Neujahrsbrezel


Hallo,

meine Mutter hat früher immer zum Jahreswechsel eines Neujahrsbrezel gebacken. Die war immer so schön knusprig und hat suuuper geschmeckt. Weiß vielleicht jemand ein gutes Rezept?

Vielen Dank im voraus.
Frank

Bearbeitet von dudul am 16.11.2005 18:27:38

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Da gibt es so einige Rezepte.
Gib mal bei google Neujahrsbrezel ein.

War diese Antwort hilfreich?

Werde doch jetzt mal den Thread ausgraben.

Hat jemand schon einmal selbst Neujahrsbrezeln gemacht. Wir haben die immer nur fertig gekauft. Würden aber gerne einmal einen Versuch starten.

War diese Antwort hilfreich?

Frag doch mal Internetkaas, sie hat ein gutes Rezept für Neujahrsbrezel ;)

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Rheingaunerin @ 26.12.2006 22:40:52)
Frag doch mal Internetkaas, sie hat ein gutes Rezept für Neujahrsbrezel ;)

Danke, werde ich tun.
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (dudul @ 16.11.2005 18:26:47)
Hallo,

meine Mutter hat früher immer zum Jahreswechsel eines Neujahrsbrezel gebacken. Die war immer so schön knusprig und hat suuuper geschmeckt. Weiß vielleicht jemand ein gutes Rezept?

Vielen Dank im voraus.
Frank

500 Gramm Weizenmehl
1 Pack. Trockenhefe
1 Teel. Zucker
1/4 Ltr. Milch
1 Teel. Salz
Körniges Salz (zum
-- Bestreuen)
250 Gramm Kristallsoda für die Lauge


Das Mehl in eine Schüssel - Hefe, Zucker und etwas lauwarme Milch in einer Mulde zum Vorteig rühren. Abgedeckt ca. 20 min. gehen lassen. Dann restliche Milch, Salz dazu und alles zu einem glatten festen Teig verrühren. Aus dem Teig ca. bleistiftdicke Stränge von ca. 30 cm Länge rollen und zu Brezeln formen. Auf einem Backblech 15 min. gehen lassen (mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen Ort).

Kristallsoda mit 2 Litern Wasser aufkochen. Die Brezeln mit einem Schaumlöffel in die kochende Lauge geben. Sobald sie wieder an die Oberfläche kommen, herausnehmen und auf ein bemehltes Backblech legen. Mit körnigem Salz bestreuen und im vorgeheizten
War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Sparfuchs @ 26.12.2006 22:42:02)
Zitat (Rheingaunerin @ 26.12.2006 22:40:52)
Frag doch mal Internetkaas, sie hat ein gutes Rezept für Neujahrsbrezel  ;)

Danke, werde ich tun.

Da ist aber Käse drin :lol:

Lach :D

Schönes fest noch :blumen:

Gruss vom Ausländer :wub:
War diese Antwort hilfreich?

Nein da ist kein Käse drin, es sein denn du steckst welchen rein :P

*wortspielwurdeschonverstanden* ;)

Bearbeitet von Rheingaunerin am 26.12.2006 22:57:02

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!