Wohnungsputz?


so ich bin auch neu hier, erst mal HALLO!

ich hoffe ich frage net an blödsinn u. muß ma net dumm vorkommen, aber von putzen hab i net grad viel ahnung :rolleyes:

nur werd ich bald in eine eigene wohnung ziehen u. bin eh stolz darauf. ich wollt da eigentlich von erfahrenen "muttis" mal wissen, wie oft die wie putzen, wann man gründlich fenster putzt (meine mama ist immer recht k.o. nach dem fensterputz), dann welche mittel gut sind.

einfach ein paar hilfreiche tipps.

weiters wird ja dann - wenn der umzug soweit ist - auch mal gründlich geputzt werden. und wie geht man das an?

ich hoff nur ich frag nix dummes... :unsure:

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hi,

es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Wie oft die Fenster zu putzen sind, liegt daran, WO du wohnst? Mitten in der City sind sie schneller dreckig als auf dem Lande. Ausserdem spielt eine Rolle, welche Seite die Fenster sind. Wenn da laufend der Regen gegen klatscht, dann sehen sie schneller dreckig aus. Wohnst du jedoch geschützt unter einem weit vorstehendem Dach, dann brauchst du nur selten putzen.
Meine Mutter (76) meint, ihre Fenster 14 tägig putzen zu müssen....
Ich (51) wohne ganz anders als sie und komme mit 2-3x im Jahr hin! Allerdings wohne ich etwas einsam; da sieht's eh keiner.

Ausserdem merkst du es selber, wann deine Fenster reif sind.....mach dann mal den Test und dann siehst du ja, ob dein Finger Spuren hinterläßt .... 'wenn du 'SAU' mit dem Finger draufschreibst und es lesen kannst, kannst du mal putzen (sorry; nicht bös gemeint)

ALLES GUTE

War diese Antwort hilfreich?

wie oft man putzen muss oder aufräumt, liegt an einem selbst. Ich persönlich mag Ordnung und Sauberkeit, da wir aber sehr viel arbeiten, stört es mich auch nicht, wenn es mal aussieht wie Sau. Habe ich dann ein paar Tage frei nervt mich das Chaos und ich räume auf, wie blöd. Oder ich putze. Dann geniesse ich aber auch die Ordnung, leider hält sie nicht lange an....
Meine Fenster putze ich z. B. höchstens 1 mal im Jahr, weil mich schmutzige Fenster irgendwie nicht so sehr belasten, wie das Reinigen der Fenster.
Wie gesagt, da findet jeder sein System.

War diese Antwort hilfreich?

;) :blumen:

Bearbeitet von Shiva am 08.02.2006 12:56:35

War diese Antwort hilfreich?

Dies Thema wollte ich schon länger mal anschneiden. Ich putze öfter die Fenster .Habe aber die Probleme, daß sie bei Sonne schmierig sind. Nehme
fürs Glas ein bißchen Spülmittel, wasche dann mit Essigwasser nach.
Hat Jemand was besseres? Freue mich über jeden!!!!! Rat. Meine Fenster sind
nämlich noch neu und das enttäuscht mich dann ein bißchen.


Lieben Gruß :rolleyes:


Danari

War diese Antwort hilfreich?

Also ich putze meine fenster mit einem microfaser tuch und im wasser ein wenig scheibenreiniger. dann (ich weiß, leider etwas verschwenderisch) mach ich das mit zewa trocken... also bei mir gibts so gut wie nie streifen oder sonstiges...

Ansonsten nehm ich das beim putzen eh nit so eng da meine kleine eh nach 5 minuten wieder alles auf den kopf stellt :)

achso.. nach der frage welche mittel gut sind werd ich nun mal ein bisschen werbung machen da ich mit flecken etc schon etliches ausprobieren musste. Gerade wenn man in eine neue wohnung zieht sind die ja nicht immer wirklich sauber wenn zb eine küche schon vorhanden ist ud fett bekommt man ja immer so schwer von den schränken *sfz*
Aber da hilft am besten *schnell zum schrank renn und guck* Bref Multifettlöser... der schafft wirklich was die werbung verspricht^^

so das wars erstmal von mir ;)
Katy

War diese Antwort hilfreich?

ok danke mal.

ich werde mich dann melden wenn ich bei meiner wohnung nicht mehr weiter weiß rofl

War diese Antwort hilfreich?

Ich glaub es ging aber net nur um die Fenster :D

War diese Antwort hilfreich?

ABER DAS IST HEFTIG!!!
Fensterputzen einmal im Jahr????? Danach hat man ja die Augen tagelang "verblitzt", weil's so hell in der Wohnung ist... :huh: :huh:

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Danari @ 19.09.2005 - 17:21:41)
Dies Thema wollte ich schon länger mal anschneiden. Ich putze öfter die Fenster .Habe aber die Probleme, daß sie bei Sonne schmierig sind. Nehme
fürs Glas ein bißchen Spülmittel, wasche dann mit Essigwasser nach.
Hat Jemand was besseres? Freue mich über jeden!!!!! Rat. Meine Fenster sind
nämlich noch neu und das enttäuscht mich dann ein bißchen.


Lieben Gruß :rolleyes:


Danari

Es gibt ein sehr gutes Tuch bei dem man KEIN Putzmittel für die Fensterreinigung braucht. Ich will den namen hier nicht nennen weil das wie Schleichwerbung aussieht.
Wenn Du da genauere Infos möchtest, schreib an bücherwurm, von ihr hatte ich die Adresse auch und es ist wirklich sehr gut.

Schlieren kommen meist vom Putzmittel...

Grüße
Murphy
War diese Antwort hilfreich?

Ich habe am Wochenende den Tipp mit dem Klarspüler (Spülmaschine) ausprobiert und war schwer beeindruckt. Auch bei anderen glänzenden Oberflächen hat das prima funktioniert. :)

War diese Antwort hilfreich?

Bei mir werden die Fenster 3 x im Jahr vom Fensterputzer geputzt. Ich bezahle für die Fenster im ganzen Haus mit Wintergarten 60 Euro. Dafür kann ich nicht selber putzen. ansonsten wird jeden Tag gesaugt, die Treppe geputzt. Die Bäder 1x wöchentlich und alle 14 Tage gründlich geputzt.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Paradiesvogel @ 26.09.2005 - 10:52:39)
Bei mir werden die Fenster 3 x im Jahr vom Fensterputzer geputzt. Ich bezahle für die Fenster im ganzen Haus mit Wintergarten 60 Euro. Dafür kann ich nicht selber putzen. ansonsten wird jeden Tag gesaugt, die Treppe geputzt. Die Bäder 1x wöchentlich und alle 14 Tage gründlich geputzt.

soviel Zeit zum Putzen hätte ich gar nicht :huh:
War diese Antwort hilfreich?

Also Küche und Bad müssen täglich in Ordnung sein und werden 1 x die Woche gründlich geputzt. Alles andere läuft wöchentlich. Fenster sind 3 oder 4 x imJahr dran. Das kann man in einer 3 Zi. Wohnung nebenbei locker hinkriegen. :)

War diese Antwort hilfreich?

raus saugen tu ich ca. jeden 2. Tag, rauswischen, einmal in der Woche. Fensterputzen, will ich das wirklich sagen? Wir wohnen jetzt über ein Jahr in der Wohnung und bisher hab ich ein mal fenster geputzt. Allerdings haben wir eh nur im Wohnzimmer und in der Küche normale Fenster, sonst nur Dachfenster. Aber ich trau mich nicht ganz die Fenster zu putzen, weil die hälfte der Fenster ca. 2 Meter hoch sind und wir im 2. Stock wohnen. Naja jetzt in meinem Zustand, darf ich eh nicht mehr fenster putzen, sonst würde meine Mutter noch nen Nervenzusammenbruch bekommen

War diese Antwort hilfreich?

Mir steht nächste Woche ein Großputz bevor. Mein Männe ist die ganze Woche geschäfltich unterwegs und da werde ich mir das mal vornehmen.

Muss wohl sein :heul:

Tante Edit fügt noch an: die alltäglichen Sachen wie Bad, Küche, staubsaugen und so weiter mache ich immer laufend. Aber zu so Sachen wie Türen abwischen, die Kästen ganz oben abwischen etc. etc. kann ich mich immer nur sehr schwer aufraffen.

Bearbeitet von Sammy am 26.09.2005 13:12:44

War diese Antwort hilfreich?

Im Normalfall putze ich einmal die Woche gründlich (Saugen, Fegen, Feuchtwischen, Staubwischen) und versuche, den Rest der Woche Ordnung zu halten.
Manchmal machen meine Minigeier soviel Dreck, dass ich auch zwischendurch mal saugen muss. Zu allem anderen kann ich mich auch nur zwei bis dreimal im Jahr aufraffen (Schränke, Türen, Dachfenster...).

War diese Antwort hilfreich?

Noch ein Tipp zum Fensterputzen:
Ich nehm Glasreiniger ( den billigen zum Srühen) und putzte mit Zeitungspapier...
(Aber nur die schwarz-weißen Seiten von der Tageszeitung oder vom Blättchen)
Keine Sorge wegen der Druckerschwärze, die bleibt auf dem Papier...
Einfach solange die Fenster damit reiben, bis sie Trocken sind...
NIE WIEDER STREIFEN!!!
Das geht recht flott und dann kann ich :eis:

War diese Antwort hilfreich?

Schränke und Türen abwaschen? :huh: Dann habe ich ein Problem, auf dem ich heftig rumdenken muss. Ganz ernsthaft. Wenn ich sowas anfange, ist das ein eindeutiges Zeichen. Manchmal merke ich es selbst erst, wenn ich mich mit sämtlichen Putzmitteln auf und unter Schränken und was weiss ich wo noch wiederfinde. :rolleyes:

Als ich vor 3 Jahren mal beinahe arbeitslos geworden bin, habe ich Ecken geputzt, die hatte ich in über 10 Jahren vorher gar nicht gesehen. Man kann das Putzen also sogar als Therapie betrachten. ;)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Kathexchen @ 27.09.2005 - 14:53:26)
Noch ein Tipp zum Fensterputzen:
Ich nehm Glasreiniger ( den billigen zum Srühen) und putzte mit Zeitungspapier...
(Aber nur die schwarz-weißen Seiten von der Tageszeitung oder vom Blättchen)
Keine Sorge wegen der Druckerschwärze, die bleibt auf dem Papier...
Einfach solange die Fenster damit reiben, bis sie Trocken sind...
NIE WIEDER STREIFEN!!!
Das geht recht flott und dann kann ich  :eis:

das lass bloss gutputz nicht hören....

guckst du hier
War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!