Kaiserschnitt


Hallo liebe Muttis

Ich hatte vor genau 4 Wochen mein erstes Kind geboren per Kaiserschnitt und heute probierte ich einige meiner alten Jeans, die leider noch nicht passten. Mein Ausgangsgewicht damals war 57 kg. Zum Schluß hatte ich mit der kleinen 85kg und jetzt bin ich schon wieder bei 71,2kg. Also mein Gewicht fiel ziemlich schnell, was ich schon vorher wusste. Nur hab ich jetzt das Problem, dass mein Po und meine Schenkel ziemlich groß geworden sind und ich nicht mehr in meine alten Hosen passen werde. Fällt mein Gewicht noch etwas und kann ich erwarten, dass auch Po und Schenkel wieder weggehen ohne das ich dafür was tun müsste? Hab meine Rückbildungsgym erst im März... Hilft das überhaupt gegen mein Problem? Oh mann ich bin echt depremiert, weil ich will, dass mir meine geliebten Hosen wieder passen... Kann mir auch jemand vllt Alltagstipps geben z.b. wie treppensteigen oder so? Will jetzt auch nicht unbedingt daheim anfangen rumzuturnen, da ich dazu eh zu faul bin, aber so treppensteigen 10 mal am Tag wäre für mich ok, da wir im dritten Stock wohnen.... ach ich hoff jemand, weiß was perfektes für mich....

:heul: :labern: :heul:


Hallo! Also, ich kann dir nur raten, abzuwarten. Nach der Geburt meines ältesten Sohnes war ich auch wegen meines Gewichtes sehr geknickt. Meine Hebamme sagte damals zu mir: "Der Bauch braucht neun Monate, um zu kommen und braucht neun Monate, um wieder zu gehen." Und ich muss sagen, sie hatte recht. Nicht nur der Bauch, auch der Hüftspeck schmolz dahin. Stillen und in Maßen Bewegung hilft dabei. Lass den Kopf nicht hängen! :rolleyes:


Pack dein Kind in den Wagen und ab nach draußen. Bisschen straffer laufen, also nicht ganz den Schlendergang. An frostfreien Tagen ruhig ne Stunde. Das du dein Baby gut einpackst ist klar :wub:
Da schmelzen die Pfunde auch ohne Sport.

Und eine Erfahrung nach 3 SS: das Gewebe ist einfach weich.
Enge Kleidung hat mir teils erst nach einem Jahr wieder gepasst, obwohl ich da ich kaum zugenommen hab so nach 2-3 Monaten wieder mein altes Gewicht hatte.


Glückwunsch :blumen: Ist das Baby gesund? Junge oder Mädchen, erzähl doch mal mehr oder komm in den Schwangerthread.
Aber ich kann auch nur sagen, Geduld haben, mit der Ernährung aufpassen, falls du stillst, hat das natürlich Vorrang, Bewegung ist gut, bei meiner Tochter ist nach 4 Monaten die Figur auch noch nicht wieder so, wie sie war, auch hauptsächlich Hüften und Beine, aber das wird schon, Viel Glück


Ich hatte eine natürliche Geburt vor etwas über zwölf Jahren. Bis dahin hatte ich 23 kg zugenommen und ich fand´s klasse. Bei mir dauerte es ca. sechs Monate bis ich wieder in eine Jeans passte, nach etwa einem Jahr hatte ich mein altes Gewicht wieder. Dies ganz ohne darüber nachzudenken, der alltägliche Stress im Haushalt, meinem Sohn und meinem Mann gerecht zu werden weil ich außerdem pendeln musste (mein Vater hatte nicht mehr lange zu leben und er sollte seinen Enkel so oft sehen wie nur möglich), Garten ...
Von meinen Freundinnen/ Bekannten/ Kolleginnen ist bisher jeder der mal zierlich war, wieder schlank geworden und manche haben auch schon zwei Schwangerschaften "durchlaufen".

Bei mir handelte es sich vorrangig um ne Menge Wassereinlagerungen in sämtl. Körperteilen, die als erstes verschwanden. Den Rückbildungskurs habe ich nur belegt, um Kontakt zu anderen Müttern zu bekommen, den Vorbereitungskurs hatten wir uns geschenkt...

Bewegung in Form von laufen (draußen), schwimmen (beides gut mit Kind möglich) ist immer gesund. ;)

Bearbeitet von Rayka am 20.12.2011 19:40:45


Zitat (NaOmi @ 20.12.2011 19:13:46)
Glückwunsch :blumen: Ist das Baby gesund? Junge oder Mädchen, erzähl doch mal mehr oder komm in den Schwangerthread.
Aber ich kann auch nur sagen, Geduld haben, mit der Ernährung aufpassen, falls du stillst, hat das natürlich Vorrang, Bewegung ist gut, bei meiner Tochter ist nach 4 Monaten die Figur auch noch nicht wieder so, wie sie war, auch hauptsächlich Hüften und Beine, aber das wird schon, Viel Glück

Schwangerthread??? wo? führt mich einer hin????

Ich hab a Mädel und mir wäre schon ein bisschen geholfen, wenn ich andre Mütter hätte zum austauschen....lol

Meine Hebamme meinte ich sollte doch zum Babykaffeklatsch inKH kommen...soll lustig sein, aber für mich wären neue kontakte auch gut...

stillen versuche ich, aber ich pumpe und gebe es über Flasche... aber es kommt einfach nicht soviel raus und deshalb füttere ich auch noch zu.. <_<

hallo sunnn, bin auch eine kaiserschnittmama. Mausi war eine bel daher war der ks nötig. und ehrlich gesagt fand ich das klasse. ^_^

ich hab meine ss bei 75 kg gestartet und habe 25 kg zugenommen. zwar ist die entbindung schon fast 2 jahre her, aber ich hab noch jedes einzelne pfund drauf. ich habe weder weiter zu- noch abgenommen. egal in welche richtung meine ernährung sich bewegte. der zeiger der waage blieb stur :D .
dabei mangelte es mir nicht an bewegung.
stillen ist das beste was du deinem kind geben kannst, aber es hilft auch nicht zwingend beim abnehmen, ich habe 6 monate voll gestillt und bis 15 monate mit beikost.

du siehst, es gibt auch mamas die nicht nach kurzer zeit ihr ausgangsgewicht und ihre proportionen zurück haben.
leider gibt es kein patentrezept, aber ich wünsche dir das du dein ziel erreichst.

grüße


Zitat (Küstenfee @ 20.12.2011 21:13:28)
hallo sunnn, bin auch eine kaiserschnittmama. Mausi war eine bel daher war der ks nötig. und ehrlich gesagt fand ich das klasse. ^_^

ich hab meine ss bei 75 kg gestartet und habe 25 kg zugenommen. zwar ist die entbindung schon fast 2 jahre her, aber ich hab noch jedes einzelne pfund drauf. ich habe weder weiter zu- noch abgenommen. egal in welche richtung meine ernährung sich bewegte. der zeiger der waage blieb stur :D .
dabei mangelte es mir nicht an bewegung.
stillen ist das beste was du deinem kind geben kannst, aber es hilft auch nicht zwingend beim abnehmen, ich habe 6 monate voll gestillt und bis 15 monate mit beikost.

du siehst, es gibt auch mamas die nicht nach kurzer zeit ihr ausgangsgewicht und ihre proportionen zurück haben.
leider gibt es kein patentrezept, aber ich wünsche dir das du dein ziel erreichst.

grüße

Danke Danke bei mir wars auch ne BEL mitm Arsch zuerst...lol

Klick hier geht es zum Schwangeren-Fred...da man länger Mama als Schwanger ist findest du hier viele Themen rund um die kleinen Knöpfe.

Und so ganz nebenher:

Glückwunsch zu deiner kleinen Tochter
:wub:


Bearbeitet von Pumukel77 am 20.12.2011 21:47:51

dein kind ist gerade einmal einen monat alt. weswegen setzt du dich einem solchen zeitdruck aus?


Hallo, ich bins nochmal. Ich verstehe nicht ganz, warum du dich selbst so unter Druck setzt. Mir ist keine Frau bekannt, die vier Wochen nach der Entbindung wieder eine Model-Figur hatte (es sei denn, sie hatte einen Privattrainer wie die Stars). :rolleyes: Genieße diese erste Zeit mit deinem Baby, sie kommt nie wieder. Es wäre zu schade, wenn du durch diese "Selbstzerfleischung " die wunderbare erste Zeit mit deinem Kind nicht in guter Erinnerung behältst. Mich würde interessieren, was dein Partner (sofern vorhanden) zu diesem Thema sagt.


Mein Tip: Fang' gleich mit dem Sport an und warte nicht erst ein halbes Jahr. Ich weiß, daß die Hebammen immer sagen, man soll sich erst einmal schonen usw. Ich halte da gar nichts von!
Während meiner ersten Schwangerschaft habe ich 30 kg zugenommen und habe mich anschließend geschont, mit dem Ergebnis, daß ich unzufrieden war ohne Ende. Nach einem halben Jahr legte ich dann endlich los und es dauerte Ewigkeiten, bis ich meine alte Figur wiederhatte.
Nach der zweiten Schwangerschaft habe ich sofort losgelegt (da war ich allerdings körperlich wesentlich fitter, da ich die gesamte Schwangerschaft über mehrmals wöchentlich Sport gemacht habe.)
Ich bin zwei- bis dreimal die Woche gelaufen und habe täglich Sit-ups gemacht, mit dem Ergebnis, daß die 18 kg zuviel bereits nach drei bis vier Monaten weg waren.
Wichtig ist, daß Du bei den Bewegungen immer schön den Beckenboden anspannst, damit die überdehnte Muskulatur wieder straff wird. (ist auch vorbeugend gegen Inkontinenz.)

Klar ist die erste Zeit mit dem Baby erst einmal besonders schön und aufregend, aber sie bedeutet auch Streß und Umstellung. Sport ist ein wunderbarer und streßabbauender Ausgleich dazu. Denk' immer daran, Dir auch Zeit nur für Dich zu nehmen!

Alles Gute Dir und viel Erfolg!


Zitat (Pumukel77 @ 20.12.2011 21:46:56)
Klick hier geht es zum Schwangeren-Fred...da man länger Mama als Schwanger ist findest du hier viele Themen rund um die kleinen Knöpfe.

Und so ganz nebenher:

Glückwunsch zu deiner kleinen Tochter
:wub:

Danke danke danke... :wub:

Zitat (seidenloeckchen @ 20.12.2011 23:29:09)
dein kind ist gerade einmal einen monat alt. weswegen setzt du dich einem solchen zeitdruck aus?

Ich weiß nicht... Bin das erste mal schwanger gewesen und jetzt denk ich halt so, weil ich keine Ahnung von so etwas habe.... Aber ich lass mir gerne belehren, da ich schon gehört habe:

9 Monate kommts- 9 Monate gehts.... :rolleyes:


Eigentlich irgendwie logisch.......

Man muß immer 2 Seiten sehen:

sich keinem Druck von außen aussetzen ist das eine...
sich mit Vermerk auf sein Kind locker zurück zu lehnen das andere...

Sicher braucht der Körper nach einer SS seine Zeit...Frau Klum gibt hier falsche Impulse :angry: , aber man kann sanft mitwirken.

Lass dir Zeit, genieße die Zeit mit deinem Baby, sie ist unwiederbringlich (mein Erstes ist 16...1,80m und 85 kg :rolleyes: :wub: ) und geh es sanft an.
Aber tue auf jeden Fall was für dich, besonders wenn du dich unwohl fühlst.


mach dich nicht verrückt,
4 Wochen nach der Geburt meines Kindes musste ich noch die Umstandshosen anziehen,
schlanker bin ich erst durch viel Bewegung ,Stillen und auf die Ernährung achten geworden,neige aber auch dazu eher moppeliger zu sein.

eigendlich....meine Umstandshose könnte heute wieder passen obwohl ich nicht schwanger bin rofl



Ich weiß noch 8 Wochen nach dem ersten Kind bin ich los und wollte mir ein schwarzen BH kaufen damit ich für mein GG wieder sexy aussehen....genau das Gegenteil war der Fall....alles braucht seine Zeit ;)


übrigends ...herzlichen Glückwunsch zum Baby :blumen:

Bearbeitet von fenjala am 22.12.2011 14:22:35


Also erstens: Setz Dich nicht unter Druck.
Die Faustregel stimmt schon irgendwie, dass der Körper genauso nach der Schwangerschaft genauso lange Zeit braucht, um wieder zu seiner alten Form zurück zu kehren.
Ich hatte zwei Schwangerschaften kurz hintereinander (meine beiden Kinder haben 15 Monate Altersunterschied) - Jetzt, gut zwei Jahre nach der Geburt meines jüngeren Kindes habe ich 10 kg weniger als vor der ersten Schwangerschaft. Mit ausgewogener Ernährung und ein bisschen Bewegung geht das langsam und kontinuierlich wieder runter. Ich denke, so 0,5kg bis höchstens 1kg pro Woche ist realistisch.

Okay, ich habe beide Kinder auch lange gestillt, da kannst Du dann natürlich auch entsprechend mehr essen. Gut, ich bin halt sowieso eine Verfechterin des Stillens, würde Dir auch raten möglichst dabei zu bleiben (also weiterhin abpumpen und versuchen, Dein Baby trotzdem anzulegen) und Dir vielleicht noch mal Unterstützung bei der Hebamme oder einer Stillberaterin zu holen.

Zitat (sunnn @ 20.12.2011 18:32:36)
Hab meine Rückbildungsgym erst im März... Hilft das überhaupt gegen mein Problem?
Rückbildung gibt es solche und solche...
Wenn Du Lust hast, kannst Du mal hier reinschnuppern Homepage der Hebamme Christine NIersmann. Ich hoffe, das wird mir jetzt nicht als unerwünschte Werbung ausgelegt. Die verkauft eine eigene DVD mit Rückbildung, das kannst Du auch zu Hause machen, bereits vor der offiziellen Rückbildung im März (und dann zusätzlich weiterhin). Ich fand es klasse. Ich vor den Schwangerschaften recht sportlich, aber die Übungen der DVD haben es in sich, wenn man die richtig macht (also dabei den Beckenboden trainiert), dann ist das ziemlich knackiges Bauch-Beine-Po-Training. Und Rückentraining noch dazu. Ich übe nach wie vor immer noch ca. 1x die Woche mit der DVD, hab das echt zu schätzen gelernt.

Ansonsten würde ich auch versuchen, mich im Alltag zu bewegen, das Baby sollte ja auch regelmäßig raus an die frische Luft - gegen lange Spaziergänge spricht doch nichts.
Mit Joggen wäre ich, im Gegensatz zu Heias Rat, vorsichtig. So lange der Beckenboden noch nicht wieder okay ist, ist das soweit ich weiß, nicht so dolle, auch nicht fürs Bindegewebe, welches durch die Hormone in Schwangerschaft und Stillzeit gelockert ist... bin da aber keine Expertin.
Da würde ich Dir auch die oben erwähnte Homepage (Christine Niersmann) empfehlen, die erklärt das ganz gut, warum sie am Anfang eher vom Joggen abrät (Walken, Schwimmen und so sind dagegen okay). Sie hat auch ein Forum, da kannst Du Fragen stellen, die sie persönlich beantwortet.


Kostenloser Newsletter