Stolas und Tücher stricken


Hallo liebe Strickgemeinschaft!


Mir persönlich hat noch ein Thread gefehlt: Der Thread indem es sich um Tücher und Stolas stricken handelt.

Vielleicht gibt es ja Strickerinnen, die sich über dieses Thema austauschen möchten.


Ich mache dabei gerne den ersten Schritt ^_^


Das hier ist das Geburtstagsgeschenk meiner Mama und ich dachte mir, bevor ich es in Geschenkpapier einpacke, schieße ich noch lieber ein Bild davon:

Mamas Revontuli

Die kostenlose Anleitung kann man dazu hier anschauen: Link bzw. hier gleich kostenlos herunterladen: PDF Anleitung


Die Silbernen Perlen sind nicht in der Anleitung beschrieben. Die habe ich einfach bei jeder ungeraden "Lochreihe" zwischen den Umschlägen eingearbeitet.


Ich bin schon gespannt was hier so alles vorgestellt wird. :lol:


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Tschaui, eure FemaleDragon3490 :blumen:


Femaledragon, Du machst einem den Mund wässrig und die Finger zuckend. Toll, wie das aussieht! :applaus: :applaus:
Richtig edel; war sicher viel Arbeit! Und wie Du das beschreibst, mit dem Einstricken der Perlen, ist gut nachvollziehbar; ich bin auch gerade auf diesem Dampfer. Allerdings wage ich mich (noch) nicht an so große Teile heran. :pfeifen:


Wow... dein Revontuli schaut klasse aus.

Ich bin momentan (noch) auf dem Sockentrip, außerdem liegen noch eine angefangene Babydecke und Frau Schulz herum, aber wenn die fertig sind, will ich mal die Häkelversion vom Revontuli testen. Außerdem bräuchte ich dringend einen Schulterwärmer / Ärmelschal für's Bett...


"Schulterwärmer fürs Bett" - auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen; ziehe immer das Deckbett fest um die Schultern, weil ich, wenn der Hals usw. nur etwas auskühlt, einen Asthmaanfall bekomme der sich gewaschen hat. Muss mal überlegen, ob das was wäre, Valentine! :blumen: Aber dann ohne Perlen....

Nebenbei: Warum haben Longshirts, bzw. Nachthemden, aucn langärmelige, häufig einen so tiefen Ausschnitt?? Da habe ich schon mal ein Stück von einem alten Tshirt reingenäht, weil mir das Offenherzige einfach zu zugig ist.


Zitat (dahlie @ 19.12.2010 22:43:07)
"Schulterwärmer fürs Bett" - auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen; ziehe immer das Deckbett fest um die Schultern, weil ich, wenn der Hals usw. nur etwas auskühlt, einen Asthmaanfall bekomme der sich gewaschen hat.

Mit Deckbett fest um die Schultern find ich es unbequem, wenn ich noch lesen will. Wie soll ich dann das Buch halten...?

Ich denke da an ein ganz einfaches Teil- also entweder einen breiten Schal, 50 x 150 cm, dann der Länge nach zusammenlegen und jeweils von den Enden ca. 40 bis 45 cm zusammennähen wie "Ärmel", oder den Schal an den Längsseiten in regelmäßigen Abständen mit Knopflöchern versehen (kann man ja gleich einstricken) und dann mit Doppelknöpfen passend zusammenknöpfen (hab da mal ein Foto gesehen- so ein Ding ist sehr variabel einsetzbar!). Oder man strickt erst mit Nadelspiel oder kurzer Rundstricknadel 45 cm lang in Runden, dann 60 cm in Hin- und Rückreihen, dann wieder in Runden.

So ein einfaches Teil kann man dann mit dem offen gestrickten "Schalteil" hinten oder vorne tragen- sodass entweder der obere Rücken oder das Dekolleté gewärmt wird (im Bett muss dann halt von hinten das Kissen wärmen).

Übrigens- vor einigen Jahren hab ich mal von Mey ein Nachthemd gekauft, das war zweiteilig. Ein langes "Kleid" mit ohne Ärmels, wie ein Unterhemd, und dazu eine Art sehr kurzes T-Shirt mit langen Ärmeln, das man darüber anziehen konnte. Ein Ganzjahres-Nachthemd sozusagen. Im Sommer ohne, im Winter mit Langarm.

EDIT hat noch Bilders gefunden...

http://knitty.com/ISSUEspring06/PATTconvertible.html

http://www.planetpurl.com/community/knital...vertible_shrug/

http://www.freevintageknitting.com/shawl-p...78-shoulderette

http://www.knitlist.com/98gift/bedjacket.htm

Bearbeitet von Valentine am 20.12.2010 07:50:14

Moin Muttis,

wow, femaledragon, das Revontuli schaut ja echt spitze aus. In Gedanken bin ich schon meine Wollvorräte durchgegangen. Ich würde es in Regenbogenfarben anfertigen. Lieben Dank für die Strickanleitung. Jetzt habe ich eine Idee, was ich mit meiner Merinowolle - jeweils einige hundert Gramm in verschiedenen Farben - mache.

Wow, Valentine, auch Dir lieben Dank für die Anleitung für einen Schulterwärmer. Danach habe ich schon seit einiger Zeit Ausschau gehalten. Habe mir den Link direkt im FeuerFuchs als Lesezeichen angelegt. Wenns fertig ist, stelle ich Bilders ein. Versprochen.

Grüßle,

Ilwedritscheline


Die freevintageknitting-Seite hab ich mir auch gleich abgespeichert... ist zwar alles in Englisch und die haben offensichtlich außerdem noch andere Nummerierungen für Strick- und Häkelnadeln, aber dafür finden sich hoffentlich auch noch Umrechnungstabellen.


Ja, Valentine, vielen Dank für die Tipps. :blumen:
Ein Ärmelschal wäre wohl die beste Lösung. Von den Abbildungen finde ich die erste am Schönsten und jene nostagische ruft Lächeln hervor.
Zum Lesen im Bett: JA, da kriecht dann halt eine Hand aus dem Deckbett raus und hält das Buch, das ich an mein Seitenschläferkissen anlehne. Ich kann wg. Daumen-Arthrose und Polyarthritis sowieso keine Bücher hochhalten und liege eigentlich immer auf der Seite. DAs ist dann zwar schön kuschelig, ich muss aber öfter das Deckbett zurechtdrücken. - Also, ein Ärmelschal muss her! so, wie Du das beschrieben hast: Rundstrick, Hin-und Her-Strick, Rundstrick, kann man sich was Muster betrifft sicher austoben.

Edit: ich habe ein Stricknadel-Durchmesser-Messgerät (!), das außer den deutschen auch die englischen Angaben enthält. Es ist nennt sich INOX, ist von Prym und hat auf der einen Seite die deutschen und auf der anderen wohl die englischen Zahlen, obwohl das nicht ausdrücklich dabei steht.

Bearbeitet von dahlie am 20.12.2010 10:12:21


Zitat (Valentine @ 20.12.2010 09:47:16)
... die haben offensichtlich außerdem noch andere Nummerierungen für Strick- und Häkelnadeln, aber dafür finden sich hoffentlich auch noch Umrechnungstabellen.

Guck mal, Valentine, hier hab ich was gefunden:

Umrechnungstabelle

:winkewinke:

Zitat (dahlie @ 20.12.2010 10:07:57)
Von den Abbildungen finde ich die erste am Schönsten und jene nostagische ruft Lächeln hervor.

Man werfe auch mal einen Blick auf die weiteren Anleitungen- Pants, Babysachen, weitere Schals und Stolen, Socken... das beste ist immer die Attitüde vom jeweiligen Model. In den 40er, 50er Jahren hielten die den Kopf immer so affektiert nach hinten weg!

Jeannie, danke für die Umrechnungstabelle!

Mir fällt ein, dass meine Mutter mal so einen Ärmelschal hatte; selbst gestrickt in babyblau: relativ enges, langes Bündchen. dann die Maschen mindestens verdoppelt, weiter zugenommen an den Seiten, und als Muster: jeweils 10 (oder 12?) Reihen mit dicker und dann dasselbe mit dünnen Nadeln. Ergibt eine Art Streifenmuster. Dieser Schal war sehr lang, ging wirklich bis zu den Handgelenken. - Was an Erinnerungen so wieder auftauchen kann. Später hat sie sich einen Umhang gestrickt mit dem Pfauenmuster (so nannte sie das) in weinrot/silber meliert; der Umhang reichte weit über die Ellbogen. Ihn gibt es noch; hat eine meiner Schwestern geerbt und benutzt ihn oft, weil sie sehr verfroren ist.


Kann mich erinnern, dass meine Mutter ein Bettjäckchen hatte.

Sie hat zwar nicht gelesen, aber die Schlafzimmer hatten vielleicht früher keine Heizung.


Das stimmt; es war immer saukalt, aber meine Mutter las immer gerne vor dem Einschlafen; manchmal schlief sie ein mit der Brille noch auf der Nase. :wub:


So, hier kommen jetzt die Bilder von den Weihnachtsgeschenken meiner Oma und Mama bevor diese im Geschenkpapier verschwinden :D

Meine Oma bekommt dieses Jahr auch einen Revontuli, allerdings mit Regia Hand-dye Effect Malachit gestrickt.
Schaut hier: Omas Weihnachtsgeschenk
Und hier eine Nahaufnahme: Nahaufnahme

Meine Mutter bekommt eine Pelerine in schwarz.
Mamas Weihnachtsgeschenk
Und hier eine Nahaufnahme


Unter diesem Link findet ihr auch ein Bild von der Pereline an einem lebendem Objekt (das ist aber nicht meine Mama *g*). Da gibt es auch einen Link, der zu der kostenlosen Anleitung führt.
Link

Mein Papa und mein Bruder bekommen nichts Gestricktes, mein Vater kann sowas nicht anziehen, er würde sich wund kratzen und mein Bruder hat sich was anderes gewünscht :D


Letztes Jahr habe ich mal im Sockenthread folgenden Beitrag gepostet:

Zitat (femaledragon3490 @ 15.12.2009 21:03:11)
Hallo Leute!

Ich habe gestern die Etiketten bestellt. 100 Stück für 35,60€, die Bandfarbe ist schwarz, die Textfarbe cremeweiß, das Etikett ist zweizeilig, und 2,70€ Versand.

Aber seht selbst:
(IMG:http://www.fotos-hochladen.net/uploads/diou1ywbp3co9.gif)
Quelle: femaledragon3490

Die Bestellung sollte am 7. Januar 2010 ankommen. Ich bin schon gespannt! 


Hier könnt ihr mal mein Label in Echt sehen:

Label Teil 1
Label Teil 2

(Tschuldigung Weckerchen, dass ich ein Bild quote, aber ich wollte einen Vergleich schaffen!)

Quelle: 6x FemaleDragon3490

Bearbeitet von femaledragon3490 am 20.12.2010 16:02:52

Femaledragon, darf ich dich adoptieren?

Nach deinen Bildern stell ich hier niemalsnienicht wieder was ein, gegen deine Werke können meine ja nur blass aussehen ;)


Zitat (Valentine @ 20.12.2010 16:06:25)
Femaledragon, darf ich dich adoptieren?

Nach deinen Bildern stell ich hier niemalsnienicht wieder was ein, gegen deine Werke können meine ja nur blass aussehen ;)

rofl rofl rofl

Ich war vielleicht nicht das schwierigste Kind, da ist mein Bruder ganz gut darin :P , aber meine Familie hat alles für mich gemacht! Das haben sie sich verdient!

Nein, ich bitte doch, dass hier ganz viel vorgestellt wird! Ich habe ja nicht den Thread eröffnet, um nur meine Sachen zu präsentieren. Außerdem lernen beide Seiten dazu, auf die Idee von einem Ärmeltuch bin ich zum Beispiel gar nicht gekommen ^_^ Da habe ich schon mal zu danken!

Zum Zweiten habe ich mir gedacht, dass die Bilder niiiiiiiiiiiiiicht ganz ins Sockenthread reinpassen :D

Ähm, ich will dich nicht adoptieren weil du ein freches Kind gewesen sein könntest, sondern um auch so hüschbsche Geschenke zu bekommen... mein Sohn strickt mir nie was!

OK, mal sehen, was ich als nächstes einstelle- in den nächsten Tagen wird hier allerdings mehr geputzt/gewaschen als gestrickt, und über die Feiertage gibt's dann ständig irgendwelchen Besuch. Da kann ich mich auch schlecht mit Strickzeug daneben setzen...


Wer solche frivolen Engelchen herstellen kann, sollte Acht geben, dass sie nicht von jemandem zwangsadoptiert wird. :applaus: Du brauchst Dich überhaupt nicht zu verstecken; bisher habe ich von Valentine noch nichts gesehen, was nicht Spitze war - im übertragenem Sinne.
Oder, was machst Du wenn es daneben geht? Kann ich mir zwar nicht vorstellen, dass das passiert, aber wer weiß... :augenzwinkern:


Ja ja, Spitzendeckchen, Spitzenengelchen und Spitzhacken... letzteres war allerdings ein Kommentar von Schnauf zu meinen ersten Socken.

Was mach ich, wenn was daneben geht? Das willst du lieber nicht wissen. Eins ist jedenfalls sicher: Misslungenes wandert unfotografiert dahin, wo's niemand sieht.


Also, ich bin SCHNAUF immer noch dankbar für den Lacher der mir unkontrolliert überkam bei der Spitzhacke, und Dir für den Kommentar darauf, ehrlich. :blumen:
Und die frivolen Engelchen SIND nun mal Klasse, da kannst Du sagen was Du willst. Neid äußert sich schon mal auf unterschiedliche Weise. :P


Im März habe ich mal diesen Eintrag im Sockenthread gepostet:

Zitat (femaledragon3490 @ 03.03.2010 13:49:45)
Ich habe da ein wunderschönes Muster im INet gefunden, was ich einfach nicht für mich behalten möchte:

L R R R R R R R U < L (31)
L R R R R R R U R < L (29)
L R R R R R U R R < L (27)
L R R R R U R R R < L (25)
L R R R U R R R R < L (23)
L R R U R R R R R < L (21)
L R U R R R R R R < L (19)
L U R R R R R R R < L (17)
L > U R R R R R R R L (15)
L > R U R R R R R R L (13)
L > R R U R R R R R L (11)
L > R R R U R R R R L (09)
L > R R R R U R R R L (07)
L > R R R R R U R R L (05)
L > R R R R R R U R L (03)
L > R R R R R R R U L (01)

R = rechte Masche
L = linke Masche
U = Umschlag
> = 2 Maschen rechts zusammenstricken
< = 1 Masche abheben, nächste Masche rechts stricken, abgehobene Masche über die gestrickte Masche drüberziehen

Ungerade Runden stricken wie die Maschen erscheinen, Umschläge links.
Am Rand stricke ich noch 3 Maschen kraus-rechts, damit das gute Stück nicht rollt.


Das Muster verstricke ich zu einem Tuch/Schal (Sorry, dass ich euch jetzt fremdgehe  ) und zwar mit Häkelbaumwolle (mercesiert und gasiert) mit 2er Nadeln! Im real,- Markt gibt es die Wolle in Rund 10 verschiedenen Farben für 2,49€ / 100g mit einer Lauflänge von 530m . Ich habe mich für ein Jeansblau entschieden, aber das nächste Projekt wird das schöne Tomatenrot sein  Das heißt, wenn ich mit dem Schal überhaupt so weit komme 

Tschaui!



Endlich, ENDLICH ist das Tuch fertig! (Und diesmal ist das Tuch für mich :lol: ) Bzw. es ist schon seit einer Woche fertig, nur war das Gästebett noch belegt, auf dem ich immer meine Stolas spanne. Aber jetzt ist der Gast über Weihnachten weg und ich habe es sofort ausgenutzt :D

Hier seht ihr meine Bilder:
Stola
Stola - Nahaufnahme
Stola - Gespannt


Das möchte ich auch heute gleich anziehen, wenn wir zu meinen Eltern fahren.

Ich wünsche euch allen ein besinnliches Fest und einen wunderschönen Abend!

Das ist ja große Klasse! Mensch, Femaledragon, das war eine Arbeit! Hätte ich mich vllt,. nicht eangetraut, ein so großes Teil. Gratuliere.
:applaus: :applaus:
Schöne Weihnachtstage! jetzt kann ja nichts mehr schief gehen. Und fahrt vorsichtig.


Sehr schöne Sachen, die du werkelst, femaledragon! :blumen:

Mich interessiert, wie viele Maschen du für das Tuch angeschlagen hast? Über 200? Strickst du mit Rundstricknadel oder mit monströsen geraden Nadeln (falls es die überhaupt gibt :D )?
Und da ich gerade nach den Nadeln frage... Strickst du mit Metall, Bambus, anderes Gehölz, Kunststoff o.ä.? Fragen über Fragen... :D :blumen:


Hallo Wecker!


Also ich habe 252 Maschen für das blaue Tuch angeschlagen: 5 Maschen kraus, 22 Mustersätze (jeweils 11 Maschen), 5 Maschen kraus.

Nö, ich stricke nur mit Rundstricknadeln, das finde ich viel bequemer, als mit geraden Jackennadeln. Die gibt es auch glaube ich nur in 39 cm Länge und das hatte nie im Leben gereicht, da das Tuch 75 x 175 cm groß ist.

Also ich stricke entweder mit Metall oder mit den Schraub-Holznadeln von Knitpro, die finde ich total praktisch! Metall benutze ich bei kleinen Nadelnstärken und ab 3 mm verwende ich meistens die Holznadeln.


Ich bin übrigens schon wieder mit einem Tuch fertig geworden, ich muss es aber erst spannen und dann auf ein gutes Licht für die Fotos warten ^_^ Ich denke, in spätestens zwei Tagen werdet ihr wieder von mir hören!

Gute Nacht euch allen :blumen:


WOW!!! Female Dragon, Deine Sachen sind echt der Hammer!
Besonders gut gefällt mir die Stola mit dem Ajourmuster. Eine ähnliche Anleitung habe ich gerade im "Lang-Home-Journal" gefunden, welches ich mir gerade gekauft habe. Dort ist es allerdings mit hauchfeiner Mohairwolle gestrickt ( Lana Grossa Silkhair) Super-edel, das Teil und ich hatte auch schon die passende Wolle in der Hand, aber ich muß erst mal meine gefühlten zwanzig anderen Projekte beenden!
Weiter so! :)


So, jetzt haste mich so weit, mir sind beim Anblick deiner blauen Stola sämtliche Gesichtszüge entgleist. Sowas Gleichmäßiges! Und dann so viele Maschen und so viele Reihen und... da würd ich hundert Jahre dran sitzen.

Ich liebäugele gerade mit einer flauschigen Wolle von Schöller-Stahl (Bigball Soft), um davon einen "convertible" wie in dem weiter oben erwähnten Knitty-Dingsda zu stricken (allerdings nur ganz einfach- ein paar Reihen kraus und dann "falsches Patent", an den Seiten einige Maschen kraus, und dann so ca. alle 10 Reihen rechts und links Knopflöcher oder komplett nur Krausrippen oder so ähnlich- mal sehen), aber ich habe stricktes Wollkauf-Verbot, so lange noch diverse Projekte unfertig herumfliegen.


Zitat (Valentine @ 30.12.2010 00:06:18)
...aber ich habe stricktes Wollkauf-Verbot, so lange noch diverse Projekte unfertig herumfliegen.

Das habe ich auch, aber irgendwie ahne ich jetzt schon, daß ich das niemals durchhalten werde.... :heul:

Vor allem "stricktes (sic!) Verbot"... kann ich an gar nichts anderes mehr denken??


Valentine, mein TAg ist schon gelungen, danke! :blumen:
Ich ergötze mich gerne an solchen Wortspielereien.
Auch hatte ich mich schon gefragt, bei Deinen vielen Plänen und Vorräten, ob Du evtl. Dispens vom Hemdenbügeln bekommen hättest; rofl denn das war ja irgendwann mal ein Therma, in Zusammenhang mit Frau Schulz, meine ich mich zu erinnern. :augenzwinkern:


1. :applaus: ist das schön!
2. Danke für das Muster, steht schon im Strickbuch.
3. Noch mehr Danke für die Anregung was ich mir den "Restbeständen" von ca. 1kg Baumwollgarn anfangen kann.
4. Ich werd es aber in eine Tasche einfließen lassen, da ich keine Stolla´s trage.

Zum Wollkaufverbot: Meine Wolle findet schon lange auf Schmuggelpfaden ins Haus.Wenn Göga daheim ist, wird im Schuppen oder Keller (der hat ne extra Tür) zwischengelagert bis die Luft rein ist :pfeifen: hab auch schon Wolle zum Reserverad gequetscht, bis ich sie in Ruhe ausladen konnte :ph34r:


Zitat (Pumukel77 @ 30.12.2010 22:20:50)


Zum Wollkaufverbot: Meine Wolle findet schon lange auf Schmuggelpfaden ins Haus.Wenn Göga daheim ist, wird im Schuppen oder Keller (der hat ne extra Tür) zwischengelagert bis die Luft rein ist :pfeifen: hab auch schon Wolle zum Reserverad gequetscht, bis ich sie in Ruhe ausladen konnte :ph34r:

Meinem Mann würde die eine Wollsorte mehr oder weniger gar nicht auffallen (ist bei Schuhen genauso!) :pfeifen:

Nein, da müßte ich mich eher selbst besch***en! :D

Oh meinem auch nicht, wenn sie erst mal im Haus sind, aber wenn er die Tüten sieht bekommt er immer eine leichte Krise :wallbash:


Pumukel: Umverpacken! Heben dafür mal Schuhkartons (Besser: für Stiefel) auf.... Ich weiß, da passt nicht viel auf einmal rein. :hihi:
Und das mit dem REserverad ist EINSAME SPITZE!! :jupi:
Hast die "Extratür" deswegenn einbauen lassen? :pfeifen:


Hm. Hatten wir solche Bekenntnisse und Tipps nicht schon mal? Oder sind Euch die "GRünde für Wolleinkauf" ausgegangen weil zu oft benutzt; also Inflation? rofl (Vorsicht: Witz) :pfeifen: :hihi: :hihi:


Hallo Leute!


Das Tuch ist endlich fertig gespannt und getrocknet.

Hier könnt ihr ihn ansehen:

Rot
Rot - Nahaufnahme I
Rot - Nahaufnahme II


Das Tuch ist ein richtiger Wollfresser, vor allem die Streifen, denn da wird aus jeder Masche zwei Maschen herausgestrickt. Aber sonst ist es relativ flott von den Nadeln gegangen ^_^ Nur leider sind die Zacken am Rand nicht gut rausgekommen. Da war wahrscheinlich die Häkelbaumwolle nicht für geeignet.

Das Muster nennt sich "Dottie", man kann es hier finden: Link und hier gibt es bessere Musterdiagramme: Link


Bei mir ist schon die nächste Stola in Arbeit :D Diesmal ist das Muster richtig aufwändig, mann muss jede Reihe mit voller Aufmerksamkeit stricken, denn Fehler machen sich leider erst im letzten Moment bemerkbar.

Allerdings werde ich dieses Projekt bald bei Seite legen müssen, denn meine Mutter hat mich gefragt, ob ich für ihre beste Freudin auch ein Revontuli zum Geburtstag stricken kann. Mit rosa Wolle und rosa Pailletten, richtig kitschig :rolleyes: Die Wolle ist schon gekauft, jetzt muss ich nur warten, bis die Pailletten geliefert werden. Irgendwie freue ich mich schon drauf *g*
Vielleicht könnt ihr mir in der Hinsicht ein wenig weiterhelfen. Habt ihr eine Idee, wie ich die Pailletten einstricken kann? Ich kenne nur zwei Möglichkeiten: Entweder so, dass der Faden sichtbar ist (der die Paillette eben festhält) oder indem man mit einer Perle die Paillette "einklemmt", dass allerdings einen enormen Mehraufwand bedeutet. Kennt ihr vielleicht noch eine andere Möglichkeit?


Auch sehr schön geworden, das wäre sogar wieder was für mich, aber ich bin grad dabei die Tasche aus dem anderen Muster zu stricken :rolleyes:

Die Gründe für den Wollkauf kenn ich alle, nur mein Göga akzeptiert nicht einen einzigen :wallbash:
Also bleiben doch nur die Tricks. Die Tür war übrigens schon da, und die Nummer mit dem Reserverad hab ich von meinem lieben Opa gelernt, der hat da immer sein mit Schnitzarbeiten verdientes Geld vor seiner raffgierigen Frau versteckt, wir durften uns dann da immer was holen.


Sch... Ich hatte eine Antwort fast fertig und nun ist das einfach weg. :wallbash: :wallbash:
Und ich habe kaum noch Zeit..
Also: TOLL, das rote Tuch! :blumen: :blumen: Und gleich das nächste angefangen. Respekt.
Zu den Pailletten: Ich wüsste keine andere Methode, aber vllt. Valentine? - Die hat zwar sehr viel vor usw., aber schaut wohl doch mal nach.
Viel Erfolg!

:mussweg: :mussweg: :martinis:


Valentine würde die Pailletten weglassen und durch Rocailles ersetzen... und die kann man ganz einfach einstricken. Einfach wenn im Strickmuster ein Umschlag vorgeschrieben ist, den Faden mit einer Häkelnadel durch die Perle ziehen und die Schlinge über die Stricknadel stülpen- eben ein Umschlag, der durch eine Perle gezogen wird.

Pailletten hab ich noch nie eingestrickt und ich hab keine Ahnung, wie man die verarbeitet.


DAs mit dem Einstricken von Rocailles hatte ich ja dank Deines Hinweises gelernt, Valentine, -_- und ein Großteil meines verschwundenen Beitrages handelte auch davon, weil ich das zum Überlegen anbieten wollte. Und als das weg war, dachte ich halt, es müsse wohl so sein....
Das in Eile Nachgearbeitete enthielt es dann nicht mehr. Jetzt habe ich gerade mal sozusagen das "Auge des Orkans" erwischt, ab 23.58 Uhr wirds wieder höher hergehen. Wollte doch mal schnell nachsehen, ob Du da bist.
Ich hatte noch eingefügt, dass man, wenn man kein Ajourmuster benutze, dann halt entweder vor oder hinter der Perle/Rocaille eine Masche abnehmen müsse. Und dass man am besten eine gaaaaanz feine Häkelnadel nehmen zum Aufspießen. Größe der R>ocailles je nach wollstärke ab 3 mm. Stimmts so? :)

Guten Rutsch - und bleibe wie Du bist... :blumen:

Bearbeitet von dahlie am 31.12.2010 23:04:26


Ein gutes neues Jahr! Ich wünsche euch viele neue Strickprojekte :D


Mir ist vor zwei Tagen eine kleine Idee bezüglich dem Revontuli gekommen. Wer vielleicht schon die Anleitung gelesen hat, hat eventuell bemerkt, dass das Muster leicht erweiterbar ist. Noch am gleichem Tag, habe ich ein kleines Computerprogramm geschrieben, das die Arbeit übernimmt:

Revontuli Constructor

Das Programm ist sehr einfach zu bedienen, um nicht idiotensicher zu sagen. Man gibt einfach eine Zahl zwischen 1 und 553 in das Eingabefeld ein (alles über 553 ist einfach zu viel zu stricken und das Programm braucht dann sehr lange um das Muster zu berrechnen) und drückt "Start". Dan seht ihr in der weißen Ebene das Muster. Rechts davon ist die Symboltabelle, die aber größer oder kleiner geschoben werden kann.

Dann unter Datei -> Speichern als... kann man das Muster speichern. Dabei speichert das Programm die Datei als rtf (Also Windows Wordpad) einfach deswegen, weil der normale TextEditor die Zeilenumbürche nicht erkennt. Das sollte aber beim Öffnen kein Problem sein, man kann es auch mit Word, OpenOffice, NotePad++ und weiß was ich alles öffnen.
Und bitte nicht verzweifeln, wenn die Datei beim Öffnen komisch aussieht! Das liegt dann wahrscheinlich daran, dass die Seite zu klein ist. Also, wenn ihr die Seite größer einstellt, müsste es wieder besser aussehen :D

Was noch wichtig ist: Eine Java-Installation muss vorhanden sein. Wenn nicht, dann einfach hier kostenlos herunterladen: Link
Sollte aber eigentlich auf jedem Windows-PC vorhanden sein ;-)


Mist, mir ist leider ein kleiner Fehler im Programm unterlaufen. Im Muster habe ich vergessen, die Reihen einzufügen, die zum Beispiel im Original-Pdf in Reihe 38 oder 44 zu finden sind.

Hier ist nun das richtige Programm:

Revontuli Constructor


Übrigens, ich habe das rosa Ding mit den Pailletten angefangen (Ich habe das Muster aus dem Programm verwendet, deswegen ist mir auch der Fehler aufgefallen :P ). Das ist eine ganz schöne Fummelei, aber es wird sich lohnen!

Mal schauen, ob ich das Tuch noch fertigkriege, bevor wieder unser Gast zurückkehrt und das Gästebett belegt *g*


Wenn auch bissl spät... Danke für die Infos bzgl. der Stricknadeln, femaledragon :blumen: Wie lange benötigst du ungefähr für eine Stola bzw. Tuch?

Der Constructor ist übrigens klasse!



Tante Edit hat wirre Buchstaben entfernt, die durch Hundepfoten auf der Tasta entstanden sind... :pfeifen: :D

Bearbeitet von Wecker am 03.01.2011 18:37:15


Zitat (Wecker @ 03.01.2011 18:33:10)
Wenn auch bissl spät... Danke für die Infos bzgl. der Stricknadeln, femaledragon  :blumen:  Wie lange benötigst du ungefähr für eine Stola bzw. Tuch?

Der Constructor ist übrigens klasse!

Tante Edit hat wirre Buchstaben entfernt, die durch Hundepfoten auf der Tasta entstanden sind...  :pfeifen:  :D

Ich brauche unterschiedlich lange. Für das blaue Tuch habe ich 9 Monate gebraucht, das rote Tuch hat zwei Wochen gedauert, den Revontuli für meine Oma habe ich sogar innerhalb 4 Tage geschafft. Das kommt einfach auf die Stola drauf an (ob zum Beispiel das Muster mit der Zeit langweilig wird, was beim blauem Tuch der Fall war :D ) Auch vor allem, ob man noch Perlen oder ähnliches mit reinstricken möchte.

Ich danke dir, dass du in mein Progrämmchen reingeschnuppert hast :P

Und grüß mir deinen supersüßen Hundi von mir :winkewinke:

Bearbeitet von femaledragon3490 am 03.01.2011 22:17:43

Hallo Leute!


Da in den anderen Strick-Threads im Moment viel über Perlenstricken berichtet wurde, habe ich mal im Internet recherchiert und bin über diese besondere Technik gestolpert:

Link

Das scheint mir im ersten Moment etwas komplizierter zu sein als die Perle auf eine feine Häkelnadel zu tun und dann denn Arbeitfaden zur die Perle zu ziehen, aber dafür gehen keine Perlen verloren :blumen:

Apropo, ich habe eine kurze Frage an die Perlen-mit-Häkelnadel-Stricker: Mit welcher Häkelnadelstärke fädelt ihr die Perlen auf und welche Perlen verwedendet ihr? Ich habe gehört, dass es spezielle "Strickperlen" gibt.
Habt ihr da vielleicht ein paar interessante Links zu diesem Thema?


Das rosa Revontuli-Tuch ist fast fertig ^_^ Es fehlt noch eine Perlenreihe, dann kann ich es spannen. Ich denke, nächste Woche werde ich das Tuch fertigstellen können. Das trifft sich auch ganz gut, da wieder das Gästebett frei ist :D


Also... ich finde die Methode mit der Häkelnadel "sicher" genug, mir ist dabei keine Masche und keine Perle abgehauen. Hab so eine ganz dünne Spitzengarn-Häkelnadel Nr. 0,6 gekauft, die brauchte ich eh für die Occhi-Arbeiten.

Perlen: da kannst du zwar prinzipiell jede Perle nehmen, aber die "billigen" Roccailles sind relativ unregelmäßig und haben auch teilweise zu enge Löcher. Du kannst alternativ japanische Miyuki-Perlen verwenden, die sind zwar teurer, aber dafür ganz gleichmäßig und sie haben auch alle gleichgroße Löcher. Dazu hab ich mal in einem anderen Forum den Tipp bekommen, mich bei Bricolart umzusehen. Die haben eine sehr große Auswahl. Bei Perlenpaula gibt's auch einiges, man muss halt mal vergleichen, welche Mengen man braucht und wie das mit Versandkosten und so ist.

Ach ja, noch'n Tipp wegen der Rocaille-Größen, Miyukis sind nicht nach Millimetern nummeriert... aber es gibt eine Größentabelle.


Habe auch eine 0,6 mm Häkelnadel und seit ein paar Tagen ein Döschen gemischte Rocailles (weiß, durchsichtig und so ähnlich wie blaugrau/eisblau) mit 28 g Inhalt von Gütermann. Die lassen sich gut mit der Häkelnadel verarbeiten. Weiteres zum Thema Perlen kann ich (noch) nicht sagen.

Bin gespannt auf das rosa Tuch :blumen:


Oh Mann, ich Dussel. Jetzt habe ich mir eine 0,6 mm Häkelnadel gekauft, die natürlich zu groß für die Miyuki-Perlen ist. Also, Perlengröße 11/0 ist definitiv zu klein :rolleyes: Das heißt, ich muss doch erstmal die Technik benutzen, die ich im Beitrag davor erwähnt habe. Die habe ich schon ausprobiert, funktioniert prächtig ^_^

Welche Perlengrößen verwendet ihr denn? Fürs nächste Mal dann :lol:

Das rosa Ding wird doch nicht diese Woche fertig. Irgenwie habe ich mich noch mit den zu strickenden Reihen verschätzt...


Bisher hab ich nur mit dem dicken, sechsfädigen Sockengarn Perlen eingestrickt, da wären die 11/0 Perlen definitiv zu klein. In meinem Strickanleitungsbüchlein stand für dieses Garn 6/0 Perlen (4 mm), für vierfädiges Sockengarn 8/0 Perlen (3 mm). Kleinere sähen bei dem dicken Garn auch etwas komisch aus.


Perlengröße 9/0 (2,5 mm). Ganz schön klein, lassen sich aber mit der 0,6er Häkelnadel und recht dünnem Garn verarbeiten. Bei Gelegenheit werde ich mal größere Perlen kaufen. Kann ja nicht schaden... :D


Ich komme mit der feinen Häkelnadel Methode prima zurecht; wenn man erst man den Dreh raus hat, wie man den Faden am Besten spannt/hält, bleibt kein halber Faden hängen. Und: wenn man das Einziehen anstelle eines Umschlags macht, muss man ja nicht knapp am Strickzeug arbeiten, denn die Perle lässt sich ja wunderbar über den Faden verschieben.
Ich habe beim Flauschgarn Elfin Rocailles mit 3,5 mm verwendet (Stricknadeln 3,5), und dasselbe bei 4-fädigem Sockengarn (Stricknadeln 3,0). Die Perlen habe ich in Perlenläden gekauft; leider war in den beiden wo ich bisher war, nur wenig Auswahl in 3 - 4 mm vorhanden, da diese Geschäfte auf andere Verwendung eingestellt sind: Ketten usw. Bezahlt habe ich für 17 gr 3,5 mm "Crystal mit Silbereinzug" (sieht Klasse aus!) 1.80 Euro, und für 10 gr. in Bronze auch.
Lt. Telefonbuch soll es noch einige Perlenläden hier geben, aber momentan bin ich halt nicht all zu mobil und warte auf bessere Zeiten.
Bei "Perlenpaula" sind die Rocailles zwar etwas billiger - ich müsste aber bestimmt eine Waggonladung bestellen und jene knapp 4 Euro Versandkosten wieder raus zu kriegen. Und ich kann sie ja nicht vorher ansehen.



Kostenloser Newsletter