Hamstern


Wie lege ich RICHTIG Vorräte an, macht man da eine Liste oder wie krieg ich das hin immer genug da zu haben ohne zuviel zu kaufen, dass es kaputt geht oder zu wenig, dass ich jede Woche einkaufen muss... Bitte um Rat



Wie macht Ihr das denn?????

Bearbeitet von kiwi1809 am 28.09.2005 22:36:05


Schwere Frage, besonders mit der Einschränkung, nicht jede Woche einkaufen gehen zu müssen.

Also ich mach das so für eine Familie mit fünf Personen.
Ich leg Vorräte an und gehe nach Bedarf Frisches einkaufen. Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst

Vorräte (was mir gerade so einfällt): Nudeln (alle möglichen Sorten), Reis, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Tomatenmark, Müsli, Mehl, Zucker, Öl (alle möglichen Sorten). Essig (alle möglichen Sorten), klar: Gewürze, Fischkonserven, einige Wurstkonserven und den ein oder anderen Eintopf in der Dose, Pilze in der Dose, Sardellen, Kapern, Dosentomaten, Linsen, Erbsen, Salami, Schinken

Im Gefrierfach: Gemüse, Butter, Wassereis und Reste, Fischstäbchen, Hamburger und was eben so noch Platz hat.

Was frisches Gemüse angeht: kauf ich spätestens drei Tage vor der Zubereitung. (Wenn du nen grosses Gefrierfach hast, tiefgefrorenes ist fast genau so gut)

Fleisch kauf ich spätestens einen Tag vor der Zubereitung. Hack am selben Tag

Wurst: lieber weniger und dafür öfter kaufen.

Früchte und Obst: im Sommer nur frisch, im Winter Äpfel in grösseren Mengen oder auch Orangen.

Fisch: immer nur frisch - am selben Tag gekauft

Im Garten oder im Topf: frische Kräuter

Ein Tipp noch zur Frischmilch: Greif im Regal nach hinten, dort sind die länger haltbaren aufgestellt.


So - ich hab bestimmt vieles vergessen, aber die Frage war auch schwer............


Danke für die Mühe... hoffe es kommen noch mehrere Antworten... Muss nämlich mehr aufs Geld achten und richtig gewählte Vorräte ersparen einen Haufen GELD


Zitat (fiona123 @ 28.09.2005 - 23:29:57)
Schau mal hier, sind einige interessante Auflistungen dabei! Und selbstverständlich vom Chefkoch. :D

danke druck ich mir grad schnell mal raus (17 Seiten :ph34r: zu spät gemerkt, dass das so viele sind - frau bin ich blöd) und dann schau ich mal was für Tipps ich da gebrauche. Vorerst mal Danke


Man liest sich. Ciaoli.

Habe inzwischen beim Lesen festgestellt, dass meine eigene Vorratshaltung nicht gerade die Beste ist... da fliegt zuviel Zeug in den Schränken herum, was ich gar nicht benötige, weil es nie verbraucht wird - z.B. Fisch in Dosen... oder Gläser voller Marmelade.... möchte mal wissen, wer das gekauft hat... :pfeifen: ich glaube, ich muss nochmal darüber nachdenken und eine Liste aufstellen, was ich wirklich brauche für unseren Haushalt (sind ja nicht nur haltbare Esswaren, sondern auch Putzzeug, Hygieneartikel und Katzenfutter z.B.) und danach dann einkaufen gehen und die Schränke bestücken.


Meinen Persöhnlichen Erfahrungen sind:

Zucker (immer lange haltbar)
Mehl (nicht zu lange wegen Mehlwurmen)
Dosen (immer lange haltbar)
Marmelade (lange haltbar)
Fleisch eingefroren (also ich persönlich nicht länger wie ein halber Jahr, meistens in die Wintermonaten)
Gemüse eingefroren (also ich persönlich nicht länger wie ein halber Jahr, meistens in die Wintermonaten)
Milch wenn länger haltbar sein sollte H-Milch
Wurst in Verpackung friere ich ein und nicht länger wie drei Monaten.
Kartoffeln Dunkel und Kuhl
Kaffee Hält lange
Butter oder Margarine friere ich ein (Nur Becel Balance nicht)
Brot friere ich ein aber nicht länger wie 3 bis 4 Monaten
Pizza, Fisch fertig aus der Gefriertruhe friere ich ein aber mit frischen Fisch bin ich skeptisch
Weiter so wie Markaha es auch erwähnt hat.

Bearbeitet von internetkaas am 29.09.2005 05:56:41


Ich mache das mehr oder weniger nach Gefühl. Vor dem Einkaufen Schränke durchgucken und überlegen, was wohl fehlt. Meistens schreibe ich aber die Sachen schon auf meinen Einkaufszettel, wenn ich das letzte aus dem Schrank verbrauche. Das ist einfacher. :) Dann muss man nur einmal einen Grundbestand festlegen und einkaufen. Das Nachfüllen läuft so quasi wie von selbst.

Dann muss ich nur noch aufpassen, dass mein Schatz nicht einkaufen geht. Der bringt alles mit, worauf er gerade Appetit hat. *g* Wir haben z.B. Unmengen an Nudelsoße in allen Variationen im Vorratsschrank. :rolleyes: Dabei essen wir die nur ganz selten. Vielleicht sollte ich mal eine Woche nur etwas mit Nudelsoße machen. Kann ja sein, dass er sie dann nicht mehr mag und damit aufhört. ;)



Kostenloser Newsletter