die Pfanne hauen. Welche Stufe sollte ich da einstellen? Nachdem mir gestern schon Bratwürst verbrannt sind, bin ich jetzt etwas vorsichtig. ;)


Die Temperatur hängt davon ab, welche Pfanne du verwenden willst. Teflonpfannen sollte man nicht so stark erhitzen, eine Grillpfanne dagegen darf durchaus mal auf "Vollgas" aufgeheizt werden.


Aber das Schema ist immer das gleiche.Höchste Stufe anbraten oder
ankochen,dann runterregeln.


Ist eine Stahlpfanne. In der Teflon ist das Steak immer so lala geworden. Na ich probiere es mal, in der Hoffnung, dass ich doch gleich zum Döner rüber muss. ;)


Die letzten Steaks habe ich ausnahmsweise mal in meiner Stahlpfanne gebraten. Sie sind viel besser geworden als in der Teflon.

Den Blockhouse Wuerzer hat meine Mutter sogar fuer mich bei Famila bekommen. Der ist wirklich lecker. Damit bin ich sogar Silvester mit zu meinen Nachbarn zum Steakessen gegangen.


Hi,
so wie Wurst seine Steaks brät, kann ich die Methode nur empfehlen.
Ich mache es selber seit vielen Jahren so und habe immer gute ergebnisse erzielt.
Asserdem macht es Tim Mälzer auch so. :-)
Grüße aus Bremen
jaxxs15


Hallo,

meine Steaks werden in letzter Zeit in der Pfanne (Stahl) immer recht zäh obwohl außen alles braun ist und innen farblich auch alles durch sein sollte. Woran kann das liegen? Lasse ich das Fleisch zu lange drauf?


Steaksoße! ;)

300 ml Coca Cola 1 1/2 Tassen Ketchup 1 Tasse feinst gehackte Zwiebel 1/4 Tasse Apfelessig 1/4 Tasse Worchester Sauce 1 EL Chilipulver 1 TL Salz Tabasco nach Geschmack
Zubereitung Alle Zutaten in einem Topf zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und 30 bis 40 Minuten köcheln lassen, bis die Soße etwas eindickt.

Guten Appetit! :sabber:

Ps Natürlich wie immer kurz anbraten und lange ruhen lassen bei höchstens 80 Grad das Steak

Steaksoße Abraxas:

Kleingeschnittene Zwiebeln in gutem Öl anschwitzen. Frische, geputzte Pfifferlinge dazugeben und 15 Minuten mitbruzzeln. Etwas Brühe angießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sahne zugeben und einreduzieren lassen. Ein paar grüne Pfefferkörner (eingelegt) dazu. Wenn die Steaks dann fast fertig sind, dann in die Soße noch gehackte Petersilie geben.


Brrrrrr........ Cola..........


Gruß

Abraxas

PS: Wessen Steaksoße schmeckt nun besser?


Zitat (Abraxas3344 @ 12.05.2008 19:45:56)
.


Brrrrrr........ Cola..........


PS: Wessen Steaksoße schmeckt nun besser?

Probier sie mal die schmeckt wirklich! :P

Schon mal davon gehört,Steak erst in den Ofen dann in die Pfanne:

Ein 2–3 Finger dickes Steak wird ca. 1 Stunde bei 80 Grad bis zur Kerntemperatur von 55 Grad (Bratenthermometer) im Ofen gegart und dann in etwas Öl mit Rosmarin in der Pfanne goldbraun gebraten. :pfeifen::pfeifen::pfeifen:

Edit.Klick! :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 12.05.2008 20:17:53

Eigentlich noch nie gehört. Aber ich werds mal probieren.......... bloß nicht deine Cola-Soße.

Mit Cola reib ich mir nicht mal die Füße ein, wenn ich Fußpilz habe.......


Gruß

Abraxas


Hallo
Fuer meine Steaksauce nehme ich Zwiebelringe,Bruehe,Rotwein,Thymian und 1 EL Sahne und etwas Staerke zum Binden.Dann noch Salz Pfeffer
Erst die Zwiebelringe in etwas Butter anbraten und mit einem halben Glas Rotwein abloeschen.Dann mit etwas Bruehe aufgiessen und wuerzen.
2-3 Essloeffel abnehmen und mit Staerke und Sahne glattruehren und binden lassen.
Kurz zu den Steakes in die Pfanne geben und fertig.

Dazu passen Kartoffelpueree und Bohnen :sabber:

Ich habe mal mit Cola Lamm mariniert,weil ich keinen Honig im Haus hatte :pfeifen:
War ganz lecker.....
Und die Farbe der Sauce war auch sehr nett.

Aber als Steaksauce.....ich weiss nicht
Lg

Bearbeitet von DarajaGR am 12.05.2008 21:27:45


meine Steaks gebe ich in eine Grillpfanne (mit Riffelung) wenn das Sonnenblumenöl schön heiß ist.

Gewendet wird erst wenn das Fleisch nicht mehr an der Pfanne klebt. Nach dem Wenden schalte ich den Herd aus Die Platte/Pfanne ist also noch heiß genug um auch die 2. Seite schön anzuschmurgeln. Nun gebe ich auf die obenliegende Seite noch Salz, Pfeffer und jetzt ein Stück Butter in die Pfanne und wnde nochmals wenn die 2. Seite auch braun ist. 2 Seite pfeffere und salze ich nun. Dann laß ich das Fleisch noch entwas entspannen.

Als Sauce gibts bei mir nicht viel:

gute selbstgemachte Kräuterbutter reicht mir meist vollkommen.

Hab ich vorher Steaks eingeplant, dann gibts hausgemachtes Chimichurry welches 2 Tage vorher zurereitet werden muß damits schön durchzieht.


Zitat (Draku @ 13.05.2008 02:14:55)
...
Hab ich vorher Steaks eingeplant, dann gibts hausgemachtes Chimichurry welches 2 Tage vorher zurereitet werden muß damits schön durchzieht.


ja, ich könnt auch bei WIKI kucken aber ich frag lieber direkt den "Poster":

was ist das ?

Danke schonmal für die Bereicherung meiner Allgemeinbildung
:blumen:

Chimichurry - gibt verschiedene Schreibweisen im I-Net.
Ist eine säuerliche fruchtig.gemüsig schmeckende Sauce zu Steak

Kennengerlernt hab ich das im Maredo Steakhouse - die haben das als Steaksauce aufm Tisch stehen und ich habs sogut es geht versucht zu kopieren.

Gibt viele verschiedene Varianten im I-net, ich bevorzuge die gebratene Variante da sie dem "Original" aus dem Steakhouse am ähnlichsten schmeckt.

Da ich vile verschiedene Varianten schon getestet hab, hier mal meine eigene die dem "Original" noch am ähnlichsten kommt: ich probiere immer wieder, kann deswegen keine genauen Mengenangaben machen.

1 grüne und 1 rote Paprika - häuten und in KLEINE Würfelchen schneiden.
1 kl. Zwiebel abziehen und in kl. Würfelchen schneiden
2 Knoblauchzehen pressen
1 Handvoll Petersilie kleinschneiden
1/2 Zitrone auspressen
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Madeirawein
Weisweinessig
Oregano, Rosmarin (wenig)
wenige Gemüsebrühe

Paprika, Zwiebel in Olivenöl anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen, Knoblauch dazugeben, Oregano, Rosmarin dazugeben, Salzen, Pfeffern. Zitronensaft hinzufügen, 1 Eßl. Weisweinessig dazu und das ganze mit Madeira großzügig ablöschen und einköcheln lassen bis das ganze zur Hälfte der Flüssigkeit einreduziert ist. Die Masse erkalten lasssen, in Töpfchen umfällen und damits haltbarer ist, mit Olivenöl bedecken.

Ist nicht jedermanns Geschmack da das ganze einen komischen Gemschack hat- man schmekt noch bissl den Madeira, das ganze ist dank dem Schuß Essig + Zitrone säuerlich, aber man hat das fruchtige Aroma der Paprika und das Würzige des Knoblauchs und der anderen Gewürze.

Im Net gibts da unzählige verschiedene Varianten davon - die meisten davon sind ungekocht - hab ich auch ausprobiert, aber ungekocht kommts überhaupt nicht an den Geschmack vom Maredo Stakhouse hin den ich kopieren wollte. Ungekocht schmeckts mir zu sehr nach Salatsauce. Die gekochte Variante ist nicht nur lecker zu Steak sondern auch ein superleckerner Aufstrich auf frisches Baguette.



Kostenloser Newsletter