Atompolitik


Müssen die vermeintlich Großen über die vermeintlich Kleinen bestimmen wollen, sollen sie doch erst mal ihre eigenen Probleme lösen da haben sie genug zu tun.
Es geht um den Iran und sein Atomprogramm.
Irgentwie sind die einen gleicher als die anderen,wobei manche erst mal vor ihrer eigenen Tür kehren sollten ;)
Wenn zB.in Deutschland schadhafte Kernkraftwerke (Atombomben) zur Energiegewinnung genutzt werden ohne Rücksicht auf Verluste,von den Atomtests Weltweit gar nicht zu Reden B)
Und dann diese Scheinheiligkeit:Wie die Phalanx gegen Iran geschmiedet wurde

Bearbeitet von wurst am 25.09.2009 20:15:35


Da gebe ich dir vollkommen recht. Dann wiederum will man weltweit Atomwaffen abschaffen. Das ist Lachhaft, die großen Mächte arbeiten doch weiter an Massenvernichtungswaffen.
Bei uns liegt doch auch überall Atommüll rum, der gar nicht hätte entstehen dürfen, da die Entsorgung nicht gesichert war und bis heute nicht ist.


nicht nur das die entsorgung nicht gesichert ist, die möglichen risiken werden ignoriert. es kann immer irgendetwas schief gehen, spätestens nach tschernobil sollten es die leute besser wissen. es wird 24 000 jahre dauern bis sich die radioaktive belastung nur halbiert hat, und bewohnbar ist es dann immer noch nicht


Mein großer Liebling meinte mal so nebenbei : ob diese ganze A-Bombentesterei nicht auch büschen Schuld an den Erdbeben ist ? :angry:

Jedes mal wenn irgendwo getestet wurde, dauerts nicht lange und die Erde bebt :pfeifen: .

Nicht, das es ohne die Bomben nicht wackeln würde, aber komisch ist das schon. :huh:

LG Sebring.


Da sag ich jetzt mal lieber nicht, wo ich arbeite :ph34r:


ssuuussssiiii nicht etwa............ :pfeifen:

man du must ja wohl arbeiten, und dein geld verdienen.
da würde ich mir keine sorge drüber machen außer das wenn was passiert.
aber dann ist es ja auch egal. :trösten:


Naja man macht sich schon auch so seine Gedanken, aber stimmt - Geld braucht man eben und ich muss ja nicht in die Stadt rennen und den Grünen auf die Nase binden, was ich tue ^_^


Ich muss dir in manchen Dingen recht geben. So ist es zum Beispiel vollkommen richtig, dass Deutschland und viele andere europäische Staaten jederzeit ein Programm zur Entwicklung der Atombombe starten könnten, ohne dass die interntionale Gemeinschaft besonders besorgt wäre. Es schrillen jedoch International die Alarmglocken, wenn einige arabisch/asiatische Staaten versuchen ihre eigenen Atomprogramme zu starten.

Würde man keinerlei Hintergründe kennen, könnte man hier von sehr großer Ungerechtigkeit sprechen. Allerdings muss man auch als eher politisch links orientierte Person zugeben können, dass es Zweifel daran gibt ob Staaten wie der Iran ihre Atomtechnik nur zivil nutzen möchten. Man stelle sich nur einen Putsch in einem dieser ohnehin instabilen Schwellenländer vor. In einer solchen Situation könnten fundamentale Extremisten an die verheerendsten Waffen kommen, die die Menschheit je gebaut hat.

Keine schöne Vorstellung, kein Wunder also dass die Weltöffentlichkeit versucht dies zu vermeiden.

Eine zivile Nutzung von Atomkraft, um billigen Strom erzeugen zu können, sollte jedoch jedem Staat auf dieser Erde möglich sein. Die Staaten müssen im Gegenzug aber auch bereit sein internationalen Beobachtern Zutritt zu ihren Anlagen zu gewähren.


Zitat (wurst @ 25.09.2009 20:14:52)
Irgentwie sind die einen gleicher als die anderen,wobei manche erst mal vor ihrer eigenen Tür kehren sollten ;)
Wenn zB.in Deutschland schadhafte Kernkraftwerke (Atombomben) zur Energiegewinnung genutzt werden ohne Rücksicht auf Verluste,von den Atomtests Weltweit gar nicht zu Reden B)

Naja, die "Atomtest weltweit" .. die werden de facto nur noch von Nordkorea, Indien und Pakistan betrieben. Der letzte Atomtest der USA mit einer kritischen (kettenreaktionsfähigen) Menge war 1992, Russland/UdSSR 1990, China und Frankreich 1996. Punkt. Hat also mit der aktuellen Diskussion nicht wirklich was zu tun, und wenn, dann stützt das eher noch die Argumente der von dir so gennaten "Großen"

Ich bin auch gegen eine Weiternutzung von Kernenergie, eher aus Abfallgründen denn aus akuten Sicherheitsbedenken, aber in Deutschland von einem Betrieb von "schadhaften Kernkraftwerken" zu sprechen, und dies mit Atombomben gleich zu stezen, entbehrt schon jeder Grundlage und ist nur populistisches Aufhetzen der Bevölkerung in meinen Augen. Da drehen einige Interessengruppen und Medien doch sehr an der "Propagandaschraube".
Kein Reaktor in Deutschland produziert Plutonium (scnneller Brüter), und die einzige in Deutschland in Betrieb befindliche Urananreicherungsanlage in Gronau ist in britischer Hand.

Die meisten Reaktoren in Deutschland gehören zum sehr sicheren Druckwasserreaktortyp. die noch im Betrieb befindlichen Siedwasserreaktoren hingegen gehören abgeschaltet.



Zum "Atomprogramm" des Iran. es besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen einem Atomprogramm zur Energiegewinnung, und einem für Kernwaffen. Die Anlagen hierfür unterscheiden sich gewaltig, eine Anreicherungsanlage ist sofort als für Kernwaffenfähges hochangereichertes Uran gebaut zu erkennen.
Zudem ist das technische Know-How für die Erzeugung hochangereicherten Urans sehr viel höher als für normal angereichertes Uran für AKWs.
Wenn der Iran also nur "normale" ASnreicherungsanlagen bauen würde, würden sie Kontrolleuere ohne bedenken inspizieren lassen, normale Urananreicherung etwa per Zentrifuge ist im Vergleich recht simpel, und jetzt nicht gerade extremes Staatsgeheimnis.

Zitat (stefstar @ 15.10.2009 15:04:01)
Eine zivile Nutzung von Atomkraft, um billigen Strom erzeugen zu können, sollte jedoch jedem Staat auf dieser Erde möglich sein.

Atomstrom ist nicht billig. Klar wenn der Steuerzahler Atomstrom subventioniert, dann
schon.

Wer zaht den die Schäden, bei einem möglichen Gau? Abgesehen von den immensen gesundheitlichen Schäden, kämmen die Finanziellen dazu.

So lange keine wirklich sichere Endlagerung möglich ist, sollte kein Atomstrom produziert werden.

Bearbeitet von Sparfuchs am 17.10.2009 19:06:49

Mal was zur Sicherheit ;)

Das kann überall passieren auch in Deutschland B)

Und Terroristen freuen sich,wenn es gestohlen ist hat es keiner mitbekommen :lol:
Denn es war ja gar nicht da :ph34r:



Kostenloser Newsletter