Kombuchapilz - Kefirpilze - Wasserkefirpilz: Die gesunde Alternative


Kombucha ist ein Teepilz. Er wird in den Supermärkten verdünnt und pasteurisiert. Genau so scheusslich schmeckt er dann.

Mein Kombuchapilz wird so gepflegt:
Schwarzer oder grüner Tee zubereiten. Wenn möglich keinen Beuteltee verwenden, geht aber zur Not auch. Normal ziehen lassen. Tee entfernen. Reichlich zuckern.

Sobald der Tee kalt ist, kann der Kombuchapilz in das Glasgefäss mit Tee gesetzt werden und mit einer Folie abgedeckt und auf den Schrank gestellt (nicht ). Nach 2-4 Wochen bildet sich eine neue Pilzschicht. Diesen Pilz kann man dann verschenken oder weiter zur Zucht verwenden.

Den Pilz mit einer Restflüssigkeit und einem neuen Tee wieder in das Glas hinein tun und mit Folie wieder abdecken.

Der Pilz vergärt den Zucker und macht den Tee leicht säuerlich. Wenn ein neuer Tee gemacht wird, kann der abgegossene Kombuchatee im Kühlschrank aufbewahrt werden und jederzeit getrunken werden.

Mein Kombuchapilz ist schon weit über 15 Jahre alt und ich trinke den erfrischenden Tee morgens.

Bei der Zubereitung unbedingt auf Sauberkeit achten, sobald sich Schimmel bildet muss die ganze Kultur samt Pilz weg geworfen werden.

Nicht unerwähnt sollte werden, dass der Tee Alkohol in bestimmten Mengen enthalten kann.:sternchen:

Über seine gesundheitliche Wirkung sind schon zahlreiche Berichte vorhanden. Jedoch ist diese Wirksamkeit wissenschaftlich noch nicht belegt worden.

Wer so einen Pilz hat, kann ihn in eine Folie einschweissen und mit Briefporto versenden.

Bei Ebay bekommt man ihn, sowie Kefirpilze, Wasserkefirpilz zusammen ab 1 Euro zuzüglich Porto.

Info bei Wikipedia

Viel Spass!



Kostenloser Newsletter