suche dringend Schonkost Rezepte!

Neues Thema Umfrage

Hallo an alle!

Mein Mann hat eine starke Magenschleimhautentzündung die sehr hatnäckig ist.
Seit einer Woche muss er sich nun schon von Möhren und Kartoffeln in Form von Brei und Suppe ernähren, Zwieback, Putenwurst, trockener Reis und Weißbrot.

Verständlicherweiße kann er das ganze nicht mehr sehen und ihm wird schon vom ansehen der oben genannten Nahrungsmittel fast schlecht.

Das andere Problem ist dass er sowieso schon untergewichtig ist.
Nun suche ich dringend nach Rezepten bzw. leichten Soßen die er zu Reis und Nudeln essen könnte.
Die einzige bekömmliche Soße die mir einfällt ist Tomatensoße und Brühe.
Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?
LG, mieze :blumen:


Hallo ich hab zwar kein Rezept für dich aber ein Buch über das ich vor vielen Jahren in Ernährungslehre bekommen habe.
Ich schreib dir gerne die notwendigen passagen ab:

Strenge Schonkostdiät für'n Magen:
... soll schwerverdauliche Speisen meiden, wie fetter Braten, fetter und geräucherter Fisch, bindegewebsfreiches Felisch, Speck, fette Wurst, Hülsenfrüchte, Kraut, grobe Rohkost.
süße Miclh und Milchspeisen werden schlecht vertragen, ebenso stark gesüßte Speisen,
bekömmlich sind saure Milch, Topfen, Gervais und andere Weichkäsesorten.
Die Flüssigkeitsmengen müssen verringer werden, weil die Magensaftproduktion auf ein Sechstel herabgesetzt ist.
Säurlocker, wie Bratensaft, Kaffee, Röstprodukte sind in mäßiger Menge gestattet.
Zur Verhinderung von Sturzentleerungen des Magens sollen fünf Mahlzeiten täglich mit kleineren Portionen gegeben werden. Langsames Essen und gutes Kauen sind sehr wichtig.

... aus: Kleine Diätkunde von Brigitte Weidinger-Dückelmann BV-Verlag 3. Auflage, 1979

vielleicht hilft dir das ein bisserl weiter.


hab gerade gesehen, dass auch ein paar Rezepte speziell für Magenentzündungen im Buch sind:

Karottenfleisch:

150g Kalbfleisch enthäuten, in größere Würfel schneiden, mit Salz, etwas Majoran und Thymian in etwas Wasser halbweich dünsten, mit 2 grob geraffelten Karotten fertigdünsten. Gehacktes Liebstöckl und Petersilie dazu, zulestz etwas Sauerrahm unterrühren.

Kartoffelkugerln:
aus roh geschälten Kartoffeln Kugerln ausstechen und in wenig Salzwasser Kochen. (der Rest der Kartoffeln kann z.b. zu Brei oder Suppe verarbeitet werden)

Topfencreme:

100 g Topfen mit etwas Milch glattrühren, schwarzen Ribiselsaft, Honig und Zitronensaft nach Geschmack dazugeben.

Haferflockenbrei mit Orangensaft:

2 EL Haferflocken mit 1/8 l Wasser aufkochen lassen, 1 Prise Salz, Saft einer Orange etwas Honig und Milch nach Bedarf dazugeben.

Topfenknödel:

1/4 kg Topfen, 1 Ei, 2 gehäufte EL Brösel, 1 Kaffeelöffel Maisstärke und ein bisserl Salz gut miteinander vermengen, Knödel formen und im siedenden Salzwasser 10-15 Minuten vorsichtig kochen mit zucker und Butterflocken anrichten.

hab da noch ein paar Sachen dabei wie
Spargeltoast - Reissalat - Gefülltes Brathuhn - Apfeltaschen - falsche Spiegeleier - Polpetti - Gemüsesalat - Diätetisches Rührei etc.
wenn du davon auch die Rezepte willst einfach melden

alles Gute für deinen Mann


Mir fällt noch Hühnerfrikassee ein.


Super, vielen Dank!

Das hat mir schon sehr viel weiter geholfen!
Hab ihm ein Hähnchen gekauft und das trockene Fleisch abgelöst,- das hat er gerade mit Weißbrot gegessen, wenn er das gut verträgt kann ich morgen mit dem restlichen Fleisch ein Frikassee machen.
Drückt die Daumen mit mir!!!!
LG, mieze


mit Tomaten/-soße und O-Saft wäre ich sehr vorsichtig da dies Säure enthält die den Magen nur noch mehr reizt (kenne das aus eigener leidlicher Erfahrung )

achja und vorallem keine scharfen Gewürze , kein Kaffee , nichts mit Kohlensäure


@esra: ...die falschen Spiegeleier würden mich brennend interessieren!

@Janette: ja, die Erfahrung mit Tomatensoße hat er gestern auch gemacht, er wollte die Kartoffel nicht mehr trocken essen- ich habs ihm noch gesagt....wer nicht hören will....


Hallo,

Rezepte weiß ich keine,
aber schau doch mal hier

http://www.chefkoch.de/suche.php?suche=schonkost&wo=0

und hier
http://www.google.de/search?q=Schonkost&so...GGGL_de___DE312

Da sind nen paar Anregungen drin

LG und gute Besserung für deinen Mann
KRiNGELCHEN


Hallo mieze !
Danke für diesen Thread.Mein Mann hat zwar keine Magenschleimhautentzündung,
aber sein Magen liegt zu hoch.Daher hat er starke Reflux - Beschwerden.
Und Oberbauchschmerzen.
Gerde stellen wir seine Ernährung um und es ist gar nicht so einfach etwas
zu finden.
Durch deinen Thread hab ich jetzt auch ein paar Anregungen bekommen.
Gute Besserung für deinen Mann !


Liebe Grüße
Clochard :blumen:


Falsche Spiegeleier sind ein Dessert... guck mal :sabber:

Gute Besserung für Deinen Mann! :blumen:


Hi Mieze,

Blumenkohl kann man auch für Schonkost nehmen. Auch wenns Kohl ist, der bläht aber nicht. Den mit ner schönen hellen Soße, nicht zu stark gewürzt, Salzkartoffeln und ein bisschen mageres Schweinefleisch (am Besten gekocht) macht sich auch gut.

Es hört sich zwar jetzt bissi blöd an, aber alles, was man Kleinkindern geben kann, eignet sich auch als Schonkost.

Bin grad am überlegen....... ne Hühnersuppe (nicht zu fett) mit etwas Gemüse und Reis ist sicherlich auch gut.

Was sicher auch gut kommt, ist Schweinefilet, als nicht zu dickes Stück angebraten, mit Brokkoli oder Spargel und Pürree oder Pellkartoffeln, dazu ne helle Soße oder etwas Butter (auch wenn Butter viel Fett enthält, so wird sie doch in vielen Fällen vertragen).

Generell würd ich alles vermeiden, was sauer, fett, scharf gewürzt oder blähend ist.

Hoffe, ich konnte bissi helfen......


Gruß

Abraxas


Zitat (mieze01 @ 28.03.2009 14:29:48)
@esra: ...die falschen Spiegeleier würden mich brennend interessieren!

so ich werde mal weiter aus meinem Buch abschreiben:

Falsche Spiegeleier:

Biskuitteig von 1 Dotter, 40 g Zucker, Schnee von 1 Klar, 30 g Mehl auf ein bebuttertes Blech streichen, rasch backen. Noch warm zu Kreisen ausstechen, dünn mit Marillenmarmelade besteichen, mit einem halben gut abgetropften Kompott (Pfirsich oder Marille) belegen einen Kranz von Zitronen Topfencreme (=Topfen, Zitronensaft, Zucker, etwas Milch) rundherum spritzen.

Reissalat:
2 EL Joghurt, 1 KL Öl, Zitronensaft etwas Salz gut verschlagen, 50 g Reis (in Salzwasser gekocht) dazumischen. 1/2 Banane und 1 geschälte Paradeiser würfeln vorsichtig unter denmarinierten Reis ziehen.

..............

so und nun schreib ich dir auf was hier steht
Diät bei akuter Magenentzündung


1. - 2 Tag:
Bis zum Abklingen der Beschwerden 5 mal tgl. Tee (Pfefferminze, Fenchel, Käseraspel, Malve) ohne Zucker, ohne Milch, etwas Zwieback oder altes Weißbrot

3. Tag:
Erweitern mit Haferflocken- oder Schleimsuppe, Milch und Butter
z.b. Frühstück: Tee mit Milch, altes Weißbrot, 10g Butter
mittags: Schleimsuppe, Zwieback
nachmitt.: Tee mit Milch, toast 10 g Butter
abends Haferflockensuppe (Haferflocken NICHT anrösten, nur kochen) ales Weißbrot

4. Tag:
Erweitern mit Kartoffeln Gemüse, Reis, Teigwaren, Topfen
z.B. Frühstück: Tee mit Milch, altes Weßbrot, 10g Butter
Mittags: Reissuppe, Salzkartoffeln, gedünstete KArtoffel, Kochsalat, Topfencreme
Nachmtt. Tee mit Milch Zwieback
Abends: Nudelsuppe, 25g Gervais, Topfen

5. Tag:
früh: Tee mit Milch, altes Mischbrot, 10g Butter, schaumig gerührter Topfen
mitags: Karotten-Orangensaft (verdünnt), Goldbarschfilet in der Folie, Kartoffelscnee, Salat mit roten Rüben, (mit Zitrone und Kümmelpulver),Bananencreme
abends: Topfenknödel, Erbeermus

6. Tag:
Malzkaffee mit Milch, Vollkornknäckebrot, Butter, margerer SChinkenk
mittags: Kräutermilch, Karottenfleisch, Kartoffelkugerln, Topfencreme mit schwarzen Ribiselsaft
abends: poschiertes Ei, Spinat (englisch zubereitet) Salzkartoffeln, 1 Becher Milch (250g)

7. Tag:
früh: Haferflockenbrei mit Orangensaft. Pfefferminztee, Toast und Butter
mittags: Saft aus roten Rüben mit Topfen, 1 Scheibe Knäckebrot, Polpetti in Paradeissoße, Vollkornreis
Chaudeau aus Apfelsaft, Biskotten
abends: Spargeltoast, grüner Salat

8. Tag:
warme Milch, Grahambrot, Butter 25g, Gervais, etwas Honig
mittags: schwache Bouillon mit Schinkenschöberl, gekochtes Rindfleisch, Kartoffeln, Kohlrabi-Karotten-Gemüse, falsches Spiegelei
abends: Reissalat, Camembert, 10g Butter, altbackene Schusterlaiberl, Tee, Pfirsichpürree.

aus: Kleine Diätkunde von Brigitte Weidinger-Dückelmann BV-Verlag 3. Auflage, 1979

++++++++++

so das ging weiter bis zum 11. Tag wenn du da die Menü-Diät-vorschläge noch haben willst meldest dich bitte.

Alles Gute für deinen Mann und baldige Besserung.
lg E.

Bearbeitet von esra am 29.03.2009 07:27:24

Ihr seid suuuuuuuuuuuuuuuuuper!

@Clochard: ebenfalls gute Besserung an deinen Mann!

@esra: Vielen Dank für die Mühe! :blumen:

Heute gehts ihm schon wieder ein bisschen besser, immerhin keine starke Übelkeit mehr.

....und ein gutes hatte die Sache: Wir versuchen nun gemeinsam mit dem Rauchen aufzuhören!
Bitte ganz fest die Daumen drücken dass wir stark bleiben! So langsam juckts... :sabber: :wallbash: :stop:

LG, mieze


Habe letztens Schonkost gebraucht, als iches so mit dem Darm hatte...

Also wollte ich hühnersuppe kochen. Und gekochter Reis ist prima sagteder Dr.

Also kaufte ich Hüchnchen und wollte es kochen. Da dachte ich, ob ichs koche oder brate - nimmt sich da was? Also (ungwewürzt, nur kleinwenig Salz) ab mit den Dingern und dem Suppengemüse in die Röhre, dazu den Reis und schon hatte ich (fast) ein Chinesisches Schonkostgericht - hat übrigens noch nie so lecker geschmeckt!

Hat echt geholfen, bin wieder gesund!


Ich brauche momentan selber Schonkost. Die Weihnachtsfeiertage haben meinem Magen ganz schön zugesetzt. Jetzt weiß ich aber nicht wie ich das machen soll, da mein Mann ja keine Schonkost braucht. Ich habe mich schon im Netz nach Rezepten umgeschaut. Dort habe ich auch einige interessante Rezepte gefunden. Auch in diesem Thread sind einige sehr interessante Rezeptanregungen dabei. Ich weiß jetzt aber nicht wie ich die zubereiten soll, damit wir beide was davon haben.

Könnt Ihr mir bitte weiterhelfen?


Du könntest seine Portion wesentlich stärker würzen bzw. mit Butter oder Sahne verfeinern, evtl sein Fleisch braten statt zu kochen.


Zitat (Isamama @ 28.12.2018 18:14:38)
Du könntest seine Portion wesentlich stärker würzen bzw. mit Butter oder Sahne verfeinern, evtl sein Fleisch braten statt zu kochen.

Das sind schon sehr gute Ideen. Danke :D

Ich würde ganze normal kochen, mich selbst aber mit dem Essen zurückhalten. -_-


Zitat (viertelvorsieben @ 28.12.2018 18:38:43)
Ich würde ganze normal kochen, mich selbst aber mit dem Essen zurückhalten. -_-

Ich will aber satt werden.

Dann iss doch des Öfteren am Tag kleinere Mahlzeiten, respektive etwas zwischendurch. So wird man den Tag über auch satt. Oder musst du zwingend große Portionen zu dir nehmen?


Zitat (
Dann iss doch des Öfteren am Tag kleinere Mahlzeiten, respektive etwas zwischendurch. So wird man den Tag über auch satt. Oder musst du zwingend große Portionen zu dir nehmen?

Genau. Etwas leichtes, Zum Bleispiel ein paar Zwiebäcke oder etwas Kartoffelpüree.

... vielleicht auch mageren Fisch zum Pü und etwas Gemüse, alles nicht zu sehr gewürzt. Das kann man prima an zwei verschiedene Essensgewohnheiten anpassen. Ein Stück Fisch gedünstet, das andere bspw. paniert und gebraten.

@Esra hat oben sehr gute Tipps geschrieben. Auch etwas mit Kalbfleisch, das lässt sich auch für zwei entsprechend „umbauen“. Da kann man doch kreativ werden. :)


Zitat (Wecker @ 28.12.2018 18:49:43)
Dann iss doch des Öfteren am Tag kleinere Mahlzeiten, respektive etwas zwischendurch. So wird man den Tag über auch satt. Oder musst du zwingend große Portionen zu dir nehmen?

Zwingend sind große Portionen nicht, aber während meiner Arbeit ist es nicht so einfach kleinere Portionen/Mahlzeiten zu mir zu nehmen.

Zitat (Wecker @ 28.12.2018 19:28:24)
@Esra hat oben sehr gute Tipps geschrieben. Auch etwas mit Kalbfleisch, das lässt sich auch für zwei entsprechend „umbauen“. Da kann man doch kreativ werden. :)

Ich habe esra schon per PN angeschrieben und gefragt ob sie die Rezepte, die sie hier noch nicht gepostet hat,noch posten oder mir per PN schicken kann. Jetzt warte ich auf eine Reaktion.

Vielleicht meldet sie sich. Immerhin war sie seit mehr als acht Jahren nicht mehr im Forum.

Wenn du allerdings Magenprobleme hast, würde ich nicht warten, sondern selbst aktiv werden und es nicht von Esras Rezepten abhängig machen. Im Netz und im Buchhandel gibts doch einiges zum Thema Schonkost.


Zitat (Wecker @ 29.12.2018 11:04:33)
Vielleicht meldet sie sich. Immerhin war sie seit mehr als acht Jahren nicht mehr im Forum.

Wenn du allerdings Magenprobleme hast, würde ich nicht warten, sondern selbst aktiv werden und es nicht von Esras Rezepten abhängig machen. Im Netz und im Buchhandel gibts doch einiges zum Thema Schonkost.

Da warte ich auch nicht drauf. Dann wäre ich ja schön bescheuert. Wie man aus meinem Beitrag " Zitat: Ich habe mich schon im Netz nach Rezepten umgeschaut. Dort habe ich auch einige interessante Rezepte gefunden. Auch in diesem Thread sind einige sehr interessante Rezeptanregungen dabei" entnehmen kann habe ich schon selbst gesucht.

Ich dachte nur dass vielleicht auch andere User schon Erfahrungen damit gemacht haben und für mich noch Rezepttipps haben. Deshalb bin ich in diesen Thread rein gegangen.

Du hast ja offensichtlich schon einiges an Rezepten und Anregungen gefunden, aber die Phantasie spielen lassen, kochen und probieren mußt Du schon selbst, da kann Dir niemand helfen!

Du weißt doch, wie Du sonst - ohne Darm- und solcherart Probleme - gekocht hast, damit alles würzig schmeckt. Dann nimm Deine Portion einfach vorher beiseite und den Rest machst Du auf die übliche Weise essfertig!

Du kannst ansonsten alles das kochen, was Du auch bisher gekocht hast, nur eben weniger fettig und weniger würzig, vor allen Dingen mit weniger Salz.

Bearbeitet von Brandy am 29.12.2018 11:50:25


Zitat (Brandy @ 29.12.2018 11:48:08)
Du weißt doch, wie Du sonst - ohne Darm- und solcherart Probleme - gekocht hast, damit alles würzig schmeckt. Dann nimm Deine Portion einfach vorher beiseite und den Rest machst Du auf die übliche Weise essfertig!

Du kannst ansonsten alles das kochen, was Du auch bisher gekocht hast, nur eben weniger fettig und weniger würzig, vor allen Dingen mit weniger Salz.

Für morgen habe ich Putenschnitzel mit (Salz)kartoffeln und gedünsete Möhren geplant, Wie bereite ich denn mein Putenschnitzel zu? Kann man das dünsten statt braten?

Ich habe gerade dieses Video gefunden. Auf diese Weise werde ich morgen mein Putenschnitzel zubereiten und das meines Mannes normal braten.


Ich lege eine Bratfolie in die


Zitat (Drachima @ 29.12.2018 17:03:20)
Ich lege eine Bratfolie in die Pfanne. So kann ich Fleisch problemlos ohne Fett braten und brauche auch nichts für andere Esser verändern.

Ich habe aber keine Bratfolie.

Vielleicht lohnt sich eine Anschaffung, die kostet ja nicht viel. Ich habe eine Dauerbratfolie, die problemlos nach jeder Nutzung gereinigt werden kann.


Man kann Schnitzel und dergleichen auch in einer beschichteten Pfanne unter Zugabe von etwas Mineralwasser braten. Das Fleisch bekommt auch dann die typische Braunfärbung.


Zitat (Brandy @ 29.12.2018 17:50:14)
Man kann Schnitzel und dergleichen auch in einer beschichteten Pfanne unter Zugabe von etwas Mineralwasser braten. Das Fleisch bekommt auch dann die typische Braunfärbung.

In dem Video geht es auch um das Braten mit Mineralwasser.

Habe ich gesehen. Mit Wasser konnte man schon immer gut braten. In AMC-Töpfen z.B. wird schon immer mit oder sogar vollkommen ohne Wasser gebraten. Bevor du sagst "Ich habe aber keine AMC-Töpfe" antworte ich schon mal vorab, dass das nur ein Beispiel war.
In dem Video geht es auch darum, dass Sojasauce zugefügt wird, damit das Fleisch schön braun wird. Da vielleicht Sojasauce nicht jedermans Sache ist, habe ich das mit der Bratfolie geschrieben, denn da wird das Fleisch auch ohne diese Sauce braun.
Aber mache es so, wie du es möchtest. Es sind ja nur Tipps, wie man magenschonend ohne Fettzugabe braten kann. Viel Erfolg.


Zitat (Drachima @ 29.12.2018 18:07:35)
Habe ich gesehen. Mit Wasser konnte man schon immer gut braten. In AMC-Töpfen z.B. wird schon immer mit oder sogar vollkommen ohne Wasser gebraten. Bevor du sagst "Ich habe aber keine AMC-Töpfe" antworte ich schon mal vorab, dass das nur ein Beispiel war.
In dem Video geht es auch darum, dass Sojasauce zugefügt wird, damit das Fleisch schön braun wird. Da vielleicht Sojasauce nicht jedermans Sache ist, habe ich das mit der Bratfolie geschrieben, denn da wird das Fleisch auch ohne diese Sauce braun.
Aber mache es so, wie du es möchtest. Es sind ja nur Tipps, wie man magenschonend ohne Fettzugabe braten kann. Viel Erfolg.

Wo bitteschön kann ich denn jetzt bis morgen noch eine Bratfolie herbekommen? Ich habe zwar keine AMC Töpfe aber normale Edelstahltöpfe. Meines Wissens bestehen AMC Töpfe (was auch immer dieses AMC ist) auch aus Edelstahl.

Orgafrau, Pergamentpapier müsste auch gehen. :)


Zitat (Tessa_ @ 29.12.2018 19:10:54)
Orgafrau, Pergamentpapier müsste auch gehen. :)

Verbrennt das nicht?


Wäre es denn so schlimm, wenn ein -seine Ehefrau liebender- Ehemann aus Rücksicht auf sie mal Schonkost mitisst? Schonkost ist ja schließlich nichts Vergiftetes! Und wenn es ein "überfressener" Magen ist, der durch Schonkost beruhigt werden soll, wird diese ja auch nicht zum Dauerzustand auf dem Speiseplan!
Warum muss sich eine ohnehin gesundheitlich angeschlagene Frau, die berufstätig ist, auch noch hinstellen und ein zweites Essen kochen?

Bearbeitet von whirlwind am 29.12.2018 19:49:53


Zitat (Orgafrau @ 29.12.2018 14:01:17)
Für morgen habe ich Putenschnitzel mit (Salz)kartoffeln und gedünsete Möhren geplant,

Muß man denn immer Fleisch essen? Also wenn ich Magenprobleme hätte, würde ich darauf schon mal als erstes verzichten. -_-

Wenn es schon Fleisch sein muss:
Warum nicht das Putenschnitzel in etwas Brühe gar ziehen lassen?

Ganz nebenbei würde vielleicht auch deinem teuren Gatten etwas Schonkost gut tun, damit er nach den üppigen Feiertagen gar nicht erst Magenprobleme bekommt.

Wenn das meiner wäre, würde ich ihm 5 € für die Frittenbude rauslegen... :pfeifen:


Zitat (Tessa_ @ 29.12.2018 19:41:30)

Ich wusste nicht dass es diesen Tipp gibt. Danke für den Link. Ich werde beide Methoden mal ausprobieren, erst mit Wasser und dann mit Backpapier. Danach werde ich hier berichten.

Zitat (whirlwind @ 29.12.2018 19:49:05)
Wäre es denn so schlimm, wenn ein -seine Ehefrau liebender- Ehemann aus Rücksicht auf sie mal Schonkost mitisst? Schonkost ist ja schließlich nichts Vergiftetes! Und wenn es ein "überfressener" Magen ist, der durch Schonkost beruhigt werden soll, wird diese ja auch nicht zum Dauerzustand auf dem Speiseplan!
Warum muss sich eine ohnehin gesundheitlich angeschlagene Frau, die berufstätig ist, auch noch hinstellen und ein zweites Essen kochen?

Wenn mein Mann diese Schonkost mitmachen würde dann wird er ja noch dünner wie er eigentlich schon ist. Er ist wirklich ein Spargeltarzan. Er kann soviel und noch so fetthaltig essen wie er will, er nimmt kein Gramm zu. Er hat auch ein wirklich sehr gutes Immunsystem, ist ganz selten krank.

Zitat (viertelvorsieben @ 29.12.2018 19:53:29)
Muß man denn immer Fleisch essen? Also wenn ich Magenprobleme hätte, würde ich darauf schon mal als erstes verzichten. -_-

Ich kann leider nicht auf Fleisch verzichten. Putenschnitzel ist doch ein mageres Fleisch, warum soll ich das nicht essen dürfen?

Zitat (Jeannie @ 29.12.2018 20:13:42)
Wenn es schon Fleisch sein muss:
Warum nicht das Putenschnitzel in etwas Brühe gar ziehen lassen?

Gute Idee, wenn schon dann in Gemüsebrühe.

Zitat (Orgafrau @ 30.12.2018 00:21:30)
Ich kann leider nicht auf Fleisch verzichten. Putenschnitzel ist doch ein mageres Fleisch, warum soll ich das nicht essen dürfen?

Dürfen darfst Du alles. Fragt sich nur obs gut ist. Ich habe nur von mir gesprochen. Mach es, wie Du es willst.

Hab mal gelesen, daß Fleisch ca. 3-4 Stunden braucht, um verdaut zu werden. Obst und Gemüse benötigen nur höchstens. 1 1/2 Stunden. Hier gibts übrigens eine Tablelle: https://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/...rweildauer/5520

Zitat (viertelvorsieben @ 30.12.2018 00:34:45)

Danke für den Link, viertelvorsieben. Jetzt weiß ich auch, warum mir die Weihnachtsgans so schwer im Magen lag - 1 Stunde Vorbereitungszeit,
3 1/2 Stunden im Ofen und 7 Stunden im Magen. Mahlzeit :pfeifen:

Bearbeitet von Schokoräubärin am 30.12.2018 02:43:25

Zitat (Orgafrau @ 30.12.2018 00:21:30)
Ich kann leider nicht auf Fleisch verzichten.

Wenn du das schreibst, kann es deinem Magen nicht gar so schlecht gehen ...

Zitat (viertelvorsieben @ 30.12.2018 00:34:45)
Hab mal gelesen, daß Fleisch ca. 3-4 Stunden braucht, um verdaut zu werden. Obst und Gemüse benötigen nur höchstens. 1 1/2 Stunden. Hier gibts übrigens eine Tablelle: https://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/...rweildauer/5520

Danke dir für den Link, höchst interessant, finde ich :daumenhoch:

Neues Thema Umfrage


Ähnliche Themen

31 Antworten Was kann ich noch essen? Extrem Magenschonkost 1 Antwort Schonkost: Hat da wer Ahnung von??

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti