Kündigung vergessen? Hier wird die geholfen!


Hey,

ich habs über die Suche noch nicht gefunden (hoffe ich bin nicht nur blind ^_^ )

*Werbelink entfernt*

Super einfach und schnell ist das Schreiben für die Kündigung fertig (vor allem keine große Kontakt suche) und wenn man will für kleines Geld verschickt.
Mit der neuen Iphone app für vergessliche wie mich noch besser :D
Das erinnert mich schön brav an Fristen und so weiter, kanns euch echt nur empfehlen!

Liebe Grüße,

Larissa

Bearbeitet von Bierle am 15.03.2013 12:59:43


Entschudligung, aber das ist ja wohl mal Schwachsinn im Quadrat.

Ich zahl doch kein Geld dafür, dass mir jemand ein Kündigungsschreiben rausschickt, das ich auch noch selbst zusammen kriegen würde.
Außerdem shicken die das Kündigungsschreiben nur per Fax raus, was völlig Banane ist, da ein Faxprotokoll nur das Abschicken der Kündigung, nicht aber den Zugang beweist. Für einen Service, der mir im Zweifel absolut NICHT hilft, soll ich Geld bezahlen? Im Traum nicht.

Und um zum Premiumbereich zu kommen, muss man ein Abo abschließen. Ein Abo, das mir hilft, Abos zu kündigen - wie nett.

Ich seh grade ein besonderes Schmankerl:

Aus dem Abschnitt "Warum Aboalarm.de?"

Zitat
Warum Aboalarm.de?

Für Unternehmen ist der Vertrieb von Verträgen, die sich automatisch verlängern, besonders attraktiv, da sie einen kontinuierlichen Umsatz garantieren. Sie werden daher dem Konsumenten als überlegenes Produkt angepriesen (kostensparend, komfortabel, prämienbehaftet). Zu den bekanntesten solcher Dauerschuldverhältnisse zählen Handyverträge, die Bahncard, Premiere TV, Zeitungs-und Zeitschriften Abos (aber auch ADAC, Fitness-Studio, etc.).

Konsumenten tragen allerdings die versteckten Kosten von solchen Abo-Verträgen. Sie verlieren die Übersicht über die Vielzahl ihrer Dauerschuldverhältnisse und vergessen ihre Kündigungsfristen. Hierdurch zahlen sie für ungewollte Abo-Verträge viel Geld und können nicht das beste Alternativ-Angebot auswählen.

...das Abo von Aboalarm verlängert sich auch selbstständig (siehe AGB), ist ebenfalls mit Kosten verbunden (siehe AGB, insbewondere, wenn Verträge verwaltet werden soll -w as ja der angebliche Nutzen von Aboalarm sein soll) und wir - ebenso wie sie das bei den anderen Aboservices bemeckern - als kostensparend, komfortabel und prämienbehaftet beworben.

Scheinheilige Geldmacherei.

Denn die Kosten für den Prämiendienst seh ich auf der Homepage auf den ersten Blick nicht...

Bearbeitet von Cambria am 18.05.2011 14:49:16

damit kann ich nichts anfangen. wozu brauche ich ein abo, für das ich geld bezahlen muss, wenn ich doch geld sparen will?

wir haben alles, was kündigungsfristen und abos beinhaltet, wie beispielsweise mitgliedschaften in büchereien und sportstudios, auf einem blatt notiert, dazu die kündigungsfristen, adressen oder telefonnummern. mehr als ein wenig sucharbeit in den ordnern hat das nicht gekostet.

und ein oder zwei sätze zum sachverhalt bekomme ich auch allein hin, da ich des schreibens und sprechens mächtig bin.

Bearbeitet von seidenloeckchen am 18.05.2011 15:41:26


Geld bezahlen muss man ja nicht. Man kann sich ja auch nur das Schreiben ausdrucken und selber verschicken.
Dann hat man das Problem mit dem Fax nicht und bezahlt auch nichts :)

Ich denke schon das es für den ein oder anderen interessant ist eine formulierte Kündigung mit Adresse vorliegen zu haben.
Ich hab jedenfalls schon ein paar Verträge damit gekündigt und alles lief wunderbar. Das ganze sogar ohne Abo.

Meine Verträge verwalte ich wie gesagt über das Iphone deshalb kann ich dazu nix sagen.


sehr geehrte damen und herren, hiermit kündige ich fristgerecht zum dumdumdumdum mein abo, meinen vertrag oder für was auch immer sie von mir geld erhalten.

mit freundlichen grüßen,

seidenlöckchen



diese formulierungen sind nicht elegant, genügen jedoch völlig. sogar ohne hilfe des internets. ich verstehe die absicht der website immer noch nicht, denn es handelt sich nicht um hochtrabende lyrik.

Hallo,

Ich finde aboalarm eigentlich auch nicht schlecht. Das Problem ist nur, dass es da echt viele Funktionen gibt, die ich nicht brauche. Und für die eben einfachen Kernfunktionen sucht man sich wund.

Ich bin jetzt bei www.meinefristen.de alles sehr einfach gehalten - und ohne Abo.

Und wegen kündigen via Fax: bei aboalarm ist keine Unterschrift drauf - wird so meist eh nicht anerkannt. Bleibt dir nur ausdrucken und selber versenden.

LG



Kostenloser Newsletter