Kaloriebewussten Tipps.


Wo und wie kann man Kalorien sparen.
Hier ist gibt es eine richtige Möglichkeit was man aus eigen Erfahrungen, vom lesen und hören und vielleicht Ideen die man noch nicht ausprobiert hat
hier nieder zu schreiben.
Ich sammle gerne kaloriebewusste Tipps die man ausprobieren kann und die weiter zu empfehlen ist.

z B.
Torten wo für die Creme Sahne benutzt wird setze ich um in mageren Quark. (Noch nicht ausprobiert)

Backrezepte reduziere ich ordentlich Zucker (klappte gut)

Dessert eben so

Freue mich schon was so alles zusammen kommt. :D

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>



Bearbeitet von internetkaas am 02.10.2005 16:56:59

Öl und Fette nicht "übern Daumen" dosieren, sondern abmessen/-wiegen.

Bei Bonbons die nehmen, die ohne Zucker hergestellt sind. Die Auswahl ist mittlerweile richtig groß.

Fettreduzierte Joghurts sind gar nicht soooo übel. Wenn man sie kräftig durchrührt, schmecken sie durchaus auch cremig.

Pudding mit Magermilch kochen (wenn dann noch der Zucker reduziert wird, ist er bestimmt so leicht, daß er fliegt.... )


Mehr fällt mir so aus dem Stegreif nicht ein...

Else


Hatte ich vergessen Brei, Pudding und Soße mache ich auch mit Magermilch.
Öl wie du beschrieben hast wirklich nur das notwendigste.


Bearbeitet von internetkaas am 03.10.2005 07:12:12

Und nicht auf Werbung reinfallen, die suggeriert: "Mit 0,1 % Fett".
Die haben dann umso mehr Zucker.

Man könnte ja auch ne Werbung für reinen Zucker machen: "Ganz ohne Fett!" rofl rofl

Bearbeitet von Chaosweib am 03.10.2005 10:15:16


Internetkaas:Hier ein paar Rezepte von einer Diät Küche.

Suppen

30 Gr. Grieß 97 kcal

100Gr. Möhren 27kcal

100Gr. Sellerie 22kcal

100 Gr. Lauch 24 kcal

5 Gr.Öl 45 kcal
-------------
215 kcal 4 Port. a 54 kcal

1Port.= 0,5 BE

Gewürze: Pfeffer,Salz,Gemüsebrühe,Petersilie.

Das Gemüse waschen,putzen und in feine Streifen schneiden.Das Öl in einen

Topf erhitzen und den Grieß darin hellbraun rösten.Das Gemüse zugeben und mit-

dünsten.Mit 700ml Wasser auffüllen,Gemüsebrühe zugeben und alles ca.20 min.

kochen lassen.Die Petersilie waschen und fein hacken,die Suppe damit bestreuen.


Passierte Gemüsesuppe-------------------------------

400 gr. Gemüse 80 kcal

260 gr.Kartoffeln 185 kcal

50 gr. Zwiebeln 17 kcal

5 gr. ÖL 45 kcal

100ml Milch 1,5% Fett 47 kcal

1 L. Wasser
---------------
374 kcal 4 Port.a 94 kcal

1 Port.=1 BE

Gewürze. Salz,Pfeffer,Gemüsebrühe,Muskat

Kartoffeln und Gemüse waschen und in Stifte schneiden.Topfboden mit Öl auspinseln und Zwiebeln darin glasig dünsten.Gemüse kurz mit anschwitzen.Wasser und Milch zugießen.Kartoffeln in die Suppe geben und alles 30 min. köcheln lassen.Die Suppe passieren,abschmecken und mit gehackter Petersilie verfeinern.

Geeignetes Gemüse: Kohlrabi,Blumenkohl,Broccoli,Tomaten,

Karotten,Sellerie,Porree,Spinat usw.


Gutes Gelingen und Guten Appettit!!!!

Bearbeitet von puschel515 am 31.10.2005 10:10:42


Danke Puschel habe abkopiert und gespeichert.

(Puschelchen setzte dein schriftart auf 3
Gehst auf edit und Große 3)

Bearbeitet von internetkaas am 03.10.2005 11:07:27





Ja habe mich vertan sollte nicht so groß werden ;) habe noch mehr Diät rezepte wenn Du möchtest bringe ich Sie Dir dann mit wenn wir Euch mal besuchen
wird aber erst im Dezember sein.OK?


Bearbeitet von puschel515 am 03.10.2005 12:38:43

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa


Bei solchenSachen wie den Joghurts mit 0,1% Fett (gibts auch ganz ohne Fett, aber der ist nu wirklich übertrieben...) gucke ich immer auf den Gesamtkaloriengehalt und rechne dann... (kann ja mit Kalorien nichts anfangen, kann ja nur Punkte rechnen.... ;) )

Und bei denen kommt man auf jeden Fall "günstiger" weg, als bei den höherprozentigen. Auf einen 500gr-Becher kommt von 0,1% zu 1,5% ein Unterschiedn von 2 Punkten. Und das ist ne ganze Menge. Zumindest, wenn man sich vor so einem Becher nicht bange macht.... :pfeifen:

Else


Also Natur Joghurts und Quark 0,1 % fett finde ich gut.
Dar kann man nichts falsch machen.
Mit Früchten drin dar ist mir doch zu viel Zucker drin.
Das kaufe ich schon lange nicht mehr.


Hallo! :)!
Fett sparen geht fast überall. Wenns im Rezept heisst, ein Löffel Creme Fraiche, dann tuts auch ein Löffel Saure Sahne, wenns überhaupt sein muss.
( Creme Fraiche hat 30% Fett, Saure Sahne nur 10%. )
Beim Salatdressing reichen 1 Teel. Öl. Aber vorsicht! Am Besten das ganze wirklich mit dem Teelöffel abmessen, man verschätzt sich so leicht.
Das Gleiche gilt beim Anbraten. Am besten kauft Ihr Euch eine Antihaft-Pfanne, die gibt es immer wieder bei Aldi auch günstig zu kaufen. In diese Pfanne dann zum Anbraten höchstens 1 Eßl- Öl geben und mit einem Pinsel verteilen. Das reicht völlig aus. Durch das Eigenfett des Fleischs kommt genug Fett zusammen. Bei Hackfleisch kommt gar kein Fett in die Pfanne
Und wenns am Ende beim Rezept heisst: Das ganze noch mit einem Stück Butter verfeinern... Vergesst es einfach, am Besten diese Zeile gleich aus dem Rezept streichen. Genau wie auf den Aufläufen: Butterflocken auf der Masse verteilen, geht auch gut ohne.
Bei Kuchen mache ich erst das Originalrezept und probiere es aus. Dann wird Zucker reduziert, wenns geht auch das Fett durch fettarme Butter ersetzt, die ausdrücklich zum Backen geeignet ist. Das ganze schreibe ich direkt dann ins Rezept rein, damit ich es das nächste Mal wieder weiss.

Viel Spass beim Ausprobieren, Eure Hanne :)


Salatsose

Ich nehme von ALDI die Tütchen Salat-Dressing (Gartenkräuter oder Joghurt-Kräuter). Allerdings bereite ich sie nicht mit Wasser und Öl zu.

Rühre einfach mal ein Tütchen Salat-Dressing in 3 EL Naturjoghurt. Das schmeckt echt lecker und Du kannst es auch als Dipp verwenden oder für Pellkartoffeln.

Für Kopfsalat nimmst Du 2 EL Naturjoghurt und 1 EL Wasser.

Liebe Grüße
Kiyas

:eis:


SUPER :)
puschel515 könntest uns ja Deine Rezepte auch mitteilen :lol:


AUFS BROT statt Butter/Margarine einfach Frischkäse. Schmeckt lecker und man spart Fett.

Buchtipp:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3453...4332531-5432038


Ich nutze gerne so eine Grillpfanne (etwa 17 EU / Ikea), für Fisch, Gemüse, Bratlinge, ganz ohne Fett (ja, geht auch für Fleisch :) )

Ansonsten gare ich gerne im Römertopf - auch ohne Fett.

Dort, wo ich wirklich mal sahnigen Geschmack an einem Sößchen haben will, nehme ich Cremefine (nur etwa halbes Fett gegenüber Sahne), und da reicht auch meistens 1-2 TL für die ganze Soße.

Lust auf Eis im Sommer? Pürierte frische Früchte mit Buttermilch oder magerem Joghurt anrühren und entweder ab in die Eismaschine (herrlich cremig) oder halt so einfrieren und ab und zu dazwischen umrühren.

Zum Überbacken ist sehr lecker der Gratinkäse "belight" von Aldi, kostet auch nicht mehr als der normale Reibkäse und hat nur etwa das halbe Fett (16 statt 30%). Und den noch mit 0,2%-Quark und einem Ei verrührt, dann spart man sehr viel von dem Käse und das Überbackene schmeckt trotzdem sehr gut.


Hallo an Alle,

ich bin leider jemand der viel auf dem Teller braucht , natürlich dann aber kalorienarm. Hier nun ein köstliches Rezept , was wunderbar in den Sommer passt.

Champignincarpaccio ( die grossen eignen sich besonders toll )

Hobelt die Pilze in beliebiger Menge , ordnet sie carpacciomässig auf dem Teller an.
Gebt etwas Olivenöl und Zitronensaft darüber. Würzt mit Salz und Pfeffer, ich nehme oft den rosa Pfeffer her und streut Parmesanlocken
( geht gut mit dem Sparschäler )darüber.

Liebe Grüsse Acetta



Kostenloser Newsletter