Was hilft vor allem schnell bei wunden Stellen?


Habe seit einiger Zeit aufgekrazte Stiche an den Beinen. Dazu kommen noch Haare unter der 1. Hautschicht (zuviel epiliert) die ich nur durch leichtes anritzen frei bekomme. Leider entzünden sich einige davon nach der Haarentfernung. Habe schon Wundheil-Salben, Penaten-Creme, Baby-Puder und auch -Öl ausprobiert. Hat jemand einen anderen Vorschlag für eine schnelle Genesung? Bin echt verzweifelt, da es nicht schön aussieht....


Hallo,

schon mal beim Arzt gewesen?

Gruß

Highlander


Vielleicht mal Zinksalbe probieren?

Bloß keine Penatencreme, Puder oder gar Öl, das verklebt/verstopft doch eher noch die Poren/Wunden, oder nicht? Und vielleicht mal das epilieren bis zur völligen Abheilung seinlassen und nur vorsichtig rasieren? Wären jedenfalls meine Versuche...


Hast du es schon mal mit Bephanten Salbe versucht?

Die hilft bei mir sehr gut wenn ich etwas aufgeschürft oder aufgekratzt habe.


Wenn du einen Hund hast (natürlich aus sauberen Verhältnissen, wo nicht laufend im Dreck geschnuffelt wird), dann lass den mal deine Wunden lecken. Habe es selber bei mir gemerkt. Bei einer Schürfwunde am Schienbein, die sommers überhaupt nicht heilen wollte, hat eine ältere, aber nette Dackeldame 2, 3 mal nachgeholfen. Und siehe, was vorher ewig nicht heilen wollte, wurde dann wieder. Und bei der Mutsch eines Kumpels, die sich beim Grillen ziemlich heftig verbrannt hatte, wurde das sogar vom Arzt empfohlen (sie hat so einen Mischlingskläffer, zu dessen liebsten Hobbies es gehört, alles und jeden abzuschleckern :wacko: , da kamen Spiel und Ernst zusammen)


Erstmal gilt: gut desinfizieren!- Entweder mit einer Mischung aus Teebaumöl und Wasser, oder aber Betaisadonna.
Danach empfehle ich TRAUMEEL-Salbe, ist ähnlich wie Bepanthen-Salbe, jedoch nicht so fettig.- UNd heilt so gut wie Alles ab!
Falls die offenen Stellen am Bein nicht abheilen, solltest Du aber auch mal beim Doc abklären lassen, ob Du nicht evt. Diabetes hast, oder 'was Anderes nicht stimmt!
Zinksalbe ist nicht verkehrt, eignet sich jedoch an sich eher zum "Abpolstern" der offenen Stellen.

Und: laß das mit dem Epilieren mal sein!- Die Haare wachsen nämlich immer weiter unter der Haut!
Wenn Du starken Haarwuchs hast, wird das immer schlimmer.- Es gibt allerdings auch noch Cremes, die man nach der Epilation oder Rasur verwenden kann, damit die Haare nicht unter der Haut nachwachsen.- Ist jedoch so 'ne Sache an den Beinen!- irgendwann porkelst Du nur noch die Haare mit der Stecknadel frei, und zupfst die einzeln mit der Pinzette!

Liebe Grüße..IsiLangmut


Zitat (IsiLangmut @ 04.01.2011 14:19:27)
Erstmal gilt: gut desinfizieren!- Entweder mit einer Mischung aus Teebaumöl und Wasser, oder aber Betaisadonna.

Ein Teilbad in Teebaumöl und nicht lachen Kartoffelmehl versuchen.

Im Zweifelsfalle nicht lange selber daran herumdoktor´n sondern einen Termin beim Hautarzt ausmachen.


YO

Bearbeitet von yolanda am 04.01.2011 15:14:53

Zitat (IsiLangmut @ 04.01.2011 14:19:27)

Danach empfehle ich TRAUMEEL-Salbe, ist ähnlich wie Bepanthen-Salbe, jedoch nicht so fettig.- UNd heilt so gut wie Alles ab!

Unsere Kinderärztin gibt Traumeel gegen Sportverletzungen, Verspannungen oder ähnliches. Bei Schürfwunden oder so, Bepanthen.
Ich nehme für fast alles Niveacreme oder Honig.

Bearbeitet von Ela1971 am 04.01.2011 15:33:36

Ich quote jetzt mal meinen eigenen Tipp bei wunder Haut :D


Habe seit der Geburt meines ersten Kindes Wezesin Pulver von Weleda im Gebrauch, gab mir damals die Hebamme, kann man auf jede Wunde geben. Trocknet diese und es bildet sich ein schnell heilender Grind.
Habe damit eine wunde Stelle unter dem kleine Zeh zugebracht die ich fast 3Jahre!!! rumgeschleppt hab.


Zitat (IsiLangmut @ 04.01.2011 14:19:27)

Danach empfehle ich TRAUMEEL-Salbe, ist ähnlich wie Bepanthen-Salbe, jedoch nicht so fettig.- UNd heilt so gut wie Alles ab!


Bei Allergie gegen Hamamelis (Zaubernuss)

ist bei TRAUMEEL-Präparaten äußerste Vorsicht geboten.

Ich komme prima mit Panthenol Salbe klar aus der Apotheke, nach dem Rasieren / Epilieren einfach bisschen direkt drauf schmieren, damit hab ich kein Problem mehr mit gereizter Haut


Ich könnte Dir auch Panthnolsalbe empfehlen oder Arnicaöl.
das hilft wirklich gut!

Gute Besserung u. viel Erfolg!


Hallo,

auf offene, blutende oder gar nässende Wunden nie sogenannte Wundsalben, (Bepanthen® und ähnliches ist wie schon immer unwirksam !!) drauf tun (Ausnahme: infizierte eitrige Wunde mit Antibiotikumsalbe z.B. Betaisodona® ) . Nur trockene sterile Pflaster aufkleben oder sterile Kompressen mit elastischen Mullbinden umwickeln und alle 3 Tage wechseln.


Ich frage mich gerade, ob die Gerätschaften sauber und mit frischer Klinge vesehen sind.



Calendula-Salbe oder Rescue-Salbe helfen beide ebenfalls sehr gut.

Grüßle und gute Besserung,

Ilwedritscheline


Zitat (micheal @ 05.01.2011 18:20:36)
Hallo,

auf offene, blutende oder gar nässende Wunden nie sogenannte Wundsalben, (Bepanthen® und ähnliches ist wie schon immer unwirksam !!) drauf tun (Ausnahme: infizierte eitrige Wunde mit Antibiotikumsalbe z.B. Betaisodona® ) . Nur trockene sterile Pflaster aufkleben oder sterile Kompressen mit elastischen Mullbinden umwickeln und alle 3 Tage wechseln.

Dem kann ich nur zustimmen und zur Ergänzung,vor dem Wickeln etwas Rivanol auf eine saubere (versteht sich) Kompresse geben und die offene Wunde damit abtupfen. Und wenn es nicht innerhalb 3 Tagen besser wird ab zum Doktor bitte.

Hallo, Zickenfarm,
deine Babysalbe ist ein reiner Hautisolator/-abdichter, um das Wundwerden durch Urin zu unterbinden (vgl Penaten ®). Für offene Wunden ist so etwas leider Gift.

Heilt eine Wunde trotzdem zu, darf man getrost sagen: "Trotz Leyhs ® ist die Wunde verheit."