Lampe aufhängen???


Hallo,

möchte meine erste Lampe (Hängelampe) aufhängen und habe dazu für Fachleute wahrscheinlich echt banale Fragen:

1. Welches Kabel (blau und schwarz) kommt in N bzw. L???

2. Bei der Lampe liegen 2 weiße Röhrchen bei, wofür sind die??? Muss ich die verwenden???

3. Wie und wo kann ich das zu lange Lampenkabel kürzen???

4. Die Lampe verträgt eine Birne von 60 Watt, kann ich da auch eine Energiesparlampe nehmen? Wieviel Watt sind das dann?

Freue mich über professionellen Rat.

Vielen Dank schonmal.

Mfg


Hallo Dekotussi :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Phase:ist meistens schwarz, dort kommt der Strom heraus

Nullleiter: meist blau, da fließt der Strom zurück

Schutzleiter ist grün-gelb

Ganz wichtig: Vorher Sicherung raus! Nachsehen, wie viele Leitungen aus der Lampe und wie viele aus der Wand/Decke kommen. Meistens sind es 3.

Kabel kürzen: Mit einer Zange durchkneifen und dann einfach die gummierte Ummantelung vorsichtig mit einem scharfen Messer einritzen und die Gummierung abziehen. Aber nicht dabei das Kabel verletzen.

Die weißen Röhrchen könnten für die Kabel sein...

Die Glühbirne 60 Watt kann durch eine Energiesparlampe 18 Watt ersetzt werden.. habe ich so gemacht.

Bearbeitet von kati am 01.09.2010 20:03:09


Zitat
Die weißen Röhrchen könnten für die Kabel sein...


Diese "Verhüterlies" schützen die Anschlussdrähte vor der Hitze der Glühlampe.

Bearbeitet von gutdrauf5 am 01.09.2010 20:59:43

Danke erstmal. :)

Aber ich weiß jetzt immer noch nicht, ob schwarz in N oder L muss, das sind die Abkürzungen auf der "Lüsterklemme"?
Mit dem Kabel kürzen habe ich das lange Kabel an der die Lampe hängt gemeint, die Lampe hängt so viel zu tief. Kann man das abschneiden, und wo?
Kann ich auf diese "Schutzröhrchen" auch verzichten, oder ist das zu gefährlich? Meine anderen Lampen haben sowas soweit ich weiß auch nicht.

LG


OK - schon fast alles gesagt Etwas schlechtes Gewissen hab ich ja: eigentlich sollten nur "Fachleute" da dran.
Aber wenn eh schon fast alles verraten ist:
"blau ist lau" (aber kein Verlass drauf!!!) - Null, Buchstabe N
schwarz - Phase, Buchstabe L
grün-gelb - Schutzleiter, Kennung PE
In sehr alten Installationen war der Schutzleiter rot, das war ein Problem für Farbenblinde...
Generell wäre ein Messgerät und ein bissel Erfahrung gut: viele Wohnungsinstallationen sind schon durch Vormieter vermurkst worden, also immer sehr vorsichtig sein, vielleicht auch Gummihandschuhe anziehen.
Ich habe schon mal einen Altbau besichtigt, in dem der Stromzähler abmontiert war. Irgendwann mal einen Schalter gedreht und das Licht ging an - woher der Strom wohl da kam?
Zum Abisolieren würde ich eine Spezialzange nehmen - oder ein nicht so ganz scharfes Messer: macht nicht so schnell Kerben ins Kupfer (oder den Daumen).

Ergänzung - gerade die nächste Frage gelesen:
die Leitung an der Lampe kannst Du mit entsprechender Vorsicht kürzen: wenn das eine Hängelampe ist, wahrscheinlich die 3 Leitungen wie beschrieben (mit braun statt schwarz) mit PVC aussenrum (knicken, sehr vorsichtig knicken und einritzen, bis der äußere Mantel abgeht ohne daß das farbige PVC untendrunter beschädigt wird) und dünnen Drähtchen statt dicker Kupferdrähte. Damit die dünnen Drähtchen ordentlich zusammengehalten werden, werden sie nach ca. 1/2 cm abisolieren in eine Aderendhülse (Metallröhrchen) gesteckt und verpresst. Auch dafür sollte man eine Spezialzange haben :-) Kannst Du nicht einfach eine Schlaufe in das zu lange Kabel machen? Da gibts so Plastik-Klemmen dafür..
Die Hitzeschutz-Röhrchen sollten die Adern dort schützen, wo die Lampe heiss wird - also in der Nähe der Glühbirne. Wenn da nichts heiss wird (Birne weit entfernt oder Energiesparlampe), kannst Du sie eigentlich weglassen. Aber der Hersteller wird sich eigentlich was dabei gedacht haben, wenn er die mitliefert.

Bearbeitet von chris35 am 01.09.2010 21:28:06


Hallo,

jetzt bekomm ich etwas Angst, vor Strom hatte ich bisher immer größten Respekt.....

Aber ich gebe nicht auf, werde mich morgen nochmal mit eueren Antworten auseinandersetzen, heute mag ich nicht mehr.

Vielen Dank und noch einen schönen Abend.
^_^


Hi Dekotussi :trösten:

Wenn Du Dir so unsicher bist, dann lasse bitte einen Fachmann (Elektriker) kommen. Da bist Du auf der ganz sicheren Seite. Es wird nicht die Welt kosten.

:wub:

LG kati


Zitat (Dekotussi @ 01.09.2010 - 21:37:13)
jetzt bekomm ich etwas Angst, vor Strom hatte ich bisher immer größten Respekt.....


Sollte man auch haben, denn Strom kann lebensgefährlich sein!!!

Man sollte schon wissen was man tut.

Zum Kürzen vom Lampenkabel vielleicht einfach mal beim Fachgeschäft oder Elektriker fragen, sollte nicht viel kosten. Die VDE 100 Grundlagen zum Anschließen von Steckdosen, Lampen usw. sollte eigentlich auch ein Azubi z.B. im Heizungsbau oder IT Systemelektroniker haben; vielleicht gibts da jemand in der Nachbarschaft, der mal helfen könnte. Der Elektriker hätte allerdings (wenn er für so kleine Aufträge rausfährt) eine Haftpflichtversicherung und die Lizenz vom Energieversorger...


ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen, ich hatte selbst viele probleme beim aufhängen von lampen und bei dem strom sollte man wirklich aufpassen und eher einen elektriker kommen lassen, wenn man gar nicht zurecht kommt. gibt auch viele lampen, die man sehr leicht anbringen kann und im netz findet man da mit den passenden gutscheinen auch schonmal tolle angebote! da wird dann auch genau erklärt, wie man die kabel anbringen muss!


Zitat (zander75 @ 05.09.2010 - 01:10:48)
ich kann mich meinen vorrednern nur anschließen, ich hatte selbst viele probleme beim aufhängen von lampen und bei dem strom sollte man wirklich aufpassen und eher einen elektriker kommen lassen, wenn man gar nicht zurecht kommt. gibt auch viele lampen, die man sehr leicht anbringen kann und im netz findet man da mit dem passenden ******* Werbung... nicht erwünscht ! auch schonmal tolle angebote! da wird dann auch genau erklärt, wie man die kabel anbringen muss!

ha, da ist es doch passiert, eine ikea-lampe wollte ich anbringen (alleine) und dann ist sie mir dabei runtergefallen und zersprungen. das kommt davon...

Bearbeitet von kati am 13.09.2010 09:23:30