Feder-Daunen Kopfkissen waschen ohne Trockner? Feder-Daunen Kopfkissen waschen

 

Hi,
ich hab son altes Feder-Daunen Kopfkissen das würde ich gerne mal waschen. Ich habe gelesen das man Feder-Daunen Bettdecken nach dem waschen zusammen mit Tennisbällen in den Trockner legen soll nur leider haben wir keinen Trockner wir haben nur ne Leine auf dem Speicher zum aufhängen.
Kann ich das auch ohne machen wenn ja wie also welchen Waschgang welches Waschzeug usw? hab gelesen das Weichspüler nicht gut ist für Daunen.

Danke schonmal für eure Antworten.


Also ohne Trockner würd ich es nicht ausprobieren. Die Daunen verklumpen dann so. Kannst du nicht im Freundeskreis mal rumfragen oder in den Waschsalon gehen?

Ich benutze übrigens immer Weichspüler, egal welche Sachen ich Wasche.


ich würde auch mal im freundes und bekanntenkreis nach nehm trockner fragen, siwas dauert auch lange bis es trocknet und flauschig wird es sicher auch nicht mehr. tennisbälle plüschen die daunen eben wieder neu auf.


ich hab meine Daunenkissen einfach in der Waschmaschine bei 60C° mit Vollwaschmittel gewaschen und dann

an der Luft trocknen lassen ,habe sie mehrmals gut auf geschüttelt.
Ist prima geworden


Zitat (Original @ 17.06.2010 16:23:19)
ich hab son altes Feder-Daunen Kopfkissen

Also beim ALTEN Kopfkissen ist das ein Fall für die Mülltonne und nicht für die Wama. Nach 3 Jahren verlieren Federn und Daunen ihre Spannkraft. Und so wäscht man ein Kopfkissen ohne Trockner:

Nach dem Waschen bei der höchstmöglichen Drehzahl der Wama (Programm Schleudern) schleudern.

Dann eine kleine Naht auftrennen und zwar soweit, dass der Fön dort vorne hereinpasst. Auf nicht zu hoher Drehzahl und Temperatur fönen. Dieses muss mehrmals am Tag (oder 2 Tage) geschehen. Nach dem Trocknen und zunähen der Naht ist das Kissen wieder fluffig.

kostet aber viiiiel Strom..!!! :wacko:


Federn/Daunen wäscht man genau so wie Wolle mit einem Woll- oder Daunenwaschmittel. Die normalen Waschmittel enthalten das Enzym Protease, welches die Federn/Daunen/Wolle angreift und kaputt macht.
Gut, eine einmalige Wäsche mit nem normalen Waschmittel macht denen nix aus. Wiederholt würd ich das nicht machen.

Ist das Kissen aber zig Jahre alt würde ich dem Rat von KlausN folgen: Mülltonne und neues kaufen.

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 17.06.2010 17:47:20


Ich würds nicht ohne Trockner machen. Beim 1. Mal passiert vielleicht nicht mal was... Naja, bei mir hab ich es damals schon gemerkt. Das Kissen verklumpte beim Liegen viel schneller und es fühlte sich leerer an.

Nie wieder!

Habe mir ein neues Kissen gekauft und das kommt bei Muddern in den Trockner.


Der Fön verbraucht weniger Strom, als der Wäschetrockner!!!


Zitat (Blumenkind @ 17.06.2010 17:28:45)
kostet aber viiiiel Strom..!!! :wacko:

Ist aber eine Superidee und das werde ich demnächst mit meinem Kopfkissen genau so machen. :daumenhoch:

Danke für ganzen Antworten hat mir sehr weiter geholfen also ich wusste nicht, dass man Kissen nach 3 Jahren wegschmeißen soll. Also ich mag mein altes Kissen. schlafe ich super drauf :P ich werd das dann jetzt mal ohne Trockner probieren.
Danke


Hallo Leute,

zum Thema Daunen Kopfkissen waschen ohne Trockener wurde ich tooootal Abraten :P weil ich es nämlich versucht haben und gebe meine Erfahrung weiter :o . Also die Kissen haben soooo was gestunken an KOTZE das ich die weggeschmissen haben. Ich hab die 2 Monate auf dem Dachgeschoss ( im Sommer) mit Täglichen Umdrehungen also Kissen, tag Täglich gedreht das die auch über all trocknen, die stanken zwar weniger aber der Geruch ist leider nicht weg gegangen. :labern: :wallbash: :wacko:
Also Lieber nicht mal versuchen!!!


So trocknet Mann/Frau Daunen/Feder-Kopfkissen ohne Trockner:

Man trennt die Naht soweit auf, dass man den Fön darin stecken kann, und trocknet das Kissen MEHRMALS auf NIEDRIGER Temperatur. Dabei immer wieder das Kissen durchschütteln.

So hat das meine Mutter früher immer gemacht, als sie noch keinen Trockner hatte.

Wo ist jetzt das Problem, ein Kissen ohne Trockner zu trocknen??? :unsure:

Das hat den Federn/Daunen nicht geschadet und es hat auch nicht gestunken. Es riecht nur unangenehm, so lange der Inhalt feucht ist.

LG Klaus N


Was macht ihr denn mit euren Kissen?
Man kann die durchaus ohne Trockner trocknen, man muss sie nur luftig lagern und ein paarmal während der Trocknung die Federn auseinanderbauscheln und durchmischen.
Da stinkt nix, da geht auch nix kaputt.
Ich war auch ziemlich geschockt zu lesen, dass manche ihre Kissen nach 3 Jahren wegschmeißen wollen. Wir haben 15 Jahre alte Kissen, die mehrfach gewaschen wurden und man schläft noch immer sehr gut darauf. Also ich hab keine Probleme damit.


[FONT=Arial]hallo, die Frage ist schon alt, dennoch antworte ich darauf. Mein Daunenkopfkissen ist schon 45 Jahre alt und immer noch wie neu und schön fluffig.
Alle 2 Jahre wasche ich ihn bei 60 Grad und trockne ihn 3 Tage beim schönen Wetter auf der Leine. Ich nutze keinen Trockner.
LG


Hallo ElzbietaB,

dann vererbst du dein 45 Jahre altes Daunenkopfkissen bestimmt noch...gratuliere :pfeifen: