Gammelfleisch ?

Schweine sind sehr kluge Tiere und sehr sensibel. Und sie haben Stress. Während der Schlachtung "rächen" sie sich am Menschen. Sie schütten Stresshormone aus und das beeinträchtigt die Fleischqualität deutlich. Das Fleisch wird wässrig und trocknet beim Braten aus. Des Schweines letzte Rache B)
Der Stern schreibt dazu:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Schnegge, 17.10.2007)


Aber wenn man so garnicht auf den Fleischkonsum verzichten kann und will (das geht ja dann schon in Richtung Sucht)

Seit wann hat Fleischkonsum was mit Sucht zu tun?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Aquatouch, 17.10.2007)
Schweine sind sehr kluge Tiere und sehr sensibel. Und sie haben Stress. Während der Schlachtung "rächen" sie sich am Menschen. Sie schütten Stresshormone aus und das beeinträchtigt die Fleischqualität deutlich. Das Fleisch wird wässrig und trocknet beim Braten aus. Des Schweines letzte Rache B)
Der Stern schreibt dazu:

Deshalb sollte nach dem Viehtransport auch eine Pause bis zur Schlachtung gemacht werden, so das sich die Tiere wieder erholen. Wird aber leider nur sehr selten gemacht, da die Schlachter eben nicht warten wollen. Da geht es halt um Profit, außerdem siehst Du die Qualität des Fleisches leider erst in der
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nicht nur "in der Stadt", auch in einer ländlichen Wohnsiedlung ist das Halten von "Großtieren" (Kühe/ Schweine) verboten. Und wie @Don Promillo schon sagte, auch Hausschlachtung ist nur mit Anwesenheit eines AmtsVet möglich.
Abgesehen davon sind jede Menge Hygieneregeln einzuhalten, welcher normale Haus- oder Wohnungsbesitzer kann sich ein Schlachthaus bauen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hab ja nicht gesagt, dass es einfach ist, aber es wäre FÜR MICH die einzige Möglichkeit, überhaupt Fleisch zu essen. Und so scherzhaft fand ich das jetzt eigentlich auch garnicht, Vince..... ich kenn einige Leute, die ihre eigenen Schlachttiere halten, ein paar schlachten sie auch, andere holen sich den mobilen Schlachter ins Haus, weil's ja auch keine so einfache Arbeit ist, man muss schon das richtige Werkzeug haben etc. etc. Find ich aber immer noch besser als bei Famila an die Theke zu gehen. Und der Vet dabei ist auch kein Riesenakt, der ist ohnehin oft da, wenn man (Groß-)Tiere hat.

Man könnte natürlich auch sehr akribisch recherchieren, welcher Bauer/ Metzger in der Umgebung denn korrekt arbeitet und dann nur noch da kaufen. Das ganze zieht sich dann halt aber durch Haltung, Transport UND Schlachtung hin, und das alles zu kontrollieren und zu recherchieren, ist Arbeit. Ausserdem - weiss ich denn genau, dass der nette Bauer von nebenan, der mir so freundlich seine prima Haltung gezeigt hat, sich abends nicht mit seiner Frau streitet, sich die Hucke vollsäuft, in seinen Stall geht und aus Frust seine Schweine durchprügelt? Jetzt nur zum Beispiel? All das war mir halt zu viel Arbeit und Aufwand, da war's weit simpler, einfach gleich auf Fleisch zu verzichten. Und fertig. Und ich HAB mich mit Ernährung beschäftigt. Bin halt faul. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undomiel, 17.10.2007)
Und wie @Don Promillo schon sagte, auch Hausschlachtung ist nur mit Anwesenheit eines AmtsVet möglich.
Abgesehen davon sind jede Menge Hygieneregeln einzuhalten, welcher normale Haus- oder Wohnungsbesitzer kann sich ein Schlachthaus bauen?

Ist das wirklich so? Bei uns schlachten noch relativ viele Bauern selber, aber ich habe da noch nie einen Tierarzt gesehen. Lediglich vorher wird das Tier und anschließend das Fleisch begutachtet.

Ich bin übrigens immer bei den ersten, die HIER schreien, wenn irgendwo eine Hausschlachtung stattfindet, denn das sind Tiere, die überwiegend ohne Medikamente und mit natürlichem Futter und nicht zuletzt unter einigermaßen natürlichen Bedingungen aufgezogen wurden. Das schmeckt man ertesns und zweitens unterstütze ich auf diese Art nicht die in meinen Augen untragbaren Zustände bei Tiertransporten und in großen Schlachthöfen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich bin ein überzeugter Fleischesser. Sehr gerne Rindersteaks und anderes Rindfleisch. Ich esse maximal dreimal in der Woche Fleisch. Und Wurst ganz selten. Höchstens Schinken. Wenn ich fünf Tage kein Fleisch gegessen habe, habe ich echt Appetit drauf. Ich nenne das dann Genuss :yes:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ein Rezept für "Kesselfleisch" wäre jetzt nicht schlecht. :sabber: :sabber: :sabber:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Aquatouch, 17.10.2007)
Und Wurst ganz selten.

Na hör mal :labern: :labern: von dem solltest Du Deine Finger lassen. :mafia: den brauchen wir hier noch. ;) :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (silent, 17.10.2007)
Zitat (Undomiel, 17.10.2007)
Und wie @Don Promillo schon sagte, auch Hausschlachtung ist nur mit Anwesenheit eines AmtsVet möglich.
Abgesehen davon sind jede Menge Hygieneregeln einzuhalten, welcher normale Haus- oder Wohnungsbesitzer kann sich ein Schlachthaus bauen?

Ist das wirklich so? Bei uns schlachten noch relativ viele Bauern selber, aber ich habe da noch nie einen Tierarzt gesehen. Lediglich vorher wird das Tier und anschließend das Fleisch begutachtet.

Ich bin übrigens immer bei den ersten, die HIER schreien, wenn irgendwo eine Hausschlachtung stattfindet, denn das sind Tiere, die überwiegend ohne Medikamente und mit natürlichem Futter und nicht zuletzt unter einigermaßen natürlichen Bedingungen aufgezogen wurden. Das schmeckt man ertesns und zweitens unterstütze ich auf diese Art nicht die in meinen Augen untragbaren Zustände bei Tiertransporten und in großen Schlachthöfen.

@Silent: ich hab mich da mal mit meiner Freundin unterhalten (haben Rinder als Fleisch- und Milchlieferanten), die hats mir so gesagt.
Ich selber war noch nie bei einer Hausschlachtung dabei, kann mich also nur auf ihre Aussage berufen.
(Sie bringen ihre Rinder zum Schlachter in der näheren Umgebung).
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (VincentVega, 17.10.2007)
Ein Rezept für "Kesselfleisch" wäre jetzt nicht schlecht. :sabber: :sabber: :sabber:

Klick!!! :bäh: :bäh: :bäh: B)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (wurst, 17.10.2007)
Klick!!! :bäh: :bäh: :bäh: B)

:o Wie gemein. Jetzt habe ich voll den Appetit drauf :angry:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Eine mir wichtige Stimme hat mir eben zugeflüstert das es kein feiner Zug ist private Dinge in einem Posting zu verwenden. Auch mein Argument das diese Info aus dem profil zu entnehmen war konnte diesen guten geist nicht von meiner Sicht überzeugen. Da ich es mit diesem Menschen nicht verscherzen will, und mich im Armdrücken locker schlägt ... ja viel Schlimmer noch, da in diesem Falle ich unrecht und dieser liebe Geist recht hat, möchte ich mich bei Schnegge entschuldigen. Schnegge ich bin nicht der Meinung das Du wie King Arthur durch den Wald reitest. :) Es war kein sehr feiner Zug dies hier zu verwenden. Ich bitte dies zu entschuldigen. :ohgrosserbernhard:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Entschuldigung akzeptiert, Vince ;) . Und falls es Dich ja wirklich mal interessiert, wie mein Hobby aussieht: http://www.anno1476.de (ist mein Verein).

Tante Edit sagt: Duch den Wald reit ich aber trotzdem des öfteren, war sooo falsch nicht. Aber was hab ich mit Könich Artus am Hut? Der war erstens Engländer und zweitens wohl Fiktion und drittens hab ich keine Ahnung, wie und auf was der ritt. -_-

Bearbeitet von Schnegge am 17.10.2007 13:57:04
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Schnegge, 17.10.2007)
,....Könich Artus ......... hab ich keine Ahnung, wie und auf was der ritt.  -_-

Auf der Guinevere? :mussweg: :engel:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ritt auf der nicht Lancelot....??.... ääääääääääääääääääääh.......... :ph34r: :offtopic:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Schnegge, 18.10.2007)
Ritt auf der nicht Lancelot....??.... ääääääääääääääääääääh..........  :ph34r:  :offtopic:

:pfeifen: ..... oder gar beide... ?.... :pfeifen:
:psst: :hihi:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Zitat (Schnegge, 18.10.2007)
Ritt auf der nicht Lancelot....??.... ääääääääääääääääääääh..........  :ph34r:  :offtopic:

:pfeifen: ..... oder gar beide... ?.... :pfeifen:
:psst: :hihi:

S'Lisli hat gewonnen, es waren beide :grinsen: :grinsen:

Lisli: Dein Preis ist ein Kilo Gammelfleisch, abzuholen in Camelot! :pfeifen:

um einen eleganten Bogen zurück zum Thema zu schlagen :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Camelot ---->Gammelfleisch ---->und vllt. noch BSE als Zusatzpreis ? :blink:
Dankeschön :blumen: .....klar dass da wieder ein Haken an der Sache sein musste .....
:heul: Aber ,ich ess kaum Fleisch , und wir wollen ja nicht , dass das noch gammliger wird ...... :pfeifen:
Bogen weiter geschlagen .... :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Na logisch! Gammelfleisch ohne BSE ist doch wie Suppe ohne Salz. Wenn schon, denn schon!
Wegbeschreibungen nach Camelot gibts bei mir ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undomiel, 18.10.2007)
Na logisch! Gammelfleisch ohne BSE ist doch wie Suppe ohne Salz. Wenn schon, denn schon!
Wegbeschreibungen nach Camelot gibts bei mir ;)

-_- Geb den Preis gern an den Zweitplatzierten weiter ......edel , ne ...? :bäh:

Immer schön dem Näsle nach ....... rofl

Bearbeitet von Vogulisli am 18.10.2007 10:48:51
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (silent, 17.10.2007)
Zitat (Schnegge, 17.10.2007)
Du solltest Dich vielleicht einfach mal damit beschäftigen, was WIRKLICH mit Deinem Fleisch passiert, bevor's auf der Ladentheke landet.

Mit ein Grund, warum ich grundsätzlich kein Fleisch in Supermärkten kaufe.

Klar, nur weil das Tier "artgerecht" geschlachtet wurde, ist es ja soooo viel humaner, Fleisch (aka. Tierteile zu essen).

Jeder soll essen, was gefällt/schmeckt, aber dann bitte ohne diese halbgaren Verargumentationsversuche. Entweder man isst Tiere und nimmt damit deren Ableben/Tötung in Kauf, oder man lässt es.

Edit sagt:
2 € mehr fürs Kilo Fleisch ist ein recht geringer Preis für ein reines Gewissen.... In leichter Anlehnung an Luther "Wenn's Geld in der Metzger-Kasse klingt, die Seele in den Himmel springt".

Bei mir läufts nach folgender recht logischen Kette:

Wer Fleisch will, muss töten - Ich könnte keine Kuh/Schwein/Huhn/Fisch töten - ich bekomme kein Fleisch - ich esse kein Fleisch. Ich werde auch niemanden dafür bezahlen, mir den dreckigen Job des Tötens abzunehmen. Das wäre dann wieder Freikaufen vom schlechten Gewissen.

Dieser Argumentation kann man sich anschließen, man kanns aber auch lassen :)

Bearbeitet von Cambria am 18.10.2007 10:58:26
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Zitat (Undomiel, 18.10.2007)
Na logisch! Gammelfleisch ohne BSE ist doch wie Suppe ohne Salz. Wenn schon, denn schon!
Wegbeschreibungen nach Camelot gibts bei mir ;)

-_- Geb den Preis gern an den Zweitplatzierten weiter ......edel , ne ...? :bäh:

Immer schön dem Näsle nach ....... rofl

Ja, echt edel von Dir!

Schnegggggggge! Dein Preis! Du kriegst die Hand der gammeligen Prinzessin und das halbe Königreich! :P
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Cambria, 18.10.2007)

Klar, nur weil das Tier "artgerecht" geschlachtet wurde, ist es ja soooo viel humaner, Fleisch (aka. Tierteile zu essen).

Jeder soll essen, was gefällt/schmeckt, aber dann bitte ohne diese halbgaren Verargumentationsversuche. Entweder man isst Tiere und nimmt damit deren Ableben/Tötung in Kauf, oder man lässt es.


Human = menschlich! Ja, es ist menschlich, Tiere zu essen. Wenn das jemand ablehnt, ok, seine Sache, aber ich werde weiterhin mein Fleisch essen.

Wieso es ein "halbgarer Verargumentationsversuch" sein soll, wenn ich sage, ich kaufe kein Supermarktfleisch, erschließt sich mir nicht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undomiel, 18.10.2007)
Schnegggggggge! Dein Preis! Du kriegst die Hand der gammeligen Prinzessin

:o :blink:
Uff..... :hilfe: :mussweg:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (silent, 18.10.2007)
Wieso es ein "halbgarer Verargumentationsversuch" sein soll, wenn ich sage, ich kaufe kein Supermarktfleisch, erschließt sich mir nicht.

Okay, ich hoffe, ich krieg das jetzt so rüber, wie ich das möchte...

Also:

Viele Fleischesser (die ich nicht per se verurteile!) sagen, auf ihren Fleischkonsum angesprochen, sowas wie "ja, aber ich achte drauf, woher das Fleisch kommt/kaufe nix im Supermarkt".
Der Hintergrund dieser Aussage ist imho, dass sich diese Menschen durchaus bewusst sind, dass für ihr Steak Tiere getötet werden müssen und dass das um so unwürdiger passiert, je billiger das Fleisch ist.
Ihre Reaktion darauf ist, teureres Fleisch zu kaufen, weil das ja "unter weniger schlimmen Zuständen produziert" wird.

Aber das Ergebnis ist doch dasselbe, oder nicht?
Es werden immer noch Tiere getötet, die Methoden werden nicht zwangsläufiger umso humaner, je teurer das Fleisch ist und am Ende des Tages kann keiner kontrollieren, ob die Hühner wirklich durch das Stromtauchbad getötet wurden, bevor sie mit heißem Wasser überbrüht wurden, die Schweine aus den Gasgefüllten Aufzügen wirklich tot herausfallen, oder nur betäubt, ob der Bolzen das Rind wirklich zu 100% betäubt hat.
Ganz davon zu schweigen, dass Fleischkonsum und der damit verbundene Tötungsprozess nicht zwangsläufig nötig ist (ich halte ihn für überflüssig, Ausnahmen sind krankheitsbedingte Diäten ect....)

Mir kommen diese Aussagen wie eben "ich kauf ja nichts im Supermarkt" oft vor wie eine lasche Entschuldigung.
Gefällt dir dieser Beitrag?
@Cambria
Findest du nicht , dass es schon einen Unterschied macht , ob ein Tier ein angenehmes Leben , einen einigermassen stessfreien und angenehmen Transport ..einen gnädigen Tod hat ? Oder ...eben das Gegenteil ?
Weiss nicht , klar bleibt die Tatsache , dass wir in beiden Fällen Tiere essen .
Trotzdem , wüsst ich jetzt persönlich , was ich den Tieren gönnen würde . Dafür dürfte meinetwegen das Fleisch gerne teurer werden ! :blumen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (silent, 18.10.2007)
Zitat (Cambria, 18.10.2007)

Klar, nur weil das Tier "artgerecht" geschlachtet wurde, ist es ja soooo viel humaner, Fleisch (aka. Tierteile zu essen).

Jeder soll essen, was gefällt/schmeckt, aber dann bitte ohne diese halbgaren Verargumentationsversuche. Entweder man isst Tiere und nimmt damit deren Ableben/Tötung in Kauf, oder man lässt es.


Human = menschlich! Ja, es ist menschlich, Tiere zu essen. Wenn das jemand ablehnt, ok, seine Sache, aber ich werde weiterhin mein Fleisch essen.

Wieso es ein "halbgarer Verargumentationsversuch" sein soll, wenn ich sage, ich kaufe kein Supermarktfleisch, erschließt sich mir nicht.

Wir sind halt so aufgewachsen. Es ist in unserer Gesellschaft mittlerweile üblich, dass man "andere" für sich töten lässt wenn man ein Steak in der Pfanne haben möchte.

Da ist aber eigentlich nix verwerfliches daran. Ich kann aber auch die andere Seite verstehen, selbst töten könnte ich zum Beispiel auch kein Tier. Da würde ich lieber Beeren und Wurzeln essen anstatt einem Tier den Hals umzudrehen.

Der vorteil ist eben, dass wenn Du vor der Fleischtheke stehst, von dem ganzen schmutzigen Geschäft von dem Tod nichts mitbekommst! aber Würstle wachsen nunmal nicht auf Bäumen. :(
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nur mal so ein Gedanke ..dumm vllt. ...
Also , mal angenommen , immer mehr Menschen beschliessen für sich , auf Fleisch/Wurst zu verzichten . Guter Entschluss ...ABER :
Wer isst das Fleisch von den Tieren , die uns die Milch für den Käse etc. "liefern" ?

Hört sich megeblöd an ...und makaber auch .
Arme Tiere ,so oder so ! :(
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Nur mal so ein Gedanke ..dumm vllt. ...
Also , mal angenommen , immer mehr Menschen beschliessen für sich , auf Fleisch/Wurst zu verzichten . Guter Entschluss ...ABER :
Wer isst das Fleisch von den Tieren , die uns die Milch für den Käse etc. "liefern" ?

Hört sich megeblöd an ...und makaber auch .
Arme Tiere ,so oder so ! :(

Die kommen auf den Tierfriedhof! :heul::heul::heul:
Gefällt dir dieser Beitrag?
:D :D :D
@ wurst

Unglaublich! Wie findest Du bloß immer solche Sachen!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Nur mal so ein Gedanke ..dumm vllt. ...
Also , mal angenommen , immer mehr Menschen beschliessen für sich , auf Fleisch/Wurst zu verzichten . Guter Entschluss ...ABER :
Wer isst das Fleisch von den Tieren , die uns die Milch für den Käse etc. "liefern" ?

Hört sich megeblöd an ...und makaber auch .
Arme Tiere ,so oder so ! :(

Mal abgesehen davon, dass das Verlangen nach Fleisch- und Wurstwaren nicht abreisen wird, aber man müsste die Tiere wohl beerdigen. Denn wozu denn dann noch Tiermehl herstellen?

Andere Frage. Wie ist es denn mit Fisch? Ist das ok? Haben die auch einen qualvollen Tod? Ich kenne viele Vegies die zwar kein Fleisch essen aber Fisch.

Misst man da mit zweierlei Maß, oder ist es wirklich der Fall, dass ein Fisch nicht qualvoll stirbt?

Ein Freund von mir ist Vegetarier. Er hat einen ganz klaren Grundsatz. Er isst nichts, was einmal Augen hatte.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Noch was zum Fleisch! ;)

Es gibt kaum noch einen Metzger der selbst Schlachtet,die werden alle von großen Schlachthöfen belieferert und verarbeiten nur weiter! :pfeifen:
Denn die Auflagen und Kosten für das selbst Schlachten sind heute so hoch wie nie!
Deshalb gibt es eigentlich nur noch Schlachthof-Fleisch ausgenommen bei Hausschlachtungen und die kommen immer mehr aus der Mode! :heul:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich kenne einen Hof der noch selbst Schlachtet und verarbeitet. Aber das Fleisch und die Erzeugnisse kann man fast nicht bezahlen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
:heul: Ich hab ja geschrieben , vllt . dumm :(
Aber , wär es dann nicht doch besser , jemand würde sie essen ?
Darum mein ich ja , sollte man die Fleischesser vllt. nicht ganz verdammen .
Und ein Vegetarier ,isst soweit ich weiss keinen Fisch !
Gefällt dir dieser Beitrag?
Menschen sind nunmal Fleischfresser - oder Mischfresser! Willst Du die gesamte Menschheit verdammen? :o

Du böse böse Du :nene:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)

Ein Freund von mir ist Vegetarier. Er hat einen ganz klaren Grundsatz. Er isst nichts, was einmal Augen hatte.

Der Ärmste selbst Kartoffeln haben Augen!!! :P :lol: B)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (wurst, 18.10.2007)
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)

Ein Freund von mir ist Vegetarier. Er hat einen ganz klaren Grundsatz. Er isst nichts, was einmal Augen hatte.

Der Ärmste selbst Kartoffeln haben Augen!!! :P :lol: B)

Es gibt sogar vegetarische Gemüsesuppe mit Fettaugen.

Aber ich denke es ist klar wie es gemeint ist! :augenzwinkern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
Menschen sind nunmal Fleischfresser - oder Mischfresser! Willst Du die gesamte Menschheit verdammen? :o

Du böse böse Du :nene:

:o Meinst du mich ?! :o
:schnäuzen: bin ja gar nie nicht böse -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
Menschen sind nunmal Fleischfresser - oder Mischfresser! Willst Du die gesamte Menschheit verdammen?  :o

Du böse böse Du :nene:

:o Meinst du mich ?! :o
:schnäuzen: bin ja gar nie nicht böse -_-

:peitsche:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
Ich kenne einen Hof der noch selbst Schlachtet und verarbeitet. Aber das Fleisch und die Erzeugnisse kann man fast nicht bezahlen.

Das nennt sich Selbstvermarkter!!! :P
Der Landwirt schlägt zurück!!! :lol: :lol: :lol:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)

Andere Frage. Wie ist es denn mit Fisch? Ist das ok? Haben die auch einen qualvollen Tod? Ich kenne viele Vegies die zwar kein Fleisch essen aber Fisch.

Misst man da mit zweierlei Maß, oder ist es wirklich der Fall, dass ein Fisch nicht qualvoll stirbt?

Guter Einwand. Ich kenne einige Vegetarier, die Fisch essen. Da denk ich mir dann auch, wo ist der Unterschied, ob ein Tier geschlachtet wird oder erstickt. (Schön sieht das ja nicht aus, wenn die Fische minutenlang in den Netzen zappeln).
Darauf konnte mir leider keiner der Vegetarier eine schlüssige Antwort geben.

Vielleicht, weil Fische nicht so treuherzig gucken wie Kälbchen? ;)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
Menschen sind nunmal Fleischfresser - oder Mischfresser! Willst Du die gesamte Menschheit verdammen?  :o

Du böse böse Du :nene:

:o Meinst du mich ?! :o
:schnäuzen: bin ja gar nie nicht böse -_-

:peitsche:

Hab ich nicht geschrieben m, man sollte Fleischesser nicht ganz verdammen ? Hm ?
Doch hab ich ! :engel:

Und jetzt , da nimm ! :peitsche:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Tiere sind zum essen da.
Es gibt ja nicht umsonst eine Nahrungskette.
Natürlich könnte der Mensch vegan leben, aber warum? Damit es die Tiere schöner haben? Die so gar nicht existieren würden, wenn man sie nicht für den alleinigen Zweck der Verarbeitung gezüchtet hätte?
Aber dann sollte man auch seine Tiere vegan ernähren. So wie PETA das empfiehlt.

Ich kaufe Fleisch im Supermarkt, weil es mir am Arsch vorbei geht, ob mein Schnitzel ein erfülltes Leben hatte.

Es hängt doch auch stark von der Kultur ab. Die Spanier quälen ihre Stiere, aber trotzdem fährt fast jeder nach Spanien. In China essen sie Hunde, im Irak wahrscheinlich keine Schweine und in Indien keine Rinder.
In Australien knallt man Papageien ab, weil sie die Ernte gefährden (das sind intelligente Vögel).
Ich habe nichts gegen Vegetarier/Veganer, aber die sollen ihren Lebenstil für sich behalten. Und spätestens wenn sie Kinder bekommen, werden sie einsehen, dass ein Kleinkind Fleisch für die Entwicklung braucht.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)


Der vorteil ist eben, dass wenn Du vor der Fleischtheke stehst, von dem ganzen schmutzigen Geschäft von dem Tod nichts mitbekommst! aber Würstle wachsen nunmal nicht auf Bäumen.  :(

Also, dieses "schmutzige Geschäft" war die Existenzgrundlage meiner Eltern und damit lange Zeit auch meine. Mein Vater war selbständiger Metzgermeister, ich weiß also sehr gut, dass Wurst und Fleisch nicht auf Bäumen wachsen.

Ich halte es für völlig natürlich und auch legitim, Tiere zu essen. Aber der verantwortungsvolle Umgang gehört für mich dazu, ich lehne es ab, ein Tier unnötig leiden zu lassen.

Ich "lasse" auch nicht töten, meine Fische hau ich mir z. B. schon seit ich zwölf bin, selber auf dem Kopf und ich hab auch kein Problem damit, ein Huhn zu schlachten. Größere Tiere überlasse ich allerdings lieber den Männern und zwar deshalb, weil mir da die nötige Kraft fehlt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undomiel, 18.10.2007)
Zitat (Vogulisli, 18.10.2007)
Zitat (Undomiel, 18.10.2007)
Na logisch! Gammelfleisch ohne BSE ist doch wie Suppe ohne Salz. Wenn schon, denn schon!
Wegbeschreibungen nach Camelot gibts bei mir ;)

-_- Geb den Preis gern an den Zweitplatzierten weiter ......edel , ne ...? :bäh:

Immer schön dem Näsle nach ....... rofl

Ja, echt edel von Dir!

Schnegggggggge! Dein Preis! Du kriegst die Hand der gammeligen Prinzessin und das halbe Königreich! :P

Oh Mann.....was soll ich'n damit? Ne gammelige Prinzessin.....also.....kann die wenigstens putzen und kochen (vegetarisch natürlich! :P ). Und das halbe Königreich behalt auch mal. England, da regnet's dauernd. Das hab ich hier Norden eh schon...... -_-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Undomiel, 18.10.2007)
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)

Andere Frage. Wie ist es denn mit Fisch? Ist das ok? Haben die auch einen qualvollen Tod? Ich kenne viele Vegies die zwar kein Fleisch essen aber Fisch.

Misst man da mit zweierlei Maß, oder ist es wirklich der Fall, dass ein Fisch nicht qualvoll stirbt?

Guter Einwand. Ich kenne einige Vegetarier, die Fisch essen. Da denk ich mir dann auch, wo ist der Unterschied, ob ein Tier geschlachtet wird oder erstickt. (Schön sieht das ja nicht aus, wenn die Fische minutenlang in den Netzen zappeln).
Darauf konnte mir leider keiner der Vegetarier eine schlüssige Antwort geben.

Vielleicht, weil Fische nicht so treuherzig gucken wie Kälbchen? ;)

Ich glaube daran liegt es tatsächlich. Man hat zu den Fischen einfach nicht so ein Bezug wie zu anderen Tieren. Man kann sie ja auch nicht Streicheln.

Trotzdem find ich es seltsam, das einige Vegetarier da unterscheiden. Leben ist Leben, oder?

Bearbeitet von Don Promillo am 18.10.2007 13:47:08
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
.Leben ist Leben, oder?


:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)
Trotzdem find ich es seltsam, das einige Vegetarier da unterscheiden. Leben ist Leben, oder?

Ja, Leben ist Leben.

Deshalb bezeichnet der VeBu Menschen, die Fisch, aber kein Fleisch essen, nicht als Vegetarier. Kann ich so völlig unterzeichnen.
Auf Schlau heißen die übrigens Pesci-Vegetarier...
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Don Promillo, 18.10.2007)

Ich glaube daran liegt es tatsächlich. Man hat zu den Fischen einfach nicht so ein Bezug wie zu anderen Tieren. Man kann sie ja auch nicht Streicheln.

Trotzdem find ich es seltsam, das einige Vegetarier da unterscheiden. Leben ist Leben, oder?

Naja, Haie kann man wohl schon streicheln....zumindest einmal B)
Aber ernsthaft, Du hast völlig recht. Wenn ich schon gegen die Tötung von Tieren bin, dann darf ich auch keinen Fisch essen.


@Cambria: danke, das wußte ich nicht. Ich ärgere mich nur über Leute, die rumtönen "Iiiich bin ja Vegetarier" und sich ein Fischfilet bestellen. Frag mich dann auch immer, wo der Unterschied ist......
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage